Bestron DCPM12 Testbericht

Bestron-dcpm12
ab 24,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Alternate
30,98 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 07/2013
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Bedienung:  sehr leicht
  • Aufheizen & Abkühlen:  sehr schnell
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Qualität des Endergebnisses:  sehr gut
  • Reinigung:  sehr einfach
  • Design:  sehr gut
  • Bedienungsanleitung:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Little-Peach

Cake Pops :))

  • Handhabung & Bedienung:  sehr leicht
  • Aufheizen & Abkühlen:  sehr schnell
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Qualität des Endergebnisses:  sehr gut
  • Reinigung:  sehr einfach
  • Design:  sehr gut
  • Bedienungsanleitung:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Ergebnisse, Spaß, Bedienung, Verzieren, Zubereitungszeit, Preisleistung, Handbuch, Rezeptbuch, usw.

Kontra:

Nichts gefunden.

Empfehlung:

Ja

Hallo an alle Leserinnen & auch Leser,
diesen Cake Pop Maker habe ich mir vor knapp einem halben Jahr zugelegt. Damals kamen diese Cake Pops ja ziemlich neu heraus und da ich eben sehr gerne backe, durfte dann auch so ein Cake Pop Maker irgendwie für mich nicht fehlen. Zumal ich zuvor schon einmal diese Cake Pops bei einer Freundin zubereitet habe und dies wirklich super Spaß machte. Also beschloss ziemlich schnell darauf, mir auch solch einen Cake Pop Maker zu zugelegen, wobei ich mich dann eben letztendlich für diesen entschied.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)


Kaufgrund

Für genau diesen Cake Pop Maker entschied ich mich zum einen wegen des günstigen Preises und zum anderen wegen des schönen Designs und der Anzahl der Formen. Ich persönlich fand den Preis damals eben recht fair, für einen solchen Maker, zumal mir eben auch das Design sehr gefiel. Die Anzahl der zwölf Cake Popsformen finde ich zudem absolut ausreichend, denn aus Erfahrungen reichen für den anfang auch erstmal zwölf Cake Pops, da bei mir eben auch alle immer verziert werden und ich nie einen "nackig" lasse. Aber diese Gründe reichten für mich eben aus, wobei mich natürlich auch noch das Sechs- Minuten- Zubereitung Versprechen lockte.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)


Preis

Damals habe ich für diesen Cake Pop Maker knapp 29,99 Euro bezahlt. Mittlerweile wird dieser jedoch im Internet günstiger Angeboten und dort konnte ich auch Preise ab etwa 24 Euro finden. Damals fand ich diesen Preis aber vollkommen okay und hatte auch schon damit gerechnet, dass der Preis um die 30 Euro liegen würde. Im nach hinein hat sich der Preis aber schon für mich gelohnt und ich bereue an sich auch keinen Cent bezüglich meinem Kauf.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Aussehen

Das Aussehen finde ich bei diesem Cake Pop Maker sehr schön und wie schon oben beschrieben gefiel mir dieses eben auch sehr. Hierbei ist der Cake Pop Maker in einem Rosafarbton gehalten, welcher aber zu diesem Gerät ganz passend ist und welcher mir an sich auch gut gefält. Das Gehäuse ist zwar nur aus Kunststoff, jedoch sieht dieses auch heut bei mir noch super aus und glänzt auch noch leicht vom Material her. Außerdem ist dieses recht stabil und auch wenn der Cake Pop Maker mal einen kleinen Sturz hinlegt, geht das Material nicht gleich kaputt, was mir schon wichtig ist als Tollpatsch ;). Das Kabel finde ich von der Länge her zwar nicht wirklich lang, wie bei jedem anderen Haushaltsgerät, jedoch reicht es mir persönlich aus, da ich Steckdosen immer in der Nähe bei mir in der Küche. Die Formen sind Schwarz in dem Cake Pop Maker und zudem sind diese Antihaftbeschichtet, was ich auch immer sehr praktisch finde. Die Anzahl von insgesamt zwölf Cake Pops finde ich ausreichend, zumal auch die Formen sauber verarbeitet sind. Bis heute hat sich dies auch nicht geändert. Die Füße des Cake Pop Makers sind zudem mit Anti-Rutsch-Füßen ausgestattet, welche auch wirklich nicht wegrutschen und das Material hält den Cake Pop Maker stabil auf seinen Platz. Der Deckel des Cake Pop Makers ist zudem leicht zu öffnen ubnd zu verschließen, hierbei haben die Hersteller auch nicht viel Schnick Schnack eingebaut, was ich eh immer besser bei Verschlüssen an solchen Geräten finde. Insgesamt kann ich aber sagen, dass ich mit der Verarbeitung, dem Aussehen und der Stabile des Cake Pop Makers sehr zufrieden bin und optisch trifft er eben auch genau meinen "verspielten" Geschmack.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)


