Anleitung zum Unglücklichsein (Taschenbuch) / Paul Watzlawick Testbericht

Piper-verlag-gmbh-anleitung-zum-ungluecklichsein-taschenbuch
ab 10,00
Bestes Angebot
mit Versand:
buecher.de
10,00 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 02/2005

Erfahrungsbericht von HEIDIZ

So bin ich glücklich

Pro:

siehe Text

Kontra:

siehe Text

Empfehlung:

Ja

Ist es nicht wichtig in seinem Leben glücklich zu sein? Warum benötige ich dann eine Anleitung zum Unglücklichsein ??? Ich will es euch erklären … Daten zum Buch: · Taschenbuch: 144 Seiten · Verlag: Piper Taschenbuch (12. November 2012) · Sprache: Deutsch · ISBN-10: 3492300324 · ISBN-13: 978-3492300322 · Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,8 x 1,2 cm PREIS: 8,99 Euro Ich stelle euch das Filmbuch mit 8seitigem Fotomaterial-Innenteil vor, das Buch allerdings in der Originalfassung gibt es schon seit dem Jahr 1983. Schon über 2 Millionen mal wurde das Buch verkauft und ist jetzt durch den Film in diesem Jahr noch einmal bekannter geworden. Wie kann man sich seinen Alltag unerträglich machen? *g* - Was muss man tun, um das Triviale wichtig zu nehmen ??? Gliederung: Vorwort zur Neuauflage Vorbemerkung des Verlages Einleitung Vor allem eins: Dir selbst sei treu … Vier Spiele mit der Vergangenheit Die Verherrlichung der VergangenheitFrau LotDas schicksalhafte Glas BierDer verlorene Schlüssel oder „mehr desselben“ Russen und Amerikaner Weitere 10 Kapitel Epilog Literaturverzeichnis Paul Watzlawick war ein bekannter Psychotherapeut, Kommunikationswissenschaftler und Autor. Im deutschsprachigen Raum wurde er vor allem durch seine Veröffentlichungen zur Kommunikationstheorie und den radikalen Konstruktivismus bekannt. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die „Anleitung zum Unglücklichsein“, „Die Möglichkeit des Andersseins“ und „Vom Schlechten des Guten“. Quelle: www.paulwatzlawick.de/ Meine Meinung: So witzig so einfühlsam ist das Buch, so kurzweilig und doch so tiefsinnig. Man kann so viel zwischen den Zeilen lesen, wenn man sich darauf einlässt und die Geschichten mit seinem eigenen Leben vergleicht. Das Buch ist schon fast 30 Jahre alt und noch immer – so finde ich – hat es nicht an Brisanz eingebüßt – im Gegenteil, es hat noch immer einen großen wahrhaften und authentischen Effekt auf den Leser. Was man tun muss, um keines falls glücklich sein zu können? Ist es dann nicht einfach das, was man unterlassen sollte, um glücklich zu sein ??? Tja …. Es geht im großen und ganzen um die zwischenmenschlichen Beziehungen – und man sollte mit sich selbst als Leser ehrlich umgehen, um aus diesem Buch Positives herausfiltern zu können für das eigene Leben - es ist nicht schwer, wenn man sich seine Fehler eingesteht … - was natürlich nicht immer einfach ist … Das Buch umschreibt auf humorvolle und bildhafte Weise an Hand von fiktiven Geschichten das, was zum Unglücklichsein beiträgt. Man muss schon sagen, dass es kein einfach zu lesendes Buch ist, aber es ist es wert, sich damit auseinander zu setzen. Man muss sich vertiefen und trotz des Humors ist es tiefsinnig und anspruchsvoll, nichts einfach mal so für zwischendurch… Man kann erkennen, was man ändern muss in seinem Leben, um glücklich zu sein. Der Autor schafft dies mit lustigen und amüsanten Geschichten, die aber zwischen den Zeilen gesehen – bei aller Lustigkeit – viel Tiefsinn verbergen. Kurze Leseprobe: Wenn du mich wirklich liebtest, würdest du gern Knoblauch essen L'enfer, e´est les Autres (die Hölle, das sind die anderen) heißt es gegen Schluß von Sartres Theaterstück Huis clos. Wenn Sie, lieber Leser, den Eindruck haben, dass dieses Thema bisher auch nicht annähernd zur Sprache gekommen ist, dass wir uns bisher hauptsächlich mit Unglücklichsein sozusagen in Eigenregie befassten, haben Sie eigentlich recht. Es ist an der Zeit, uns der barocken Hölle menschlicher Beziehungen zuzuwenden. Versuchen wir, an das Thema einigermaßen methodisch heranzugehen. Schon vor etwa 90 Jahren wies Bertrand Russell darauf hin, dass Aussagen über Dinge und Aussagen über Beziehungen streng zu trennen sind. „Dieser Apfel ist rot“ ist eine Aussage über eine Eigenschaft dieses Apfels. „Dieser Apfel ist größer als jener“ …. Man sieht – das Buch ist nicht wenig anspruchsvoll. Es ist nicht in der neuen Rechtschreibung gedruckt. Versteckt sind auch viele Dinge, die Nachdenklich machen. Z. B. ein Ausspruch von Dostojewski, den man auch anders verstehen kann …. Der Autor stellt Theorien auf und schreibt dazu die Lösungen – das Buch ist wirklich als eine Anleitung zu betrachten, dennoch ist es auch lesenswert, wenn auch nicht als kurzweilig zu bezeichnen, sondern mehr als sachlich – aber doch auch unterhaltsam. Es ist genau das – es ist der Abwechslungsreichtum – der mir so gut gefallen und das Buch für mich lesenswert gemacht hat. Den Film habe ich noch nicht gesehen, es würde mich interessieren, wie das Buch umgesetzt wurde, vielleicht hat ja jemand den Film gesehen und kann mir davon berichten …. ACHTUNG: Mitbegründer der Palo-Alto-Schule war u.a. Watzlawick. Die Erkenntnisse dieser Gruppe sind es, die der Autor in das Buch eingearbeitet hat. Die Palo-Alto-Gruppe ist eine Forschungsgruppe aus Psychiatern, Psychologen und Sozialarbeitern am Mental Research Institute (MRI) in Palo Alto, Kalifornien. Inspiriert von Gregory Bateson forschten sie ursprünglich zum Thema Schizophrenie, später zu den Themen Kommunikation, Psychotherapie und Familientherapie. Quelle: wikipedia

22 Bewertungen, 8 Kommentare

  • XXLALF

    03.01.2013, 13:49 Uhr von XXLALF
    Bewertung: sehr hilfreich

    ....und ganz liebe grüße

  • katjafranke

    03.01.2013, 13:20 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele liebe Grüße von KATJA

  • monagirl

    03.01.2013, 12:08 Uhr von monagirl
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schön berichtet Lg Mona

  • mima007

    03.01.2013, 12:06 Uhr von mima007
    Bewertung: hilfreich

    Au weia, auch hier ging der Zeilenumbruch flöten:-(

  • bella.17@live.de

    03.01.2013, 11:27 Uhr von bella.17@live.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein SH von mir lg Annabelle

  • mausi1972

    03.01.2013, 11:18 Uhr von mausi1972
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüße Marion

  • anonym

    03.01.2013, 11:00 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Prima vorgestellt. Würde mich freuen, wenn du auch bei mir mal reinschaust =) LG und ein frohes neues Jahr.

  • minasteini

    03.01.2013, 10:11 Uhr von minasteini
    Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche dir ein erfolgreiches 2013. LG Marina