Mercedes-Benz Club - Eau de Toilette Testbericht

Mercedes-benz-club-eau-de-toilette
ab 40,39
Auf yopi.de gelistet seit 11/2014
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Geruch:  angenehm
  • Haltbarkeit des Dufts:  lang
  • Ergiebigkeit:  ergiebig
  • Preis:  preisintensiv
  • Design der Verpackung:  gut

Erfahrungsbericht von dik1609

Ein Mercedes aus Frankreich

3
  • Geruch:  angenehm
  • Häufigkeit der Nutzung:  oft
  • Haltbarkeit des Dufts:  lang
  • Ergiebigkeit:  ergiebig
  • Preis:  preisintensiv
  • Design der Verpackung:  gut
  • Kaufanreiz:  Werbung
  • Duftnote:  frisch

Pro:

Lang anhaltender Duft

Kontra:

Keine Überraschungen

Empfehlung:

Ja

Einleitung

Einige Zeit ist es schon her, als ich nach einem Einkauf in einer Filiale der Pafümerie-Kette Douglas an der Kasse einen Gutschein erhielt: Rund zwei Wochen nach diesem Kauf, so sagte das ausgedruckte Stück Thermopapier aus, sollte ich wieder bei Douglas vorbeischauen und würde dann die Probe eines neuen Duftes erhalten, der ansonsten noch gar nicht auf dem Markt war. Natürlich schaute ich rund zwei Wochen später wieder in der Douglas-Filiale vorbei und legte meinen Gutschein vor. Die Duftprobe des Mercedes-Benz-Club Eau de Toilette für Männer wurde mir sofort ausgehändigt - und inzwischen wurde sie auch getestet. Genau darüber soll im Folgenden berichtet werden.

Kaufanreiz

Weitere Informationen gibt es weiter unten. Dort ist ein ausführlicher Erfahrungsbericht zu lesen.

Geruch

Weitere Informationen gibt es weiter unten. Dort ist ein ausführlicher Erfahrungsbericht zu lesen.

Haltbarkeit des Dufts

Weitere Informationen gibt es weiter unten. Dort ist ein ausführlicher Erfahrungsbericht zu lesen.

Design der Verpackung

Weitere Informationen gibt es weiter unten. Dort ist ein ausführlicher Erfahrungsbericht zu lesen.

Weitere Erfahrungen & Fazit

Der Kauf

Meine kleines Probe-Fläschschen mit 1,5 Millilitern Inhalt war natürlich kostenlos. Ansonsten aber sind für 50 Milliliter dieses Eau de Toilette bei Douglas inzwischen 49,99 Euro zu zahlen - 100 Mililiter gibt's für 69,95 Euro. Das liegt nicht im höchsten Preissegment, der Duft ist damit aber auch nicht als preiswert zu bezeichnen.

Das Aussehen

Meine Probe war nett verpackt, in einer verschlossenen silberfarbenen Kunststoff-Verpackung. Das Fläschchen selbst ist eher unscheinbar. Wer allerdings dieses Eau de Toilette kauft, bekommt für sein Geld auch etwas fürs Auge, denn der Original-Flacon wirkt ziemlich futuristisch, ist natürlich auch in silber gehalten und mit dem berühmten Mercedes-Stern geschmückt. Auf jeden Fall bietet er eine ungewohnte Abwechslung im ansonsten doch eher einfallslosen Verpackungs-Einerlei von Düften und stellt einen echten Blickfang dar.

Der Hersteller

INCC, 85 avenue de Saint Cloud, 78000 Versailles. - Hergestellt in Frankreich.

Die Inhaltsstoffe

Alcohol Denat. (SD Alcohol 40-B), Parfum (Fragrance), Aqua (Water), Ethylhexyl Methoxycinnamate, Ethylhexyl Salicylate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Salicytate, Citral, Coumarin, Hydroxxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Limonene, Linalool.

