ISH (nicht mehr aktiv) Testbericht

No-product-image
ab 11,57
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von mayday68

will ish auch haben

Pro:

sehr schnell und einfach

Kontra:

sehr schnell und einfach

Empfehlung:

Ja

Wie viel Performance im Internet benötigt man eigentlich? Ich denke es kann nie genug sein.
Ich habe seit ca. 2 Jahren ein T-DSL-Anschluß der Telekom und bin damit im großen und ganzen eigentlich sehr zufrieden. Allerdings ist die Performance durch meine erheblichen Downloads nicht so ganz das, was man sich wünschen würde. Na klar, der Aufstieg vom Modem über ISDN zu DSL war schon wie der Wechsel von einem Käfer zum BMW. Aber ein Porsche für die gleichen Kosten wäre halt besser.

Mein Freund ist vor einem halben Jahr umgezogen und hat sich das HighSpeed-Internet-Angebot von der Firma ish zugelegt. Anfänglich war ich ja etwas skeptisch, da ich dieses Produkt bis zu diesem Zeitpunkt noch nie Online gesehen habe und die Presse das Unternehmen auch permanent ziemlich stark zerrissen hatte. Deshalb habe ich mich bei meinem Freund eingenistet und mir die Installation angeschaut.

Das Ergebnis hat mich ziemlich umgehauen und jetzt will ish auch. Aber denkste, ich bekomme Kabel über die RKS Rhein-Ruhr und nicht über ish. Und da eben diese RKS die Durchleitung des Internets über ihr Kabel nicht zulässt (von wegen jeder muss alles über seine Leitungen lassen) muss ich erst einmal mit dem BWM vorlieb nehmen. Aber nun einmal weniger zu meinen Leiden als zu dem Angebot:

-- Zum Produkt --

Das HighSpeed-Internetprodukt von ish bietet eine reine 2 Mbit-Flatrate zu einem im Wettbewerb sehr günstigen Preis, da mit den € 44,90 wirklich alle Kosten abgedeckt sind und es keine versteckten Zusatzleistungen wie bei anderen Providern gibt. Um es in ISDN-Worten auszudrücken: ish ist 32 mal schneller als ISDN und damit auch bis zu 2,5 mal schneller als T-DSL (768).
Und das ist auch nach meinem Speed-Test so. Beim Download von entsprechenden Seiten (Test: T-Online oder Microsoft) kommt man nahezu an die 200 kb, das sind Raten, von dem ich als T-DSL-Nutzer nur so träumen kann. Auch die Donkey-Performance liegt bei einem durchschnittlichen Download von 85 kb sehr gut, wobei man dann allerdings auch noch mit weiteren Rechnern normal ins Netz zum surfen gehen kann. Ish bietet sein Produkt zwar nur für einen Rechner an, es funktioniert allerdings auch mit einem Netzwerk. Es wird nur nicht offiziell supportet. Die sehr freundlich und fähige Hotline allerdings hilft auch in diesen Fällen weiter.

Die Ping-Zeiten liegen für Online-Spieler in einem sagenhaften Bereich unter 10. Zusätzlich gibt es im ish-Netz mehrere Server, auf denen u.a. CounterStrike und Unreal gehostet wird.
Bei dem Anschluss handelt es sich auch um eine echte Flatrate, die man eigentlich schon als Standleitung bezeichnen kann, da es keine Trennung nach 24 Stunden wie bei anderen Anbietern gibt. Zusätzlich gibt es 5 Email-Adressen in dem Format name@ish.de, die sowohl über Webmail als auch über einen normalen Client wie Outlook über POP abgerufen werden können. Es gibt auch keinen Performance-Verlust, wenn mehrere Wohnungen in dem selben Haus das Angebot nutzen. Laut ish können bis zu 16 Anschlüsse in einem Haus vorhanden sein, bevor sich die Kapazität von 2 Mbit leicht verringern würde.

Die Nachteile des Anschlusses liegen allerdings nicht in dem Produkt, sondern bei der Installation bzw. bei der Bereitstellung. Für Internet muss meistens die Hausverteilanlage umgekrempelt und es müssen neue Kabel verlegt werden, da die alten Koax oft nicht die Abschirmung haben, um den Empfang zu gewährleisten. Dafür muss der Hausvermieter sein Einverständnis geben. Die Installation wird zwar komplett und kostenlos von ish durchgeführt, aber der deutsche Vermieter ist bei Neuinstallationen in seinem Haus oft sehr negativ gegenüber diesen Arbeiten eingestellt. Es gibt aber momentan interne Tests, um auf Wireless Lan umzusteigen, damit eben diese Verkabelungsorgie nicht mehr durchgeführt werden muss.
Hat man aber auch diese Hürde überwunden, wird die Installation komplett vom Übergabepunkt bis zum Computer durchgeführt. Man hat sogar die freie Auswahl, wo man seinen Computer anschließen möchte. Die Techniker verlassen den ‚Tatort’ erst, nachdem der Computer sich komplett installiert im Internet wiederfindet. Die von mir beobachte Installation wurde sehr sauber und gewissenhaft bis zum Ende durchgeführt.

