Philips DVDR 3570 Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 07/2007
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Bedienkomfort:  gut

Erfahrungsbericht von Futzi99

Payback-Prämie mit Macken

  • Design:  sehr gut
  • Bedienkomfort:  durchschnittlich
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

siehe Bericht

Kontra:

siehe Bericht

Empfehlung:

Nein

Seitdem ich zurück denken kann, steh ich auf Filme. Irgendwann, ich glaube zu meinem 12. oder 13. Geburtstag bekam ich einen VHS-Recorder geschenkt. Damals begann ich Filme auf Videokassetten zu sammeln. Mit der Zeit gestaltete sich dies aber durchaus als schwierig. Meine Sammlung nahm logischerweise immer mehr Platz ein und meine Schränke und Regale platzen förmlich aus allen Nähten. Ich musste also etwas anderes finden, eine Alternative, mit der ich weiter meine Filme sammeln konnte, ohne mir eine größere Wohnung suchen zu müssen.
Mit der Zeit schritt natürlich auch die Technik voran und entwickelte die Lösung für mein Platzproblem, die DVD. Irgendwann kaufte ich mir also einen DVD-Player und beschloss, meine Filme-Sammlung zu digitalisieren. Aber auch das funktionierte anfangs nicht wirklich gut. Alle Versuche, mein altes Videogerät mit meinem PC zu verbinden, scheiterten. Ich kaufte mir also erstmal den ein oder anderen Film im Original, um wenigstens meine Lieblingsfilme ersetzen zu können. Um alle Filme zu ersetzen, fehlte mir aber logischerweise das Geld. Später begannen einige TV-Zeitschriften, unter anderem die TV-Movie, Film-DVDs ihren Heften bei zu legen. So konnte ich wieder einen Teil meiner alten Videos durch DVDs ersetzen. Dennoch waren das immer noch nicht mal annähernd alle.
Dann bekam ich eine Idee. Mein Mitgliedskonto beim Rabatt-Programm Payback war ziemlich gut gefüllt, doch mir drohte bereits ein Punkteverfall. Ich stöberte also in den Prämien herum und fand einen DVD-Recorder mit einer internen 160 GB Festplatte. Damit konnte man natürlich einfach Filme aus dem Fernsehen digital aufzeichnen, diese sogar noch etwas bearbeiten und später auf Scheiben brennen. Zudem sollte dies ja auch mit einem angeschlossenen Videogerät und meinen alten Videokassetten funktionieren. Es schien für mich genau das richtige Gerät zu sein, also schlug ich zu und kaufte mir den Philips DVDR 3570H.


~~~ Der Preis ~~~

Wie gesagt habe ich das Gerät als Prämie bei Payback bekommen. Ich musste nur einen Teil zuzahlen, weil ich eine Menge Punkte auf dem Konto hatte. Das Gerät kostete insgesamt 259,99 Euro inklusive Versand. Was war ein durchaus stolzer Preis war, aber da gut 2/3 des Kaufpreises auf meinem Payback-Konto waren, viel es mir relativ leicht, das Gerät zu kaufen. Heute gibt es das Gerät bei Quelle schon für 199,99 Euro zzgl. Versand, allerdings als 2. Wahl.


~~~ Der Lieferumfang ~~~

Nach knapp zwei Wochen klingelte DHL bei mir und überreichte mir ein großes Paket von Payback mit meiner Prämie, meinem neuen Lieblingsspielzeug. Ich war ziemlich überrascht, weil ich nicht mit einer solch schnellen Lieferung gerechnet hatte. Payback gab als Information über die Lieferzeit nur „innerhalb von 4 Wochen“ an, umso erfreulicher war natürlich, dass es so schnell ging.

Das Paket enthielt:

