Sport-Thieme Wasserball Testbericht

Sport-thieme-wasserball
ab 16,05
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

5 Sterne
(2)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von ZFR-Andreas

Wasserball

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

In diesem Bericht möchte ich euch mal das Spiel Wasserball näher bringen.Da ich es selbst seit 3 Jahren in einer wasserballmanschaft tätig bin kann ich euch da einiges erzählen.zunächst würde ich euch gerne mal die Grunmdprinzipien des Spiels verdeutlichen.
In jedem Team spielen(den Torwart mitgezählt)7 Spieler.Da ein Spiel meistens in einem 25m Bad stattfindet beträgt die Länge des Spielfeldes nun mal 25m.Jede Mannschaft muss spezielle Wasserballkappen tragen die mit einem Schutz für die Ohren ausgestattet sind.sie dienen jedoch nicht nur zum Schutz,nein,sie dienen hauptsächlich zum Erkennen wer zu welcher Mannschaft gehört.Gespielt wird mit einem Größe5 für die Herren und Größe4 großen ball für die Damen.Der Ball ist gelb und hat meistens blaue oder weiße Streifen.

Nun möchte ich doch mal näher auf das Spiel eingehen da es sonst wahrscheinlich auch zu langweilig wird.Für das Aanspiel versammeln sich beide Manschaften am Rande ihrer Spielhälfte.Durch einen Pfiff des Schiris beginnt das spiel. Der Schiri steht immer auf der Seite des Kampgerichts(es schreibt die Tore auf ,wer sie geworfen hat und stoppt die Uhr da jeder Angriff nur 34s dauern darf)außerhalb des Spielfeldes.Nach dem Pfiff starten alle Spieler und schwimmen auf die Mitte des Spielfeldes zu.Derjenige Spieler der außen auf der Seite des Schiris schwimmt muss genau wie der Spieler der anderen Mannschaft versuchen den Ball als erster zu bekommen.Wer ihn als erster bekommt hat logischerweise das Anschwimmen gewonnen.Nach dem Anschwimmen beginnt dann das eigentliche Spiel.

Zum eigentlichen Soiel gibt es im grunde nicht so viel zu sagen ,aber ich werde versuchen es euch zu verdeutlichen.Dazu muss ich aber noch ein paar Regeln erklären.
1.Es gibt einen Centerangreifer(er stzt sich vor das gegnerische Tor und ist die letzte Anspielstation fals man anders nicht weiterkommt)und es gibt einen Centerverteidiger(er sitzt bei seinem Tor und bewacht den Centerangreifer der gegnerischen Mannschaft).
2.es gibt eine zwei eine vier eine sieben sowie eine Mittellinie.Man darf nicht hinter die 2mterlinie ,also in den Bereich von2-0m schwimmen ,da sonst der Angriff sofort vom Schiri unterbrochen wird und die gegnerische Mannschaft den ball bekommt.die 4meterlinie ist einfach nur die linie auf der ein 4meter(wie beim Fussball 11meter)ausgeführt wird.Hinter der 7meterlinie darf man nach einem Foul direkt auf das Tor schießen oder den Ball kurz in die Luft werfen um dann direkt weiterzuspielen und vor der Linie darf man nach einem Foul keines der beiden ding ,sondern kann nur einem Mitspieler einen Pass geben
3.Ein 4meter gibt es dann wen ein Spieler im 4meterbereich grob gefoult wird.
4.Ein Foul wird dann gegeben(wenns der Schiri sieht)wenn ein spieler Unterwasser gedrückt wird geschlagen wird oder an der schulter gezogen wird.Es gibt auch oft fouls wen man einfach versucht sich etw. härter den Ball zu holen.Außerdem sieht der Schiri oft nicht wen Unterwasser geschlagen wird.
5.Es gibt auch ein Sstürmerfoul,nämlich wen der spieler versucht durch Unterwasserdrücken oder sonstiges sich vom Gegenspieler zu lösen.
6.Eine Rausstellung rfolgt dann wenn man einen Spieler der frei aufs Tor schwimmt an der Schulter zieht und somit eine eindeutige Torchance verhindert,wenn man grob foult oder wenn man mekert(man wird wegen dem kleinsten bisschen gleich rausgeschmissen).Die Rausstellung beträgt regulär 2 Minuten,wird aber durch ein Tor oder einen Ballbesitz der eigenen Mannschaft automatisch aufgehoben.Mann muss dann warten bis man vom Schiri wieder hereingewunken wird und kann dann wieder ins soielgeschehen eingreifen.bei einer Rausstellung muss man in die Ecke die dem Kampfgericht gegenüberliegt und auf die Seite auf der man gerade spielt.Bei 3 Rausstellungen wird man ganz aus dem Spiel geschmiessen.

Das Spiel beginnt meistens mit einem kleinen Abtasten beider Manschaften.Es gibt zwei Haupttaktiken.Entweder spielt man über die Mitte oder die Flügel und hofft das sich irgendwann ein Mitspieler von seinem Gegenspieler lösen kann oder man spielt einen Konter aus ,wobei alles sehr schnell durch kurze Pässe oder einen gezielten langen Pass geht.Eine weitere spezialität des wasserballs ist das Überzahlspiel.Im Überzahlspiel stellt sich die Mannschaft mit einem spieler mehr vor dem Tor der gegnerischen Mannschaft auf und versucht die Gegner dadurch zu verwirren bis mal kein Gegner mehr vor dem Tor steht und man schießen kann.Die generische Mannschaft versucht in dieser Zeit mit allen Mitteln und mit allen Armen das Tor blockierend einen Schuss zu vermeiden bis entweder die zeit abläuft oder sie den ball bekommt und sie wieder in voller Besetzung spielen können.So geht das Spiel oft.Die spielzeit beträgt 4*7 Minuten,also gibt es 4 Viertel.Nach jedem Viertel gibt es eine kurze Pause und ein neues Anschwimmen.Nach 2 Vierteln werden die Seiten gewechselt.Der Trainer kann während des gesamten Spieles 3 Auszeiten nehmen.Es gibt eine D-Jugend eine C-Jugend und eine B-Jugend.wenn man über 16 ist muss kann man keine B-Jugend mehr spielen sondern muss bei den Herren spielen.Je nachdem in welchen Ligen Manschaften bei seinem Verein bestehen kann man in der Verbandsliga spielen.eine Klasse höher kann man in der Oberliga spielen.Noch eine Klasse höher in der 2.Bundesliga.Und wen man richtig gut ist kann man auch Bundesliga spielen(vorausgesetzt der Verein spielt in dieser Liga).Ich persönlich spiele im moment Verbandsliga und vielleicht nächstes Jahr Oberliga.

Zum Abschluss möchte ich noch sagen das Wasserball zwar ein sehr harter sport ist bei dem nicht vor Körperberürungen Angst haben darf und manchmal auch ein bisschen austeilen muss.Aber mir und auch vielen anderen macht es viel Spaß und ich kann es eigentlich nur weiterempfehlen.Ich hoffe auch das ich durch diesen Bericht manche dazu angeregt habe sich vielleicht mal etwas näher zu informieren oder vielleicht auch gleich damit anzufangen.

Andreas

17 Bewertungen, 3 Kommentare

  • rindswind

    16.03.2002, 12:15 Uhr von rindswind
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich bin ganz deiner Meinung

  • Infinity2000

    10.03.2002, 01:16 Uhr von Infinity2000
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr informativ

  • SDM-Mike

    18.02.2002, 18:37 Uhr von SDM-Mike
    Bewertung: sehr hilfreich

    Hey Bachi, hier macht sich einer zum Superschreiber!!! Gruss Mike :-)