Nokia 7370 Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 12/2005
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Clau2411

°°° Mon „Amour“ °°°

  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  sehr gut

Pro:

sieht edel aus, einfache Menü-Führung, Lieferumfang, sehr gute Qualität

Kontra:

ohne Vertrag teuer

Empfehlung:

Ja

Aloha,

ich war gerade in Hannover und habe mir ein neues Handy gekauft! Total verrückt, da ich noch einen Vertrag habe, der bis 2007 läuft. Doch seit ich die neue „L’amour Collection“ von Nokia in der Werbung gesehen habe, war ich einfach hin und weg von dem 7370. Ich habe mich verliebt und „musste“ es mir einfach holen. Der Originalpreis mit über 300,- EUR war mir allerdings einfach zu viel. Und da mein jetziger Vertrag mit 10,- mtl. nur 50 Frei-SMS hat, habe ich mir halt nen ePlus Vertrag für das neue Handy geholt für 12,- mtl. und noch mal 50 Frei-SMS. Denn 100 hatte ich im Monat immer ungefähr. Aber eigentlich war mir das auch egal, weil ich dieses tot-schicke Handy einfach haben muss! Jetzt lädt es erst mal und ich kann den ersten Teil meines Berichtes schon mal nieder „tippen“ ;-)

Inhalt:
1. Optik
- Verpackung
- Das Handy in „Warm Amber“ (Bernstein)
- Das Handy in „Coffee Brown“ (Braun)
2. Allgemeines
- Preis
- Hersteller
- Lieferumfang
- Weitere Handys der „L’amour Collection“
3. Was der Hersteller verspricht
4. Menü-Funktionen
- Mitteilungen
- Adressbuch
- Protokoll
- Einstellungen
- Galerie
- Medien
- Organizer
- Programme
- Internet
- SIM-Karte
5. Meine Meinung
- Optik
- Erste Inbetriebnahme
- Bedienungsanleitung
- Funktionen
- Form und Stabilität des Handys
- Tastatur/Schreiben
- Qualität beim Telefonieren
- Akku
- Kamera
- Headset
- PC-Suite

--------- Optik --------

°°°Verpackung
Das Handy befindet sich in einem kleinen Pappkarton. Dieser sieht allein schon sehr edel aus. Denn er ist gold-farben und hat die typischen Blumen-Verzierungen. Typisch eben für die „L’amour Collection“. Auf dem Karton steht auch nur noch „Nokia Connecting People“ und „Nokia 7370“ drauf. Ganz schlicht, aber gleichzeitig sehr edel!!
Öffnet man den Karton kann man 2 „Papp-Schalen“ herausziehen, die übereinander gestapelt sind. In der oberen liegt nur das Handy. Die Pappe ist auch hier wieder mit einer Blumenranke verziert.
In der „Schachtel“ darunter liegt dann das Akku, das Ladegerät, die Handy-Tasche, sowie das Headset.
Und zusätzlich befindet sich in der Verpackung noch das Benutzerhandbuch und eine „Kurzanleitung“. Beides ist genauso goldfarben (bzw. Bernstein-farben) wie Teile des Handys. Und die Blumenranken als Verzierung dürfen hier auch nicht fehlen.