* Philips DVDR 3570
* Benutzerhandbuch
* Kurzanleitung
* HF-Antennenkab el
* Scart-Kabel
* Fernbedienung mit Batterien
* Garantieschein


~~~ Technische Daten ~~~

*** Allgemein ***

* Maße (h x l x b): 4,3 x 43,5 x 32,4 cm
* Gewicht: 3,8 Kg
* Erforderliche Netzspannung: Wechselstrom 230 V ( 50 Hz )
* Leistungsaufnahme im Betrieb: 28 Watt
* interne Festplatte: 160 GB
* Max. Aufnahmekapazität: 180 Stunden
* Ausgabemodus: Stereo
* Digital-Audio-Format: Dolby Digital-Leistung
* Elektronisches Programmverzeichnis: GUIDE Plus+

*** Anschlüsse ***

Vorderseite:
* USB 2.0
* IEEE 1394 (4 Pin FireWire)
* Composite-Video/Audio-Eingang ( RCA Phono x 3 )

Rückseite:
* Composite-Video/Audio-Ausgang ( RCA Phono x 3 )
* Audio-Ausgabe
* digitaler Audio-Ausgang (koaxial)
* S-Video-Ausgang ( 4 PIN Mini-DIN )
* HF-Eingang
* Component-Video-Ausgang
* 2x SCART-Anschlüsse

*** DVD-Recorder ***
* Medientyp: CD-R, CD-RW, SVCD, DVD-R, DVD+RW, DVD-RW, DVD+R, DVD, CD, Video-CD, DVD+R DL, DVD-R DL
* Beschreibbare Medien: DVD-R, DVD-RW, DVD+RW, DVD+R
* Medienformat: PAL
* Video-D/A-Wandler: 10bit / 54MHz
* Audio-D/A-Wandler: 24bit / 96kHz
* Aufzeichnungsmodus: SP, LP, EP, HQ, SP+, SLP, SEP
* High Speed Dubbing: vorhanden

*** DVD-Player ***

* Unterstützte Digital Video-Standards: MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, DivX (ver.4), DivX (ver.5), DivX (ver.3.11), DivX (ver.6)
* Unterstützte digitale Audiostandards: WMA, MPEG 2 Audio, MP3
* Zusätzliche DVD-Features: Wiedergabe von JPEG-Fotos, WMA-kompatibel, Progressive Scanning


~~~ Das Aussehen ~~~

Zuerst habe ich mal das gute Stück aus seinem Karton geholt und kurz begutachtet. Es hatte ziemliche Ähnlichkeit mit meinem alten DVD-Player, ungefähr die gleichen Abmaße, nur etwas schwerer. Kein Wunder, es ist ja auch deutlich mehr drin.
An der linken Seite der Front befindet sich Power-Schalter zum Ein- und Ausschalten, daneben befindet sich das Laufwerk. Rechts daneben befindet sich das Display, dessen Hintergrund immer schwarz ist. Die angezeigten Zahlen usw. sind in einem leuchtenden Grau gehalten und dadurch sehr deutlich erkennbar. Auf der rechten Seite der Front befinden sich vier Tasten, die in einem Kreis angeordnet sind. Diese sind schwarz mit weißer Beschriftung. Dort kann man das Gerät zumindest teilweise steuern, Wiedergaben starten, pausieren oder starten lassen, oder einen Track oder Kapitel vor oder zurück gehen. In der Mitte ist Taste Nummer fünf, die Aufnahme-Taste mit der man logischerweise Aufnahmen starten kann. Wenn eine Aufnahme läuft, leuchtet der Rand des Tastenkreises rot, so dass man sofort erkennt, dass das Gerät gerade bei der Arbeit ist. Am rechten Rand befindet sich zudem noch eine Klappe, hinter der sich einige Anschlüsse befinden. Dort findet man den USB-, den FireWire- und die Composite-Video/Audio-Eingänge. Die restlichen Ein- und Ausgänge befinden sich alle auf der Rückseite, genau so wie die Belüftungslöcher. Da das Gehäuse des Geräts sehr stabil ist, kann man also ohne Bedenken ein anderes Gerät (wenn es nicht gerade der Fernseher selbst ist) drauf stellen. Bei mir ist das mein Digital-Receiver.
Das Gerät sieht sehr elegant und edel aus. Das Design hat mich wirklich überzeugt. Auch von der Farbgestaltung her, die in silber und schwarz gehalten ist, passt das Gerät perfekt zu meinen anderen technischen Geräten im Wohnzimmer.


~~~ Die Installation ~~~

Die Installation war ziemlich einfach. Zuerst habe ich meinen alten DVD-Player vom Strom getrennt, dann das Scartkabel, mit dem der Player mit meinem Fernseher verbunden war, herausgezogen und den Player verstaut. Den Philips DVDR 3750H habe ich dann ebenfalls über das Scartkabel mit meinem Fernseher verbunden. Nur hier gab es dann eine Veränderung zum alten Arrangement. Bisher hatte ich keine Verbindung von meinem Digitalreceiver zum DVD-Player gebraucht, da ich mit dem Gerät ja eh keine Sendungen aufzeichnen konnte. Die sollte ja nun anders werden. Also musste mein Receiver mit dem DVD-Recorder verbunden werden. Auch das ging über das mitgelieferte Scartkabel super einfach. Nach dem Anschließen stellte ich den Philips DVDR 3570H auf seinen neuen Platz, den er nun seit etwa 10 Monaten auch nicht mehr verlassen hat. Zuletzt musste ich noch den Netzstecker in die Leiste stecken und das Gerät war einsatzbereit. Das ganze hat keine 10 Minuten gedauert und der mitgelieferten Kurzanleitung zum Anschließen habe ich keine Beachtung schenken müssen. Ein kurzer Blick über das Papier zeigte mir aber, dass ich alles richtig gemacht hatte.


