Paycheck - Die Abrechnung (DVD) Testbericht

ab 7,99
Bestes Angebot
mit Versand:
funreel
8,94 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 10/2004

Erfahrungsbericht von zipperhead15

Super spannende Handlung mit versteckter Botschaft

Pro:

geile Handlung , spannende erzählt

Kontra:

Die Auflösung der Story am Ende passiert etwas zu schnell

Empfehlung:

Ja

Also ich kann die Kritik vieler Leute und der Presse nicht verstehen. Ich finde den Film von Anfang an bis zum Ende überzeugend.

Aber lest selbst.

STORY:::::

Der Ingenieur Michael Jennings soll für ein geheimes Projekt arbeiten. Es werden ihm, sobald er mit der Arbeit fertig ist - was in drei Jahren sein wird- sämtliche Erinnerungen daran gelöscht. Dafür \"SOLLTE\" er über 94 Millionen Dollar bekommen.
Nach den drei jahren Arbeit und nachdem ihm seine Erinnerung gelöscht wurde geht er zur Bank, um sein Geld abzuholen.
Doch er selbst hat in der Vergangenheit zur Bank gesagt, dass er das Geld nicht haben will.
Hier beginnt nun eigentlich erst die spannende Geschichte.......


MEINE MEINUNG:

Man fühlt von Anfang an mit Ben Affleck mit, und man will unbedingt wissen, was denn nun in den drei jahren passiert ist.
Die grobe Rahmenhandlung selbst ist zwar recht geradlining, jedoch passieren immer wieder kleine Wendungen, sodass man sich zwar oft denken kann, was als nächstes passiert, aber es nie sicher weiss.
Auch herauszufinden für was die ganzen Gegenstände, die Michael sich selbst aus der Zukunft geschickt hat alles gut sind und was sie bedeuten fand ich super Spannend.

Auch viele Szenen gehen im einen Moment ganz anders aus , als man es am Anfang erwartet hätte.

z.B. die Szene in der sich eine Agentin als Michael Jennings frührer Freundin verkleidet unterstreichen diese Meinug.
Es ist zwar kein richtiger Action Film, sondern viel mehr eine Agentenstory mit jeder Menge Science Fiction Elementen.

Der Schluss kommt etwas zu schnell für meinen Geschmack. Da hätte man noch die eine oder andere Story Wendung, oder Überraschung reinbauen können.

Schauspielerische Leistungen::::

Ich finde wieder mal - im Gegensatz zu den anderen Testberichtschreibern das die Schauspieler recht gut sind.

Ben Affleck:

Natürlich kann man Ben Affleck nicht mit einem Tom Hanks vergleiche, aber er bringt die Atmosphäre des Films recht gut rüber, und überzeugt auch in seiner Rolle.

Uma Thurman:

Man sieht von ihr zu wenig, als das Sie wirklich richtig gefordert werden würde. In den gezeigten Szenen amcht Sie ihre Sache aber recht gut.


Aaron Eckhart:

Am Anfang noch ein Geschäftsmann der vom grossen Wurf träumt, und mit Micheal einen super Deal machen will. Später der Lausbub im Film der unbedingt verhindern will, das Micheal die Maschine zerstört. Dabei ist ihm jedes Mittel recht, sein Ziel zu erreichen.
In beiden Rollen überzeugt er, und seine Person wirkt immer glaubhaft.



FAZIT:::::

Mega geile Handlung, die einen auch berührt.
Man denkt sich richtig wie es währe , wenn man in seine Zukunft sehen könnte.
Es wirkt zwar etwas unrelistisch, dass Michael immer genau zur richtigen Zeit weiss welchen Gegenstand er wo einsetzten muss, aber das sind wir ja von Hollywood Produktionen schon gewohnt, dass die Helden immer scharfsinnig kombinieren.



Regie: John Woo
Drehbuch: Dean Georgaris
Genre: Sci-Fi, Thriller
FSK: ab 12
Land: USA
Länge: 119 min

Cast:

Ben Affleck (Michael Jennings), Aaron Eckhart (Rethrick), Uma Thurman (Rachel Porter), Paul Giamatti (Shorty), Colm Feore (Wolf), Joe Morton (Agent Dodge), Michael Hall (Agent Klein), Chelah Horsdal (Junge Mutter), Emily Holmes (Betsy), John Cassini (Agent Mitchell), Fulvio Cecere (Agent Fuman)

14 Bewertungen, 1 Kommentar

  • Stormwatch2k3

    24.06.2004, 23:04 Uhr von Stormwatch2k3
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gerade so ein nützlich, da DVD-Bericht. Aber zur DVD fehlen die Extras etc. ~~Gruß Norman~~