GlaxoSmithKline Chlorhexamed forte 0,2% Lösung Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Nebenwirkungen:  fast keine
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Erfahrungsbericht von Lotosblüte

Und immer brav spülen…

Pro:

gewisse antiseptische Wirkung, dämpft etwas den Schmerz

Kontra:

keine ursächliche Behandlung der Beschwerden, Nutzen nicht erwiesen, scheußlicher Geschmack

Empfehlung:

Ja

Was niemand gerne hat und höllisch weh tut: unlängst kam ich mal wieder in den Genuss: Zahnschmerzen. Zuerst dachte ich, es müsste ein kaputter Zahn sein, die Schmerzen waren jedoch pulsierend und griffen auf den ganzen Mund über. Schließlich half kein Aspirin und keine Ausrede mehr – ich musste einen Termin bei meinem „Lieblingsarzt“ ausmachen – meiner Zahnärztin.

Dort stand bald fest, dass ich eine ausgewachsene Zahnfleischentzündung hatte, obwohl ich nicht mal Zahnfleischbluten oder ähnliches feststellen konnte. Ich überwand mich dann gleich zu einer sorgfältigen Parodontal-Hygiene mit gründlicher Zahnsteinentfernung (vor allem auch eine finanzielle Überwindung) und nach dieser Behandlung wurde mir für weitere Mundspülungen zu Hause

Chlorhexamed forte

verschrieben. Das ist eine Lösung gegen Entzündungen im Mund, deren Nutzen eigentlich fraglich ist, aber fürs Erste hatte ich den Eindruck, dass es doch irgendwie hilfreich war.



Verpackung:

Die farblose Lösung befindet sich in einer dunkelbraunen Flasche mit rotem Metall-Drehverschluss. Diese wiederum befindet sich in einem Überkarton, der in weiß-rot gehalten ist. Irgendwie erinnert das ganze an Zähne und Zahnfleisch, auch von den Farben her. Vorne drauf sieht man gleich auf einer Abbildung, wie die Spülung im ganzen Rachen wirken soll. Beigepackt ist ein kleiner weißer Messbecher mit Markierungsstrich innen, zum einfachen Dosieren. Alle Angaben auf der Packung findet man auch auf der Flasche wieder, falls der Karton mal verloren geht. Dann sollte man die Flasche aber lichtgeschützt lagern.


Enthaltener Wirkstoff:

Chlorhexidindigluconat, 0,2 %ige Lösung
Sonstige Bestandteile: Ethanol (Alkohol) und noch einige Konservierungsstoffe, die ich nicht alle aufzählen will, dazu gereinigtes Wasser und Pfefferminzöl.
Eigentlich nichts Aufregendes, und auch nichts übermäßig „Giftiges“. Man darf die Lösung sogar in der Schwangerschaft verwenden, nur schlucken sollte man sie natürlich nicht. Wenn es einmal passiert, ist es dafür nicht allzu tragisch.



Anwendung:

Lt. Packungsbeilage bei allen Infektionen des Mund- und Rachenraumes, gegen Zahnfleischentzündungen und zur Vorbeugung und Pflege des Zahnapparates, auch bei Angina, nach Mandel- oder Kieferoperationen oder sonstigen Verletzungen im Mund.

Die Lösung soll zudem helfen, üblen Mundgeruch zu vermeiden, wenn – etwa bei älteren Menschen – die Zahnhygiene nicht immer so perfekt gemacht werden kann. Wenn man denen aber dann sowas reintut….die Armen!

Statt nun den ganzen Beipackzettel durchzugehen, möchte ich hier kurz wiedergeben, was kritische Stimmen über den Wert dieses sehr gebräuchlichen Wirkstoffes zu sagen haben:


Chlorhexidin ist ein antiseptisch wirkender Stoff. Sein therapeutischer Wert ist allerdings bei lokaler Anwendung nicht erwiesen. Da er betäubend auf die Schleimhäute wirkt, scheint er Entzündungen zu lindern. Jedoch sind die Ursachen meist im tieferen Gewebe zu suchen, wo das Mittel gar nicht hinkommt. Chlorhexidin kann den Geschmackssinn beeinträchtigen, eine Taubheit der Zunge erzeugen und die Zähne verfärben. Diese Symptome verschwinden jedoch nach Absetzen wieder. Da Entzündungen durch Viren ausgelöst werden, ist der Nutzen von antibakteriell wirkenden Stoffen wie diesen generell fraglich. Jedenfalls richten sie nichts gegen die Ursache der Erkrankung aus, helfen höchstens bei der Reinigung und Desinfektion von Wundflächen.

Nach der Anwendung nicht mehr ausspülen, sondern einige Zeit wirken lassen – sofern man es aushält, denn es brennt eine Zeit lang ganz schön, vor allem wenn schon eine Entzündung besteht.


