monster.de Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Navigation:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von Loewie

Sehr geringes Stellenangebot

Pro:

internationale Angebote für Karrieremenschen

Kontra:

geringes Angebot, nix für den NORMALO- Arbeitnehmer, umständlcihe Suchfunktionen, Cookies zwingend

Empfehlung:

Nein

Falls euch dies bekannt vokommt: Habe meinen Testbericht von Mitte April noch mal überarbeitet und ausführlicherr gehalten ;-)

*** INHALTE und ANGEBOT ***

Monster.de ist eine Internet-Jobbörse, die der ein oder andere vielleicht aus der Fernsehwerbung kennt. Dabei enthält es die auch bei anderen Jobbörsen üblichen Features wie einen eigenen Lebenslauf anlegen, um sich damit bei Arbeitgebern zu bewerben sowie die Möglichkeit, einen oder mehre Suchassistenten mit Stichworten für den gewünschten Job anzulegen. Darüber hinaus enthält es aber auch eine Karriereberatung mit Hilfen und Tips zur Lebenslaufgestaltung, Vorstellungsgesprächen etc. Ebenfalls kann ich gegen Gebühr ein Karrierecoaching absolvieren. Ein Newsletter kann abonniert werden, über auf mich passende Stellengebote werde ich per Email informiert, wenn ich einen Suchassistenten eingerichtet habe.

Größere und bekannte Arbeitgeber stellen sich als Unternehmen vor, allerdings kann ich dieses Angebot nur nutzen, wenn ich mich angemeldet und eingeloggt habe. Des weiteren gibt es Links auf die internationalen monster.de Seiten, derzeit 21 Stück, auf die ich allerdings nur Einblick bekomme, wenn ich mich angemeldet habe und bereit bin, mich einzuloggen.


*** DAS JOBANGEBOT UND DIE BENUTZERFÜHRUNG ***

Kommen wir zum Kern einer Jöbbörsen-Seite: Das Jobangebot an sich und die Auswahlkriterien.

Leider sind aber die einzelnen Funktionen zur Jobsuche nicht sonderlich durchdacht und/oder funktionell.

Fangen wir mit der Ortsauswahl für den Job an. Hier zeigt sich direkt das erste Manko. Als eingrenzende Möglichkeit für die Ortsangabe kann ich lediglich Nordrhein-Westfalen verwenden und nicht den Ort, in dem ich wohne plus z.B. 50 km in der Umgebung vom Ort, wie es teilweise andere Jobbörsen bieten. Was nutzt mir ein Jobangebot in Nordrhein-Westfalen im Ort X, den ich gar nicht kenne, und erst mal auf der Landkarte schauen muss, wie weit das von meinem Wohnort sein könnte? Schließlich darf ich dann feststellen, dass diser Ort 200 km entfernt von meinem Wohnort ist, den ich aufgrund meines Partners nicht aufgeben kann. Hier wäre eine Ortsauswahl + die Möglichkeit, wieviele Kilometer dazu in Frage kommen oder zumindest eine PLZ-Begrenzung doch außerordentlich nützlich.

Auch die Suchfunktion der gewünschten Berufsfelder ist nicht gut zu bedienen, mehrere einzelne Bereiche können nicht ausgesucht und angeklickt werden, entweder kann nur ein Bereich oder hintereinanderliegende Bereiche markiert werden. Mit Berufsfelder ist gemeint, dass ich angebe, ob ich in der Werbung arbeiten möchte, in der Geschäftsführung, Buchhaltung, Immobilien, Auto, Architektur, IT, Personalberatung usw. Ich habe 60 ! Berufsfelder gezählt, die sich wiegesagt nicht miteinander kombinieren lassen.

Hier muss man dann mehrere Suchassistenten anlegen, wenn man sich aufgrund der grösseren Viehlzahl von Angeboten nicht nur auf einen Bereich festlegen möchte (bzw. muss, weil wer kann sich heutzutage schon nur auf seinen "Lieblingsbereich" festlegen, in dem er am liebsten arbeiten möchte?). Hier eine Viehzahl von Suchassistenten anlegen müssen, da man es sich nicht leisten kann, von 60 Berufsfeldern sagen zu können, nur in genau diesem will ich arbeten, finde ich unsinnig und zeitaufwending, unübersichtlich sowieso. Zumal ich nur 5 Suchassistenten anlegen kann bei wiegesagt 60 Berufsfeldern.

