Klosterfrau Monapax Saft Testbericht

Klosterfrau-monapax-saft
ab 7,45
Bestes Angebot
mit Versand:
ApoVia
10,16 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  sehr schlecht
  • Verträglichkeit:  gut
  • Nebenwirkungen:  keine
  • Packungsbeilage:  gut verständlich

Erfahrungsbericht von LucaDickmops

auf in den Kampf

Pro:

Wirkung, Geschmack

Kontra:

bei hoher Dosierung hält eine Flasche nur nur 2-2,5 Tage

Empfehlung:

Ja

Hallo,

damit nicht der Eindruck aufkommt, ich würde mich nur von Schokolade, Leckermäulchen und Katzenfutter ernähren schau ich heute mal in meinen Medizinschrank, werde natürlich nur über freiverkäufliche, harmlose Medikamente berichten. Da ich verschiedene Medikamente nehmen muss, die sich negativ auf die Lunge auswirken habe ich wiederholt Probleme mit Entzündungen der Atemwege, um nicht noch mehr Chemie in mich reinzukippen hat mir mein Hausarzt Monapax Saft empfohlen, welcher ein homöopathisches Medikament und somit meinen Körper nicht noch mehr belastet.
Der Saft ist natürlich nicht nur für mich gut, sondern für jeden der unter Husten und co leidet, aber am besten ihr lest selbst:


Monapax Saft
************
Monapax Saft ist ein freiverkäufliches Medikament und somit in jeder Apotheke erhältlich, die 150ml Flasche kostet zwischen 8,45 und 9,95€ je nachdem in welcher Apotheke man einkauft und wie gut man handeln kann.

Da ich über ein Medikament berichte muss ich viele Angaben der Packungsbeilage entnehmen!!!!

Hersteller:
***********
A. Nattermann & Cie. GmbH
Nattermannallee 1
50829 Köln
Telefon: 0221/509-01
Telefax: 0221/509-2711


Pharmazeutischer Unternehmer:
********************************
Cassella-med
Gereonsmühlengasse 1
50670 Köln
Telefon: 0221/120157
Telefax: 0221/1652-513
E-Mail: cmed@cassella-med.de


Bestandteile pro 100ml Saft:
******************************************
100 g Lösung enthalten: Arzneilich wirksame Bestandteile: Drosera Ø 0,02 g, Hedera helix Ø 0,04 g, China D1 0,02 g, Coccus cacti D1 0,04 g, Cuprum sulfuricum D4 2,0 g, Ipecacuanha D4 2,0 g, Hyoscyamus D4 2,0 g. Sonstige Bestandteile: Sorbitol, Xanthan Gum, Ethanol, Kaliumsorbat, Anisöl, Saccharin-Natrium, Citronensäure-Monohydrat, gereinigtes Wasser.

Monapax Saft enthält 3,9 Vol.-% Alkohol


Wann wird Monapax angewendet?
****************************
Monapax ist ein Medikament gegen Husten und Keuchhusten, eignet sich aber auch hervorragend bei Hustenreiz, Reizhusten, rauen Hals. Da es sich um ein homöopathisches Medikament handelt dürfen auch Schwangere und Stillende den Saft einnehmen.
Für Kinder ab dem sechsten Lebensmonat ist die Einnahme ebenfalls erlaubt.


Wann darf Monapax NICHT angewendet werden?
****************************************
Bei Überempfindlichkeit gegen Chinin oder einen anderen Bestandteil.+

Wie wird Monapax Saft eingenommen?
********************************
Säuglinge ab dem 6. Monat 3 x tägl. 1/2 Teelöffel
Kleinkinder 1-3 Jahre 4 x tägl. 1/2 Teelöffel
Vorschulkinder über 3-7 Jahre 3 x tägl. 1 Teelöffel (5 ml)
Schulkinder 7-14 Jahre 3 x tägl. 2 Teelöffel
Jugendliche 14-18 Jahre 4 x tägl. 2 Teelöffel
Erwachsene 4 x tägl. 1 Eßlöffel (15 ml)
Bei Keuchhusten ist die angegebene Dosis stündlich einzunehmen bis zur Linderung, danach wie oben angegeben.