°°°Das Handy in „Warm Amber“ (Bernstein)
Im zugeklapptem Zustand ist das Handy ca. 8,5 cm lang und 4,5 cm breit und mit 104g recht leicht. Oben ist es glatt und unten abgerundet. Die Ecken sind aber alle abgerundet.
Das Display ist mit den Maßen 3,2 x 4,2 cm recht groß. Es hat übrigens über 262 Tausend Farben und eine Auflösung von 240 x 320 Pixel. Mir sagen diese Daten zwar nicht viel, aber ich kann sagen, dass die Bilder und auch Hintergründe sehr scharf dargestellt werden.
Um das Handy zu „starten“ schiebt man es seitlich auf. Man kann die obere Hälfte des Handys (die mit dem Display) also um 180° zur Seite und damit dann nach oben schieben. Das geht sehr gut, da es schon bei der Hälfte „des Weges“ den Rest von alleine zurücklegt. Also kann man das Handy auch mit einer Hand öffnen. Es geht zwar etwas schwer, aber dafür wirkt es somit nicht billig. Und man will ja auch nicht, dass es schnell ausleiert.
Um das Display herum ist das Handy aus goldenem Metall. Dieses ist unten mit einer filigranen Blumenranke verziert. Diese ist in das Metall „eingraviert“. Über dem Display ist „NOKIA“ geschrieben. Die Seite der oberen Schale besteht aus weißem starkem Plastik. Die Rückseite ist wieder aus Metall gestaltet und mit den Ranken verziert.
Auf dem unteren Teil des Handys, was zum Vorschein kommt, wenn man den oberen aufschiebt, befindet sich die Tastatur. Die Tasten sind relativ groß, da ja auch viel Platz ist. Das Display nimmt ja den oberen Teil des Handys in Anspruch. Die Tastatur ist in schönem weiß gehalten. Die Zahlen und Buchstaben darauf sind in grau geschrieben. Die Anordnung ist ganz normal. Darüber befindet sich noch ein „Drehkreuz“, also die Tasten mit der man sich zum Beispiel im Menü von rechts nach links, oben und unten bewegen kann. Daneben befinden sich noch 2 Auswahltasten und 2 Tasten zum Annehmen und Auflegen.
An der Seite des Handys befinden sich noch zwei kleine Tasten. Hier kann man die Lautstärke regulieren und mit der Kamera zoomen. Eine weitere kleine Taste dient als Auslöser für die Kamera.
Hinter der Tastatur und an der Seite ist das Handy in dunklem Braun. Auf der Rückseite ist es zum Teil mit dunkel-braunem Leder bezogen. Sieht auf jeden Fall sehr edel aus.
Ein kleines Highlight hat das Handy noch. An der Seite schaut ein kleiner „Stoff-Schnippel“ heraus. Schwer zu beschreiben, aber einige kennen doch diese kleinen Schildchen, die an der Seite der Esprit-Pullover und z.T. T-Shirts hängen. Genauso ein kleines hellbraunes Schildchen hat auch das Handy. Sieht irgendwie cool aus ;-)

°°°Das Handy in „Coffee Brown“ (Braun)
Abgesehen von den Farben ist es natürlich genauso, wie das oben beschriebene.
Ich finde, dass diese dunkel braune Farbe eher was für die Männer ist. Denn hier gibt es keine Blumen und Ranken als Verzierung, sondern ein paar Streifen. Sieht ein bissl’ aus wie bei der Formel 1 ;-)
Ansonsten sind hier auch die gleichen Teile aus Plastik, Leder und Metall. Nur eben mit anderen Farben und Verzierungen.
Das Schildchen ist hier blau. Sieht auch sehr hübsch aus.

------- Allgemeines -------

°°°Preis
Der Kaufpreis des Nokia 7370 ohne Vertrag liegt bei 389,- EUR. Das ist natürlich ne ganze Stange Geld. Muss ich zugeben. Deshalb habe ich mir ja auch einen Vertrag dazu geholt.
Mit dem günstigsten ePlus-Vertrag (Time&More 50) kostet das Handy „nur“ noch 89,- EUR. Das hört sich ja schon besser an ;-)
Nimmt man einen teureren Vertrag (wo dann natürlich auch mehr Leistungen enthalten sind) kann man das Handy auch günstiger, sogar bis zu 1 EUR, bekommen. Es ist ja halt ein neues (und total geiles *g*) Handy !!! Und da gönn ich mir das einfach mal! Andere kaufen sich da zwei Paar Schuhe für ;-)

°°°Hersteller
Eine genaue Adresse von Nokia konnte ich jetzt nicht finden, aber wozu sollte man die auch brauchen.
Dafür gibt es bei Fragen eine Hotline:
09 00 / 1 77 22 22 (0,79 Euro/Minute; Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr, außer an bundesweiten Feiertagen)
Und im Internet unter www.nokia.de gibt es ein Kontaktformular, mit dem man sich bei Nokia melden kann.
Reicht ja eigentlich auch. Wenn ich mal Fragen zu meinem Handy hatte, habe ich innerhalb von 2 Tagen eine eMail bekommen, die mir auch weitergeholfen hat. Ich denke, dass es bei dem 7370 nicht anders sein wird ;-)

°°°Lieferumfang
Der Lieferumfang hat mich wirklich erstaunt. Bei keinem bisherigen Handy habe ich soviel mitbekommen. Also auf jeden Fall ist ja schon mal das Handy und die Bedienungsanleitung dabei ;-) Klare Sache.
Nun gibt es aber noch eine passende und, wie ich finde, sehr schicke Tasche dazu. Sie ist aus Seide (zumindest sieht sie s aus *g*) und hat schöne Verzierungen. Die gleichen filigranen Blumen, wie auf dem Handy. Dazu gibt es noch einen „Puschel-Anhänger“. Wahrscheinlich ist er für’s Handy gedacht, aber mich würde das nur stören. Deshalb habe ich es an die Tasche gehängt.
Dazu gibt es noch ein Headset (also normale Kopfhörer), das aber schön weiß ist und damit auch sehr gut zum Handy passt.
Dazu gibt’s natürlich noch ein Ladegerät für’s Handy-Akku.

