Almirall Hermal Jacutin Nissenkamm Testbericht

Almirall-hermal-jacutin-nissenkamm
ab 8,02
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005

5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von meerifan1

Das geht anders aber viel besser...

Pro:

erfüllt seinen Zweck

Kontra:

total unhandlich, schlecht zu führen, ziept erheblich

Empfehlung:

Nein

Schon vor einem Jahr oder so habe ich mal gezwungenerweise für etwa vier Euro, auf den Cent genau weiss ich das nun nicht mehr, in der Apotheke den


Jacutin Nissenkamm
_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/


kaufen müssen, da einer meiner Söhne mit Läusen nach Hause kam.


Angaben:
*************

"Die unumgängliche Allzweckwaffe für läusebefallenes, nissenversetztes Haar besonders bei Kindern zum schonenden Entfernen der Parasiteneier und für langanhaltenden Kurerfolg. Regelmäßige und aufmerksame Anwendung und Nachkontrolle beachten."



Meine Meinung:
*******************


So ganz zufrieden waren wir mit dem Kamm gleich am Anfang nicht, denn an den Enden ist er verstärkt und lässt sich so nur schwer führen.
Überhaupt kommt man damit nur durch relativ kurze Haare, was aber wohl bei jedem Nissenkamm so ist.
Trotzdem ist der unhandlich und ich wurde beim auskämmen dauernd angejault, das ich ja ach so brutal sei, dabei habe ich mir redlich Mühe gegeben, meinen Kindern natürlich nicht weh zu tun.
Das ganze macht man natürlich nur in Verbindung mit einem Mittel gegen Läuse, allein kann der Kamm da nichts ausrichten, lediglich die Kopfhaut zum Grossteil und auch nur vorrübergehend von Nissen befreien, aber das es ohne Medikation nicht geht, muss einem hier auch bewusst sein, darum erwähne ich es auch.
Am zweiten Tag hatte ich dann so eine Art Geistesblitz und habe das ganze mit einem Floh- und Staubkamm für Katzen weitergemacht.
Mal davon abgesehen das der wenigstens durch seinen Griff viel handlicher ist, ist er auch erheblich schmaler und keiner hat dann mehr gemeckert, das ganze auskämmen ging damit wesentlich leichter und hatte genau den gleichen Effekt, denn die Zinken sind da nahezu identisch, nämlch fein, fest und dicht beieinander.
Abgesehen davon, das er viel besser zu greifen und auch zu führen ist, gibt es also eigentlich keinen Unterschied.
Hätte ich vorher geahnt, das es mit einem Katzenkann viel besser geht, hätte ich sicher das Geld für diesen Kamm gespart, denn billig ist er ja nun gerade auch nicht, so bekommt er auch nur zwei Sterne, die Empfehlung vergebe ich aber lieber an einen Katzenkamm:-)

50 Bewertungen, 10 Kommentare

  • Lenni26

    26.01.2012, 23:28 Uhr von Lenni26
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße, Lenni26

  • giselamaria

    21.01.2012, 13:39 Uhr von giselamaria
    Bewertung: sehr hilfreich

    ich erinnere mich, ich hatte beruflich auch mal mit Läusen zu tun :-)))) - grauenhaft, sage ich dir. Aber da war nur mit dem flüssigen Mittel aus der Apotheke beizukommen, so ein Kamm war da nicht mehr nötig :-)) - LG gisela

  • misscindy

    20.01.2012, 21:39 Uhr von misscindy
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr schöner Bericht, lg Sylvia

  • Miraculix1967

    20.01.2012, 19:31 Uhr von Miraculix1967
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schönes Wochenende und lieben Gruß Nr. 1 für heute aus dem gallischen Dorf Miraculix1967

  • morla

    20.01.2012, 14:55 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    schönes wochenende lg. petra

  • sigrid9979

    20.01.2012, 14:35 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße von der stürmischen Nordsee...

  • katjafranke

    20.01.2012, 09:05 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Einen lieben Gruß von der KATJA

  • uhlig_simone@t-online.de

    20.01.2012, 08:36 Uhr von [email protected]
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße v. Simone

  • anonym

    20.01.2012, 07:44 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guta berichtet, Saludos Negerle

  • Lale

    20.01.2012, 07:41 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*