Sony ICF-SW7600 Testbericht

Sony-icf-sw7600
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/1997
Summe aller Bewertungen
  • Ausstattung:  sehr gut
  • Klangqualität:  gut
  • Design:  sehr gut
  • Bedienung:  einfach
  • Akkulaufzeit:  sehr lang
  • Verarbeitung:  gut
  • Support & Service:  gut

Erfahrungsbericht von schorschl

Heimische Klänge unter Palmen

Pro:

sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, nicht nur im Urlaub nutzbar

Kontra:

übertriebener Sendersuchlauf

Empfehlung:

Ja

0. Einleitung
1. Allgemeines zum ICF-SW7600G
2. Besondere Funktionen
3. Fazit


0. Einleitung

Es ist wieder Urlaubszeit, falls Ihr es noch nicht bemerkt haben solltet. Je weiter man der Sommerfrische entgegen frönt, des do weniger bekommt man von der Heimat mit. Hier und da erhält man noch die reißerischen Revolverblätter, ohne Namen zu nennen, doch aktuelle Infos bleiben rar, da selbst diese oftmals Tage später das Urlaubsland erreichen. Mein Tipp: Einen Weltempfänger – und nicht irgendeinen, sondern den ICF-SW7600 G von der allseits bekannten Firma Sony.


1. Allgemeines zum ICF-SW7600G

Beim ICF-SW7600G darf man getrost von einem Weltempfänger sprechen, da eigentlich erst mit den zur Verfügung gestellten Funktionen die Ansprüche für einen Weltempfänger auch befriedigt werden, und dies noch zu einem relativ gutem Preis von etwa 150-190 Euro (300,- bis 370,- DM).

Es wird der gesamten Wellenbereich von 150 Khz bis 30.000 Khz abgedeckt, darüber hinaus natürlich auf der Ultrakurzwellenbereich (UKW). Der Frequenzbereich kann direkt in 1 Khz eingegeben werden und dabei ist es möglich je Meterband 10 Sender fest zu speichern. Ein Sendersuchlauf ist ebenfalls vorhanden. Dieser liefert allerdings zu oft den gleichen Sender, insbesondere im FM-Bereich.

Die Teleskop-Antenne mit bis zu 90cm Länge bietet optimalen Empfang, dadurch leider aber je nach Ausrichtung die Standfestigkeit. Diese wiederum kann durch die rückseitige Stütze wieder hergestellt werden. Auch damit ist eine problemlose Bedienung des Gerätes möglich. Appropos Bedienung: die Tasten lassen sich ohne allzu großen Widerstand bedienen und dürfen als präzise bezeichnet werden. Der Weltempfänger bietet auch die Möglichkeit eine externe Aktivantenne oder ein Tonbandgerät anzuschließen.

Hilfreich ist es in der Dämmerung oder bei Nacht die Hintergrundbeleuchtung zum Display zu nutzen, man sollte damit jedoch sparsam umgehen.

Mit dem Weltempfänger selbst findet man in der gekauften Verpackung noch einen ausreichenden Kopfhörer, ein verständliches Handbuch, KW-Frequenzliste mit Sendeplan (dt. und engl. Stationen) und eine schwarze Ledertasche. Der Weltempfänger war zunächst nur in der Farbe schwarz erhältlich, heute wird das Gerät auch in silber angeboten.


2. Besondere Funktionen

Ein lobenswertes Feature ist der Synchrondetektor, damit werden Störungen und Verzerrungen, welche durch den Kurzwellenempfang bei größeren Übertragungswegen entstehen, deutlich gemindert. Hat man die genaue Frequenz des gewünschten Senders eingestellt, so liefert der Synchrondetektor auf beiden Seitenbändern gute Arbeit.


Manche Stationen senden auch in SSB-Modulationart. Dies möchte ich hier nicht näher erläutern, denn zum einen ist dies sehr technisch und nicht einfach zu erklären zum anderen habe ich da nicht so viel Ahnung. Nur soviel sei gesagt: Dies ist eine ökonomische Form der Sprachübertragung, welche allerdings auch vom Empfänger demoduliert (Trennung des Signales von seinem hochfrequenten Trägersignal) werden muß, von Verschlüsselung kann man wohl nicht reden. Und eben dieses kann der ICF-SW7600G auch.


3. Fazit

Der Sony ICF-SW7600G ist nicht nur ein guter Reisebegleiter, sondern kann auch zu Hause gute Dienste leisten. Der Preis ist wohl nicht gering, man darf aber nicht vergessen, dass dies nicht nur ein Radio ist, sondern ein Weltempfänger, welcher seine Qualität im Ausland durchaus beweist. Ich finde es auf jeden Fall als sehr angenehm am Stand von Komandoo (Insel auf den Malediven) zu liegen und von der ‚Deutschen Welle’ das schlechte Wetter in Deutschland zu hören.


Vielen Dank fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren.
Gruß Michael

13 Bewertungen