AEG Öko Lavamat 45000 Testbericht

Aeg-oeko-lavamat-45000
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 11/1997
Summe aller Bewertungen
  • Waschergebnis:  sehr gut
  • Geräuschpegel:  sehr leise
  • Handhabung & Komfort:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Einstellungsmöglichkeiten:  viele

Erfahrungsbericht von Ranger99

Strahlend weiss wird die Wäsche hier!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Ich setze heute die Serie meiner Haushaltsberichte fort und werde meine Erfahrungen mit meiner Waschmaschine in einem Bericht zusammenfassen. Wenn man, wie ich alleine wohnt, und Mutti einem nicht mehr die Wäsche macht und die Hemden bügelt, dann ist man in jeglichen Belangen auf sich selbst gestellt. Demzufolge muss selbst jemand wie ich mit einer Waschmaschine klarkommen. Bei der Anschaffung habe ich auf vielerlei Probleme Rücksicht nehmen müssen. Das größte dabei war die Unterbringung des Gerätes in meiner Wohnung. Dafür kam nur das Bad in Frage, in dem aber nur 42cm Platz zwischen Badewanne und Wand zur Verfügung stehen. Weitere Kriterien waren der Preis, der Hersteller und die Garantiebedingungen. Mit diesen Vorgaben begab ich mich also auf die Suche und habe mich mal wieder für ein AEG Haushaltsgerät entschieden. Meine Wäsche strahlt jetzt dank dem ÖKO_LAVAMAT 45000.

Leitfaden
----------

- Kauf und Lieferung
- Inbetriebnahme
- Funktionen
- Wie wasche ich richtig
- Mein Urteil
- Die technischen Daten
- Schlusswort


Kauf und Lieferung
-------------------

Wo bekommt man überhaupt eine Waschmaschine? Ja ihr lacht, aber nicht jeder, mich eingeschlossen, kann sofort alle Möglichkeiten aufzählen. Na klar, Elektronikfachmarkt, Kataloge oder Fachgeschäft für Waschmaschinen. Also hab ich mir verschieden Prospekte besorgt, Kataloge gewälzt und beim Händler angerufen. Es war echt eine Farce. Am Markt gibt es kaum Markenherstellen, die 40cm breite Geräte herstellen. Die meisten haben viel breitere Abmessungen. Also erst mal nichts gefunden. Meine Oma gab mir den Tipp, es auch einmal beim Möbelhaus zu versuchen. Tatsächlich, hier gibt es auch Waschmaschinen zu kaufen. Doch 40cm breit? Fehlanzeige! Der Zufall bescherte mir dann einen Werbeflyer vom MediMax ins Haus. Da war doch tatsächlich ein AEG Gerät mit den von mir benötigten Massen im Angebot. Also nichts wie hin und gekauft, das Teil. Hierbei kann ich euch nur empfehlen das Kaufobjekt genau unter die Lupe zu nehmen. Wenn ein kleiner Kratzer oder andere zu vernachlässigende Makel sichtbar sind, dann gleich den Preis drücken. hat bei mir geklappt, weil ein winziger Kratzer an der Seite war. Die Anlieferung kostet oft extra, würde ich aber versuchen, mit in den Preis reinzukriegen. Letztendlich hat dann alles gut geklappt und für 1199,00 DM nannte ich meine erste Waschmaschine mein eigen.


Inbetriebnahme
----------------

Da das Gerät Rollen am Unterboden hat, die man bei Bedarf herausklappen kann, ist das Hin- und Herrücken beim Anschließen kein Problem. Es muss auf jeden Fall ein Stromanschluss, ein Zu- und ein Ablauf für Wasser vorhanden sein. Achtet darauf, dass sich der Stromanschluss in angemessener Höhe befindet, nicht dass das Kabel mal im Wasser liegt, falls doch mal was ausläuft. Der Anschluss an den Wasserhahn bzw. den Abfluss erfolgt problemlos mittels flexibler Schläuche, die hinten an der Maschine angeschlossen sind. Wer etwas Angst davor hat, eine Waschmaschine selbst zu installieren, der kann die Leute vom Lieferservice ja mal darum bitten. Bei mir haben die das gleich ohne zu Fragen gemacht. Ich hab zugesehen, es war kinderleicht. Ich hab sie mittlerweile 2 mal abgebaut zwecks Reinigung und ohne Probleme wieder angeschlossen. Der ganze Vorgang dauert ein paar Minuten. In punkto Inbetriebnahme erhält das Gerät glatt 5 Sterne auf der Bewertungsscala.