°°°Weitere Handys der „L’amour Collection“
Von Nokias neuer „L’amour Collection” gibt es noch 2 weitere Handys:

Nokia 7360
Dies sieht im ersten Moment genauso aus wie mein 7370, nur dass es ein sogenanntes Block-Handy ist. Unter dem Display befindet sich gleich die Tastatur und man kann es nicht irgendwie aufschieben oder aufklappen. Trotzdem sieht es sehr schick aus, da es genauso Leder- und Metall-Teile hat. Auch sehr edel. Dieses Handy gibt es übrigens auch in coffee brown.
Kostenpunkt: 269,- EUR

Nokia 7380
Für dieses Handy hat sich zuerst mein Freund sehr interessiert, weil es ziemlich stylish und ungewohnt neuartig aussieht. Es ist eigentlich sehr schwer zu beschreiben, aber ich versuche es mal.
Das Handy ist lang und ziemlich dünn. Und sieht mehr aus wie eine „Spion-Digicam“. Finde ich zumindest. Denn man sieht nur ein kleines Drehkreuz ein schmales Display und das Objektiv der Kamera. Und hier stellte sich uns die Frage: Wie bedient man denn das Handy, denn eigentlich so ganz ohne Tastatur. Eine nette Verkäuferin hat uns da weitergeholfen. Man bedient es nur mit diesem Drehkreuz. Also beim SMS schreiben kriegt man den totalen Rappel, da man sich bei jedem Buchstaben so lange durchs Alphabet klicken muss, bis man ihn gefunden hat. Damit war dieses Handy dann gestorben. Mein Freund holt sich jetzt das 7370 in Braun. Sieht auch männlicher aus als das in Amber ;-)
Kostenpunkt: ohne Vertrag = 589,- EUR

------------ Was der Hersteller verspricht --------

„Mit leidenschaftlicher Intensität verleiht das Nokia 7370 der Welt des Schönen und des Stils eine neue Dimension. Der außergewöhnliche Schwenkmechanismus, inspirierende Akzente und strukturierte Oberflächen betonen den spontanen, raffinierten Charakter dieses Mobiltelefons.“
(Quelle: www.nokia.de)

--------- Menü-Funktionen ---------

Man kann das Menü entweder als Raste (mit kleinen Bildchen) oder als Liste einstellen. Ich bevorzuge das Raster, weil es einfach mit den kleinen Bildern schicker aussieht und man gleich sieht, was sich unter dem jeweiligen Punkt befindet.
Die Bedienung des Menüs ist super einfach. Man bewegt sich mit dem Kreuz auf der Tastatur vorwärts und sucht sich eben den Punkt aus, den man gerade braucht.
Hier die einzelnen Menü-Punkte:

°°°Mitteilungen
Eigentlich eine klare Sache. Dieser Menü-Punkt ist heutzutage wohl einer der Wichtigsten. Denn hier kann man SMS, MMS (Nachrichten mit Bildern, Videos und/oder Tönen), Flash-Mitteilungen (die landen dann direkt auf dem Display des Empfängers), Chat-Mitteilungen (kennt man ja aus’m Internet = sehr kostspielig, da jede Mitteilung so teuer ist wie 1 SMS) und eMails geschrieben und verwaltet werden.
Für einige ist der SMS-Speicher sicherlich wichtig. Man kann (leider nur) 50 SMS speichern. Aber ich bin ehrlich: Ich habe bis jetzt nur immer keine SMS gelöscht, aber ein zweites Mal gelesen habe ich noch keine ;-) Muss man sich halt nur dran gewöhnen, dass man mal öfter wieder die alten löscht. Das geht recht schnell.