Anschließen - Bedienung

Das Anschließen klappt immer super einfach bei diesem Cake Pop Maker. Hierbei schließe ich zuerst natürlich immer das Kabel an, wobei dieses jedoch nach Anschluss auch fest in der Steckdose sitzt, was mir schon wichtig ist bei Elektrogeräten. Danach wackelt der Stecker auch nicht in der Steckdose herum bei mir und mein Stecker sitzt einfach immer noch fest in der Steckdose. Danach schaue ich meistens nochmals ob der Cake Pop Maker auch wirklich gerade steht, wobei es hier aber noch nie Probleme bei mir gab. Zuerst leuchtet dann auch immer nur die rote Kontrollleuchte bei mir auf. Sobald der Cake Pop Maker jedoch aufgeheizt ist, leuchtet das grüne Kontrolllicht auf. Hierbei finde ich dies immer ganz praktisch und während der Cake Pop Maker aufheizt, rühre ich meistens eh erst den Teig an. Nachdem der Cake Pop Maker dann aufgeheizt ist, fülle ich meinen Teig langsam und vorsichtig immer in die Formen. Hierbei nutze ich mittlerweile eine größere Kelle mit Auslauf, da ich so am besten den Teig in den Formen dosiert bekomme. Denn all zu groß sind die Formen, da es Cake Pops sind, nicht und deshalb muss man immer mit etwas Geduld hier arbeiten. An sich dauert das befüllen der Formen aber nie lange und da überall immer nur ein wenig Teig hineinkommt, sind diese eben schnell aufgefüllt. Nachdem ich alle Formen immer mit meinem Teig ausgestattet habe, kann ich den Deckel wieder verschließen indem ich diesen einfach nach unten drücke. Dabei rastet der Deckel dann auch ein und der Cake Pop Maker ist auch wirklich verschlossen. Mit der Bedienung an sich bin ich aber sehr zufrieden, da diese mit ein paar kleinen Tricks super einfach ist und das Zubereiten dann auch richtig Spaß macht, wie ich finde.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Geschwindigkeit

Zum Zubereiten habe ich mal die Zeit nachgemessen, denn mir wurde ja angegeben, der Cake Pop Maker würde nur knapp sechs Minuten benötigen. An sich stimmt dies aber auch und selbst mit meinem eigenen Rezept, benötige ich nie mehr Zeit. An sich bin ich mit dieser Zeit aber zufrieden und so hole ich den Cake Pop Maker auch öfters mal heraus, da diese Leckereien eben doch schon schnell zubereitet sind. Für das Verzieren benötige ich dann nur immer mehr Zeit, aber das dies mich nicht stört ist klar ;).



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Lautstärke

Der Cake Pop Maker bereitet meine Cake Pops immer sehr still zu und von der Lautstärke her nehme ich diesen auch nie wirklich wahr, was ich aber gut so finde. Insgesamt ist dieser Cake Pop Maker einfach still.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Herausnehmen der Cake Pops

Die Cake Pops kann ich aus dem Cake Pop Maker entnehmen indem ich diese einfach leicht mit einem Messer anhebe. Hierbei klebten diese eigentlich nie bei mir fest, zumal ich die Formen eh immer leicht einstreiche oder einfette, damit der Teig eben nicht an den Formen hängen bleibt. Besonders bei den Cake Pops finde ich das wichtig, denn wenn einer dieser runden Bälle zerbricht, gibts dann doch nicht mehr viel zu retten. Damals konnte ich dies bei einer Freundin beobachten und dies ist eben immer etwas schade. Aber zuvor eingefettet oder anderes, klappt das herausnehmen super und geht schnell und einfach.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Ergebnisse

