Tipps & Tricks zu Weinen (Weine Allgemein) Testbericht

Tipps-tricks-zu-weinen-weine-allgemein
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von enibas

Trinken wie Gott in Frankreich

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Andere Länder – andere \"Trink\" – Sitten: Hierzulande trinkt man Wein, außer zum Essen auch mal gerne in gemütlicher Runde mit Freunden am Abend. In Frankreich ist dieses eher unüblich. Man trifft sich hier zwar auch mit Freunden und trinkt gelegentlich ein Gläschen Wein, aber im allgemeinen wird der Wein als Ergänzung einer Mahlzeit, sowohl am Mittag als auch am Abend genossen.
Trockene Weine haben in Frankreich Tradition, was eben daran liegt, daß der Wein zum Menüablauf gehört. Dennoch gibt es auch viele süße Weine, die zum Dessert oder gut gekühlt als Aperitif getrunken werden.
Ich möchte nun mit euch einen kleinen Streifzug durch Frankreichs Weinregionen machen:
Die Champagne ist das nördlichste Weinanbaugebiet in Frankreich. Hier werden die großen, nach traditioneller Flaschengärung hergestellten Champagner und nur sehr wenige \"stille\" Weine hergestellt.
Das Elsaß (Alsace) ist für weiße, trockene Weine bekannt, die nach Rebsorten benannt und in den typischen hohen, schlanken Flaschen abgefüllt werden. Hier gibt es allerdings eine Ausnahme und zwar den Edelzwicker. Dieser ist eine harmonische Mischung der Elsässer Rebsorten.
Die Bourgogne (Mittelfrankreich) ist berühmt für das riesige Gebiet der großen roten Burgunderweine von der Côte de Beaune und der Côte de Nuits, das kleine Gebiet des Chablis im Norden und im Süden Mâconnaise und Beaujolais. Eine Besonderheit unter den Weinen aus dem Beaujolais ist der Beaujolais Primeur. Dieser Wein bleibt nur wenige Monate jung und spritzig und dessen Abfüllung ist sogar gesetzlich vorgeschrieben.
Das Gebiet an der Rhône entlang (Côtes-du-Rhône bietet sehr unterschiedliche Weine, vom schweren C^0te Rôtie bis hin zum leichteren Côtes-du-Rhône-Villages.
Aus der Provence , die übrigens mit Korsika zusammen gesetzlich als ein Weinanbaugebiet gilt, kennt man eher die trockenen Rosé Weine, obwohl es dort auch hervorragende herbfrische Rotweine gibt, wie z.B. die Vins de Corse.
Das größte Qualitätsweinanbaugebiet in Frankreich ist allerdings Bordeaux und der Südwesten (Sud Ouest), und viele Weinkenner behaupten sogar, der Beste Wein der Welt wird hier angebaut. Das Val de Loire umfaßt beispielsweise ein ca. 1000 km großes Gebiet mit sehr unterschiedlichen Klima- und Bodenverhältnissen und auch sehr unterschiedlichen Weinen, von denen bei uns der fruchtige Rosé d\'Anjou wohl zu den bekanntesten gehört.

Ähnlich wie unsere Qualitätsweine unterliegen die Weinanbaugebiete in Frankreich ebenfalls strengen Regeln und Gesetzen, die von den regionalen Abteilungen des I.N.A.O. (Institut National des Apellations d\'Origine) bestimmt und Für den Verbraucher durch die Etiketten erkennbar sind.
Es gibt ca. \"nur\" 400 Qualitätsweine, die natürlich auch teurer sind, als Tafelweine. Unter der Bezeichnung bietet \"Vins de Pays\" Frankreich aber eine Fülle vnn preiswerten Landweinen in unterschiedlichem Charakter an, die sowohl den kräftigen Roten wie den frischen Rosé oder den leichten, trockenen Weißen umschließt, und ebenso den strengen Qualitätsanforderungen unterliegt.
Wer gerne probiert, wird mit Sicherheit schöne Entdeckungen machen.
In diesem Sinne
Zum Wohl! enibas