Vorsichtsmaßnahmen und Wechselwirkungen:

Worauf man achten muss, ist eine mögliche Braunfärbung der Zähne bei häufigem Gebrauch. Daher sollte mit Zahncreme nach ca. einer halben Stunde nochmals geputzt werden. Falls es zu Reizungen der Mundschleimhaut oder anderen Empfindlichkeiten kommt, kann man die Menge vor dem Spülen noch mit etwas Wasser verdünnen. Ca. eine Minute soll man die Lösung im Mund behalten, bevor man Lust kriegt, sich zu übergeben.
Wechselwirkungen sind nicht bekannt, da man die Spülung ja nicht schluckt. Dass solche Medikamente z. B. die Wirkung von homöopathischen Mitteln aufheben würden, ist klar. Diese Behandlungen schließen sich gegenseitig aus.


Hersteller:
Fa. GlaxoSmith Kline in Bühl

Inhalt: 200ml


Preis:

Gerade hier ist mir aufgefallen, dass ja fast alle Medizinprodukte in Deutschland um vieles weniger kosten, als in österreichischen Apotheken. Das ist wirklich eine Frechheit.
Hier sehe ich im Preisvergleich, dass die teuerste Version bei 7,59 Euro liegt, die billigste bei 4,73 Euro! Ich habe in Österreich für das Medikament dagegen ganze 8,50 Euro bezahlt, man bekommt es auch nirgends billiger und die Kasse zahlt es außerdem nicht – echt der Hammer!


Mein Urteil:


Da ich es gewohnt bin, mich vor dem Gebrauch jeder Chemie, die auf oder in meinen Körper soll, genau über Nebenwirkungen und Sinnhaftigkeit des jeweiligen Stoffes zu informieren, machte ich es auch hier nicht anders. Das Ergebnis habe ich euch ja oben zusammengefasst.

Und auch wenn ich der Meinung bin, dass es Salbeitee ebenso tun würde, ist die Anwendung dieser Spülung praktisch und geht natürlich schneller. Der Geschmack ist allerdings für meine Begriffe ekelhaft scharf und alles andere als leicht erträglich. Möglich, dass die „forte“- Lösung noch strenger schmeckt als die normale, welche es auch gibt. Ich habe mich mittags und vor dem Schlafengehen dazu überwinden können. Morgens würde ich mich davon übergeben. Der Geschmack ist brennend, und man muss zuerst doch ein paar Mal ausspucken, um den Rest auszuhalten. Nachspülen darf man ja nicht. Nebenwirkungen habe ich allerdings keine bemerkt.

Ob sie geholfen hat, oder ob sich die Entzündung ohne diese Spülung genauso schnell gebessert hätte, kann ich nicht sagen. Sicher ist eine antibakterielle Wirkung gegeben. Nur die hat wie gesagt ein Salbeitee auch, und die Entzündung wird davon eigentlich nicht beeinflusst. Ich würde sagen, dass man auf dieses Hilfsmittel im Grunde verzichten kann, aber ich werde den Rest gegen ev. Halsschmerzen im Medizinschränkchen lassen. Möglich, dass dann eine Linderung doch auch rascher einsetzt als mit Tees oder „Hustenzuckerln“.

Empfehlen kann man das Mittel grundsätzlich schon, allein deswegen, weil es zu den nebenwirkungsarmen Stoffen gehört. Man wird zumindest nicht allzu viel damit anstellen können, was gerade bei Kindern und alten Menschen wichtig ist.
Diese werden das Zeug aber ohnehin kaum aushalten bei dem scheußlichen Geschmack. Ich vergebe auch aus den oben genannten Gründen nur drei Sterne.

Am besten ist es, ihr kriegt gar keine Zahnfleischentzündung, dann müsst ihr das Zeug später auch nicht zwangsweise testen…
meint eure
Lotosblüte

122 Bewertungen, 37 Kommentare

  • swissflyer

    23.03.2006, 16:21 Uhr von swissflyer
    Bewertung: sehr hilfreich

    ------------------- <br/>~~~~S H~~~~ <br/>------------------- <br/> <br/>Toller Bericht von Dir! Gruss, Patrik

  • iii

    20.03.2006, 23:06 Uhr von iii
    Bewertung: sehr hilfreich

    freue mich über Gegenlesungen-anna

  • Ilka123

    13.03.2006, 23:17 Uhr von Ilka123
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg, Ilka123

  • Sarah1509

    23.02.2006, 01:39 Uhr von Sarah1509
    Bewertung: sehr hilfreich

    freue mich immer über gegenlesungen LG sarah

  • MasterDeniz

    17.02.2006, 02:07 Uhr von MasterDeniz
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH, schöne grüße DENIZ :-)

  • Ibizagirl1977

    13.02.2006, 12:39 Uhr von Ibizagirl1977
    Bewertung: sehr hilfreich

    *schüttel* mußteich auch schonmal nehmen,hat zwar geholfen aber der Geschmack.... <br/>liebe grüße sonja

  • frechdächsin

    05.02.2006, 17:54 Uhr von frechdächsin
    Bewertung: sehr hilfreich

    Das schmeckt wirklich eklig. :-( LG Frechdächsin

  • butterfly90

    04.02.2006, 17:38 Uhr von butterfly90
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich <br/>Mit freundlichen Grüßen butterfly90

  • Connector

    03.02.2006, 16:21 Uhr von Connector
    Bewertung: sehr hilfreich

    Danke für deine Lesung und zur Belohnung folgt auch gleich eine Gegenlesung. LG an Dich!