~~~ Einrichtung ~~~

Nach dem ersten Einschalten musste das Gerät erst einmal fertig eingestellt werden. Zuerst musste man die Menüsprache und das Heimatland auswählen, was in meinem Fall ja Deutschland bzw. Deutsch war. Danach kam das TV-Format dran (4:3 Panscan, 4:3 Letterbox oder 16:9 Breitbild). Als nächstes startete ein automatischer Sendersuchlauf, der allerdings erfolglos blieb, da das Gerät ja nicht direkt an die SAT-Schüssel angeschlossen, sondern der Digitalreceiver noch zwischengeschaltet ist und deswegen keine Daten direkt erhalten kann. Als nächstes musste man noch Datum und Uhrzeit einstellen und dann war die Einrichtung des Geräts fast abgeschlossen.
Nun blieb nur noch die Einrichtung des Guide Plus+ -Systems zu erledigen. Dabei musste man seinen Standort (über die Postleitzahl) angeben, die angeschlossene Technik auswählen und den gewünschten Satelliten wählen. Danach konnte das Guide Plus+ -System über den Digitalreceiver die Programmdaten der einzelnen Sender empfangen und verarbeiten.
Insgesamt war auch dies ziemlich einfach. Jeder Schritt erklärte sich quasi von selbst. Nach weiteren 15 Minuten war das Gerät nun wirklich einsatzbereit und konnte von mir getestet werden.


~~~ Die Funktionen ~~~

*** Beim Fernsehen ***

Beim Fernsehen bemerkt man das Gerät eigentlich so gut wie nicht. Gesteuert wird alles über die Fernbedienung des Receivers, egal ob umschalten, Sender suchen oder den Videotext bedienen. Bemerkbar macht sich das Gerät nur, wenn man mal auf „Pause“ drückt. Dann hält nämlich das Bild sofort an und startet erst wieder, wenn man auf „Wiedergabe“ drückt. Das Programm startet dann wieder genau an der Stelle, wo man es vorher angehalten hat. Die Pausenfunktion ist natürlich ideal, wenn mal unverhofft das Telefon klingelt oder man anderweitig gestört wird. So verpasst man also nichts mehr. Man kann auch das Programm anhalten und zurück spulen und interessante Dinge einfach wiederholen. Das ganze schafft das Gerät jeweils für die letzten 6 Stunden. Zeitversetztes Fernsehen kann ja so viel Spaß machen. Ich weiß nicht wie ich vorher ohne dieses Feature auskommen konnte. Die Bedienung ist kinderleicht und funktioniert tadellos.

*** Dateien abspielen ***

Das Gerät kann einige Formate abspielen, unter anderem normale DVDs, DivX, MP3s usw. Lesen tut er eine Menge DVD-Formate, auch wiederbeschreibbare DVDs, Double Layer, Dual Layer und auch Video- und MP3-CDs. Sehr gut ist auch der eingebaute USB-Eingang. So kann man Dateien, zum Beispiel Bilder direkt vom USB-Stick laden und auf dem Fernseher begutachten oder auf die 160 GB Festplatte abspeichern. Die Videodateien werden meist flüssig und in guter Qualität wiedergegeben. Es kommt aber bei einigen billigeren DVD-Marken, zum Beispiel bei TIP-Rohlingen, vor, dass die Dateien stocken, abbrechen oder gar nicht erst lesbar sind, obwohl die Dateien im Rechner lesbar waren. Hierbei empfiehlt es sich die Dateien vor dem Abspielen auf die interne Festplatte zu kopieren und dann die Wiedergabe zu starten. Diese funktioniert danach immer tadellos.

*** Sendungen aufzeichnen ***

Die wichtigste Funktion des Geräts ist natürlich die Aufnahmefunktion. Das Gerät besitzt eine 160 GB Festplatte und kann deswegen ungefähr 180 Stunden Programme aufzeichnen. Jede Aufnahme geht bis zu 6 Stunden lang, danach müsste man eine Aufzeichnung neu starten. Speichern tut das Gerät in ein internes Format, welches vor dem Brennen der DVDs umgewandelt wird.
