Sony Cyber-shot DSC-W1 Testbericht

Sony-cyber-shot-dsc-w1
ab 16,08
Auf yopi.de gelistet seit 04/2004
5 Sterne
(5)
4 Sterne
(3)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Bildqualität:  sehr gut
  • Ausstattung:  sehr gut
  • Akkulaufzeit:  sehr lang
  • Bedienkomfort:  sehr gut
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von vincent_vega

Solide Kamera, einfache Bedienung, sehr gute Bilder

5
  • Bildqualität:  sehr gut
  • Ausstattung:  gut
  • Akkulaufzeit:  lang
  • Bedienkomfort:  sehr gut
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Einfache Bedienung, gute Verarbeitung, macht schöne Bilder

Kontra:

Die mitgelieferte CD

Empfehlung:

Ja

Sony DSC W1:

Der Kauf meiner Sony DSC W1 liegt jetzt genau ein Jahr zurück und bis heute habe ich es nicht bereut.

Lieferumfang:

Im Lieferumfang enthalten waren die Kamera, 2Akkus NH-AA-DA, Bildbearbeitungs- CD, Bedienungsanleitung, Ladegerät, USB-Anschlusskabel, ein Anschlusskabel für TV, Halteschlaufe und ein Memory Stick mit 32 MB.

Design/ Handhabung:

In elegantem Silber und hoher Verarbeitung gibt die Kamera ein gutes Bild ab. Sie ist dicker (tiefer) als vergleichbare Modelle, liegt deshalb aber besser in der Hand.
Man muss auch bedenken wenn man Fotos oder Videos macht und eine Ultraleichte und kleine Kamera in der Hand hat, dass man da sehr leicht verwackeln kann. Vom Gewicht her liegt sie auch im Durchschnitt.

Inbetriebnahme/ Funktionen:

Die Inbetriebnahme erfolgte auch problemlos. Nachdem ich die Akkus aufgeladen hatte und ich den Memory Stick eingesetzt hatte konnte es auch schon losgehen.
Dank des Drehrades oben auf der Kamera ist die Bedienung auch sehr einfach.
Man kann mit dem Drehrad die grundlegenden Funktionen einstellen, wie z.B.
die automatische Aufnahme von Bildern ( hier kann man einfach loslegen weil schon alles voreingestellt ist), die Aufnahme von Videodateien, die manuelle Aufnahme von Bildern ( hier kann man alles manuell einstellen, Kontrast, Weißabgleich, Hintergrundhelligkeit, Effekte ) und voreingestellte Motive ( das heißt für Berge, Nacht, Kerzenlicht, Wasser).
Wenn man will kann man natürlich jedes kleine Detail auch manuell einstellen, einem professionellen Fotographen wird also auch nicht langweilig. Außerdem besitzt die Kamera die Funktion Fotos direkt von der Kamera ausdrucken zu lassen. Eine sehr nützliche Funktion.

Bildqualität:

Nun kommen wir zur entscheidenden und wichtigsten Frage: Was macht die Kamera eigentlich für Bilder.
Dank der 5 Mio Pixel und des sehr guten Carl Zeiss Objektivs (Brennweite von 7.9-23.7mm)
macht die Kamera sehr klare, scharfe, kontrastreiche Bilder. Die Bilder sind außergewöhnlich gut, das liegt nicht nur an der hohen Pixelzahl, das Objektiv ist dabei viel wichtiger.


Kontra:

· Die mitgelieferte CD ist der Witz. Sie enthält lediglich ein Programm zum Überspielen und Anschauen der Bilder auf dem PC. Bei Windows XP geht das doch sowieso von selbst und macht braucht gar keine Software.
Ich hätte mir eine wirkliche Bearbeitungssoftware gewünscht mit der man die Bilder nachträglich bearbeiten kann. Das fehlt hier ganz.

· Der Memory Stick: Er ist schlichtweg zu klein. Wenn man denkt man könnte mit dem Stick in den Urlaub gehen und reichlich Bilder schießen, der hat sich getäuscht. Man kann bei maximaler Auflösung und Qualität kann man nur 9 Bilder machen !

8 Bewertungen, 3 Kommentare

  • nele83

    14.10.2005, 10:35 Uhr von nele83
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, guter Bericht.

  • Baby1

    12.10.2005, 23:03 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Anita

  • sterndal

    12.10.2005, 22:57 Uhr von sterndal
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, vielen dank.