Sigma Sport Mirage Evo Pro Frontleuchte Testbericht

Sigma-sport-mirage-evo-pro-frontleuchte
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 12/2006

Erfahrungsbericht von acegjorgi

Mit dem BC 800 den Berg runter...

Pro:

kompakt

Kontra:

kein

Empfehlung:

Ja

Als ich letztens für meinen SigmaSport BC1200 Batterien gekauft und sie eingesetzt habe, mußte ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass der Tachometer (im folgenden nur noch ?Tacho? genannt) nicht mehr funktioniert: es zeigte sich nur ein Zahlen und Buchstabensalat auf dem Display. Schade, Schade.
Daraufhin wurde mir ein Sigma Sport BC 800 geschenkt.

##########
Preis
##########
Zum Preis kann ich nicht sehr viel sagen, weil mir der Tacho geschenkt wurde. Ich schätze mal, dass es diesen Tacho schon für 20 Eur gibt.


##########
Design
##########
Ich finde den Tacho von Aussen sehr gut gelungen, er ist klein und kompakt. Neben dem schwarzen, abgerundeten Gehäuse gibt es oben eine graue und unten eine blaue Tasten, die über die ganze Seite gezogen ist, deswegen immer gut erreichbar. Der Tacho ist auch sehr leicht, was man von seinem Vorgänger nicht sagen konnte. Also eine gute Entwicklung von Sigma Sport in Bezug auf Gewicht.


##########
Display
##########
Das Display ist sehr groß und gut lesbar, zweireihig. Bis jetzt habe ich den Tacho nur im Sommer eingesetzt, Verfärbungen im Display, wie der Hersteller oft und gerne angibt, sind bis jetzt noch nicht aufgetreten (bei zu langer Sonneneinstrahlung oder ähnlichem.


##########
Funktionen
##########
Beim ?Setup? des Tachos muß man den Radumfang in Millimetern einstellen, dafür hat der Hersteller auch eine Tabelle beigelegt, mit der man seinen eigenen Radumfang leicht feststellen kann. Zusätzlich kann man sich hier noch entscheiden, ob man die Geschwindigkeitsangabe in km/h oder mph haben möchte. Ich habe natürlich km/h eingestellt :)
Über die blaue Taste kann man durch die Funktionen iterieren, angefangen bei der Uhrzeit, Tageskilometer, Durchschnittsgeschwindigkeit, Fahrzeit, Maximalgeschwindigkeit und Gesamtkilometer.
Mit längerem Druck auf der grauen Taste kann man alle Werte bis auf die Gesamtkilometer und die Uhrzeit löschen und sie damit zurücksetzten.
Eine Möglichkeit der Trittfrequenz-Anzeige ist bei diesem Tacho nicht vorgesehen, da muß man schon zu höheren (und damit auch teureren) Modellen greifen.


##########
Montage
##########
Die Montage ist nicht schwierig, im Idealfall benötigt man nicht einmal Werkzeug. alles ist natürlich sehr detailliert in der Bedienungsanleitung beschrieben. Ich habe es so gemacht, dass ich das Kabel bei der Gabel mit einem Kabelbinder fixiert habe und den Rest des Kabels lasse ich frei in der Luft hängen.
Jetzt kommt aber ein Trick: Man kann das zu lange Kabel, was zwischen der Halterung am Lenker und der Gabel hängt, auf einen Schraubenzieher wickeln, so dass sich eine Spirale bildet. Das ganze dann mit einem Fön erwärmen und abkühlen lassen und schon hat man das Kabel in praktischer Spiralenform, was bei weitem Lenkereinschlag noch Spiel hat.


##########
Batterie
##########
Es wird nur eine Knopfzelle des Typs SR44 gebraucht, zum Wechseln der Batterie benötigt man nicht mal mehr Werkzeug, das Batteriefach läßt sich mit einem Geldstück öffnen. Über die Lebensdauer kann ich leider noch nichts sagen, da der Tacho erst einen Monat alt ist, aber ich vermute mal, dass die Batterien 1-2 Jahre halten.


##########
Vergleich zu BC1200
##########
Im Vergleich zu meinem älteren BC 1200 (im folgenden nur noch ?oldie? genannt), ist der ?Neue? deutlich leichter und kompakter. Der Oldie hatte allerdings Licht eingebaut, was ich bei meinem jetzigen Tacho teilweise vermisse, wenn ich abends bzw. nachts fahre.


##########
Fazit
##########
Gut gelungener Tachometer von der Firma Sigma Sport, den ich nur weiter empfehlen kann. Wenn die Tachoanzeige stimmt, dann bin ich bei meiner letzten Fahrradtour einen Berg mit 68 km/h heruntergerauscht. Gefährlich, gefährlicht :)

13 Bewertungen