Natürlich gibt es auch Möglichkeiten, Aufzeichnungen zu planen du einzuprogrammieren. Man kann bis zu 32 Aufnahmen mit jeweils maximal 6 Stunden gleichzeitig planen. Wenn eine Aufnahme länger als 6 Stunden dauern soll, geht dies auch. Man muss dann eben einfach eine weitere Aufnahme direkt im Anschluss an die 6 Stunden programmieren. Es werden dann eben zwei oder mehr Titel erstellt. Dabei geht keine einzige Sekunde TV-Programm verloren. Die zweite Aufnahme beginnt unmittelbar nach der ersten. Diese verschiedenen Programmiermöglichkeiten möchte ich jetzt kurz vorstellen:

--- Showview ---

Laut Herstellerangaben besitzt das Gerät eine Showview-Funktion zum Programmieren aufzuzeichnender Sendungen. Zu Erklärung: Showview ist der Zahlenkauderwelsch neben dem Sendungstitel in deiner Fernsehzeitschrift. Das Ganze ist eine ein- bis neunstellige Codezahl, die verschlüsselt Daten über Tag, Sender, Anfangszeit und Dauer der Sendung enthält. Man gibt einfach den Showview-Code ein und das Gerät erkennt selbstständig, was es aufzeichnen soll. An sich ist das eine ziemlich tolle Sache, schon mein alter Videorecorder hatte diese Funktion und ich habe sie sehr oft benutzt. Damit ist es nun mal kinderleicht, den Recorder zu programmieren und man verpasste keine Sendungen mehr. Leider findet sich in keinem der Menüs des DVD-Recorders diese angekündigte Funktion. Ich habe alles durchsucht, aber eben nichts gefunden. Ich weiss nicht, ob es daran liegt, dass das Gerät nicht direkt über den Satelliten versorgt, sondern eben erst der Digitalreceiver zwischengeschaltet ist, oder ob die Funktion gänzlich fehlt oder ob sich diese automatisch abschaltet, wenn man das Guide Plus+ -System installiert hat. Deswegen kann ich dazu aber leider nicht sagen, wie gut sie funktioniert oder ob es damit Probleme gibt.

--- Guide Plus+ ---

Das Guide Plus+ -System bietet einen kostenlosen, interaktiven Programmführer mit allen in der Region verfügbaren TV-Programmen, mit vielen Sendungsinformationen und der Möglichkeit, die gefundenen Sendungen direkt aufzuzeichnen.
Wie funktioniert das nun? Nachdem man alle Daten eingegeben, das System also ordentlich konfiguriert hat, erhält das System nacheinander Daten via Satellit. Das geht mal schneller, mal dauert es länger. Laut Philipps kann das bis zu 72 Stunden dauern bis alle Daten verfügbar sind. Ärgerlich dabei ist, dass das ganze nur im Stand-By-Modus funktioniert, man das Gerät also prinzipiell nicht innerhalb dieser Zeit benutzen ohne die Datenübertragung negativ zu beeinflussen. Wenn die Daten dann einmal angekommen sind, ist das Guide Plus+ -System steuerbar. Man hat nun eine Art virtuelle Fernsehzeitschrift auf dem Gerät, sortiert nach Sendern und Startzeiten. Man kann nun jede Sendung auswählen und erhält dazu nähere Informationen. Bei Filmen zum Beispiel welche Schauspieler mitspielen oder worum es überhaupt geht. Man kann sich dann Sendungen vormerken und sogar gleich automatisch aufzeichnen lassen, im Idealfall das Gerät mit einem Tastendruck programmieren.
Leider funktioniert auch diese Funktion nicht besonders gut. Oft fehlen die Daten im Guide ganz oder sind unvollständig. Auch werden Markierungen von Sendungen einfach wieder gelöscht bzw. sind einfach verschwunden ohne Hinweis. Das Aufzeichnen hat schon ein paar mal sehr gut geklappt, an anderen Tagen aber dafür gar nicht. Darauf verlassen, tue ich mich deswegen nicht. Es wäre ja schön, alles automatisch aufzeichnen lassen zu können, aber man muss sich dann eben auch sicher sein können, dass das ganze wirklich zuverlässig funktioniert. Ich teste die Funktion immer mal wieder in der Hoffnung, dass eines der relativ seltenen Software-Updates, die das Gerät automatisch via Satellit erhält, mal diesen ärgerlichen Fehler ausbügelt.
