Sony DCR-PC100E Testbericht

Sony-dcr-pc100e
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Bildqualität:  sehr gut
  • Bedienkomfort:  sehr gut
  • Akkulaufzeit:  lang
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Tragekomfort:  gut
  • Support & Service:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von chabo

Älterer aber immer noch guter Camcorder!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hi Community,

Ich stelle euch heute einen Camcorder vor den ich (oder eher mein vater) schon seit längerem habe, so dass ich jetzt mal einen Bericht darüber schreiben wollte.

Der Sony DCR-PC 101 Camcorder besticht über Leistung und Funktionalität. Weder bei Video- noch bei digitalen Fotoaufnahmen bleiben bei diesem Gerät Wünsche offen.Der schnelle Zoom lässt Sie in kürzester Zeit den gewünschten Bildauschnitt wählen, ein mechanisches Verschlusssystem sorgt für die nötige Schärfe. Ein weiteres Plus auch das Objektiv von Carl Zeiss.

Die Handhabung ist dabei sehr einfach. Wenn Sie mit einer normalen Kamera umgehen können, dann wird Ihnen auch die Sony-Cam keine Probleme bereiten. Einzig Wermutstropfen bei der Fotofunktion ist der mitgelieferte Memory Stick. Auf diesem haben lediglich 4 MB Platz. Wer mehr als fünf oder sechs Bilder auf dem Stick speichern möchte, muss Ihn erweitern.

Unschlagbar sind die Ausstattung und das Zubehör der DCR-PC 101. Neben einem Farbsucher bietet das Gerät einen LCD-Bildschirm mit einer Diagonalen von 6,35 Zentimetern. Neben zahlreichen analogen Anschlüssen bietet die Cam auch drahtlose Signalübertragung per Infrarot. Auch eine Fernbedienung und der Memory Stick Adapter für die serielle Computer-Schnittstelle sind im Lieferumfang enthalten. Mit dem Bildbearbeitungsprogramm PictureGear erhalten Sie zusätzlich ein auf die Ansprüche der Sony Kamera zugeschnittenes Tool.

Kamerafunktion:

Fotoaufnahmen mit dem Sony Camcorder zu machen, ist so leicht wie mit einer handelsüblichen Kleinbildkamera. Ein kurzer Tastendruck reicht, das Bild stellt sich scharf. Ist man mit dem Bildausschnitt zufrieden, drückt man noch einmal, und schon ist das altbekannte Klicken einer Fotokamera zu hören, auf das man auch im digitalen Zeitalter offenbar nicht verzichten möchte. Das Bild ist dann je nach Einstellung auf dem Videoband oder auf dem \"Memory Stick\" zu finden.

Gespeicherte Bilder können mit Videoaufnahmen vermischt werden. Mit Hilfe des \"Blue Box Effekts\" zerlegen Sie Bilder in einzelne Szenen und vermischen Video und Fotographie. Videoaufnahmen können auf dem umgekehrten Weg auch als Standbild auf dem \"Memory Stick\" gespeichert und mit dem PC weiterverarbeitet werden. Somit ist der Sony DCR-PC 101 auch noch ein Schnittgerät, das interessante Bildeffekte erzielen kann. Der \"Memory-Stick\" wird einfach in ein ebenfalls mitgeliefertes Lesegerät gesteckt und mit dem PC verbunden. Das Programm \"PictureGear\" hilft Ihnen bei der Bearbeitung Ihrer Aufnahmen.

Videofunktion:

Unschärfe und Bildrauschen kennt der Sony DCR-PC 101-Camcorders nicht. Aufgrund einer beeindruckenden Qualität und einer kinderleichten Benutzerführung überzeugt das Allroundtalent selbst bei komplizierteren Aufnahmen. Eine Auflösung von 540 horizontalen Linien, das entspricht ungefähr 690.000 Pixeln, sorgt für vervorragende Ergebnisse.

Alle Funktionen lassen sich bequem mit einer Hand steuern. Das mit 650 Gramm sehr leichte Gerät hat ein mechanisches Verschlusssystem, das Unschärfe verhindert. Scharfe Aufnahmen gewährleistet auch das Anti-Verwacklungssystem. Ob man sich auf die Automatik verlässt oder lieber auf seine eigenen Fähigkeiten vertraut, bleibt jedem selbst überlassen.

Bei schwierigen Lichtverhältnissen läuft der Camcorder zur Höchstform auf: Eine \"Backlight-Funktion\" für Gegenlicht- gibt es ebenso wie eine \"Night-Shot-Funktion\" für Nachtaufnahmen. Mithilfe der Fernbedienung sind auch Selbstauslöseraufnahmen kein Problem mehr.

Alle Freunde des 16:9-Formats können mit der Sony-Cam auch im Breitbildmodus arbeiten. Auf einem entsprechenden Gerät erscheinen die Bilder dann im Widescreen-Format. Ein Nachbearbeiten der Videoaufnahmen ist fast überflüssig. Wer sich vor deren Inbetriebnahme ausführlich mit den Funktionen der Kamera beschäftigt hat, kann sofort Funktionen wie Ausblenden, Spezial- und Bildeffekte oder die Titeleinblendung nutzen. Auch die Nachvertonung lässt sich am Gerät realisieren.

Fazit:

Wer sich nicht mit digitalen Videoaufnahmen allein zufrieden geben möchte, sondern auch digitale Fotos will, liegt mit der Sony DCR-PC 101 genau richtig.Der Preis von damals noch knapp 3.999DM ist nicht gerade billig aber wer sich umhört bekommt Sie heute aber bestimmt durchaus billiger.

Auf ein Wiederlesen,
CHABO

5 Bewertungen