°°°Adressbuch
Auch dieser Menü-Punkt leuchtet ja ein. Hier kann man alle seine Handynummern speichern von Freunden, Verwandten, Kollegen etc. Man kann auch mehrere Nummern unter einem Namen abspeichern. Für Handy-, Festnetz-, Arbeits- und andere –Nummern.
Man kann auch Gruppen bilden, zum Beispiel: Freunde, Arbeitskollegen, Berufliche etc.
Zusätzlich kann man unter diesem Menü-Punkt Kurzwahlen einspeichern. Zum Beispiel die Eltern unter 2. Dann braucht man das Handy nur zu öffnen und die 2 zu wählen. Schon wählt das Handy automatisch die vorher eingespeicherte Nummer. Ist auch ganz praktisch für Notrufnummern.

°°°Protokoll
Unter diesem Menüpunkt findet man alle angenommenen Anrufe, Anrufe in Abwesenheit, gewählte Rufnummern. Samt Datum, Uhrzeit und Länge des Anrufes. Zusätzlich gibt es noch einen Daten- und Mitteilungszähler.
Ich nutze diese Funktionen eigentlich so gut wie nie!

°°°Einstellungen
Hier kann man ganz viel „einstellen“ ;-)

1. Profile. Damit passt man die Telefonfunktionen (Lautstärke, Ruftöne, Signaltöne etc.) der eigenen Gebrauchsweise an. Voreingestellte Profile sind z.B. Lautlos, Draußen, Besprechung etc. Man kann sich seine eigenen Profile aber auch zusammenstellen. Zusätzlich kann man hier angeben zu welcher Zeit sich bestimmte Profile automatisch anstellen sollen.

2. Themen
Hier kann man die visuelle Gestaltung des Handys ändern. Aber das 7370 hat leider nur 2 Themen (Goldenflower und Nokia). Ersteres passt von den Farben her einfach perfekt zum Handy, da dann alles in gold-gelb gestaltet ist. Das Thema Nokia passt meiner Meinung nach überhaupt nicht, da es hauptsächlich aus blauen Komponenten besteht und das sieht ja wohl mit einem goldenen und beige-braunen Handy überhaupt nicht gut aus!!
Aber man kann sich (natürlich) auch noch weitere Themen aus dem Internet herunterladen. ;-) Nicht ganz kostenfrei, aber immerhin.

3. Ruftöne und Signale
Was man hier macht ist ja auch klar. Hier kann man aus verschiedenen Ruftönen seinen aussuchen, dann noch wie der Ton erklingen soll (nur 1x, ansteigend etc.). Zusätzlich kann man noch ein Video speichern was spielen soll, wenn man einen Anruf bekommt. Das kann man übrigens, genauso wie Bilder, für jeden Namen in dem Adressbuch extra einrichten.
Hier kann man auch einen Mitteilungssignalton auswählen und das Vibrieren ein- und ausschalten, sowie die (nervigen) Tastentöne.

4. Display
Unter diesem Punkt kann man den Standby-Modus, Bildschirmschoner, Energiesparmodus und die Schriftgröße einstellen. Geht alles sehr einfach und ist auch selbst erklärend.

5. Uhrzeit und Datum
Naja, was soll ich dazu schreiben?? Wenn man das Handy zum ersten Mal anstellt und auch immer, wenn man den Akku draußen hatte, muss man das Datum und die Uhrzeit neu einstellen.

6. Persönliche Schnellzugriffe
Hier kann man für bestimmte Tasten wiederum bestimmte Funktionen hinterlegen, als „Schnellzugriff“ eben.

7. Verbindungen
Hier kann man Verbindungen über Bluetooth, USB-Datenkabel oder Datenübertragung herstellen.

8. Anrufe
Hier kann man verschiedenen Anrufeinstellungen vornehmen, wie Rufumleitung, automatische Wahlwiederholung. Kurzwahlen etc.

9. Telefon
Unter diesem Punkt findet man verschiedene Telefoneinstellungen, wie Sicherheitseinstellungen, Tastensperre, Einstellung der Hilfetexte, Startmelodie etc. Man kann auch eine „Begrüßung“ eingeben. Wenn man das Handy dann startet sieht man seinen selbst eingegebenen Text. So was wie „Du bist die Beste“ ;-)

10. Sicherheit
Hier kann man den PIN ändern, bestimmte Benutze sperren usw. Halt alles was mit der Handysicherheit zu tun hat.

°°°Galerie
In der Galerie findet man alle Fotos, Videos, Töne, Themen, Grafiken, Musikdateien, Aufnahmen und empfangene Dateien.
Wenn man ein Photo mit der Kamera „schießt“ landet es auch gleich im Ordner „Photos“.

