Dentinox Gel N Zahnungshilfe Testbericht

Dentinox-gel-n-zahnungshilfe
ab 4,17
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005
5 Sterne
(9)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(1)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Nebenwirkungen:  erträglich
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Erfahrungsbericht von Bootz1982

++ Böse erste Zähnchen ++

1
  • Wirkung:  schlecht
  • Verträglichkeit:  durchschnittlich
  • Nebenwirkungen:  fast keine
  • Packungsbeilage:  gut verständlich

Pro:

für uns nichts

Kontra:

siehe Bericht

Empfehlung:

Nein

Seit knapp 6 Wochen gehe ich quasi durch die Hölle: Mein Kleiner schläft erst friedlich seine 3 Stunden nachts, und dann geht es wirklich los...
und zwar mit herzzerreißendem Geschrei! Das geht dann alle Dreiviertelstunde so: Er brüllt, ich stehe schlaftrunken auf, versuche ihn zu beruhigen (das dauert dann so seine 5-15 Minuten) und wieder ab ins eigene Bett.
Nach 40 Minuten dann das gleiche Spiel...ich bin echt am Ende!!!
Also ab zum Arzt. Der meinte, das wären die Zähne und er würde dann wohl 4 auf einmal bekommen, denn das Zahnfleisch ist total geschwollen. Oh jeeee!

Meine Mama hat mir dann ein Mittel empfohlen, das ich euch heute vorstellen möchte. sie hatte das damals auch bei mir benutzt.
Obs was geholfen hat?


++++ Dentinox Gel Zahnungshilfe ++++


Hersteller
+++++++

Dentinox Ges. für pharm. Präparate
Lenk und Schuppan
12277 Berlin


Preis/Kaufort
+++++++++

Gekauft habe ich das Gel in einer Apotheke. Dort hat mich das Tübchen knapp 5 Euro gekostet. Es ist nicht verschreibungspflichtig, also man bekommt es ohne Probleme. Die Apothekerin wies mich allerdings darauf hin, dass es sich bei dem Gel um ein Lokalanästhetikum handelt, welches die Zahnleiste leicht betäubt. Naja, das hörte sich für meine Ohren nicht gerade so toll an, aber der Schlafmangel lies es mich dann doch kaufen :-(


Inhaltsstoffe
+++++++++

Tinktur aus Kamillenblüten (1:5), Auszugsmittel Ethanol 70 % (V/V) 1500 mg, Lidocainhydrochlorid 1 H2O 34 mg, Macrogollaurylether 32 Gramm


Anwendung
+++++++++

Man soll das Gel morgens und abends auf die betroffene Stelle einmassieren. Verwenden soll man dafür allerdings nur ein erbsengroßes Stück, also nicht sehr viel.


Meine Erfahrungen
+++++++++++++

Das Gel befindet sich in einer kleinen weißen Tube. Dort sind gerade mal 10 ml enthalten, also kommt man damit wohl nicht sehr weit, wenn man es täglich zwei Mal benutzt. Da sind 5 Euro echt etwas happig, wie ich finde!
Aber ich hatte echt Hoffnung, dass ich durch die Anwendung des Gels wenigstens ein paar Stündchen Schlaf bekommen würde. Wie sagt man so schön : Ich gehe nach fast 4 wochen mittlerweile auf dem Zahnfleisch (wie passend^^!)

Also einmal ausprobieren. Ich habe dann ein klein wenig des Gels auf meinen Finger gedrückt. Das Gel riecht irgendwie undefinierbar nach irgendwelchen Kräutern, und due Kamille ist wirklich sehr deutlich herauszuriechen.
Ich versuche dann, das Gel einzumassieren. Meinem Sohn scheint das Gel zu schmecken, denn anstatt mich einmassieren zu lassen, schleckt er das Ganze erstmal von meinem Finger ab. Na toll, das ist nichts zu essen^^
Beim zweiten Mal hat es dann allerdings geklappt und ich konnte es ihm auf die betroffenen Stellen einmassieren. Mit einem erbsengroßen Stück kam ich da allerdings nicht hin, weil ich oben und unten massieren musste.

In der ersten Nacht gabs gleiches Spiel wie immer: Mein Sohn wurde ständig wach und hat geschriehen. Ich dachte mir, dass es vielleicht etwas dauert, bis das Gel wirken kann und gab die Hoffnung nicht auf. Doch auch nach 10 Tagen war echt überhaupt keine Besserung da. Die Nächte waren genauso anstrengend wie immer und das Tübchen mittlerweile auch so gut wie aufgebraucht.
Aus reiner Neugier hab ich das Gel dann mal bei mir getestet. Nach kurzer Zeit stellte sich auf der eingeriebenen Stelle ein taubes Gefühl ein. Das fand ich echt schrecklich, und das wollte ich meinem Kind auch nicht länger zumuten. Zumal das Gel echt überhaupt nicht half und es zudem auch unfassbar teuer war.

So muss ich auch weiterhin 5-10 Mal die Nacht aufstehen und meinen kleinen Mann beruhigen. Bisher hat echt nichts geholfen: Kein Beißring, keine Kühlung, kein Osanit, einfach nichts. Bleibt nur die Hoffnung, dass es irgendwann mal aufhört. Und das MUSS es ja früher oder später auch. Bei meinem Glück wohl eher später^^

Ich kann das Gel also echt nicht empfehlen. Es hat bei meinem Sohn nichts geholfen, es ist teuer und es handelt sich hierbei auch um eine Art lokale Betäubung, was ich für kleine Menschen jetzt auch nicht die allererste Wahl finde.
Ich werde es nicht mehr kaufen!


Der Bericht erschien auch auf dooyoo

29 Bewertungen, 8 Kommentare

  • morla

    09.02.2010, 22:42 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg.^^^^^^^^^^^^ petra

  • hjid55

    09.02.2010, 22:24 Uhr von hjid55
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüße Sarah

  • KatzeLucy

    09.02.2010, 21:26 Uhr von KatzeLucy
    Bewertung: sehr hilfreich

    Hallochen auch hier

  • sigrid9979

    09.02.2010, 18:05 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter bericht...Lg Sigi

  • liebes35

    09.02.2010, 17:42 Uhr von liebes35
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gut beschrieben. LG Steffi

  • rainbow90

    09.02.2010, 17:31 Uhr von rainbow90
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr ansprechender Bericht. LG

  • spidermorph@yahoo.de

    09.02.2010, 17:01 Uhr von [email protected]
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht für die zukünftigen Beisserchen : )

  • Lale

    09.02.2010, 16:53 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    ALLERBESTEN GRUß