Sigma Sport Mirage Evo Pro Frontleuchte Testbericht

Sigma-sport-mirage-evo-pro-frontleuchte
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 12/2006

Erfahrungsbericht von WC_Erpel

Superhelle Halogenlampe fürs Rad! Saubillig!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Die Sigma Mirage ist eine sehr effektive und hochwertige Leuchte, laut StVZO jedoch nur für Rennräder bis zu einem Gewicht von 11 kg. Mir hat Sie mittlerweile sehr gute Dienste geleistet und mich auch ins staunen Versetzt. Ich besitze diese Lampe nun etwa 18 Monate, allerdings auf einem Mountainbike.

Für den Normalgebraucher oder besonders für den Nachtschwärmer, der die meiste Zeit nachts fährt ist Sie geradezu ideal geeignet. Da ich die meiste Zeit Abends oder morgens täglich meine 12 Kilometer bei Wind und Wetter von Arbeit nach Hause oder umgeehrt fahre, will ich gar nicht mehr auf diese Leuchte verzichten, obwohl vor einer Woche etwas seltsames passiert ist, wozu ich später zu sprechen komme.

Bei einem Preis von damals etwa 70 DM , die Sie damals kostete war ich etwas skeptisch, da dies nur für das Frontlicht war, doch meine EX-Verlobte meinte auf ein gutes Fahrrad soll auch ein gutes Licht. Doch nicht alles was teuer ist, finde ich ist auch gut. Bei dem Licht ist ein Halogenstrahler dabei, der bei 20 LUX und 5 Watt für eine helle Umgebung sorgen.



Lieferumfang

Im Lieferumfang befinden sich ein Halogenleuchte von 20 LUX mit 5 Watt, das Ladegerät mit einer Ausgangsspannung von 6 Volt und 1,2 Ampere, ein Gestell, worauf die Lampe montiert werden kann, Gummis, womit das Gestell am Lenkrad festgeschnallt werden soll und einem Blei - Akku, welcher knapp 800g wiegt.



Befestigung

Da in diesem Set ein Gestell dabei ist, kann man die Halogenlampe auf dieser befestigen. Das Gestell wird mittels zwei Gummis, die ebenfalls im Lieferumfang dabei sind auf den Lenker gespannt. Diese Installation ist kinderleicht und Idiotensicher ;). Allerdings ist dieses Gestell nicht zwingend, da man die Leuchte mittels einem Kunststoff-Clip auch direkt auf dem Lenkrad montieren kann. Wer die Lampe stets am Rad befestigen möchte, kann selbst den Schalter mittels eines Gummis am Rahmen befestigen. Der Akku wird in die Getränkehalterung gesteckt.



Gewicht

Das Gewicht des ganzen Sets beträgt etwa 850g, wobei alleine der Akku 800 g wiegen.



Zubehör

Zu dem 5 Watt Halogenstrahler, lässt sich auch ein 20 Watt Halogenstrahler hinzufügen.
Der Strahler wird an einem noch freien Anschluss am Schalter befestigt. Die Betriebsdauer des Akkus fällt somit von etwa 3 ½ Stunden auf 3 Stunden. Jedoch ist die Benutzung der Zusatzleuchte leider nicht erlaubt.


Design und Anschluss

Das Design der Lampe, welche man oben sieht ist schön klein und modern. Durch diese sehrkleine Runde Form hat diese Lampe ein gewisses extra. Die Lampe wird über ein Kabel angeschlossen ,welches erst an den Schalter geht. An diesem Schalter befindet sich ein zweiter Anschluss, woran das Ladegerät oder eine Zweite Lampe angeschlossen werden kann. Dann geht wiederum das Kabel spiralförmig zum Akku. Dieser Akku ist in einem Plastikgehäuse untergebracht und wenn man ein wenig an ihm schüttelt, hört man das er ein wenig lose im Gehäuse herumfällt, doch dieses stört nicht.


Fazit

Die Lampe ist einwandfrei, auch wenn Sie nur für Rennräder bis zu einem Gewicht bis 11 kg laut StVZO zugelassen ist. Der Akku ist mit seiner Maße von 150 x 50 x 50 mm sehr sperrig und kann somit leider nur im Getränkehalter transportiert werden, welchen ich erst wieder montieren musste. Mit seinem Gewicht ist er leider auch nicht gerade bei 800g der leichteste. Obwohl ich ein Mountainbike fahre , benutze ich die Sigma Mirage. Ich bin von der Helligkeit dieser Lampe so begeistert, dass ich diese für immer behalten werde. Ich kann diese Lampe nur jedem empfehlen, denn für diese Geld ist diese helle Lampe ein sehr gutes Angebot. Sie ist sehr robust und leicht zu montieren.
Leider ist mir bei dieser Lampe letzte Woche jedoch ein Maleur passiert.
Ich habe das Ladegerät samt Lampe in die Steckdose zum aufladen gesteckt. Nach einer gewissen Zeit, ich glaube nach 10 Minuten bemerkte meine Verlobte, dass auf einmal das Ladegerät anfing zu brennen. Da ich diese Ladegerät aber behalten wollte, suchte ich im Web kurz nach einem neuen Ladegerät von Sigma. Dort wurde ich leider nicht fündig. Auf meinem Weg zum Fahrradhändler, bekam ich sofort gesagt, dass dies kein Problem sei. Ich orderte somit ein neues Ladegerät für damals gerade mal 20 DM, heute vermutlich 10 Euro. Das erscheint mir hierfür ein fairer preis, wenn man bedenkt, dass es ein Originalladegerät ist. Also alles in allem ist diese Lampe einfach eine einwandfreie Lampe, welche wirklich für jeden Nachtschwärmer zu empfehlen ist, auch wenn sie nur für Rennräder bis 11 kg zugelassen ist. Aber noch der Preis von knapp 70 DM also huetzutage etwa 35 Euro macht Sie des weiteren so attraktiv. ;)

Update 10.06.02:
Die Verarbeitung der ganzen Lampe samt Akku ist zwar stabil und sehr robust, aber nun nach etwa 2 Jahren, habe ich leider einen Wackelkontakt im Kabel, der sich im inneren des Akkugehäuses befindet. Diesen kann man wie gesagt leicht öffnen, jedoch konnte ich die defekte Stelle nicht finden. Somit bleibe ich allerdings noch bei meinem Entschluß, dass man sich die Lampe kaufen sollte.
Ich habe Sie mir kurz darauf ein zweites mal gekauft und bis heute keine Probleme!

© 10.06.02 by Erpelchen
updated © 18.10.02

90 Bewertungen, 6 Kommentare

  • hjid55

    16.02.2007, 21:32 Uhr von hjid55
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh & lg Sarah

  • oxalife

    15.02.2007, 22:27 Uhr von oxalife
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :O)

  • campimo

    13.02.2007, 11:24 Uhr von campimo
    Bewertung: sehr hilfreich

    (¯`*•.¸(¯`*•.¸ SH & LG ¸.•*´¯)¸.•*´¯)

  • diana75

    25.01.2007, 04:55 Uhr von diana75
    Bewertung: sehr hilfreich

    ‹^› ‹(•¿•)› ‹^›G*R*U*S*S*‹^› ‹(•¿•)› ‹^›

  • anonym

    15.11.2006, 12:14 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :o)

  • Zuckermaus29

    06.09.2006, 14:03 Uhr von Zuckermaus29
    Bewertung: sehr hilfreich

    :o) liebe Grüße Jeanny