°°°Medien
Auch ein wichtiger Menüpunkt wie ich finde. Denn hier hat man die tolle Kamera (dazu weiter unten mehr), das Radio, den Media-Player und die Sprachaufzeichnungen.
Das Radio kann man übrigens nur nutzen, wenn man die Kopfhörer angeschlossen hat, da die dann als Antenne fungieren.
Unter diesem Menüpunkt kann man noch Stereo einstellen. Nämlich unter dem Punkt „3D-Klang“.

°°°Organizer
Für diesen Teil habe ich eigentlich mein PDA, aber es sind keine schlechten Funktionen. Hier hat man nämlich den Wecker (gaaaaanz wichtig für mich ;-), einen Kalender [unter dem man auch Termine speichern kann (mit und ohne Signalton)], eine Aufgabenliste, Notizen, den Countdown und passend dazu die Stoppuhr.
Halt alle wichtigen „organisatorischen Funktionen“.

°°°Programme
Unter diesem Menüpunkt befinden sich noch mal 2 Punkte:

1. Spiele
Die Mehrzahl hier zu verwenden ist etwas irreführend, denn es gibt „nur“ ein einziges Spiel. Nämlich „Phantom Spider“. Dabei sitzt man in einem Raumschiff, fliegt Missionen auf fremden Planeten und ballert auf Roboter-Spinnen ;-). Ein netter Zeitvertreib!

2. Sammlung
Unter diesem Punkt findet man noch 4 kleine nützliche Programme: Einen Taschenrechner (Calculator), den „Converter“ (hier kann man °C in Fahrenheit umrechnen und zurück), den „Size Converter“ (super praktisch für Frauen, hier kann man Schuhgrößen und jegliche Kleidungsgrößen umrechnen in engl., russische, amerikanische uvm. Größen) und die Weltuhr (World Clock). Unter letzterem findet man die Uhrzeit von New York, Kondon, Kapstadt und Tokio.

°°°Internet
Ein Punkt den ich noch nie wirklich genutzt habe, denn es ist einfach viel zu teuer mit dem Handy ins Internet zu gehen. So wichtig kann es gar nicht sein, dass es nicht Zeit hat, bis ich an meinem Laptop bin, wo ich doch ne Flatrate habe ;-)
Und überteuerte Klingeltöne oder Logos lade ich mir eh nicht runter.

°°°SIM-Karte
Welche Dienste hier angeboten werden hängt vom jeweiligen Netz-Betreiber ab. Ich bin zum Beispiel bei ePlus und kann mir per SMS, Sprachmitteilung oder MMS verschiedene Infos holen: Wetter, Börse, Sport, Wörterbuch, Stau-Info etc.
Man kann auch ein jeweiliges Abo abschließen und bekommt dann z.B. jeden Tag sein persönliches Horoskop.
Wer das Geld ausgeben möchte……

--------- Meine Meinung -------

°°°Optik
Ich denke ich habe das Handy oben schon sehr gut beschrieben und zur Not gibt es ja auch viele Bilder im Internet.
Ich bin vom Design absolut begeistert. Endlich mal was ganz anderes und vor allem etwas sehr stylishes und edles.
Meiner Meinung nach ist Nokia mit der „L’amour Collection“ ein absoluter Coup gelungen. Vor mir standen im Handy-Shop nämlich noch 2 Leute in der Schlange, die auch beide das 7370 gekauft haben. Und meinem Freund hat es ja auch sofort gefallen.

°°°Erste Inbetriebnahme
Bevor man sein neues Handy „genießen“ kann, muss man es (leider) ganze 12 Stunden aufladen. Und mir ist das echt schwer gefallen, da ich so ungeduldig bin und gerne mit meinen neuen Sachen „spiele“ ;-)
Beim Einlegen des Akkus ist mir übrigens aufgefallen, dass die Rückklappe ziemlich schwer aufgeht. Das hat aber auch einen Vorteil, schließlich will man die Klappe nicht verlieren. Das Akku dann einzulegen ist leicht, es aber wieder herauszunehmen umso schwerer. Man muss ganz schön viel Kraft aufwenden und es kann auch schon mal vorkommen, dass sich ein Fingernagel verabschiedet. Aber eigentlich nimmt man das Akku ja nicht ständig raus und wieder rein.
Nachdem das Handy dann nun die geforderten 12 Stunden geladen hat, kann man es mit dem kleinen Knopf am rechten Rand „starten“. Nun gibt man den PIN-Code ein, aktualisiert das Datum sowie Uhrzeit und schon kann es losgehen.