Ein weiteres, ganz erhebliches Manko ist das sehr geringe Jobangebot, zumindest auf der deutschen monster-Seite. Gerade eben habe ich es noch mal überprüft und kein Angebot in den letzten 7 Tagen für die Stichworte "Sekretärin oder Assistentin oder Bürokauffrau" erhalten. Gebe ich die letzten 60 Tage ein, so erhalte ich ganze zwei Stellenangebote.
In 16 Monaten, in dem ich mit diesen Stichworten angemeldet bin, habe ich ca. alle 2 - 3 Wochen mal eine Email mit 1 - 2 Angeboten erhalten, die i.d.R. entfernungsmäßig auch nicht in Frage kamen oder aber auch auf meine Stichworte nicht so recht passten. Auf meine og. Angaben erwarte ich nicht unbedingt ein Angebot als Telefonistin im Call-Center. Da ich die Arbeitgeber-Seite nicht checken konnte, weiss ich aber nicht, inwiefern der Arbeitgeber vielleicht die Stichwortsuche zu seinem Angebot bestimmt und deshalb hier nicht passende Angebot ausgewählt werden.


*** AKTUALITÄT DER ANGEBOTE ***

In den mittlerweile 16 Monaten, wo ich trotz mittlerweile neuem Job angemeldet blieb, um die Augen aufzuhalten (es könnte ja doch noch der Traumjob dabei sein ...), fand sich leider nicht ein Angebot, auf das ich mich auch nur bewerben wollte (geschweige denn dort arbeiten wollte). Hier muss ich allerdings zugeben, dass ich sicherlich andere Anforderungen haben und wählerischer sein konnte als andere, weil ich zwar damals jobsuchend, aber noch nicht arbeitlos war. Insofern hatte ich schon sehr genaue Vorstellungen, worauf ich mich bewerben wollte und so fiehlen z.B. Stellen in Düsseldorf weg ob der Fahrtzeit/Entfernung. Wäre ich arbeitslos gewesen, hätte ich diese Stellen natürlich auch in Betracht gezogen und mich beworben.

So aber war für mich also kein Angebot dabei, was in Erwägung gekommen wäre und von daher habe ich mich auch nicht beworben und könnte hier sagen, ob die Angebote aktuell sind und nicht als Kartei(Internet)leiche vor sich hinschlummern. Dies müsste leider der Benutzer selber herausfinden.

Auffälig allerdings war mir schon, dass wenn ich mich zu den Stellenageboten durchgeklickt habe, äusserst selten im Angebot ein Zeitpunkt angegeben war. Für gewöhnlich hiess es: wir suchen für sofort oder schlichtweg wir suchen.... Das ist natürlich nicht sehr hilfreich für jemand, der zu einem konkreten Zeitpunkt sucht, weil er z.B längere Kündigungszeiten hat und definitiv (wie ich) erst in 5 Monaten beginnen könnte. Hier würde ich monster.de anraten, den Firmen genauere Instrukttionen dafür zu geben, damit sich der Bewerber Zeit, Geld und Mühe sparen kann, wenn er kurzfristig nicht zur Verfügug steht, die Firma aber innerhalb von 1 -2 Monaten den Job vergeben will.


***LADEN DER SEITEN / LINKS ***

Ich bin leider nicht der PC-Crack und kann hier mit Loading-Raten dienen, aber wir haben nicht den allerneusten und schnellsten Rechner und alle Seiten liessen sich recht schnell laden, auch die Links zu den Firmenprofilen (unter 1-2 sekunden). Pop-ups habe ich nicht festgestellt.


