Tefal MAXI FRY Testbericht

Tefal-maxi-fry
ab 51,77
Auf yopi.de gelistet seit 06/2003
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(3)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Reinigung:  einfach
  • Reparaturservice:  gut

Erfahrungsbericht von Funzler

Von leckeren Pommes und heißen Pfoten

2
  • Handhabung & Komfort:  gut
  • Reinigung:  durchschnittlich
  • Reparaturservice:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

einfach zu bedienen, nicht teuer

Kontra:

Scharnier am Deckel bricht sehr leicht, Permanentfilter funktioniert nicht wirklich

Empfehlung:

Ja

Pommes aus dem Backofen schmecken gut, aus der Friteuse schmecken sie besser! Zu diesem Entschluss war ich schon als Knirps gekommen und so musste auch zu Hause eine Friteuse her. So ist es nicht verwunderlich, dass ich mir vor etwa einem Jahr in meiner "ersten richtigen Bude" als eines der ersten Küchengeräte auch so ein Teil zugelegt habe. Aufgrund des günstigen Preises und weil ich von zu Hause eine Tefal-Pizzapfanne mitgenommen hatte mit der ich sehr zufrieden war, entschied ich mich für ein Tefal-Gerät. Die Maxi Fry FF 1000 war seinerzeit bei Ebay für nur 25 Euro zzgl. Versand zu haben und so bestellte ich diese.

Wenige Tage später hielt ich dann den Karton in den Händen. Meine Erfahrungen nach einem Jahr Nutzung möchte ich euch nun nicht vorenthalten.

1. Verpackung und Design
2. technische Daten
3. Benutzerfreundlichkeit
4. Frittier(genuss??)


1. Verpackung und Design

Die Verpackung sieht so aus wie man sie von Supermarktelektrogeräten (obwohl bei Ebay bestellt ;) ) gewohnt ist. Schlichter quadratischer Karton, Bilder des Gerätes drauf und Infos in 18 Sprachen. Das wichtigste aber: Das Gerät liegt sehr gut geschützt im Karton und hat so auch den Postversand gut überstanden.
Das Design an sich ist eher einfach gehalten. Ein Schieberegler an dem man die Temperatur einstellen kann, ein an-aus-Schalter und ein Knopf zum Öffnen des Deckels. Damit sollte auch der technisch unbegabteste Hobby-Chefkoch klarkommen. Trotzdem macht das Gerät einen robusten und keinesfalls billigen Eindruck.


2. Technische Daten (teils abgeschrieben aus der Bedienungsanleitung):

Füllmenge: 2,0l
elektrische Leistungsaufnahme: 1900W
regelbarer Thermostat (ca. 160°C - 190°C)
Coolwall-Gehäuse
Metall-Dauerfilter


3. Bedienung

Deckel auf, Temperatur einstellen, Fett / Öl bis zur (etwas schlecht ablesbaren) Markierung am Behälterrand einfüllen, warten bis die Kontrolllampe aus ist, Pommes rein und (7 min bei 170°C finde ich bei meinen noname-Penny-Tiefkühlpommes am Besten) frittieren. Das schafft sogar ein wenig begnadeter Koch wie ich es bin. Leichter geht's wohl nicht.
Das komplizierteste ist wohl, die heiße Friteuse ins Freie (zum Glück komme ich aus meiner Küche direkt auf den Balkon) zu tragen, wenn man bei der ersten Verwendung feststellt, dass der angepriesene Permanent-Metallfilter nicht das hält was man sich von einem Filter verspricht: nämlich die Luft sauber halten und aus der Wohnung geruchstechnisch keine Frittenbude zu machen. Naja, auf dem Balkon ist ohnehin mehr Platz als auf der Arbeitsplatte und für Raucher ist es sicher ein willkommener Grund auf dem Balkon zu bleiben ;)
Die Reinigung des Gerätes nach dem Frittieren beschränkt sich auch auf ein erträgliches Maß. Deckel und Frittierkorb können einfach in die Spülmaschine (oder von Hand gespült werden), das Gehäuse ist leicht abwischbar. Etwas umständlicher ist es, das Fett / Öl zu tauschen. Während man erkaltetes Fett mit etwas Glück noch als ganzen Block aus dem Gerät bekommt, ist ein Ölwechsel mit aufwendigem abschöpfen und erhöhtem CEWA-Verbrauch verbunden. Aber das Problem besteht wohl bei den Meisten Haushaltsfriteusen.
Ein weiteres Problem gibt es bei "Deckel auf". Das Scharnier, das den Deckel eigentlich halten soll ist etwas zu schwach für den durch die Öffnerfeder beschleunigten, aufklappenden Deckel. So hat es bei meinem ersten Gerät keine zwei Wochen gedauert bis das Scharnier brach. Die Rückgabe beim Ebay-Händler verlief allerdings erstaunlich problemlos (und sogar versandkostenfrei). Mittlerweile halte ich den Deckel beim öffnen einfach fest und - oh Wunder - das Scharnier hält. Da dies aber die Bedienfreundlichkeit erheblich hindert und unter Umständen nicht ganz ungefährlich sein kann (man bekommt ziemlich heiße Pfoten dabei), ein ganz klarer Verarbeitungsmangel, der in dieser Kategorie nur ein mittelmäßig zulässt.


4. Frittiergenuss

Wie bei jeden Gerät, dass mit Lebensmitteln in Berührung kommt, sollte man auch die FF 1000 vor der ersten Benutzung gründlich reinigen. Ich weiß nicht ob es am Kunststoffpolstermaterial der Verpackung lag oder am Gerät selber, beim ersten Benutzen hatte ich einen leichten Kunststoffgeruch in der Nase. Geschmacklich habe ich jedoch nichts festgestellt.
In puncto Geschmack kann man nicht meckern. Die Pommes schmecken wie an der Frittenbude um die Ecke. Knusprig und nicht trocken. Vom Schnitzel frittieren bin ich allerdings wieder abgekommen, das schmeckt mir persönlich aus der Pfanne dann doch besser.


Grüße aus Hamburg,
Funzler

Wie immer habe ich diesen Erfahrungsbericht auch anderweitig online gestellt.

25 Bewertungen, 9 Kommentare

  • tk7722

    02.12.2009, 10:52 Uhr von tk7722
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr schöner Bericht, liebe Grüße

  • minasteini

    01.12.2009, 22:56 Uhr von minasteini
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sh für dich. LG Marina

  • Bunny84

    01.12.2009, 22:06 Uhr von Bunny84
    Bewertung: sehr hilfreich

    toller Bericht. Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht dir BUNNY84 PS: Freue mich über Gegenlesungen

  • SweetPiccolina

    01.12.2009, 21:16 Uhr von SweetPiccolina
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super bericht Lg Steffi

  • melliCLP

    01.12.2009, 19:33 Uhr von melliCLP
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreicher Bericht!Ich freue mich auf deine Gegenlesungen :) Liebe Grüße, Melli

  • sigrid9979

    01.12.2009, 18:54 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht.. Lg sigi

  • Clarinetta2

    01.12.2009, 18:37 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: sehr hilfreich

    gut geschrieben.........

  • Mondlicht1957

    01.12.2009, 18:13 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüsse

  • blitzkid

    01.12.2009, 17:56 Uhr von blitzkid
    Bewertung: besonders wertvoll

    toller Bericht danke