Zott Jogolé Molkedrink Kirsche-Banane Testbericht

No-product-image
ab 10,47
Auf yopi.de gelistet seit 04/2004
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Gesundheitsfaktor:  hoch

Erfahrungsbericht von dottigross_juliaa

KiBa ist das nicht.

  • Geschmack:  schlecht
  • Gesundheitsfaktor:  hoch
  • Kaufanreiz:  Zufall

Pro:

Ähhhhhhmmmm????

Kontra:

Zu säuerlich | kein Bananengeschmack | 330 g = 59 Cent

Empfehlung:

Nein

Immer wenn es etwas neues auf dem Markt gibt, kann man sicher sein, dass ich es testen muss. So schlendere ich immer sehr aufmerksam am Kühlregal meines Lebensmittelladens vorbei, um eine neue Leckerei zu entdecken. Diese Woche fiel mir zum ersten Mal der Jogolé Molkedrink Kirsch-Banane von Zott auf.


Verpackung/Preis/Inhalt
+++++++++++++++++++

Der bunte Plastikbecher mit Aludeckel sticht unter den anderen Joghurt/Molke-Getränken nicht sonderlich hervor. Die 330 g Inhalt bestehen aus Molkenerzeugnis, 25% Magermilchjoghurt, Fruchtzubereitung (mit Aroma und Farbstof E 163) mit Fruchtsaft aus Konzentrat (Banane, Kirsche, Apfel, Traube), Fruchtzucker, Stabilisator Pektin und Säuerungsmittel Milchsäure.

Mit einem Brennwert von 59 kcal (252 kJ) pro 100 g liegt man in etwa auf einer Ebene mit anderen Buttermilch/Joghurtdrinks, weshalb ich mich von dem Zusatz *0,1% Fett* nicht blenden lasse. Es sind 1,9 g Eiweiß, 12,7 g Kohlenhydrate und 0,1 g Fett pro Hundert enthalten. Bei +8° C ist das Getränk für ca. drei bis vier Wochen ab Kaufdatum haltbar.

Ich habe bei meinem Lebensmittelhändler 0,59 Euro für den Becher bezahlt. Das finde ich etwas zu teuer. Bekomme ich dafür nicht einen halben Liter Buttermilch? Nun, ich will mal nicht so kleinlich sein und den höheren Preis der *außergewöhnlichen* Geschmacksrichtung anlasten.


Konsistenz/Geruch/Aussehen
+++++++++++++++++++++++

Besonders apetitlich sieht das ganze, meiner Meinung nach, nicht aus. Die rosafarbene Flüssigkeit erinnert mich an einen Hustensaft aus Kindertagen, den ich nicht besonders mochte. Glücklicherweise richt der Molkedrink anders. Es kommt mir ein süß-saurer Duft entgegen, der einen deutlichen Touch *Kirsche* enthält. Ich finde jedoch, dass der Geruch eher richtig Sauerkirsch geht und das schreckt mich im ersten Moment etwas ab. Auch bin ich etwas enttäuscht, dass ich kaum die Banane rieche, die angeblich als Konzentrat enthalten sein soll.

Die Konsistenz möchte ich als sämig bezeichnen. Gerade richtig, um *cremig* zu wirken und trotzdem trinkbar zu sein. Das dickflüssige Getränk läuft kühl über meine Zunge und belegt sie mit einem angenehm kühlen Film. Dann kommt der Augenblick der Wahrheit.... der Geschmack....


Geschmack
++++++++++

Der Sauerkirsch-Geruch hat mich nicht getäuscht. Auch der Geschmack ist eindeutig *Sauerkirsch*. Sie hat diesen typischen Nachgeschmack, den man auch von den Sauerkirschen aus dem Glas kennt. Wenn ich eine solche Sauerkirsche in den Mund nehme und am Gaumen zerdrücke, habe ich dieses leicht pelzigen Gefühl auf der Zunge und diesen kratzig-bitteren Nachgeschmack. Dieses unangenehme Gefühl habe ich auch im Hals, als die 330 g vollständig in meinen Magen gewandert sind. Es beißt und kratzt und ich bekomme Apetit auf ein Stück Camembert oder ein trockenes Brötchen, das diesen Geschmack vielleicht etwas zudecken würde.

Vielleicht muss ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich ein *KiBa*(=Kirsch-Bananen-Saft)-Fan bin und mir dieses Getränk oft in diversen Bistros bestelle, wenn ich abends weg gehe. In der Hoffnung, diesen leckeren KiBa-Geschmack wieder zu finden, habe ich mich wohl auch auf den Jogolé-Molkedrink Kirsch-Banane so sehr gefreut. Doch von Banane fehlt leider jede Spur. Beim besten Willen.... ich schmecke keine Banane.

Wie bereits erwähnt, finde ich den Molkedrink eher säuerlich. Das mag hauptsächlich am Magermilchjoghurt liegen, vielleicht auch ein wenig am Apfelkonzentrat. Die Süße, die man trotzdem noch deutlich wahrnimmt, muss dann jedoch vom Fruchtzucker, von der Traube und den Aromen stammen. Jedenfalls schmeckt man die einzelnen Kompomenten (= Apfel- und Traubengeschmack) nicht heraus. Zu sehr dominiert die saure Kirsche.

Ich bin also vom Geschmack ziemlich enttäuscht und werde mir diesen Molkedrink nicht mehr kaufen. Ich hätte mir gewünscht, dass der Bananengeschmack deutlicher hervor sticht und das Getränk süßer ist. Vielleicht liege ich mit meinen Geschmacksnerven auch etwas falsch. Ich könnte mir vorstellen, dass eine Kirsch-Bananen-Buttermilch eher meine Sache wäre, weil dort dieser joghurt-saure Touch fehlt.


Fazit
++++

Vergleicht man den Jogolé-Molkedrink von Zott mit 500-ml-Getränken anderer Anbieter, sind die 59 Cent meiner Meinung nach zu teuer. Wenn mir das Getränk schmecken würde, wäre ich allerdings bereit, diesen Preis zu bezahlen. Doch leider geht der Bananengeschmack völlig unter und die saure Kirsche dominiert zu sehr. Unter einem Kirsch-Bananen-Drink erwarte ich ein 50:50-Verhältnis, was hier jedoch nicht der Fall ist.

Deshalb: nur 2 Sterne


In diesem Sinne... alles bleibt anders... Eure Dotti

18 Bewertungen, 1 Kommentar

  • togri

    29.04.2005, 21:48 Uhr von togri
    Bewertung: sehr hilfreich

    ... Geschmäcker sind verschieden *g* Ich finde nämlich, dass das eines der besten KiBa-Varianten ist, die es gibt :) LG