Funktionen
-----------

Oh je, jetzt wird s wirklich schwierig. Ich nutze im Normalfall ein oder 2 verschiedene Wascharten. Sämtliche Vorgänge ob kurzes oder intensives Waschen, starkes oder weniger starkes Schleudern, Weichspülen etc., sind über 7 Bedienknöpfe und 2 Einstellrädern programmierbar. Dabei dient ein Klickrad nur der Temperatureinstellung. Diese geht bis 90°C , wird von mir aber meist nur bis 40°C strapaziert. Bei den verschiedenen Waschprogrammen muss man je nach Wäscheart und Verschmutzungsgrad selbst entscheiden, was das richtige ist. Sinnvoll auf jeden Fall die Funktion Einweichen, bei starker Verschmutzung sehr zu empfehlen. Für ganz normale bunte Klamotten nutzt man den Waschgang Buntwäsche und kann hier bis zu 4,5 kg Wäsche in der Trommel unterbringen. Dazu noch die Schleuderstärke einstellen, Waschmittel einfüllen, Deckel schließen und Einschalten. Klingt einfach, ist es auch. Bei weißer Wäsche wählt man einfach das Kochwäscheprogramm und stellt die Temperatur etwas höher ein, im Normalfall bis 50°C. Das reicht aus meiner Erfahrung völlig aus. Hoppla, jetzt hab ich wieder vergessen das TrainigsT-Shirt noch mitzuwaschen. Kein Problem bei dieser Maschine, einfach noch mal ausschalten, 2 Minuten warten, dann geht der Deckel auf und man kann noch was nachlegen. Das funktioniert genauso, wenn man ein Kleidungsstück nicht mitschleudern will. Durch Ausschalten ist also das Programm immer zu unterbrechen, und setzt bei Einschalten automatisch fort. Weitere Extras, auf die ich nicht näher eingehen will sind Variomatic (sehr nützliches Auflockerungsprogramm mit verschiedenen Schleuderstufen) Feinwäsche, Wolle und Kurzschleudern. Alle sind einfach per Knopfdruck aktivierbar und man braucht kein mittleres Ingenieursstudium um sie zu aktivieren. Für die Funktionen und die Bedienbarkeit gibt es ebenfalls 5 Sterne.


Wie wasche ich richtig?
------------------------

Vorsicht! Diese Tipps von mir sind nur für den unerfahrenen Haushaltsmuffel zu gebrauchen. Die perfekten Hausleute unter euch werden diesen Abschnitt müde belächeln. Also erst einmal die Wäsche sortieren. Wenigstens nach bunt und weiß solltet ihr sortieren. Dann die Symbole in den Kleidungsstücken kontrollieren. Hier gibt die Gebrauchsanweisung der Maschine sehr nützliche Tipps über die Bedeutung der einzelnen Etiketten in den Klamotten. Dann achtet man darauf, die Trommel nicht zu voll zu stopfen. Bei dieser Maschine scheint der Behälter nicht sehr groß zu sein, da sie nur 40 cm breit ist. Doch das ist ein Irrglaube, denn die Trommel ist zwar schmal aber sehr tief. Ich bekomme problemlos eine ganze Ladung Wäsche unter. Anschaulich gesagt sind das bis zu 10 Hemden oder T-Shirts dazu 4-5 Handtücher, haufenweise Socken und eine Hose. Nachdem man das Wäscheproblem gelöst hat, muss natürlich noch Waschmittel dazu. Der LAVAMAT bietet 3 Fächer für das Einfüllen von Waschpulver, Flüssigwaschmittel und Weichspüler. Der Einfüllbehälter für den Weichspüler ist eine klare Fehlkonstruktion, da er öfter ausläuft, schon bevor man die Maschine überhaupt eingeschaltet hat. Dagegen hilft nur sehr wenig Weichspüler zu benutzen, was ich aufgrund der Umweltverträglichkeit aber sowieso mache. Was man weiterhin beachten sollte, ist die Taschenkontrolle und das Umdrehen besonders empfindlicher Kleidungsstücke. Der gesamte Waschvorgang bei einem normalen Programm dauert übrigens ca. 2 Stunden. Wobei ein Kurzwaschgang für die oftmals nur einmal getragenen Sachen locker ausreicht. Das spart Zeit und Energie und somit auch Geld, schont außerdem die Kleidung. Für die Hemd- und Schlipsträger unter euch sei gesagt, verzichtet aufs Schleudern und hängt die Hemden nass auf, denn das erleichtert das Bügeln ungemein.