Diabetiker: 1 Teelöffel (5 ml) entspricht 0,075 BE und 1 Eßlöffel (15 ml) entspricht 0,226 BE (Broteinheiten)

Brennwert: ca. 57,21 kJ = ca. 13,44 kcal pro 1 Eßlöffel

Die Dauer der Einnahme richtet sich nach Dauer der Erkrankung

Und jetzt kommen wir endlich zu dem eigentlichen Produkt:


Wie sieht das Produkt aus?
**********************
Wenn man Monapax Saft in der Apotheke kauft erhält man einen Pappkarton in dem sich eine braune Glasflasche mit einem weißen Deckel befindet, es ist kein Sicherheitsverschluss. Der Karton ist schlicht weiß, auf der Vorderseite steht in schwarzen Buchstaben links von der Mitte nach oben "Monapax", mittig finden wir in rot das Wort "Saft" oben rechts ist eine hell und dunkelgrünes Blatt auf einem hell und dunkelroten Rechteck abgebildet. Ansonsten findet man allgemeine Informationen über das Medikament und den Hersteller.


Geruch und Konsistenz:
********************
Der Saft riecht nach Kräutern, er erinnert mich stark an die Hustenbonbons von Ricola. Die Konsistenz ist leicht dickflüssig, stellt man den Saft kalt verstärkt sich dieser Zustand, steht er war wird er flüssiger. Die Farbe ist leicht getrübt, diese Trübung ist aber normal für Naturprodukte.


Geschmack:
**********
Der Geschmack spiegelt den Geruch wieder, eine leichte Süße mischt sich mit der leichten Schärfe von Kräutern, es ist aber eine angenehme Schärfe, weshalb der Saft auch gerne von Kindern genommen wird. Nachdem man den Saft runter geschluckt hat bleibt noch eine Weile der süße Geschmack nach Kräutern zurück und man riecht als hätte man gerade Kräuterbonbons gelutscht.

Wirkung:
*******
Ich habe den Saft als zusätzliche Therapie bei Lungenetzündungen und spastischer Bronchitis (Nebenwirkung meiner Medikamente) bekommen und bin begeistert, gerade wenn der Hustenreiz zunimmt ist der Saft sehr hilfreich, er bringt schnell eine Linderung und verringert den Hustenreiz, verstärken kann man diesen Effekt in dem man den Saft im Kühlschrank oder bei diesem Wetter auf der Fensterbank aufbewahrt.


Persönliches Fazit:
***************
Der Saft tut mir sehr gut, da ich dauerhafte Probleme mit der Lunge und den Bronchien habe wird es allerdings auf Dauer etwas teuer, nimmt man den Saft wie vorgeschrieben verbraucht man eine Flasche mit 150ml in 2,5 Tagen, man benötigt also drei Flaschen - knapp 30 Euro die Woche. Da ich bisher aber keinen anderen Saft gefunden habe der so gut wird und meinen Körper nicht noch mehr mit Chemie belastet werde ich ihn weiter kaufen und nehmen. Bisher sind es zehn Wochen und Wechselwirkungen, Nebenwirkungen oder ähnliches konnte ich noch nicht beobachten.

Da mir der Saft so gut tut, habe ich ihn selbstverständlich auch schon in der Familie und im Freundeskreis weiterempfohlen, da meine Erfahrungen wegen meiner Grunderkrankung (siehe vom Workerholik zum Krüppel) Erfahrungen mit der Dauertherapie sind und sich nicht auf die Anwendung von "normalem" Husten beziehen möchte ich euch auch noch kurz die Erfahrungen eines Freundes schildern.

