Piaggio Vespa LX Testbericht

ab 15,72
Auf yopi.de gelistet seit 03/2007
5 Sterne
(4)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Deidre

Ein Klassiker, neu aufgelegt - ich liebe sie !

5
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Schönes Retro - Design, einfache Handhabung dank Automatik, EURO2 - Norm

Kontra:

Stolzer Preis, für zwei Personen fast zu schwach . .

Empfehlung:

Ja

____________________________

Die Ausgangssituation
____________________________

Seit Jahren habe ich meine treue alte Vespa Si Montacarlo (Moped-Version) gefahren, sie aber im vergangenen Jahr mehr beim Schrauber gehabt als "unter'm Hintern"...und eines schönen Tages ist sie mitten auf der Kreuzung einfach stehen geblieben. Gegenüber einem Vespahändler. Diese eindeutige Arbeitverweigerung vor einem Händler war für mich das Zeichen, mich nach einem neuen Gefährt umzusehen. Als Vespa-Fan mußte es eben eine Vespa sein - logisch. Und an der richtigen Stelle war ich auch, also schob ich meine widerspenstige, defekte Si auf den Hof, trollte mich in den Ausstellungsraum und machte mich mit den dort zur Schau stehenden Modellen vertraut.

Mein Blick fiel auf die LX50 und blieb dort auch immer wieder hängen, obwohl ich mich auch mit anderen Modellen auseinandersetzte. Beliebter und billiger ist das Modell "Typhoon" oder auch die "Rex", aber ich hatte nur Augen für die LX50. Die gibt es auch als 125er, aber da fehlt mir die Lizenz für :o)

____________________________

Der Kauf
____________________________

Daß ich für das Fahrzeug eingenommen war, erwähnte ich bereits. Die schwarze Schönheit bot sich mir nahezu unanständig an, also bat ich einen Verkäufer um nähere Informationen.

Er erzählte mir dann eine Menge technisches Zeug, aber ich wollte Frauenfakten :o) ...

- Gibt es Lack zur Ausbesserung kleinerer Kratzer? (Ja)
- Was muß ich tanken? (Benzin oder Super, Super ist aber besser)
- Welches Öl? (Vollsynthetisch)
- Gibt es die Sitzbank auch in schwarz? (Ja, aber nicht mit dem schwarzen Modell, die muß man dann extra bestellen)
- Und wenn was kaputt geht? (Wenn Sie die Inspektion regelmäßig machen, sie gut hegen und pflegen, sollten Sie viel Freude an der LX haben, sollte doch was sein, können Sie immer vorbeikommen *freu* - hab ich die ersten 2000 KM natürlich immer gern mal gemacht! - außerdem haben Sie ja auch zwei Jahre Garantie)...

Nach einigem Hin und Her wurden wir uns handelseinig und für 2659,- EUR (nach der Mwst-Erhöhung) wurde das gute Stück mein eigen - inkl. einem Gepäckträger, einer Ölfüllung, etwas Benzin und einem Erste-Hilfe-Biker-Set. Das inkl. ist natürlich Verhandlungssache... :o)

Er übergab mir die Schlüssel und Papiere (ein enttäuschender DinA4-Auszug - früher gab es da ein kleines Heftchen...), ich nahm meiner alten Si (die ich später abgeholt habe) das Kennzeichen ab und tuckerte - nach einem Hinweis, daß ich die ersten 100 KM nur langsam anfahren und nie voll aufdrehen soll, da die LX ja noch eingefahren werden muß - davon, ab zu meinem Versicherer.

Mein Versicherungsagent schrieb die Versicherung um (Kosten 5,- EUR), gab mir ein anderes Kennzeichen und alles war gut.

Dachte ich.

Meine erste Fahrt war durchaus aufregend. Ich hielt mich sehr genau an die Anweisungen zum Einfahren der Maschine, obwohl das im Hamburger Stadtverkehr nicht immer einfach ist...und morgens für niemanden ein Vergnügen. An der Ampel, nach ca. 15 min. Fahrt, bemerkte ich einen komischen Geruch...brachte diesen jedoch nicht mit mir oder meiner LX in Verbindung.

