Weleda Ratanhia-Zahncreme Testbericht

Weleda-ratanhia-zahncreme
ab 3,81
Bestes Angebot
mit Versand:
Versandapo
5,75 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von Perserkatze

Natürliche Zahnpflege leicht gemacht

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Liebe Leserinnen und Leser!

Nicht nur gesunde Ernährung sowie die Gesichts- und Körperpflege sind für mich ein wichtiger Bestandteil der Erhaltung meiner Gesundheit sondern auch die regelmäßige Pflege meiner Beisserchen steht hier wohl mit an erster Stelle. Bei der Ernährung bin ich wohl nicht ganz so vernünftig wie bei der Körperpflege und Mundhygiene, denn ich verweigere auch so manche Speisen nicht die mit Sicherheit jeder Vernunft entbehren.

Ich pflege meine Zähne wirklich mit einer Hingabe, die wahrscheinlich fast schon an eine Manie grenzt, aber da ich mit Zahnfleischschwund erblich belastet bin, habe ich nie die richtigen Mittelchen gefunden um dieser unangenehmen Sache entgegen zu wirken. Nach langem Suchen und jahrelangem Ausprobieren der verschiedensten Zahnpasten bin ich vor mehreren Wochen auf Ratanhia-Zahncreme von Weleda gestoßen. Die Angaben auf der beiliegenden Beschreibung haben mich dazu verleitet, diese Zahncreme einfach mal auszuprobieren.

Viele meiner Bekannten und Arbeitskollegen haben mir immer wieder Paradontax empfohlen, die ich zwar probiert habe aber bei deren Geschmack sich mir jeden Morgen und Abend der Magen umgedreht hatte. Somit, habe ich diese Zahnpaste einfach verschenkt.

Ganz anders ist es bei der Ratanhia-Zahncreme, deren Geschmack ich fast schon als neutral bezeichnen möchte, wobei trotzdem ein ganz leichter Anflug eines – sagen wir mal etwas langweiligen Kaugummis – zu schmecken ist. Dafür zuständig ist wohl der Anteil an ätherischen Ölen von Pfefferminze und Krauseminze die jedoch für ein frisches Mundgefühl und frischen Atem sorgen.

Nun aber zu meinen Erfahrungen die Wirkung dieser Zahncreme betreffend:

Wie schon eingangs erwähnt bin ich mit Parodontose erblich vorbelastet und obwohl ich weder entzündetes noch blutendes Zahnfleisch habe, geht dieses langsam aber stetig zurück. Ich merke oft, dass meine Zähne nicht mehr ganz so fest im Kiefer stecken und deren Halt nicht mehr 100%ig ist. So war ich ©Perserkatze eben auf der verzweifelten Suche nach der richtigen Mundpflege, die diesen Rückgang eventuell aufhalten könnte.

Seit ich die Ratanhia-Zahncreme verwende habe ich das Gefühl, dass sich der Zustand des Zahnfleisches zwar nicht wirklich verbessert – laut meinem Zahnarzt wird es wohl auch nicht mehr fester – aber sich auch nicht mehr verschlechtert hat.

Laut Angabe auf dem Beipackzettel dieser Zahncreme ist Ratanhia eine wild wachsende Pflanze aus den peruanischen Anden. Ihre an Gerbstoffen reiche Wurzel ist bekannt für eine adstringierende (zusammenziehende) Wirkung. Ein Auszug aus dieser Pflanze strafft das Mundgewebe und hat auch noch eine vorbeugende Wirkung gegen Zahnfleischbluten. Ein weiterer Auszug aus der Myrrhe hilft, vor entzündlichen Prozessen im gesamten Mundraum zu schützen.

Meine Begeisterung für diese Zahncreme stützt sich hauptsächlich auf die Zusammensetzung der pflanzlichen und mineralischen Substanzen, die meinem geplagten Zahnfleisch wirklich nur Gutes tun. Bei manchen anderen Produkten dieser Art ekelte es mich vor dem grausigen Salzgeschmack, was ja auch der Grund für mein Suchen einer anderen Zahncreme war.

Damit aber auch die Zähne nicht zu kurz kommen besteht diese Zahnpaste zusätzlich aus mineralischen Putzkörpern – wie dem Calciumcarbonat (Kreide) – welches die Zähne gründlich und schonend reinigt.

Die tägliche Mundhygiene – Morgens und Abends – hat für mich neue Dimensionen angenommen. Denn sowohl Wirkung und Geschmack dieser Zahncreme erfüllen fast alle Bedürfnisse, die meine Beisserchen und ich an so ein Produkt stellen. Das Fehlen von Fluor ist das einzige Manko das ich hier noch erwähnen möchte. Wie wichtig dieses Fluor ist weiss ich nicht mit Bestimmtheit zu sagen, aber schon von Kindesbeinen an wurde uns eingetrichtert – man bekam ja in der Schule diese Fluor-Tabletten – dass dies angeblich wichtig ist. Um meine Mundhygiene abzurunden verwende ich deswegen auch zwischendurch eine ganz „normale“ Zahnpaste, in der diese Substanz enthalten ist.

