Tipps & Tricks zu Tee (Rotbusch/Roibos-Tee) Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von meridian_star

Aromatisierter Rotbusch

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Rooibostee ist eine aus dem afrikanischen Rotbusch gewonnene Teesorte. Er ist in seinem Ursprungsland das Nationalgetränk Nummer eins und wird auch bei uns immer beliebter.

Er ähnelt in seiner tiefroten Tassenfarbe äußerlich stark dem Früchtetee, da er aber keinen Hibiscus enthält, ist er wesentlich milder.
Der Tee enthält kein Koffein und soll besonders magenschonend sein.
Normalerweise kauft man Rotbuschtee lose - circa drei Teelöffel für 0,5 l Wasser reichen aus. Gesüsst wird am besten mit weißem oder braunem Kandiszucker.

Natürlich kann man ihn pur oder auch mit verschiedenen Aromas genießen - da gibt es bereits unzählige Sorten bei vielen Anbietern.
Ich habe vor kurzem den Lemon Fresh Rooibos und den Vanille Rooibos ausprobiert. Ersterer ist mit Minze und Zitrone aromatisiert, letzterer verbreitet nach dem Aufguß einen starken, aber angenehmen Vanillegeruch.
Rooibus mit Pfirsich ist sehr gut für Eistee geeignet, aber wer Lust hat, kann natürlich auch einmal ausgefallenere Teemischungen wie Kokos, Nougat oder Rum probieren.
Wer es eher säuerlich-herb mag, rate ich zu Aromen wie Blutorange oder Zitrone - kurzum dem Geschmack sind hier keine Grenzen gesetzt.

Als Abwechslung für zwischendurch, als Heissgetränk an kalten Winterabenden oder auch Eistee im Sommer ist Rotbuschtee immer geeignet!

Preis: bei Rossmann 250g für 2,50 Euro, in Teeläden 100g ab circa 1,50Euro (je nach Aroma und Teegeschäft)

Tipp: im Teeladen vorher \"Probe-Riechen\", zum Ausprobieren reichen 50g auf jeden Fall aus!

14 Bewertungen