epost.de Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Navigation:  gut

Erfahrungsbericht von JustOliver

Tach Post! Die virtuelle Post ist zuverlässig!!!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Bei epost handelt es sich um den Mail-Dienst der Deutschen Post AG. epost-Kunde bin ich kurz nach dem Start des Dienstes geworden. Dies vor allem, weil ich ein Postfach mit meinem Namen und nicht irgendwelchen unnötigen Kürzeln, weil das Postfach schon vergeben war, haben wollte. Dies klappte auch, so dass ich nun, seit mehr als einem Jahr über diesen Dienst meinen Mail-Verkehr abwickle. Grund genug, um an dieser Stelle einmal ein paar Worte über meine Erfahrungen zu verlieren.

DIE BERÜHMTEN KINDERKRANKHEITEN
--------------------------------------------
Anfangs hatte man es echt schwer als epost-Kunde und ich muss zugeben, dass meine Geduld doch so manches Mal auf die Probe gestellt wurde. Denn epost wies die typischen Kinderkrankheiten auf. Zum Start des Dienstes hatte die Deutsche Post AG eine groß angelegte Werbekampagne gestartet. So war die Seite, auf der man sich anmelden konnte, häufig nicht verfügbar. Als es dann jedoch alles geklappt hatte, bekam ich nach 3 Tagen einen Brief mit der Anmeldebestätigung nach Hause. Hier musste ich eine Bestätigungskarte zurückschicken, in der ich nochmals die gemachten Angaben bestätigte. Der anfängliche Ansturm führte dann wohl dazu, dass der Dienst so überlaufen war, dass man in der Anfangsphase häufig Probleme mit der Verfügbarkeit des Servers hatte. Mails konnten so nur mit einiger Verzögerung abgerufen werden.

DIE ENTWICKLUNG
-------------------------------
Diese Kinderkrankheiten hat man inzwischen super in den Griff bekommen. Serverprobleme habe ich sicherlich seit einem halben Jahr nicht mehr feststellen können (und ich rufe mehrmals täglich mein Konto ab). Es kommt jedoch, wie bei jedem Dienst schon mal vor, dass Wartungsarbeiten ein Herunterfahren der Server erforderlich machen. Dies werden jedoch stets auf der Seite von epost angekündigt. Schade ist hierbei nur, dass man so etwas bei Nutzung der Pop3-Funktion und der Einspielung der Mails ins Outlook nicht mitbekommt.
Ansonsten kann man ich jedoch nichts Negatives über den Dienst sagen. Die vielleicht bekannten Probleme, die die Post manchmal bei der Brief- und Paketzustellung zu haben scheint, konnte ich in den letzten Monaten bei meinen Mails nicht feststellen. Sowohl an mich gesendete Mails als auch von mir gesendete Mails werden ohne Probleme und sehr zügig zugestellt.

BEDIENUNG
---------------------
Die Bedienung empfinde ich als sehr komfortabel. Über www.epost.de gelangt man auf die Startseite, auf der man sich Einloggen muss. Hat man sich eingeloggt, zeigt eine nette junge Dame, ob neue Post vorhanden ist oder nicht. Über Menüpunkte an der linken Bildschirmseite gelangt man dann in die gewünschten Ordner. Diese sind allesamt sehr übersichtlich gestaltet. Will man eine Nachricht lesen oder eine Nachricht schreiben, so geschieht dies alles in einem neuen Fenster. Auch dieses Fenster ist sehr übersichtlich gestaltet und über Schaltflächen lassen sich die Aktionen problemlos steuern.
Insgesamt ist die Bedienung äußerst komfortabel und sehr intuitiv aufgebaut. Eine Warnung sei nur dahingehend gegeben, dass aus Sicherheitsgründen bei epost ein Zeitlimit hinterlegt ist. Dieses dürfte vielen aus dem Electronic Banking bekannt sein. Registriert der Dienst über eine gewisse Zeit keine Aktion, so wird die Session beendet. Dies ist sicherlich lästig, wenn man gerade eine lange Mail geschrieben hat, die dann nicht versendet werden kann, auf der anderen Seite ist mir diese Sicherung sehr lieb. Wer also häufig längere Mails schreibt, sollte Mails somit entweder in Word vorschreiben oder, wenn er häufig vom selben Arbeitsplatz aus arbeitet, sich epost im Outlook einrichten.

ANGEBOTSUMFANG DES SERVICE
-------------------------------------------------------
Wie alle anderen Postfach-Anbieter hat auch epost in den vergangenen Monaten sein Angebot erweitert. Zusätzlich bietet epost die Möglichkeit des Infoboten. Hier kann man Interessen an gewissen Produkten angeben und epost informiert den Nutzer dann über die Neuigkeiten zu diesem Thema oder weist auf besondere Schnäppchen-Möglichkeiten hin.

FAZIT
-----------
Nach einer durchaus vorhandenen anfänglichen Unzufriedenheit mit diesem Dienst, bin ich inzwischen ein absolut zufriedener epost-Nutzer. Hierbei beschränke ich mich im wesentlichen auf die Nutzung des Mail-Dienstes und hierbei ist mir die Stabilität bzw. die Verfügbarkeit des Services am wichtigsten. Und diese habe ich seit einem halben Jahr bei epost gefunden. Nun habe ich leider keiner Vergleichsmöglichkeit mit dem wohl unbestrittenen Marktführer web.de jedoch ist epost um Längen besser, als andere Dienste, die ich mal getestet habe, wie bspw. hotmail, gmx, firemail oder genie. Bei diesen Anbietern war nämlich zumeist die Verfügbarkeit des Dienstes ein großes Problem.

Übrigens hat Epost im kürzlich veröffentlichten Test der Stiftung Warentest die Note 'Gut' erhalten. Damit lag man direkt hinter web.de und hat etablierte und weitaus bekanntere Mail-Anbieter hinter sich gelassen.

24 Bewertungen, 3 Kommentare

  • hjid55

    23.05.2007, 18:53 Uhr von hjid55
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sh & lg Sarah

  • ET2000

    05.02.2003, 11:24 Uhr von ET2000
    Bewertung: sehr hilfreich

    Aha, Du kennst also noch Stefan Jürgens sein Tach Post

  • eipa!

    10.03.2002, 12:46 Uhr von eipa!
    Bewertung: sehr hilfreich

    Leider kann man die Mail bei ePost nicht von überall lesen, da manche Firewalls den von Epost verwendeten Port nicht mögen.