°°°Bedienungsanleitung
Die ca. 120 Seiten dicke Bedienungsanleitung ist sehr hilfreich. Sie ist komplett in deutsch geschrieben und schön strukturiert. Zuerst werden die Ersten Schritte beschrieben, dann das Telefon selbst. Danach die Anruffunktionen und die Texteingaben (z.B. T9). Bei der Menünavigation hangelt sich die Anleitung durch jeden einzelnen Menüpunkt und erklärt die jeweiligen Funktionen und Besonderheiten.
Zum Schluss kommen noch Hinweise zum Akku, zur Pflege & Wartung und weitere Sicherheitshinweise (z.B. was man an Tankstellen, in Krankenhäusern etc. beachten muss).
Ein Index hilft einem noch, bestimmte Punkte schneller zu finden.

°°°Funktionen
Ich habe ja schon ausführlich über die vielen verschiedenen Funktionen des Handys geschrieben. Und es sind ja wirklich sehr viele. Wahrscheinlich habe ich immer noch nicht alle angesprochen, aber das ist ja auch nicht so wichtig.
Ich denke, jeder muss für sich selbst entscheiden, welche Funktion für ihn wichtig ist und welche nicht. Ich werde sicherlich nicht alle immer nutzen, aber viele finde ich wirklich praktisch. Und ich kann sagen, dass ich nichts vermisse. Mein altes Handy (3220i) hatte viel weniger Funktionen und da war ich mir schon sicher, dass es absolut ausreichend ist.
Besonders toll und praktisch finde ich die Bluetooth-Technik. Ich musste mir nur noch (für 20,-) einen Adapter für meinen Laptop holen (der hat nämlich noch kein eingebautes Bluetooth) und nun kann ich mit „PC-Suite“ (s.u.) die Daten hin- und herschicken. Besonders die Verwaltung des Adressbuches ist praktisch. Falls das Handy mal kaputt geht und alles löscht, geht nichts verloren. Auch kann ich nun via Bluetooth auch Bilder auf mein Handy laden, die ich mir (z.B. über Google) aus dem Internet geholt habe. So spart man sich die teuren Downloads.
Schön ist auch, dass man sich ein Lied einfach auf’s Handy laden kann und es dann als Klingelton hinterlegen kann. Real-Tone für lau also.
Das Radio ist auch super. Man hat sehr guten Empfang und es macht Spaß in jeder Lebenslage Radio hören zu können. Mein Handy habe ich schließlich so gut wie immer dabei.
Ansonsten konnte ich nichts Negatives an den verschiedenen Funktionen feststellen. Sie sind zum größten Teil selbsterklärend und das Menüs ist wie bei eigentlich jedem Nokia sehr einfach zu bedienen.

°°°Form und Stabilität des Handys
Das Handy hat eine tolle Form und liegt sehr gut in der Hand. Mit nur einem Finger kann man es aufschieben. Dadurch, dass man es zu beiden Seiten aufschieben kann ist das Handy für Links- und Rechts-Händer.
Wenn man das Handy in der Hand hat, spürt man dass es sehr stabil ist. Mir ist es zwar in den ersten tagen jetzt noch nicht heruntergefallen (das möchte ich auch verhindern), aber ich denke, dass es dem Handy nicht allzu viel ausmacht. Sofern es nicht auf Stein oder Fliesen fällt.
Man hat wirklich das Gefühl ein sehr stabiles und hochwertig gefertigtes Handy in den Händen zu halten. Kein billiges Plastik-Teil!
Das liegt zum größten teil sicherlich auch an den Metall-Teilen und den hochwertigen Verzierungen! Es sieht einfach edel und gleichzeitig stabil aus!!

°°°Tastatur/Schreiben
Wie die Tastatur aussieht habe ich ja schon beschrieben. Dadurch dass sie recht nah aneinander liegen und auch sehr flach sind, hatte ich erst die Befürchtung, dass das SMS schreiben sehr schwierig wird, aber komischerweise klappt das sehr gut. Die Tasten reagieren schnell und man trifft trotz der flachen Form immer die richtigen Tasten.
Hält man das Handy in der Hand lassen sich alle Tasten mit dem Daume sehr einfach und ohne große Anstrengungen erreichen. Ich schreibe allerdings meistens mit beiden Daumen, da es dann schneller geht ;-)
Die Tasten an der Seite (Ein-/Ausschalter, Auslöser der Kamera und Zoom- bzw. Lautstärkenregler) sind auch leicht zu erreichen und einfach zu bedienen. Obwohl sie recht tief in der Handy-Schale eingelassen sind reagieren sie sehr schnell. Bei meinem alten Handy hatte ich damit immer Probleme, deshalb habe ich es sehr selten ausgestellt.