  • zeberus

    31.01.2006, 22:35 Uhr von zeberus
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg mirko

  • misscindy

    28.01.2006, 16:11 Uhr von misscindy
    Bewertung: sehr hilfreich

    guter Bericht

  • HEIDIZ

    28.01.2006, 12:51 Uhr von HEIDIZ
    Bewertung: sehr hilfreich

    super interessanter Bericht Gruß Heidi

  • sindimindi

    27.01.2006, 23:03 Uhr von sindimindi
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich hätte aber auch ein extremes Gegenbeispiel: <br/>Eine Humira-Spritze(ca. 500 Euro) kostete - zumindest vor einem Jahr - in Austria gut 30% weniger, als in Deutschland... <br/>LG, Roland

  • henna82

    27.01.2006, 14:52 Uhr von henna82
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, lg henna82!

  • Vicky

    26.01.2006, 13:05 Uhr von Vicky
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich. Vic

  • Divad

    25.01.2006, 16:06 Uhr von Divad
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich, gefällt mir wie deine ganzen anderen berichte. Ich hoffe dir gefallen meine Berichte auch.

  • bumbo

    25.01.2006, 15:45 Uhr von bumbo
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich, ein klasse Bericht

  • sape26

    25.01.2006, 13:28 Uhr von sape26
    Bewertung: sehr hilfreich

    wenn ich Deinen Bericht lese bekomm ich auch gleich Zahnweh ;) Ich hab das auch verschrieben bekommen-hat bei mir wahre Wunder bewirkt! schöner Bericht!liebe Grüsse, Sandra

  • HiRD1

    24.01.2006, 23:46 Uhr von HiRD1
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH. Gruß, Ralf

  • tobbbbi

    24.01.2006, 23:36 Uhr von tobbbbi
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht! :-) Freue mich immer über Gegenlesungen. LG Tobias

  • marina71

    24.01.2006, 12:41 Uhr von marina71
    Bewertung: sehr hilfreich

    Trotzdem gute Besserung - und das in Deutschland viele Medikamente billiger sind als in Österreich das habe ich auch schon festgestellt. lg

  • Baby1

    24.01.2006, 12:20 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht LG Anita

  • gitty_goes_shopping

    24.01.2006, 10:44 Uhr von gitty_goes_shopping
    Bewertung: sehr hilfreich

    auch von mir gute Besserung !

  • topfmops

    24.01.2006, 10:38 Uhr von topfmops
    Bewertung: sehr hilfreich

    auwa!! Und gute Besserung!!

  • buecherwurm

    24.01.2006, 10:14 Uhr von buecherwurm
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, weiter so ;)

  • pooljoe

    24.01.2006, 10:08 Uhr von pooljoe
    Bewertung: sehr hilfreich

    Netter Bericht...lg Jochen <-- sich auch sehr über Rücklesungen freut :O)

  • kakaue

    24.01.2006, 10:08 Uhr von kakaue
    Bewertung: sehr hilfreich

    wollte dich mit meinem bericht ned aufwühlen:-) wird aber besser werden

  • Flute

    24.01.2006, 07:30 Uhr von Flute
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lg. Dunja

  • TokeiIhto

    24.01.2006, 02:21 Uhr von TokeiIhto
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh und vlG von Wolfgang :-)

  • AngelikaBS

    23.01.2006, 23:32 Uhr von AngelikaBS
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße von Angelika :-))

  • anonym

    23.01.2006, 23:19 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, LG Birgit :-)

  • waltraud.d

    23.01.2006, 22:32 Uhr von waltraud.d
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich

  • Lidlefood

    23.01.2006, 21:49 Uhr von Lidlefood
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich

  • Fluetie

    23.01.2006, 21:39 Uhr von Fluetie
    Bewertung: sehr hilfreich

    :-) lg Dirk

  • MarkusH18

    23.01.2006, 21:21 Uhr von MarkusH18
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller und sehr informativer Bericht, deshalb ein sehr hilfreich!! Gruß Markus!!

  • morla

    23.01.2006, 21:18 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich <br/>

  • anonym

    23.01.2006, 21:17 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    ***SH und LG***