Panasonic DMR-EH675 250GB Testbericht

Panasonic-dmr-eh675-250gb
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 05/2007
Summe aller Bewertungen
  • Design:  gut
  • Bedienkomfort:  gut

Erfahrungsbericht von De_Tom83

Panasonic DMR-EH675 (DVD-Festplattenrecorder)

  • Design:  gut
  • Bedienkomfort:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

gutes Produkt, sehr zweckmäßig

Kontra:

keine gute Kontaktmöglichkeiten zum PC

Empfehlung:

Ja

Hallo zusammen,

seit ca. 4 Monaten habe ich mein technisches Arsenal zu Hause um den Panasonic DMR EH 675 EG erweitert. Eigentlich ist es ein Weihnachtsgeschenk für meine Freundin und mich. Angeschlossen und auf Herz und Nieren getestet haben wir das gute Stück aber gleich nach Erwerb. Besser ist das, schließlich wäre es ziemlich doof wenn wir an Weihnachten festellen würden das das Ding ne Macke hat. Oder man kennt sich noch nicht aus und muss sich erst nach der "Bescherung" mit den einzelnen Funktionen auseinandersetzen. Dann hab ich das Teil lieber ein paar Wochen vorher angeschlossen, weiß das alles funktioniert und so geht wie man sich das gewünscht hat. Obendrein ist man zum Weihnachtsfest schon ein Profi was das Handling anbelangt und kann ohne Pleiten, Pech und Pannen z.B. die "Festtagsfilme" aufnehmen während man sich bei der werten Verwandtschaft langweilt ;-)
Obwohl die technischen Daten wie immer von CIAO ausführlichst hinterlegt sind möchte ich doch die "Highlights" nennen:

- EPG (Elektronische Programmzeitschrift), ShowView, GUIDEplus
(heißt also das Aufnehmen und benennen mit wenigen Knopfdrücken erledigt ist)
- 250 GB Festplatte
- SD-Karteneinschub (SDHC)
- HDMI bis 1080 Zeilen


Der Aschluß, Inbetriebnahme:
-------------------------------------------

Eigentlich fast nicht der Rede wert. Wie bei einem normalen DVD-Player ein Scart-Kabel vom Recorder zum TV und fertig. Jetzt musste ich nur noch meinen Kabelanschluss (benutze Kabel analog) über den Recorder umleiten. Sprich Kabelanschluss an den Recorder anstöpseln (gekennzeichnet mit "IN") und vom Recorder (gekennzeichnet mit "OUT") weiterleiten zum TV. Das war's dann auch schon!


Bedienung/Fernbedienung:
------------------------------------- -

Die Menüs, die Interfaces, Oberflächen sind ziemlich übersichtlich gestrickt und nach einer kurzen Eingewöhnungsphase leicht zu bedienen. Sprich, wenn man den Dreh raus hat fühlt man sich wie zu Hause ;-)
Die Fernbedienung hat ein relativ starkes Signal, wodurch man auch von weiter weg und aus einem etwas ungünstigeren Winkel immer noch Funkkontakt zum Gerät hat. Obwohl man viele Knöpfe zum Drücken zur Auswahl hat, ist die Anordnung doch recht gut strukturiert, so dass man nicht den Überblick verliert!
Eine wirklich klasse optionale Sache ist der kleine TV-Bereich. Damit kann man die wichtigsten Dinge (Kanal auswählen, Lautstärke, An und Aus) am TV per Recorder-Fernbedienung regeln. Für mich wirklich lohnenswert weil wir für 2 TV-Geräte nur noch eine Fernbedienung hatten (haben 2 SEG-TV's, nur noch eine Fernbedienung, heißt die geht bei beiden, aber der eine steht im Schlafzimmer und der andere im Wohnzimmer. Tje, und die Fernbedienung liegt immer grad da, wo man nicht gucken mag ;-) ).


Wiedergabe, Abspielen diverser Formate:
----------------------------------------------------------
Bis her hatte ich noch keinerlei Probleme gehabt mit der Wiedergabe eines Mediums oder Formates.
Getestet habe ich:

- Original DVD
- SVCD u. VCD (sowohl mehrere Teile auf einer DVD als auch auf einzelnen CD's)
- Kopierte DVD's (auch wiederbeschreibare RW's und RAM's)
- AVI (auch XVID u. DIVX6, und eine "normale" AVI)
- Aufgenommene Filme von der Festplatte
Man kann also sagen, ich bin rundum zufrieden!