Ein Blick in den Rückspiegel zeigte mir, daß ich qualmte...genauer, hinten, unter mir qualmte es...ich rief unverzüglich meinen Händler an (natürlich völlig panisch), aber war alles halb so schlimm. Er beruhigte mich erst einmal, sagte, ich solle noch mal das Fahrzeug vorführen und versprach Abhilfe. Ich also noch am selben Tag hin. Auflösung: Der Auspuff qualmte, weil beim Öl einfüllen etwas Öl auf den Auspuff gekommen und nach warmwerden desselben dann verbrannt war.. Es war nichts kaputt, alles war gut, und ich sehr beruhigt. War kein leerer Spruch, daß ich immer vorbei kommen dürfte, sondern durchaus ernstgemeint. Klasse Service, danke Bullerjahn!


____________________________

Der Händler
____________________________

Der Händler soll ob seiner Geduld und seinem guten Service hier erwähnt werden:

Piaggio Vespa Center Bullerjahn
Ahornallee 2,
22529 Hamburg
Telefon: (040) 5531348

____________________________

Die Versicherung
____________________________

Die Vespa LX50 ist mit einem "kleinen Versicherungskennzeichen" zu fahren und kostet für ein Jahr je nach Versicherungsanbieter um die 60,- EUR (reine Haftpflicht bis 100 Mio Schadensregulierung). Vollkasko (inkl. Diebstahlschutz) liegt bei ca. 100,- EUR.

____________________________

Der Verbrauch
____________________________

Der Tank faßt ca. 9 Liter, inkl. ca. 2,3 Liter Reserve.

Ich gebe hier den Verbrauch so an, wie ich ihn bemesse. Wer X Liter auf 100 Km wissen will, möge mir verzeihen. Ich fahre den Roller in der Stadt, viele Kurzstrecken also. Ich bemühe mich um eine umweltbewußte, ökonomische Fahrweise und reiche dann mit einem vollen Tank, deren Füllung z.Zt. ca. 6,- EUR kostet, gut zwei Wochen. Dabei fahre ich aber nie unterhalb der Reservemarke. Wenn der Sprit günstig ist, tanke ich auch mal zwischendurch. Ich tanke Super bleifrei, weil der Händler mir das empfohlen hat. Und weil ich ein guter User bin und keine Ahung habe, mache ich das eben :o)

____________________________

Technische Daten der Vespa LX50
____________________________

LX 50
Motor 2-Takt
Hubraum 49,4 cm3
Leistung 3,2 kW bei 7.500 min-1
Drehmoment 4,4 Nm bei 6.500 min-1
Kühlung Luft
Getriebe Automatik
Höchstgeschwindigkeit 45 km/h *hüstel* ...s.u.
Bremse vorne Scheibe, hinten Trommel
Felge vorne 11 x 2,50, hinten 10 x 3,00
Maße (L/B/H) mm 1755 / 740 / 1140
Leergewicht 96 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 290 kg
Tankinhalt ca. 9 Liter
Schmierung Getrenntschmierung
Starter Elektrisch
Abgasreinigung EURO2-Norm

____________________________

Meine Vespa LX50 in der Praxis
____________________________

Meine Vespa fährt auch 45 km/h, allerdings auch noch mehr, denn ich habe sie entdrosseln lassen. So bringt sie nun, eingefahren, bergab und mit Rückenwind auch schon mal fast 75 km/h (was in der Stadt aber eh verboten ist *lach*). Zu zweit auf der Vespa erreiche ich allerdings auch nicht mehr als 45km/h.

Daß meine erste längere Fahrt ein Abenteuer war, habe ich eingangs schon erwähnt. Ich habe die LX50 gut 300 km eingefahren, dann sagte mir mein Händler, ich solle sie mal langsam auf das wirkliche Leben vorbereiten und schon mal aufdrehen...jetzt, nach gut 1200 km ist sie optimal eingefahren, finde ich. Im Handbuch steht, daß man die Vespa erst nach 1000 km richtig ausfahren soll, aber ich habe mal meinem Händler vertraut... :o)

Die LX50 hat einen sehr breiten Sitz. Das ist für Bürohengste und -stuten sehr angenehm, man sitzt sicher und bequem und ich habe mich gut daran gewöhnt, auch wenn meine Si vorher eine schmale Sitzbank hatte. Auf dem hinteren Sitzplatz, so habe ich mir sagen lassen, sitzt man sicher "wie in Abrahams Schoß"... vorne sitzt man nicht schlechter, finde ich.