Die Cake Pops sehen bei mir immer gleichmäßig rund und leicht gebräunt aus. Je nachdem wie lange ich diese in dem Cake Pop Maker lasse, umso brauner werden diese eben. Mir persönlich reichen aber immer knapp sechs bis sieben Minuten und dann sind diese eben in meinen Augen perfekt. Diese lege ich danach dann immer zum Abkühlen auf den Abkühlständer, damit ich diese später verzieren kann. Aber auch verziert, sehen diese Cake Pops klasse aus, um genau zu sein einfach leckerer und besser. Und auch mit wenig Übung bezüglich dem Verzieren, kann man hier einfach viel zaubern und rumexperimentieren, was mir als "Hobbybäckerin" immer sehr viel Spaß bereitet. Also schöne und leckere Ergebnisse kann man hier schnell und einfach zaubern. Ich persönlich war bisher eben immer zufrieden mit den Ergebnissen.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Verzieren

Das Verzieren klappt bei mir immer ganz gut mit den zwölf mitgelieferten Stäbchen. Diese sind auch wirklich wiederverwendbar und nach jedem Abwaschen kann ich diese auch wieder nutzen. Dabei stecke ich dann immer einen Cake Pop auf jeden Stab, hierbei drücke ich die Pops aber nie vollständig nach unten durch, sondern ich spieße diese wirklich nur leicht auf. Sobald diese einmal durchgespießt sind, wird es leider schwerer mit dem Verzieren, da die Pops dann auch den Stäbbchen herumrutschen, weswegen ich hier persönlich auch zur Vorsicht rate, aber ansonsten klappt das verzieren immer super. Ich persönlich nehme hierbei auch immer viel Guss und lustige Blumenformen oder Gesichter von lustigen Gestalten wie zum Beispiel Miss Piggy als Marzipankopf. Solche Verzierungen und Dekorationen findet man aber schnell und günstig im Internet, dort bestelle ich meien Verzierungen auch immer und preislich komme ich dort meistens günstiger weg, als im Laden direkt. Aber dort ist dann auch die Auswahl größer und wirklich lustig teilweise. Hierbei kann man also beim verzieren wirklich Spaß haben und den habe ich auch immer. Nach dem verzieren kann ich dann meine jeweiligen Cake Pops mit dem Stab in ein stabiles Glas stellen oder eine kleine Vase, wie bei mir, dann können diese darauf in ruhe trocknen oder eben erstmal stehen.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Abkühlen

Zum Abkühlen braucht der Cake Pop Maker bei mir immer knapp seine 15 Minuten, wobei ich mit dieser Zeit klar komme, da ich in dieser meistens meine Küche erstmal aufräume und meine Dekorationen rauskrame. Die Cake Pops selbst bentöigen zum Abkühlen knapp zehn Minuten, danach kann ich dann schon immer mit dem Vezieren loslegen. Aber an sich bin ich mit den Abkühlzeiten des Cake Pop Makers und der Cake Pops zufrieden.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Säubern

Das Säubern der Formen ist für mich immer sehr einfach. Nach dem Abkühlen brauche ich die Formen einfach immer mit einem feuchten Tuch auswischen, da Teigreste nur selten mal kleben bleiben. Diese lassen sich dann aber durch die glatte antihaftbeschichtete Oberfläche leicht lösen und säubern. Insgesamt brauche ich für das Säubern nie länger als knapp zwei Minuten und finde dieses auch einfach hierbei.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Handbuch - Rezeptbuch

In dem Handbuch fand ich alle wichtigen und technischen Details und Informationen zur Bedienung. Hierbei fehlt mir wirklich nichts und die Beschreibungen sind wirklich leicht verständlich. Ingesamt ist dieses auch übersichtlich aufgebaut und ich persönlich finde dieses auch sehr hilfreich. Das Rezeptbuch finde ich zudem aboplsut klasse udn wirklouich eine tolle Idee für solch einen Cake Pop Maker, darin sind viele krativer und schöne Ideen bezüglich auch der Verzierung der Cake Pops. Jedoch lassen sich darin auch super Rezepte für die Cake Pops selbst finden. Die Dekotipss sind zudem sehr hilfreich und haben meine eigene Kreativität auch angeregt, was ich wirklich super fand. Insgesamt bin ich auch mit dem Rezeptbuch sehr zufrieden und finde dieses wirklich praktisch.



