Sony DCR-HC23E Testbericht

Sony-dcr-hc23e
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 02/2006
Summe aller Bewertungen
  • Bildqualität:  sehr gut
  • Bedienkomfort:  sehr gut
  • Akkulaufzeit:  lang
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Tragekomfort:  sehr gut
  • Support & Service:  gut

Erfahrungsbericht von umbromann

Sony DRC-HC23

  • Bildqualität:  sehr gut
  • Bedienkomfort:  sehr gut
  • Akkulaufzeit:  lang
  • Verarbeitung:  gut
  • Zuverlässigkeit:  gut
  • Tragekomfort:  sehr gut
  • Support & Service:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

klein, handlich, einfache Bedienung

Kontra:

gewöhnungsbedürftige Software

Empfehlung:

Ja

Hallo zusammen, heute möchte ich euch die DRC-HC23 präsentieren.

Die D

Die Anschaffung der DRC-HC23 habe ich mir nach langem hin und her gekauft. Ich hatte bisher immer die meines Vaters geliehen und dachte nun ist es Zeit für etwas eigenes. Ich habe die Sache gut überdacht und legte Wert auf Also musste natürlich alles gut was kleines handliches, gut zu bedienen, mit guter Qualität und machbarem Preis.

Im Saturn und ähnlichen Läden lag der Preis bei 419 Euro aufwärts. Also habe ich dann bei Amazon für 384 Euro Portofrei zugeschlagen.

Nur aber zu den Einzelheiten.

Aussehen/Design:

Die Farbe ist schön in grau-silber.
Die Kamera hat eine Höhe von 8,5 cm und ist lediglich 12 cm lang sowei 6,5 cm Breit. Gerade auch für meine Freundin macht sich das Fliegengewicht von 360 g super. Auf der rechten Seite befindet sich eine Lasche für die Hand. Kann man an seine Handgrüße anpassen.
Auf der Stirnseite findet man den Akku, Bedienknöpfe (z.B. Power) und den Sucher. Die Tasten sind problemlos mit der Hand zu erreichen.
Das Fach für Mini-DVs findet man hinter der Lasche für die Hand. Auf der linken Seite ist dann noch der LCD-Bildschirm.
Dieser lässt sich per touch-screen bedienen und man kann hier zoomen, die aufnahme starten etc...
Das aufgenommene kann man sofort über den Bildschirm abspielen.
Auf der Vorderseite des Camcorder findet man ein Mikro, Anschlüße für den PC und Fernseher.

Zubehör:

Im Zubehör enthalten waren ein Akku, ein Netzteil, ein Netzkabel, eine Schutzklappe und eine Software CD.
An den PC kann das ganze z.B. über ein USB-Kabel angeschloßen werden. Mache ich auf jedenfall so.
Mini-DV Kasetten muss man selber kaufen. 3 Stück a 60 Minuten bekommt man heute schon für 10 Euro.

Technische Daten.

• Carl Zeiss Objektiv
• Optischer 20fach-Zoom / digitaler 800fach-Zoom
• Advanced HAD CCD Aufnahmechip mit 800.000 Pixel
• Fotomodus auf Memory Stick (VGA)


Funktionen:

Die Kamera kann natürlich Aufnehmen und Wiedergeben bei einer Brennweite von 48 bis 960 mm bei einer 16:9 Aufnahme.
Schnappschüße kann man bei einer Auflösung von 640x480 Pixel machen. Nacharbeitungen am PC sind möglich. Hierfür wird eine Software mitgeliefert.
Aufnahmen vom Fernseher, Vidoerekorder oder DVD Player machen sind ebenfalls möglich.
Bestens geeignet alte Videokassetten anchließend auf den PC zu übertragen und auf DVD zu brennen.
Die easy Taste ist noch zu erwähnen. Die ist klasse. Die Kamera stellt sich beim Aufnehmen automatisch ein und reagiert auf Verwacklungen etc...
Aufnahmen mit Gegenlicht sind durch die Backlight Taste möglich, Aufnahmen in besonders dunklen Räumen werden durch die nightshot-Funktion ermöglicht.

Akku:

Standard mitgeliefert wird der NP-FP 30. Dieser hat eine Ladedauer von 115 Minuten und eine Aufnahmedauer über Bildschirm von 95 Minuten, mit geschloßenem Bilschirm 110 Minuten.
Die Wiedergabelänge beträgt über den Bildschirm 105 und über den Sucher 135 Minuten.

LCD-Bildschirm:
Der Bildschirm ist 8 x 5 und hat eine Diagonale von 6,5 cm.
Rechts am Bildschirm sind Zoom- und Aufnahme- Taste.
Bei eingeschaltetem Bildschirm findet man die Bedienerleiste dann im unteren Bereich. Oben links findet man die Anzeige Restspielzeit und Akkupower.
Im Menü können alle Kamereinstellungen per touch-screen gemacht werden.

Zusatzfunktion:

Schwarzweißaufnahme.
Einen Selbstauslöser gibt es auch.

Porträt: Hauptmotiv ist scharf, Hintergrund verschwommen
Sportmodus: Verwacklungen werden minimiert.
Spotlight: verhindert, dass bei hell beleuchteten Motiven Gesichter blaß erscheinen.
außen hell: garantiert, dass hell beleuchtete Gesichter nicht zu dunkel werden.
Abendämmerungsfunktion: sorgt für die richtige Atmosphäre
Landschaftsfunktion: klare Aufnahme weit entfernter Ziele.

Eigene Meinung:

Sowohl meine Freundin als auch ich sind von der Sony DRC-HC23 begeistert. Klein praktsich und einfach zu bedienen.
Optimal auch für Anfänger. Gute Aufnahme und Tonqualität. Wir haben schon mehrere Aufnahmen gemacht und sind begeistert. DVD kann man ja daraus machen. Video über USB Kabel zum PC transferieren und dann auf DVD brenne. Software liegt bei, ist aber gewöhnungsbedürftig.

13 Bewertungen, 2 Kommentare

  • morla

    21.06.2007, 23:24 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    l.g. petra

  • Bayer04-Fan

    07.08.2006, 17:53 Uhr von Bayer04-Fan
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :-) schön