Tchibo TCM 64691 Testbericht

Tchibo-tcm-64691
ab 47,54
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  gut
  • Reinigung:  schwierig

Erfahrungsbericht von Suessig

Einfach leeeeeeeeeeeeeeeecker!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Meine Mutter wollte neulich mal wieder was neues probieren, deshalb entschlossen wir uns einen Brotbackautomaten zu kaufen, da das Brot vom Bäcker ja auch immer teurer wird und wir eine Versuchsoffene Familie sind. Meine Mutter fand dann einen bei Tchibo und nahm ihn sofort mit.

Welche Erfahrungen wir damit gemacht haben? Lest selbst.

Gruß Suessig


~Vorteile~

Man hat natürlich auf der einen Seite den Vorteil, das man nicht mehr sein Brot beim Bäcker kaufen muss, und man hat den Vorteil das man immer ein frisches backen kann. Natürlich spart man sich auch im Winter den eisigen Weg zum Bäcker. Aber es hat auch einen geldlichen Vorteil. Die Brote vom Bäcker werden ja nun immer teurer. Im Gegensatz zum Bäcker sind die Brote aus dem Tchibo Brotbackautomaten gerade zu billig. Man ist auch ein Stück weit unabhängiger, und kann auch schnell falls Besuch kommt noch Gebäck oder Kuchen backen.

~Backen~

Es gibt die Möglichkeit in acht verschiedenen Stufen zu backen, welche das sind, das möchte ich euch nun sagen und sie nebenbei auch noch ein wenig erklären.

- Basis
Hiermit kann man alle „normalen“ Brote wie z.B. Graubrot backen.
- Schnell
Damit das Brot nicht zu dunkel wird, kann man dieses Programm wählen, dann wird es schneller gebacken und wird nicht schnell dunkel.
- Hefekuchen
Wie der Punkt schon sagt ist dieses Programm für den Hefeteig zuständig.
- Weißbrot
Mit dieser Stufe lassen sich problemlos jegliche Arten von Weißbrot backen.
- Gebäck
Wenn man schnell Gebäck backen will sollte man diese Stufe auswählen.
- Vollkornbrot
Dunkele Brote und die mit viel Körnern sollten in diesem Programm gebacken werden.
- Teig
Ob Pizzateig, Blätterteig oder andere Sachen, dieser Punkt ist quasi Sonstige :-)
- Backen
Ja, backen halt.

~Reinigung~

Da das Gerät super beschichtet ist, bleibt kein Teig dran kleben, dennoch sollte man nach jedem Backgang den Innenraum mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel auswaschen, das ist spielend leicht. Auch außen lässt sich der Automat ganz einfach mit einem feuchten Lappen abwaschen.

~Bedienung~

Die Bedienung ist kinderleicht, es liegt auch eine Bedienungsanleitung bei, in der alles super erklärt wird. Man gibt einfach die gewünschten Zutaten in den Automaten, wählt das Programm und schaltet das Gerät an und schon geht es los. Als erstes verrührt der Knethaken am Boden den ganzen Teig. Danach beginnt der eigentliche Backprozess, das bisschen Teig, was am Boden liegt backt schnell zu einem leckeren Brot, das trotz weniger Zutaten erstes lecker schmeckt und auch bei uns für drei Tage reicht, und dazu muss ich sagen das wir fünf Personen in einem Haushalt sind.


~Fertig~

Es kommt je auf das Programm an, so kann die Backdauern von 2-3 ½ Stunden Variieren. Wenn das Brot fertig ist schaltet sich der Automat ganz von selbst ab, damit das Brot nicht verbrennt. Dies ist eine super Möglichkeit, falls man mal einkaufen fahren möchte, dennoch sollte immer jemand zuhause sein, falls es Probleme damit gibt. Nun nimmt man das herrlich riechende Brot aus dem Automaten und lässt es abkühlen. Nach dem abkühlen ist es immer noch sehr schwer es zu schneiden, deshalb sollte man das Brot für Abends schon am morgen backen.

~Fazit~

Einfach super dieser Brotbackautomat, er erleichtert die Familie und das nicht nur Finanziell. Man hat die Möglichkeit immer Brot zu backen, es sei den die Zutaten fehlen. Und für einen Preis von 49,90 Euro ist er auch gar nicht mal so teuer.

Neben dem Brotbackautomaten und der Bedienungsanleitung gibt es natürlich auch noch ein kleines Rezeptheft in dem man Rezepte zu verschiedenen Broten findet. Mein erstes Brot war zwar auch noch etwas komisch, also etwas härter als normal, aber schon beim zweiten habe ich mich sehr verbessert.

Sehr hilfreich, und deshalb eine 1 von mir, den jede Familie die einen hat kann sich glücklich schätzen.

© Suessig

12 Bewertungen