Zirkulin Magen Pastillen Testbericht

ab 6,62
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005
5 Sterne
(4)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(1)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Nebenwirkungen:  erträglich
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Erfahrungsbericht von IchLiebeMarco

In kurzer Zeit frei von Beschwerden...:)

  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Nebenwirkungen:  fast keine
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Pro:

Beschwerden klingen ab

Kontra:

nichts

Empfehlung:

Ja

Hallo, meine lieben Leser 

Ihr wisst ja sicherlich von meiner Lactoseintoleranz und, dass ich schon oft Probleme mit dem Magen hatte. Das ist sehr unangenehm, aber ich glaube kaum, dass jemand gern wegen jeder Kleinigkeit starke Medikamente einnehmen möchte. Magendrücken habe ich, verbunden mit unangenehmen Magengeräuschen, unschönes Aufstoßen etc. und deswegen habe ich mir was Leichtes in der Drogerie Rossmann gekauft. Es handelt sich dabei um Magenpastillen von Zirkulin gekauft, da diese doch am besten geeignet bei meinem Beschwerden waren.

Aussehen
-------------

Ihr erhaltet die Pastillen in einer gelben Schachtel, darauf sind gleich der Name der Firma und der eigentliche Name dieser Pastillen aufgedruckt. Ein Pfefferminzblatt ist abgebildet, das soll darauf hinweisen, dass sie einen Pfefferminzgeschmack besitzen, was sicherlich nicht unangenehm ist. Auf den ersten Hinblick soll es gegen Sodbrennen, Magendrücken und Völlegefühl helfen. Weiter Informationen verrate ich euch dann noch gleich in den nächsten Abschnitten. Enthalten sind übrigens sind übrigens vier Streifen mit je 10 Pastillen, die weiß sind und rechteckig. Sie sind ein klein wenig Größer wie ein Airwaves- Kaugummi.

Alles zur Anwendung
---------------------------

Grob gesagt sind die Pastillen zur symptomatischen Behandlung von Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden gedacht. Das ist auch ein breites Feld und somit helfen sie eigentlich gegen vielerlei Beschwerden mit dem Magen. Vorsichtig sollte man bei Nierenschwäche sein und sich vom Arzt beraten lassen, der regelmäßig den Calciumgehalt des Blutes testen sollte. Weitere Nebenwirkungen wurden nicht aufgeführt. Die Pastillen können die Aufnahme mancher Medikamente, zum Beispiel Antibiotika, ins Blut verändern, deswegen zu dieser Zeit von der Anwendung der Pastillen absehen. Zur Einnahme bezüglich Schwangerschaft und Stillzeit gibt es dagegen jedoch noch keine Erkenntnisse.

Es kommt oft vor, dass der Magen mit zu reichhaltigem, oder auch fettem Essen, Alkohol, Nikotin und Stress belastet wird und dann entstehen solche unangenehmen Beschwerden. Das zeigt sozusagen an, dass der Magen „sauer“ ist. Die Pastillen enthalten einen Stoff, der die Säure bindet und alles Überschüssige an Magensäure wird neutralisiert. Sollten Beschwerden auftreten, so sollten 1-2 dieser Pastillen gelutscht werden, dabei sollte die Dosis aber nicht mehr als 6-8 Stück täglich übersteigen. Die Behandlung sollte auch nicht länger als 2 Wochen fortgesetzt werden, wenn keine Besserung eintritt. Hergestellt werden sie von roha arzneimittel GmbH, Rockwinkeler Heerstr. 100 in 28355 Bremen.

Meine Erfahrungen
------------------------

Bei dem Duft konnte ich leider nichts entdecken und so beginne ich hier mal ausnahmsweise mit dem Geschmack. Dieser ist sehr angenehm und schmeckt lecker nach Pfefferminz, insofern ist es kein Graus diese Pastillen einzunehmen und wesentlich leckerer wie bei manch anderen Medikamenten. Es schmeckt sogar richtig gut und in etwa 5 Minuten ist die Pastille dann verschwunden. Ich leide sehr schnell unter Stress, bin schnell Reisekrank vor Aufregung und so helfen diese Pastillen bei mir wirklich wahre Wunder. Meist stellt sich schon nach etwa 1-2 Stunden eine wesentliche Besserung ein und dieses unangenehme Aufstoßen verbunden mit Magendrücken mit Säure verschwindet leicht. Ich nehme solche Dinge viel lieber wie „richtig“ starke Medikamente, damit schone ich meinen Körper sicher auch. Ich greife auch hier nicht schnell zu und versuche es meist erst mit Tee, aber wenn es nicht anders geht nehme ich sie. Ich vertrage sie auch sehr gut und konnte bisher noch keine Nebenwirkungen feststellen und mit einem Preis von 4€ empfehle ich sie euch wirklich weiter.