Tipps:

Die Farbe der Ratanhia-Zahncreme ist etwas ungewöhnlich – ich würde es als altrosa bezeichnen – und deswegen ist es eventuell bei den ersten Putzversuchen zu vermeiden in den Spiegel zu gucken, da der Anblick nicht eben appetitlich ist. Aber auch daran gewöhnt man sich, wenn man sich der Erfolg dieses Produktes einmal eingestellt hat.

Laut meinem Zahnarzt putzt sich nur 1% !!! der deutschsprachigen Bevölkerung die Zähne wirklich so wie es sein sollte. Viele vernachlässigen angeblich grade die abendliche Mundhygiene, die aber die Wichtigste ist, da sich in der Ruhephase die meisten Schadstoffe im Mundbereich bilden und somit die Kariesbildung fördert.

Wie ihr lesen könnt, sind in dieser Zahncreme wirklich nur natürliche Wirkstoffe enthalten, was sie für mich zum absoluten Favoriten macht, auf die ich nicht mehr wieder verzichten möchte.

Trotz des fehlenden Fluors gebe ich die Höchstnote 1, da ich diesem ja sehr leicht abhelfen kann.

Angaben über Verpackung und Aussehen erspare ich mir, da diese vorort begutachtet werden können.

Erhältlich sind die Weleda Produkte in Apotheken, Drogeriemärkten, Kauf- und Reformhäusern.

Von Weleda gibt es noch weitere Produkte, die ich in nächster Zeit wohl auch noch probieren werde, da ich von deren guter Wirkung nur profitieren kann.

Hier ein kleiner Auszug aus der Weleda Körperpflege von Kopf bis Fuß:

Gesichts- und Hautpflege Produkte
Badezusätze und Pflanzenseifen
Duftwässer und Deos
Haarpflege
Rasierpflege
Kinderpflege
Sowie Elixiere und Ursäfte

Solltet ihr Beratung wünschen steht euch das Weleda Verbraucher-Dialogteam – erreichbar unter der Telefonnummer 07171/919-414 (für Deutschland) gerne zur Verfügung.

Im Internet kann man sich unter http://www.weleda.de noch so einige Informationen holen oder auch eine E-Mail – dialog@weleda.de schreiben. Es gibt auch noch eine Faxnummer: 07171/919-424

Die Adressen:

Für Deutschland – Weleda AG – Heilmittelbetriebe, in 73525 Schwäbisch Gmünd

Für Österreich – Weleda GmbH & Co. KG – Hosnedlgasse 27, 1220 Wien – Telefon 01/156 60 60, Fax 01/259 42 04 – E-Mail Weleda@netway.at – INet http://www.weleda.at

Den Preis werde ich noch nachreichen, da ich leider irrtümlich den Einkaufszettel weggeworfen habe.

Ich hoffe ich konnte euch meine neueste Errungenschaft in Puncto Mundhygiene etwas näher bringen und wünsche fröhliches und vor allen Dingen richtiges Zähneputzen.

Ich bedanke mich für das Lesen und wünsche euch noch eine schöne Woche!

Eure „strahlend lächelnde“ ©Perserkatze

Wien, am 23.05.2002

48 Bewertungen, 10 Kommentare

  • Puenktchen3844

    28.01.2009, 21:10 Uhr von Puenktchen3844
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein schöner Bericht. LG

  • blackangel63

    14.08.2008, 23:02 Uhr von blackangel63
    Bewertung: sehr hilfreich

    WuEnScHe DiR eInEn ScHoEnEn AbEnD..gRuSs AnJa

  • panico

    11.02.2007, 00:56 Uhr von panico
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg panico:-)

  • tanja2003

    10.10.2006, 00:21 Uhr von tanja2003
    Bewertung: sehr hilfreich

    ~~~ sh ~~~

  • anonym

    09.09.2006, 11:52 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :o)

  • Zuckermaus29

    18.07.2006, 20:52 Uhr von Zuckermaus29
    Bewertung: sehr hilfreich

    "sh" von mir für Dich :o) Viele Grüße Jeanny

  • Estha

    13.07.2006, 13:30 Uhr von Estha
    Bewertung: sehr hilfreich

    ☼☼☼ ... lg susi ... ☼☼☼

  • April

    31.05.2004, 01:09 Uhr von April
    Bewertung: sehr hilfreich

    Spitzenmäßiger Bericht!!! LG April

  • wolfi

    28.05.2002, 11:10 Uhr von wolfi
    Bewertung: sehr hilfreich

    Übersichtlich,Informativ,Kurzweilig.Einfach Gut.

  • LaMagra

    23.05.2002, 10:33 Uhr von LaMagra
    Bewertung: sehr hilfreich

    guter Bericht