EPG (Elektronische Programmzeitschrift):
---------------------------------------------------- ------
Zuerst muss ich sagen das ich das Ganze mit einem analogen Kabelanschluss getestet habe.
Heißt ob und wie das mit digitalem Kabel, Satellitenschüssel, DVB-T oder sonst was funktioniert kann ich nicht sagen.
Mit meinem analogen Kabelanschluss gab es keine Probleme!
Erste Amtshandlung ist, das GUIDEplus-Programm einzustellen. Das funktioniert ähnlich wie wenn man eine Schüssel, Kabelanschluß oder DVB-T neu einstellt mit einem Komplett-Suchlauf nach allen verfügbaren Sendern. Das dauert ne ganze Weile. Danach kann man die Sender sortieren, so wie es einem am besten passt.
Heißt also, ich kann jetzt auf AV auch alle Sender gucken, genau wie auf den anderen Kanälen. Folglich auch z. B. RTL aufnehmen und VOX gucken.
Nachdem die Sender erkannt und eingestellt sind steht auch grundsätzlich die elektronische Programmzeitschrift zur Verfügung. Am ersten Tag hatte ich jedoch noch keine Daten, erst so ab ca. 1-2 Tage später, je nach Sender werden wohl neue "Updates" zur Verfügung gestellt die der Recorder empfangen und verarbeiten kann.
Wie der Name schon sagt ist das dann wirklich wie die TV-Zeitung in Papierform. Ich kann mir z.B. das Tagesprogramm von RTL anzeigen lassen und ggf. direkt einen Film oder eine Sendung zur Aufnahme auswählen. Kinderleicht und sehr bequem also.
Die Updates sollten normalerweise mitten in der Nacht eingebunden werden.
Hier muss ich jedoch sagen
a) muss ich meine Einstellungen anpassen, heißt vielleicht hab ich was übersehen
b) spinnt das Teil ein wenig weil bei mir mehrmals täglich die Programmzeitschrift geupdatet wird. Nicht nur einmal Nachts wie in der Gebrauchsanleitung agegeben.
Wirklich störend ist das nicht, aber schon verwunderlich!


Aufnahmemodi:
-----------------------
Ich suche mir also aus der elektronischen Programmzeitschrift einen Film oder eine Sendung aus die ich aufnehmen möchte.
Damit ist auch schon ein Großteil geschafft.
Was man noch tun kann ist

- Aufnahmebeginn und -ende jeweils um ca. 3-5 min ausweiten damit man auch alles im Kasten hat
- Auswählen ob man direkt auf DVD oder auf die Festplatte aufnehmen mag. Wobei ich nie direkt auf DVD aufnehmen würde. Lieber erstmal auf die Platte aufnehmen. Dann erstmal den Film zurechtstutzten, also Werbung entfernen und Anfang und Ende abstimmen und anschließend auf ggf. auf DVD kopieren. Oder man hatte sowiso vor das aufgenommene nur ein einziges mal zu gucken. Dann wärs ja doof einen Rohling dafür zu Opfern. Hier einfach einmal angucken, bei Werbung vorspulen und danach grad wieder löschen.
- Eine Aufnahmemodus auswählen. Es gibt XP, LP, EP, SP und FR.
Auf die Aufnahmemodi möchte ich näher eingehen:

XP, LP, EP, SP unterscheiden sich nur darin, wie viele Minuten man ich welcher Qualität auf einen normalen DVD-Rohling bekomme (4,7GB).
Referenz ist hier SP, die Standardaufnahme. Hier passen 2 Stunden Film auf Einen Rohling.
Bei LP und EP verschlechtert sich die Bildqualität dafür kann man mit diesem beiden Varianten 4 und sogar 8 Stunden auf die 4.7GB bannen.
XP ist die Luxusvariante, hier bräuchte man entweder einen 2-Schichten-Rohling (DVD-9, Dual Layer, Double Layer, was auch immer) oder eben 2 normale.
FR, flexibles aufnehmen ist die beste Lösung für Filme die man auf DVD haben möchte. Hier wird die Bildqualität bzw. die Filmgröße exakt für einen DVD-Rohling ausgelotet. Heißt bestmögliches Bild bei Ausnutzung der kompletten Speicherplatzes (in etwa vergleichbar vom Prinzip mit DVD-Shrink). Ich persönlich nehme einen Film in SP auf die Festplatte auf, bearbeite ihn und kopiere ihn dann im FR-Modus auf einen Rohling. Aber Achtung, hierfür braucht man Zeit! Im FR-Modus kann ich keinen Film schnell auf einen Rohling brennen. Der Film wird hierfür noch mal komplett abgespielt! Heißt also, ich brauch dafür schon je nach Aufnahme 1,5-3 Stunden Zeit, je nach Aufnahmelänge eben. Macht aber nix, kann man ja irgendwann machen. …