Der Freund lag mit Husten und Fieber flach, der verordnete Schleimlöser führte zwar dazu, dass er besser Abhusten konnte aber auch zu extremen Hustenanfällen und nächtlichem Hustenreiz , Monapax ist KEIN Hustenblocker wie Silomat, er verhindert also nicht das Abhusten sondern lindern nur das lästige Kratzen und den ständigen Hustenriez. Mein Bekannter war bereits nach der ersten Einnahme begeistert, nachdem er den Saft 2,5 Tage genommen hatte benötigte er ihn nicht mehr, da Reizhusten und Kratzem im Hals vollständig verschwunden waren und wenn bei einer "normalen" Hustenerkrankung eine Flasche reicht finde ich, dass man die knapp 10 Euro sehr sinnvoll investiert hat.

Ich kann euch also nur dazu raten, wenn ihr mal unter Husten leidet Monapax Saft zu kaufen, besonders wenn ihr schwanger seid oder gerade einen kleinen Zwerg habt den ihr stillt, die Inhaltsstoffe schaden eurem Kind nicht, sorgen aber dafür, dass es euch bald besser geht…

Das war es von mir, ich hoffe dem einen oder anderen einen hilfreichen Tipp gegeben zu haben, vielen Dank für alle Lesungen, Kommentare und Bewertungen
Viele Grüße

Luca

81 Bewertungen, 19 Kommentare

  • anonym

    02.05.2006, 20:20 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    **sh**lg, Christina

  • topware2002

    30.04.2006, 23:23 Uhr von topware2002
    Bewertung: sehr hilfreich

    ............................///......................... <br/>.........................(o o)....................... <br/>SH-------oOO--(_)--OOo-----------

  • Sayenna

    18.04.2006, 16:02 Uhr von Sayenna
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh…...‹(•¿•)›…..LG Ela

  • Fluetie

    15.04.2006, 19:41 Uhr von Fluetie
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Dirk

  • Django006

    14.04.2006, 22:12 Uhr von Django006
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh & *lg* Alan :o))))

  • Venezianerin_2005

    14.04.2006, 17:55 Uhr von Venezianerin_2005
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH & LG :o) Ina

  • swissflyer

    16.03.2006, 20:47 Uhr von swissflyer
    Bewertung: sehr hilfreich

    =========== <br/>~~~~S H~~~~ <br/>===========

  • Hoffi

    24.02.2006, 22:11 Uhr von Hoffi
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh gruß Dominik ;-)

  • Connector

    20.02.2006, 14:11 Uhr von Connector
    Bewertung: sehr hilfreich

    Danke für deine Lesung und zur Belohnung folgt auch gleich eine Gegenlesung. LG an Dich!

  • topfmops

    20.02.2006, 12:38 Uhr von topfmops
    Bewertung: sehr hilfreich

    er Bericht; allerdings kuriere ich nach dem alten Sinnspruch (linker Niederrhein, ausgehendes 13. Jahrhundert), der Ärzte und Apotheker in den Ruin treibt: "Ist von allein gekommen, geht auch wieder von allein!" <grins>

  • Kiki1988

    19.02.2006, 12:59 Uhr von Kiki1988
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh (würde mich über ein Ausfüllen freuen www.plattdeutsch-umfrage.de.vu) Lg Kiki

  • WreckRin

    19.02.2006, 12:52 Uhr von WreckRin
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH! Liebe Grüße Sandra <br/>freu mich auch über Gegenlesungen

  • waikiki22

    19.02.2006, 12:05 Uhr von waikiki22
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr Hilfreich ! Würde mich über Gegenlesungen freuen !! LG Waikiki22

  • morla

    19.02.2006, 11:57 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich

  • Alinas_Daddy

    19.02.2006, 11:53 Uhr von Alinas_Daddy
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sh! Viele Grüße und schönen Sonntag!

  • bubbelchen05

    19.02.2006, 10:14 Uhr von bubbelchen05
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH <br/>Liebe Grüße <br/>Marina

  • StifflersMom

    19.02.2006, 09:11 Uhr von StifflersMom
    Bewertung: sehr hilfreich

    :-) lg Linda

  • Sky112

    19.02.2006, 06:16 Uhr von Sky112
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht

  • roma1

    19.02.2006, 04:26 Uhr von roma1
    Bewertung: sehr hilfreich

    Und doch sagt da Frau Doktor :o) Liebe Grüße Joanna