°°°Qualität beim Telefonieren
Mit meinem alten Handy habe ich nicht sehr viel telefoniert, aber jetzt habe ich bei dem ePlus-Vertrag Freiminuten und die möchte man natürlich auch nutzen. Deshalb habe ich auch schon ein paar mal telefoniert. Und ich muss sagen die Qualität ist wirklich spitze! Kein Rauschen, Knacken oder ähnliches in der Leitung. Bei der ersten Verbindung musste ich zwar die Lautstärke etwas erhöhen, aber wenn man das einmal gemacht hat, bleibt es ja so.
Der glasklare Empfang bleibt übrigens auch, wenn man durch die Gegend läuft oder in den Keller geht. Wirklich super!!

°°°Akku
Der Akku ist wirklich sehr klein und super leicht. Ich erinnere mich noch an mein erstes Handy. Das bestand ja hauptsächlich aus dem Akku und der war auch ziemlich schwer.
Nach dem ersten Aufladen hat mein Handy ca. 10 Stunden gehalten. Das klingt jetzt erschreckend wenig, aber ich muss dazu sagen, dass ich bestimmt insgesamt 5 Stunden an dem Handy herumgespielt habe. Alle Töne angehört, Bilder angeschaut, alle Funktionen getestet (schließlich sollte das ein informativer Bericht werden) und viele Photos „geschossen“.
Ansonsten hält der Akku natürlich viel länger. Heute habe ich es schon 8 Stunden an und es ist noch kein Stück vom „Balken“, der anzeigt wie der Status des Akkus ist, verschwunden. Obwohl ich schon ein paar SMS verschickt, Radio gehört und Daten über Bluetooth verschickt habe.
Unter diesem Punkt möchte ich noch was zum Vibrations-Alarm sagen, da ich denke, dass das mit dem Akku in Verbindung steht. Falls das falsch ist, belehrt mich bitte.
Und ich kann sagen, dass der Vibra wirklich der Wahnsinn ist. Sehr stark! Wenn man das nicht spürt, dann weiß ich auch nicht! Natürlich ist es damit auch sehr laut, wenn das Handy auf einer Oberfläche liegt, die sehr schallt. Dann brummt es nämlich ganz schön!

°°°Kamera
Wie bei so gut wie jedem neuen Handy ist auch in dem Nokia 7370 eine Kamera eingebaut.
Diese hier hat 1,3 Megapixel, was schon recht gut für ein Handy ist. Man kann auch Aufnahmen im Querformat machen, wie eine richtige Kamera. Und genauso kann man auch heranzoomen (bis zu 8-fachem Digitalzoom).
Man kann auch verschiedene Effekte, wie Schwarz-Weiß, Sepia, Negativ, Solarise und Falschfarben einstellen. Auch Nachtaufnahmen sind möglich und werden wirklich gut.
Videos kann man natürlich auch machen und speichern. Sehr lang werden die natürlich nicht, da der Speicher mit 10 MB nicht ausreichend groß ist.
Bei der besten Auflösung und der größten Größe (1280x960) kann man ca. 23 Photos speichern und bei einer kleineren Größe (z.B. 640x480) sogar 94 Photos. Dabei muss man natürlich immer bedenken, wie viel Speicher man schon mit Musik, Bildern etc. belegt hat. Ich habe alleine mit einem Lied schon 3,5 MB belegt und auch noch ein paar Wallpaper auf dem Handy. Somit denke ich, wenn das Handy komplett „leer“ ist, kann man noch viel mehr Photos speichern. Dadurch, dass man mit PC-Suite die geschossenen Bilder auf den PC übertragen kann, muss man ja auch nicht endlos viele auf dem Handy lassen. Schließlich habe ich ja noch eine Digicam für etwas anspruchsvollere Motive ;-) Ich mache mit dem Handy immer nur ein paar Spaß-Bilder oder kleine Schnappschüsse.
Im übrigen werden folgende Bildformate unterstützt: JPEG, GIF, EXIF, WBMP, BMP, MBM, PNG.