Ebenfalls störend ist, dass die Sendungsdaten aus dem Guide verschwinden, wenn das Gerät vom Strom getrennt wird. Ich hatte mal einen unverhofften Stromausfall. Das Ergebnis war, dass ich wieder mehrere Tage auf die neuen Daten warten musste. Das ist natürlich unglaublich nervend und macht das System noch unsicherer für geplante Aufzeichnungen.

--- Manuelles Einstellen des Timers---

Man kann das Gerät auch ohne technische Raffinessen selber manuell Programmieren. Dazu gibt man im Timer-Menü einfach die Quelle, das Datum, die Anfangszeit und die Endzeit an. Auch das funktioniert ziemlich gut, man muss aber darauf achten, dass die Uhrzeit im gerät ordentlich eingestellt ist. Geht die Uhr vor oder zurück, kann es eben passieren, dass Teile der gewünschten Aufzeichnung fehlen, weil diese zu spät startet oder zu früh endet. Hierbei sollte vorsichtshalber die Aufnahme fünf Minuten eher beginnen und fünf Minuten später enden lassen. So umgeht man dieses Problem am besten. Die überschüssigen Teile kann man ja später im Bearbeitungsmenü wieder aus der Aufzeichnung entfernen.

--- Manuelles Aufnehmen ---

Ich persönlich bevorzuge die normale Aufnahmefunktion über die Fernbedienung. Hier drückt man einfach nur auf eine Taste, dann, wenn die gewünschte Sendung beginnt und die Aufzeichnung startet. Hier weiß ich definitiv, dass es keine Probleme gibt und das Gerät auch wirklich das aufzeichnet, was es soll, es rechtzeitig startet und ich so keine Teile der Sendung verpasse und dann in der Aufnahme fehlen.
Wenn ich mal nicht bis zum Beginn der Sendung warten möchte, lasse ich die Aufzeichnung einfach schon eher beginnen, schließlich zeichnet das Gerät ja bis zu 6 Stunden auf und ich kenne keinen Film, der solange geht. Da ich danach eh die Aufnahmen noch bearbeiten muss, um zum Beispiel die Werbung raus zu schneiden, stören mich die überschüssigen Teile der Aufzeichnungen nicht besonders. Das Aufnehmen ohne vorherige Programmierung geht am schnellsten und ist am sichersten.
Mein alter Videorecorder besitzt eine CM Skip-Funktion, mit der die Aufzeichnungen automatisch stoppen, wenn das Programm durch Werbung unterbrochen wird. Diese Funktion hätte ich mir natürlich auch gern für meinen DVD-Recorder gewünscht. Leider verfügt der Philips DVDR 3570H diese sehr nützliche Funktion leider nicht. So muss ich die Werbung später im Bearbeitungsmenü manuell entfernen.

*** Aufzeichnungen bearbeiten ***

Hat man mal eine Sendung aufgezeichnet, kann man diese nun auch noch bearbeiten, schneiden, kürzen und so weiter. Dazu ruft man die gewünschte Aufzeichnung im Menü auf und startet diese über die Option „Bearbeiten“. Dann öffnet sich ganz normal die Aufnahme und man kann sie sich ansehen und mit Hilfe der farbigen Tasten auf der Fernbedienung die Aufnahme bearbeiten und Szenen ausblenden oder ganz wegschneiden lassen. Man kann sich die Aufzeichnen komplett ansehen und Stück für Stück bearbeiten, man kann mit den Cursortasten die Aufnahme vor- ider zurückspulen und so bequem in der Aufnahme hin und her scrollen. Man muss also nicht zwingend sich die Aufnahme noch einmal komplett ansehen, um sie zu bearbeiten. Mit der Bearbeitungsfunktion lassen sich natürlich ideal Werbung, überflüssige Szenen oder auch Sendungsüberschneidungen entfernen, so dass die Aufnahme am Ende nur noch aus dem besteht, was man wirklich haben will. Das Schöne daran ist, dass man die Daten nicht zwingend löschen muss, sondern man sie ausblenden kann. Sie werden also in der endgültigen Fassung nicht beachtet, wären aber immer noch da und auch wieder einblendbar, wenn man diese nochmal benötigen sollte. Zudem lassen sich im Bearbeitungsmenü auch einfach per Knopfdruck einzelne Kapitel für die Aufnahme festlegen, entweder manuell oder automatisch. Bei der automatischen Kapitelfestlegung setzt das Gerät automatisch alle fünf Minuten einen Kapitelanker. Bei der manuellen Auswahl muss man immer dann den nötigen Knopf drücken, wenn man möchte, dass ein neues Kapitel beginnt. Hat man die Aufzeichnung fertig bearbeitet kann man diese Abspeichern und gegebenenfalls auf DVD brennen.