SD-Karteneinschub:
-----------------------------
Das ist das einzige an dem Gerät, wovon ich mir mehr versprochen hatte.
Obwohl in der Gebrauchsanweisung steht das nur vom Camcorder aufgenommene Filme und Bilder wiedergegeben werden können, hatte ich gehofft das ich damit AVI- und SVCD-Filme auf die Festplatte des Gerätes kopieren kann. Aber das ging leider nicht. Sehr schade eigentlich, weil ich mir hiervon versprochen hatte die einzige Schwäche des Gerätes ausmerzen zu können.
Da der Recorder auch keinen USB-Anschluss hat ist er mehr oder minder "von der Außenwelt abgeschottet". Heißt es ist nicht ganz einfach Daten von einem PC auf den Recorder zu bekommen.
Um konkret zu werden, wer keinen DVD-Brenner hat, welcher wiederbeschreibbare Rohlinge beschreiben kann (RW's und/oder RAM's) ist quasi aufgeschmissen, bzw. muss jedesmal einen neuen Rohling verbraten, oder zumindest öfters (Multisession).
Glücklicher weise kann ich an meinem PC aber DVD-RAM's beschreiben. Davon wurden sogar gleich 3 Stück dem Recorder beigepackt. Somit bin ich ohne Mehrkosten aus dem Schneider und kann beliebig alles vom PC auf den TV bzw. Recorder bringen.


FAZIT:
----------
Gelungenes Produkt!
- Aufnehmen und brennen klappt super
- Abspielen klappt mit allen von mir getesteten Formaten/Medien
-Leise
-Große Festplatte

2 kleine Mankos:
- Das EPG updated sich recht häufig und unregelmäßig
- "Verbindung" zum PC nur mittels RW- oder RAM-Rohlingen
Preis: ca. 350 Euro (Zwar kein Preishit, aber noch vertretbar)


So, damit wär ja dann alles gesagt was ich zu sagen hatte! Bis denn dann ....

P.S. Wer Avi's (XVID, etc.) auf einer gebrannten DVD auf dem Player abspielen möchte, der braucht unbedingt DVD-R ( M I N U S !!!!) Rohlinge. Bei den Plus-Rohlingen bekommt man nur die Hilfreiche Meldung "Unsupported"! Ich bin fast durchgedreht! Das bin ich nicht, dank dem wirklich absolut Spitzeneinsatz meiner Freundin (ein dickes Dankeschön nochmal an dieser Stelle), die sich Stundenlang mit dem Player einen harten fight geliefert hat und zusätzlich noch gut ne dreiviertel Stunde durch die Hotlines gekämpft hat!!!
Plus-Rohlinge funktionieren super zum Aufnehmen, bzw. um auf die Player-Festplatte aufgenommene Filme zu brennen. Die formatiert der Player nur vorher. Aber für AVI's, absolut Fehlanzeige.
Also da es preislich wurscht ist ob man sich Plus- oder Minus-Rohlinge kauft, kauft einfach NUR MINUSROHLINGE für den Player. So, bis denn dann ....

21 Bewertungen, 9 Kommentare

  • georg3549

    26.01.2017, 19:26 Uhr von georg3549
    Bewertung: hilfreich

    Meine Aufnahmen werden nur im Format 4:3 wiedergegeben und nicht im TV Format 16:9. Wo kann ich umstellen bzw. Änderungen vornehmen?

  • MasterSirTobi

    04.05.2008, 18:40 Uhr von MasterSirTobi
    Bewertung: sehr hilfreich

    Da ist wohl der Journalist in dir erwacht LG und Sh

  • manu63

    05.04.2008, 00:59 Uhr von manu63
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg manu63

  • Mondlicht1957

    23.03.2008, 16:41 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH LG Pet

  • wolli007

    22.03.2008, 19:36 Uhr von wolli007
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg Wolli

  • bigmama

    22.03.2008, 19:09 Uhr von bigmama
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Anett und ein Frohes Osterfest!

  • Sarah1509

    22.03.2008, 18:06 Uhr von Sarah1509
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh Und natürlich ein schönes osterfest

  • paula2

    22.03.2008, 17:50 Uhr von paula2
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße

  • Clarinetta2

    22.03.2008, 17:24 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: sehr hilfreich

    bestens geschrieben, frohe ostern