In der Praxis hat sich gezeigt, daß die Fußstütze für den Beifahrer nicht sonderlich komfortabel ist. Sie ist im Trittbrett integriert, befindet sich ganz am Ende desselben und ist etwas abgesetzt, aber der Beifahrer kann da nur den vorderen Teil des Fußes abstellen, die Ferse "hängt in der Luft". Für kleine Menschen ist das Trittbrett von hinten kaum zu erreichen. Ein kleiner Nachteil, der nur die billigen Plätze betrifft. Trotzdem könnte da noch mal einen bessere Lösung angedacht werden, denke ich.

Nicht nur Autofahrer können von einem "Fahrgefühl" sprechen, ich versuche das auch mal. Bei gutem Wetter ist es einfach herrlich zu fahren. Es ist ein tolles Gefühl, wenn der Fahrtwind den Körper umspielt, die Sonne den Rücken wärmt und das eigene Gefährt in der Sonne blitzt und blinkt. Ich finde, es gibt keine schönere Art, sich in der Stadt fortzubewegen (und auch keine schnellere, denn man kommt überall durch, findet immer einen Parkplatz und kann sich an Ampeln auch noch mit anderen "Bikern" unterhalten!).

Jeder "richtige" Biker mag über meine LX50 müde lächeln, die meisten Autofahrer unterschätzen die Geschwindigkeit und Wendigkeit eines Rollers leider (viel zu) sehr, ich jedoch bin sehr zufrieden mit meiner Vespa und hoffe, sie noch lange fahren zu können!


Für Anregungen und Kommentare bin ich dankbar, wenn euch etwas in dem Bericht fehlt, so sagt es mir, ich bessere ggf. gern nach. Ich habe alles hineingeschrieben, was mir wichtig war und ist, aber jede/r hat da ja andere Vorstellungen.

Danke für's Lesen, so long + lieber Gruß

D.

24 Bewertungen, 12 Kommentare

  • Mondlicht1957

    12.05.2008, 00:41 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich liebe Pfingstgrüsse aus Berlin

  • Katja204

    11.02.2008, 14:32 Uhr von Katja204
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, lg katja

  • mloidl

    07.10.2007, 00:28 Uhr von mloidl
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg mloidl

  • dohe1958

    28.09.2007, 18:47 Uhr von dohe1958
    Bewertung: sehr hilfreich

    klasse, LG Doris

  • LadySimara

    24.03.2007, 04:17 Uhr von LadySimara
    Bewertung: sehr hilfreich

    ~*~SH und LG~*~

  • Sabate

    23.03.2007, 16:24 Uhr von Sabate
    Bewertung: sehr hilfreich

    schöne Grüsse aus Berlin...Todd

  • PaterBrown

    23.03.2007, 15:55 Uhr von PaterBrown
    Bewertung: sehr hilfreich

    ...na, der Bericht ist doch okay... weiter so ;-)

  • morla

    23.03.2007, 14:00 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    l.g. petra

  • sandrad198

    23.03.2007, 11:43 Uhr von sandrad198
    Bewertung: sehr hilfreich

    **sh+lg** Sandra :o)

  • crashtestdummie

    23.03.2007, 10:25 Uhr von crashtestdummie
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

  • stefanf7

    23.03.2007, 10:23 Uhr von stefanf7
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh ;) würde mich über Gegenlesungen sehr freuen! Gruß stefanf7

  • anonym

    23.03.2007, 09:44 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Der Preis für eine Piaggio ist wirklich schon stolz - aaaber ich habe auch nen ZIP 50 - seit 2000 nun knapp 13000 km runtergedüst und dies Flotti ( ;-)) ) und immer tadellos. Hab glaube auch mal nen Bericht drüber reingeschlenzt - weiter gut düs, Saludos N