Hallo, liebe Leser J

Ich bin eigentlich ein Mensch, der den Tag über sehr viel trinkt und dabei allerlei, neben Tee trinke ich aber auch gern einmal Limonade. Dabei bin ich auch immer offen für neue Dinge und Fanta ist ja nun für seine ständig neuen Kreationen bekannt. So, habe ich erst kürzlich Fanta Splash Orange mit Lemon versucht, weil dies einige der wenigen Sorten war, die ich noch nicht kannte. Ohne Pfand habe ich dafür 77 Cent bezahlt und das für stolze 1,5L und da wollte ich es auf einen Versuch ankommen lassen.

Aussehen
--------------

Ihr erhaltet die Fanta in einer farblosen Flasche aus Plastik, diese erscheint aber in hellem Gelb, weil genauso die Limonade aussieht und das sieht auf keinen Fall schlecht aus und ich bin begeistert. Zwei Etiketten sind vorhanden, die aber im gleichen Design gehalten sind, quer seht ihr das Logo von Fanta und an der Seite rechts steht der Name der Sorte. Ansonsten ist alles vorwiegend in Gelb und Orange gehalten, also in warmen Farben und sieht somit optische sehr schön aus, der Verschluss ist übrigens ein blauer Schraubverschluss. Bisher bin ich mit dem Design sehr zufrieden und ich kann nichts daran aussetzen, gekauft habe ich sie übrigens bei E- Center.

Zum Produkt
-----------------

Gern verrate ich euch hier die Inhaltsstoffe, denn die sind ja auch wichtig. Da wären erst einmal Wasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, Säureregulator Natriumcitrate, Aroma, Stabilisatoren (E414, E444, E445) und die Farbstoffe (E104, E150d) zu nennen. Alles sagt mir nichts, aber mit einigen Angaben kann ich schon etwas anfangen. Es handelt sich übrigens um ein neues Produkt, bei dem in 100ml 174kJ oder 41kcal, 0g Eiweiß, 9,9g Kohlenhydrate und 0g Fett enthalten sind. Hergestellt wurde es von der Coca- Cola Erfrischungsgetränke AG in Berlin.

Meine Erfahrungen
-------------------------

Wie immer beginne ich mit dem Duft auch hier ist er, wie bei den meisten anderen Fantasorten auch, sehr lecker und fruchtig. Er duftet wirklich nach Orange und das ist für mich gut, da ich vorzugsweise Limonade mit Orange mag. Der Geruch ist natürlich auch schon etwas süß, das streite ich nicht ab, aber er ist keineswegs zu stark und intensiv. Einen kleinen Hauch Lemon bemerkt man schon, aber wirklich minimal, ansonsten ist es eine lecker duftende Limonade für mich. Der Geschmack dagegen ist angenehm süß und man schmeckt vorzugsweise die Orange, die Säure von Lemon dagegen sorgt für eine nicht so starke Süße und es ist wirklich eine sehr schöne Kombination für ein Erfrischungsgetränk. Ich kann meinen Durst eigentlich sehr gut damit stillen, denn es erfrischt und schmeckt zudem auch noch sehr lecker. Ich bin damit sehr zufrieden und bei dem Preis kann man auch wirklich nicht falsch machen.

Fazit
-------

Dies ist wirklich ein tolles Produkt, für das ich 5 Sterne vergebe.

Ich danke euch für das Lesen, Bewerten und Kommentieren meines Testberichtes. Hoffentlich konnte ich euch auf alles eine Antwort geben, für weitere Fragen stehe ich euch aber jederzeit zur Verfügung.

21 Bewertungen, 1 Kommentar

  • Pumasun

    12.07.2010, 00:19 Uhr von Pumasun
    Bewertung: sehr hilfreich

    klasse Bericht, schön geschrieben =)