Mein Urteil....
-----------------

fällt fast durchweg positiv aus. Ich kann mich immer auf die Gründlichkeit der Maschine verlassen. Die Wäsche ist immer sauber und es ist auch noch nie was in der Maschine hängen geblieben und dadurch beschädigt worden. Aufgrund der hervorragenden Anleitung und der gut überschaubaren Bedienknöpfe hatte ich von Anfang an keine Probleme mit der Wäsche. Ein Kritikpunkt sind auf jeden Fall die Einfüllbehälter, insbesondere der für Weichspüler. Diesen sollen laut Hersteller auch sehr einfach abzumontieren sein, um sie separat zu reinigen, aber auch das funktioniert nicht richtig. Ansonsten funktioniert die Wartung und Pflege aber gut. So ist das Flusensieb sehr einfach rauszunehmen und zu reinigen. Sehr positiv fällt auf, wie leise die Maschine arbeitet. Selbst bei höchster Schleuderstufe, immerhin 1000 U/min, bleibt das Gerät ruhig stehen und poltert nicht durchs ganz Haus. Das ist sehr von Vorteil, da ich oft erst spät nach Hause komme und abends dann noch Waschen muss. Bisher hat sich noch kein Hausbewohner beschwert. Die Kapazität der Waschmaschine ist sehr groß und für einen Singlehaushalt voll ausreichend. Alles in allem bin ich mit dem Kauf zufrieden und bleibe auch hier positiv, was AEG Haushaltsgeräte betrifft.


Technische Daten
-----------------

Die Abmessungen: 85cm hoch, 40cm breit, 65cm tief
Elektrik: 220V
Trommeldrehzahlen: 55 U/min beim Waschen
1000/600 U/min beim Schleudern
Wasserdruck: 1-10 bar
Leergewicht: ca. 62 kg (finde ich sehr leicht für eine Waschmaschine)


Schlusswort
------------

Für alle, die Angst oder Vorurteile bei der Wäsche haben kann ich nur sagen, wer ein so einfach zu bedienendes Gerät besitzt, Weißes von Buntem unterscheiden kann und auch noch Waschmittel zu dosieren in der Lage ist, der kann getrost auch mal die Wäsche übernehmen. Das ist nämlich überhaupt nicht schwierig oder anstrengend. Viel mehr Aufwand macht dann das Nachbereiten wie Aufhängen, Bügeln, Zusammenlegen. Wenn also mal wieder jemand in eurem Haushalt euch vorwirft viel Arbeit mit dem Wäschewaschen zu haben, widerlegt ihn! Für diejenigen unter euch die hier die beliebte Frage nach Toplader oder Frontlader stellen.......ich kann sie nicht beantworten, weiß aber meinen Toplader zu schätzen und denke das dieser auch in Punkto Sicherheit von Vorteil ist. Soviel zu den Eindrücken meiner Waschmaschine, muss jetzt nämlich ins Bad Wäsche waschen. :-)

Euer Ranger

45 Bewertungen