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Allgemeine Informationen & Daten

--> für insgesamt zwölf Cake Pops geeignet
--> 700 Watt Leistung
--> mit Anti-Rutsch-Füßen
--> 220-240 V Eingangsspannung
--> Antihaftbeschichtung vorhanden
--> mit Kontrollleuchte
--> Gehäuse aus Kunststoff
--> wärmeisolierter Griff vorhanden
--> Zubereitung in sechs Minuten
--> Gabel war dabei
--> mit zwölf wiederverwendbaren Stäbchen
--> war inklusive Abkühl- und Deko-Ständer
--> Rezeptbuch und Deko-Tipps waren auch dabei



(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)______________________(¯ `•.•´¯)

Zum Schluss

Zum Schluss kann ich sagen, dass ich viel und gern Cake Pops mit diesem Maker zubereite. Die Bedienung ist wirklich kinderleicht und die Zubereitung geht wirklich schnell. Zudem hilft das Handbuch einem sonst da super weiter und auch die Dekotipps in dem Rezeptbuch finde ich wirklich sehr hilfreich, zumal diese eben auch meine eigene Kreativität beim verzieren anregten. Das Preisleistungsverhältnis finde ich an hand meiner Erfahrungen wirklich fair und ich bereue auch keinen Cent meines Kaufes. Das Aussehen finde ich zudem süß und schön verspielt, zumal die Formenanzahl mir auch absolut ausreicht. Das Säubern braucht auch nie lange Zeit bei mir und ich brauche auch nie länger als knapp zwei Minuten. Das Abkühlen der Cake Pops geht zudem immer schnell, sowie auch das Abkühlen des Cake Pop Makers. Das Material des Gehäuses ist zudem recht stabil und auch einen Sturz hält der ake Pop maker gut aus zumindest war dies immer so bei mir hier zu hause. Die Kabellänge finde ich okay und die Lautstärke ist wirklich sehr leise hierbei. Die Ergebnisse waren bisher auch immer sehr schick und mindestens genauso lecker, weshalb ich diesen eben auch gern nutze. Die Cake Pops sind innen leicht fluffig von ihrem Teig her und lassen sich auch super essen, obwohl diese eben an einem Spieß sind. Insgesamt gebe ich dem Maker gerne meine 5 Sterne und spreche eine Kaufempfehlung aus.
'

Dieser Bericht erscheint auch auf anderen Plattformen.

50 Bewertungen, 17 Kommentare

  • InteressierterIgel

    01.10.2013, 11:33 Uhr von InteressierterIgel
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super Übersicht! LG

  • BoxerRocko

    25.09.2013, 09:16 Uhr von BoxerRocko
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße

  • anonym

    22.09.2013, 10:16 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Damaris

  • Schaximaxi

    13.09.2013, 13:35 Uhr von Schaximaxi
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg max :)

  • Gi22Fr

    07.09.2013, 00:00 Uhr von Gi22Fr
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe grüße gitte - leider hab ich kein bw mehr

  • Voodoo-Benshee

    05.09.2013, 20:00 Uhr von Voodoo-Benshee
    Bewertung: besonders wertvoll

    hajo :D

  • anonym

    05.09.2013, 09:35 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    alles drin

  • allegra1805

    04.09.2013, 22:05 Uhr von allegra1805
    Bewertung: besonders wertvoll

    Ein popiges BW

  • eno011

    04.09.2013, 19:09 Uhr von eno011
    Bewertung: besonders wertvoll

    echt supi LG Enrico

  • wurmi2010

    04.09.2013, 10:57 Uhr von wurmi2010
    Bewertung: besonders wertvoll

    bw und viele Grüße

  • uhlig_simone@t-online.de

    04.09.2013, 05:32 Uhr von uhlig_simone@t-online.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    GLG SIMONE

  • katjafranke

    04.09.2013, 01:14 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße KATJA

  • Lale

    04.09.2013, 00:23 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*

  • goat

    03.09.2013, 20:35 Uhr von goat
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich komme mit einem BW wieder zurück. LG Melanie

  • LanayaLunae

    03.09.2013, 18:54 Uhr von LanayaLunae
    Bewertung: besonders wertvoll

    bw. das hört sich sehr gut und lecker an. Liebe Grüße

  • Clarinetta2

    03.09.2013, 18:46 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: besonders wertvoll

    so einen könnte ich noch gebrauchen-allesn enthalten-bh

  • bella.17@live.de

    03.09.2013, 17:15 Uhr von bella.17@live.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüße Annabelle.