Vera am Nachmittag Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von ralf0816

SCHEINHEILIG und ABSTOßEND

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Nein

Vera ist überhaupt nicht in Ordnung. Obwohl sie sich unverdrossen bemüht, den
Eindruck zu vermitteln, eine besorgte ,eher verständnissvoll-interessierte „Moderatorin“
zu sein,geht es auch hier nur um eine möglichst schmierig - peinliche Präsentation von
„Gästen“ , die mit sich selbst,ihrer Familie oder mit dem Leben an sich nicht zurechtkommen.

Verlogen unternimmt auch Vera (das gehört anscheinend zum Standard aller Talk-Shows)
Schlichtungsversuche, die selbstverständlich meistens scheitern und auch ansonsten
garantiert nicht länger als 30 Minuten vorhalten.

Ähnlich wie Hans Meiser spielt sich auch Vera immer wieder als Moralapostel auf,das kann einem manchmal schon die Sprache verschlagen.

Da werden Menschen aus zerrütteten Famielienverhältnissen,aus sozial gestörten Umgebungen und offensichtlich „Verrückte“ auf die Bühne gesetzt ,um ihr Elend zu schildern. Sex ist auch immer interessant,je seltsamer die Vorlieben,desto besser.

Aus einer spießig -reaktionären Grundhaltung heraus muß Vera dann aber immer wieder den Kopf schütteln,Arbeitslose sind ihr zuwider,Drogen in jeder Form bringen die Hölle, Sex vor der Ehe ist eine umstrittene Sache.


Interessant finde ich die Selbstsicherheit,aus der auf Kosten irgendwelcher armen Schweine ein Haufen Geld verdient wird,wenn Vera ihre (vermeintliche) Überlegenheit an den Tag legt und mit ihrem dicken Zeigefinger herumfuchtelt,ist das einfach nur traurig.

Volksverdummung mit gefährlicher Tendenz.

8 Bewertungen