*** POSITIV FIEHL MIR AUF ***

Die Seriösität der Seite. Weder wurde ich auf meiner Email-Seite, die ich angegeben hatte, von Angeboten a lá "8.00 Euro im Moment verdienen für ein paar Stunden Arbeit von zu Hause aus. Eigener PKW Bedingung" belästigt, noch tauchten diese Angebote in den Emails von monster.de auf, die ich erhielt, weil ich eine wöchentliche Benachrichtigung auf meine Suchassistenten eingestellt hatte.


*** NEGATIV FIEHL MIR AUF ***

Was mir als erstes negativ aufstößt, ist, dass hier beim Besuch der Seite sofort Cookies gesetzt werden wollen. Da unser Rechner so eingestellt ist, dass er eine Cookie-Warnung gibt und ich Cookies nicht zulasse, konnte ich mich mit meinem alten Passwort nicht einloggen. Als ich den ersten Cookie dann zuließ, stellte ich fest, dass er insgesamt 5 Cookies braucht, bis er mich mal in sein Heiliges "hereinlassen" wollte. Auch beim navigieren, nachdem ich angemeldet war, forderte er für alles wieder Cookies. Find ich mies. Ich bin gegen Cookies und Internet-Seiten, die diese setzen. Bei der Jobbörse bergischesland-job.de, über die ich auch berichtet habe, wird z.B. kein Cookie gesetzt, es geht also auch anders.

Weiterhin negativ:
- das geringe Stellenangebot
- Funktionen des Suchassistenten
- Karrierecoaching kostenpflichtig, was weiss ich, was ich da für
mein Geld bekomme?


*** FAZIT ***

Sicherlich ist monster.de auch nach der Fernsehwerbung zu schließen eher an Akademiker gerichtet oder bietet angeblich auf der Karriereleiter höher eingestufte Jobs, als ich durch meine
Suchkriterien vielleicht angegeben habe. Nichts desto trotz könnte ich aber auch eine ausgebildete Europa-Sekretärin mit ausgezeichneten Sprachkenntnissen sein (wofür ich nach einer Lehre eine Zusatzausbildung samt Abschluss benötigen würde), die einen Job im Vorstand einer international agierenden Firma sucht, welches einen hohen Anspruch voraussetzt und nicht zu den "Normalojobs" zählt. Auch hier wurde ich allerdings beim Austesten nicht fündig.

Erwähnen muss ich allerdings, dass ich das internationale Angebot nicht ausgetestet habe.

Die umfangreichen Features zur Karrieberatung und die Tips und Tricks bewerte ich hingegen positiv, was diese Seite vielleicht doch besuchenswert macht (es sei denn, man hat dieselben Cookie-Abneigungen wie ich).

Hingegen weiß ich nicht so recht, was mich von dem kostenpflichtigen Karriecoaching erwartet. Nacher werf ich mein Geld für Ratschläge, die mir mein Nachbar geben könnte, aus dem Fenster.
Hier wäre es hilfreich, z.B. anonymisierte Beispiele einsehen zu können, was man für sein Geld bekommt. Anspnsten kauf ich doch die Katze im Sack.

Fazit: Für äusserst speziell ausgerichtete Bewerber mag sich hier vielleicht ein Angebot finden, unter anderem auch, weil diese Jobbörse international ausgerichtet ist, was andere Jobbörsen nicht zwingend bieten. Für den "Durchschnittsarbeitnehmer", der einen kaufmännischen Job sucht, ist diese Jobseite allerdings nicht sehr vielversprechend.

Da wir aber alle sowieso mehrgleisig suchen (müssen in der heutigen Situation), schadet eine Anmeldung hier nichts, wenn sie den auch für den "Normalo" nicht sehr vieversprechend ist.

42 Bewertungen, 5 Kommentare

  • morla

    19.08.2007, 22:44 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    l.g. petra

  • anonym

    05.06.2007, 17:50 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Damaris

  • Tweety30

    02.03.2007, 11:20 Uhr von Tweety30
    Bewertung: sehr hilfreich

    ▪ sh ▪ Liebe Grüße, Tweety30!

  • panico

    25.02.2007, 14:23 Uhr von panico
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg panico:-)

  • campimo

    10.02.2007, 13:01 Uhr von campimo
    Bewertung: sehr hilfreich

    ¸☼°*✰ SH & LG ✰*°☼¸