Technische Probleme, durch meinen Freund, sind mir bis heute nicht bekannt geworden und er ist, mittlerweile über ein halbes Jahr, immer noch sehr zufrieden mit diesem Produkt.

-- Zum Unternehmen --

Die Firma ish ist das ehemalige Unternehmen Kabel NRW, welches im Juni 2001 von der Callahan Gruppe mit einem Anteil von 55 % von der Deutsche Telekom übernommen wurde. Ish ist der Betreiber und Entwickler des Kabelnetzes in Nordrhein-Westfalen, an dem über vier Millionen Haushalte angeschlossen sind. Daher bezeichnet man das ish-Netz auch als das größte zusammenhängende Kabelnetz in der Bundesrepublik.
Seit diesem Zeitraum stellt ish in einigen Ballungszentren in NRW das Kabelnetz auf die Internet-Technik um, d.h. das Netz wird rückkanalfähig gemacht. Dieses Vorhaben ist leider im Moment nach der Modernisierung der Regionen Bochum, Dortmund, Köln und Düsseldorf vorerst aus Kostengründen gestoppt. Dieses soll aber ab 2004 wieder suggestive weiter ausgebaut werden.

Über dieses Kabelnetz werden im Moment neben Internet auch normales TV und digitale Fremdsprachenpakete über eine Dbox angeboten.
Die Haupteigentümer des Unternehmens ist ein Bankenkonsortium, das von der Citibank und der Deutsche Bank geleitet wird.
Durch eine falsch geplante Markteinführung von Telephonie und Internet wurden mehrmals Mitarbeiter entlassen, wodurch ish eine aktuelle Mitarbeiteranzahl von ca. 1.200 Mitarbeiter, verteilt auf mehrere Standorte in NRW, hält. Zusätzliche Hürden wie Wettbewerb (NetCologne oder Deutsche Telekom) oder technische Probleme beim Kabelausbau wurden von ish mittlerweile gut gemeistert. Die dadurch entstandene negative Presse allerdings hängt dem Unternehmen auch heute noch.

Verfügbarkeit:

Ish High-Speed-Internet ist in mehreren Ballungsgebieten in NRW verfügbar. Allerdings muss man momentan einen Hausanschluss von der Firma ish im Keller liegen haben und nicht von einem anderen Netzebene4-Betreiber wie die RKS oder die Telecolumbus.
Eine genaue Prüfung kann jeder auf der Seite http://www.ish.de unter Kundenservice / Netzverfügbarkeit selber vornehmen. Zusätzlich wird dann eine Übersicht über alle möglichen Produkte sowie die eigene Frequenzliste für TV und Radio angezeigt. Eine Mail an kundenservice@ish.com wird allerdings auch schnell beantwortet und führt zu dem gleichen Ergebnis.

-- Fazit --

Wahrscheinlich kann man noch eine Menge Features oder Hinweise mehr aufführen, aber ich habe mich auf das wesentliche beschränkt. Ich denke meine Hinweise sollten schon ausreichen, um die Unterschiede zu anderen Produkten darzustellen, die in etwa in dem gleichen Preisniveau liegen. Wenn ich die Möglichkeit zum Wechsel hätte, würde ich lieber gestern als heute Big-T verlassen, um in diesen Genuss zu kommen.

-- Zusammenfassung --

Preis : 44,90 € / Monat (2 Mbit Flat inkl. Modem-Miete)
Installation: 100 € einmalig

Das Unternehmen ish:

5,5 Mio. versorgbare Haushalte in NRW mit Kabel
4,2 Mio. angeschlossene Haushalte in NRW mit Kabel
67 % Marktdurchdringung Kabelfernsehen
1,2 Mio. versorgbare Haushalte mit HighSpeed Internet (Region Düsseldorf, Köln, Bochum, Dortmund)

Adresse:

Ish GmbH & Co. KG
Gustav-Heinemann-Ufer 54
D-50968 Köln

Tel: 01805-663100
Fax: 01805-663200

Internet Kundenservice: http://www.ish.de
Internet Portal: http://www.ish.com

Email : kundenservice@ish.com

© Mayday 29.12.2003
*** Meine Berichte findet man unter gleichem Namen auch bei ciao ***

15 Bewertungen