°°°Headset
Da ich noch nie ein Radio im Handy hatte, musste ich das natürlich ganz schnell mal testen. Wie ich schon erwähnt habe, muss man das Headset anschließen, da hier in einem kleinen recheckigen Kästchen (was auch sehr stylish aussieht) die Antenne versteckt ist.
Die Kabel sind noch mal mit einem grob gestrickten (ich weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben soll ;-) Stoff umhüllt. Das ist sehr gut, da mir normale Kabel oft schnell brechen, wenn ich sie aufwickel.
Der Klang ist auch super! Ich habe nichts auszusetzten!

°°°PC-Suite
Auf der Nokia-Homepage kann man sich ein kostenloses Programm herunterladen, mit dem man Kontakte, Bilder, Musik uvm. verwalten kann. Zusätzlich kann man die Sachen auch speichern. Also falls das Handy mal kaputt geht und man ein neues braucht bzw. bekommt, läd man die gespeicherten Daten einfach rauf und erspart sich die Arbeit, alles per Hand einzugeben.
Mit diesem Programm kann man übrigens auch Bilder bearbeiten und als Wallpaper oder MMS aufs Handy laden. So kann man sich seine eigenen Bilder einfach aus dem Internet holen (Bsp. Google-Bildersuche) und auf’s Handy laden. Keine überteuerten Downloads mehr!! Super!

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Bericht weiterhelfen und ihr seid vielleicht bald genauso stolze Besitzer, wie ich es schon bin ;-)

Fazit: Ich liebe dieses Handy einfach!! Es ist toll, wirklich perfekt für mich! Ich kann es nur empfehlen!!!

LG Eure Claudia

PS: Für Bewertungen und Kommentare bin ich wie immer dankbar!!

46 Bewertungen, 16 Kommentare

  • Lebkuchen87

    27.04.2006, 11:00 Uhr von Lebkuchen87
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich möchte auch das Handy gerne haben, aber einen 2. Vertrag weiss ich nicht so recht ob ich das nehmen soll? Schreib mal, wie du das finanzierst? ;)

  • mikrosteff

    18.04.2006, 20:35 Uhr von mikrosteff
    Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse Bericht!

  • kingsunday

    16.04.2006, 14:15 Uhr von kingsunday
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich!

  • topfmops

    13.04.2006, 17:39 Uhr von topfmops
    Bewertung: sehr hilfreich

    er Bericht für fans & freaks und Betroffene; niemand hat mir bis jetzt schlüssig erklären können, warum der Mensch mit einem Handy herumlaufen soll oder gar muss!!

  • anonym

    13.04.2006, 13:11 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    ein toller bericht. das handy ist wirklich schick.lg

  • sindimindi

    13.04.2006, 01:16 Uhr von sindimindi
    Bewertung: sehr hilfreich

    *lach* - so ein Handy kann NUR eine Frau kaufen...*gg* - aber immerhin gibt man sich damit wohl auch eine ganz individuelle Note...wer hat schon SO ein Handy?;-) <br/>LG, Roland

  • anonym

    12.04.2006, 23:56 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich

  • morla

    12.04.2006, 23:43 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich

  • Suggababe2

    12.04.2006, 23:01 Uhr von Suggababe2
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreicher Bericht ! lg Micha :-)

  • schnekuesschen

    12.04.2006, 22:40 Uhr von schnekuesschen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse Bericht...LG Sandy :-)))

  • Django006

    12.04.2006, 22:26 Uhr von Django006
    Bewertung: sehr hilfreich

    nun dass ist ja ein echter Hit an Bericht, ich denke mal, so was ist hier leider sehr selten. Du hast alles sehr detailliert und ausführlich beschrieben, es bleiben keine Fragen offen, einfach Top. :o))) lg Alan (werde auf Grund dieses Berichtes, auch mal

  • jarolimi79

    12.04.2006, 22:00 Uhr von jarolimi79
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lieben Gruß, Jaro.

  • SeriousError

    12.04.2006, 21:54 Uhr von SeriousError
    Bewertung: sehr hilfreich

    <b>Ein "sehr hilfreich" von mir für diesen tollen Beitrag. :o) Gruß SeriousError!</b>

  • Venezianerin_2005

    12.04.2006, 21:34 Uhr von Venezianerin_2005
    Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse Bericht <br/>SH & LG :o) Ina

  • Mogry1987

    12.04.2006, 21:32 Uhr von Mogry1987
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH ;) LG Stefanie :)

  • sarahbe

    12.04.2006, 21:29 Uhr von sarahbe
    Bewertung: sehr hilfreich

    Würde mich sehr über Gegenbewertung freuen!