So wirbt Douglas

Auf der Homepage der Parfümerie-Kette heißt es zu diesem Duft:

Mercedes Benz Club - Ein junger, zwangloser Männerduft von Mercedes-Benz Perfume, der den subtilen Kontrast zwischen Eleganz und Energie gekonnt unterstreicht und dessen tiefer, sinnlicher Basisakkord durch spritzig-frische Aromen angeregt wird. Die Verbindung aus Zitrusnoten und grüner Frische von Rhabarber erzeugt einen pulsierenden Auftakt. Ein eleganter und stimulierender aquatischer Duft, der vom Kontrast mit intensiv würzigen Wacholderbeeren und Kardamom lebt. Süchtig machende Holznoten treffen auf fesselnde Patschulinoten, Tonkabohnen und Ambrox. In der Tradition der großen Männerdüfte ist diese Komposition ein gewagtes Kunststück für Genießer, das Einzigartigkeit mit absoluter Unwiderstehlichkeit vereint. Eine Einladung zum Feiern - ein Glücksbringer fürs Leben.

Meine Meinung

Einmal wieder daheim, öffnete ich unter Zuhilfenahme einer Schere die Verpackung meiner Probe. Ich war neugierig, ob dieser Duft die Spannung wert ist, die Douglas um ihn herum aufbaute. Nachdem ich die kleine Flasche aus ihrem Gefängnis befreit hatte, wurde natürlich sofort aufgesprüht. Das Ergebnis: Naja. Unangenhem riecht das nicht, aufregend aber ist es auch nicht. Die französischen Nasen haben eben auch Probleme, immer wieder Neues kreieren zu müssen. Und so richtig neu kam mir dieser Duft tatsächlich nicht vor. Das Ganze duftete frisch und intensiv, wobei zunächst Zitrusaromen im Vordergrund stehen - das scheint mir nicht unbedingt für den Winter geeignet zu sein. Später sind eindeutige Holzaromen zu erschnuppern, wobei die allerdings nicht ganz so intensiv wirken wie das Zitrus zuvor. Wie gesagt: Unangenehm ist das nicht, aber eben auch keine Sensation. Mir selbst fehltde ein wenig die herb-männliche Note - ich kann mir vorstellen, dass sogar manche Dame sich gut mit diesem Duft kleiden kann, denn so geschlechtsspezifisch wie in der Werbung angegeben ist er nicht.

Immerhin hält dieser Duft. Auch nach mehreren Stunden noch vermochte ich ihn zu erschnuppern. Eine Kollegin übrigens auch. Sie fragte mich, ob ich Cool Water von Davidoff aufgetragen hätte. Und das impliziert schon, dass dieser Duft zwar durchaus anspruchsvoll, aber eben nicht unverwechselbar ist, wobei das Frische-Element im Vordergrund steht. Tatsächlich denke ich, dass er einerseits im Frühjahr oder Sommer besser aufgetragen werden kann als im Winter, wobei dann der Zeitpunkt der Markteinführung ein wenig ungünstig war. Getragen werden kann er aber von Männern jeder Altersklasse, wobei er den jungen Herrn vielleicht noch etwas mehr schmückt als den reifen, weil er bei ihm einen Hauch von Luxus verströmt, während der beim erfahrenen Mann schon fast vorausgesetzt wird. Auch der Zeitpunkt des Auftragens lässt sich als variabel beschreiben: Ich selbst habe Teil eins meiner Probe vor dem morgendlichen Gang ins Büro eingesetzt und bin dortselbst auf keine Widerstände gestoßen, der zweite Teil wurde vor einer abendlichen Einladung im Freundeskreis eingesetzt - und auch dieses Mal fühlte ich mich durchaus wohl mit dem französischen Mercedes.

In der Summe stellt das neue Toilettenwasser einen durchaus angenehmen Duft dar, dessen Komposition allerdings kaum Überraschungen beinhaltet. Der Preis entspricht dem vergleichbarer Düfte und darf deswegen sowie der langen Haltbarkeit wegen als angemessen bezeichnet werden. Ich selbst werde diesen Duft eher nicht kaufen, weil ich da doch lieber bei meinen gewohnten Marken bleibe, würde mich aber auch nicht dagegen wehren, einen geschenkten Flacon zu benutzen. Meine Gesamtwertung ist so eine mittlere: Die Kreation ist in Ordnung, aber eben auch nicht überragend.

7 Bewertungen, 2 Kommentare

  • Modelunatic

    28.02.2015, 12:55 Uhr von Modelunatic
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW & ein schönes Wochenende

  • monagirl

    28.02.2015, 09:41 Uhr von monagirl
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüße Mona