Ich habe damit bisher ziemlich unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Das Schneiden von Dateien gestaltet sich oft als sehr schwierig und vor allem langwierig, weil das Gerät mit der Datenmenge überfordert scheint. Es kommt sehr häufig vor, dass die Tasten einfach nicht reagieren, der Bearbeitungsvorgang nicht rechtzeitig stoppt und man gewisse Vorgänge einfach immer und immer wiederholen muss, bis sie funktionieren. Sehr nervig ist die Einblendung „BUSY“, also „beschäftigt“, die immer wieder im Display des Geräts während der Bearbeitung erscheint. Dann reagiert das Gerät erstmal gar nicht mehr. Das Bearbeiten dauert so verdammt lange und kostet eine Menge Nerven. Es ist mit Sicherheit auch eine Frage der Übung, aber bis jetzt brauche ich für das Bearbeiten von einer Stunde etwa 'ne halbe. Das ist verdammt viel Arbeitsaufwand, aber die Ergebnisse lassen sich durchaus sehen. Die Bildqualität ist sehr gut, die Übergänge bei den Schnitten sind flüssig und stocken nicht. Der Ton ist sehr gut und auch Dolby-Digital tauglich, wenn es denn der ausstrahlende Sender unterstützt. Die Ergebnisse der Aufzeichnungen sind also sehr gut und die viele Mühe definitiv wert.

*** DVDs brennen ***

Das Kopieren der Dateien auf einen DVD-Rohling ist ziemlich simpel. Man sucht sich wieder im Menü die gewünschte Aufzeichnung aus und geht auf kopieren. Dann beginnt auch schon der Vorgang. Das Gerät sucht dann erst einmal nach dem eingelegten Medium und überprüft, ob die gewünschte Aufzeichnung auch auf die Scheibe passt. Ist das geschehen, bekommt man eine Meldung und gelangt zum nächsten Bildschirm. Dort stehen dann die wichtigen Informationen, wie viel Speicherplatz auf dem Medium frei ist, wie viel die Aufzeichnung belegen wird und wie lange der Kopiervorgang dauern wird. Dabei brauchen 2 Stunden Bildmaterial etwa 20 Minuten. Es geht also relativ flott, wenn man bedenkt, dass dabei auch noch die abgespeicherte Aufnahme ind ein normales DVD-Format umgewandelt wird.
Die Ergebnisse der Scheiben lassen sich durchaus sehen. Sowohl im DVD-Recorder selbst, als auch in meinem alten DVD-Player oder auf meinem Rechner lassen sich die Scheiben problemlos abspielen. Leider scheint das aber nicht für alle Geräte zu einfach zu funktionieren. Ich habe mal für eine Freundin eine Sendung aufgezeichnet, welche sie dann leider nicht in ihrem DVD-Player abspielen konnte. Warum das so gewesen ist, weiss ich nicht, bei mir hatte die Scheibe tadellos funktioniert.
Es ist zudem auch möglich eine Aufzeichnung auf DVD zu brennen und diese dann nicht abzuschließen. So kann man später weitere Aufzeichnungen hinzufügen, was zum Beispiel für das Aufzeichnen von Serien sehr gut geeignet ist. Insgesamt bin ich damit sehr zufrieden.


~~~Die Fernbedienung~~~

Wie ich schnell feststellen musste, ist das Gerät ohne Fernbedienung so gut wie nutzlos. Man kann zwar die Wiedergabe einer DVD auch über das Bedienfeld am Gerät selbst steuern und Sendungen auch aufzeichnen, aber die eigentliche Steuerung und die vielen verschiedenen Funktionen des Geräts sind ohne Fernbedienung nicht abrufbar.
Ich habe ein Bild aus dem Handbuch kopiert und werde nun die einzelnen Tasten kurz beschreiben:

* 1.- Power-Taste (Zum Ein- und Ausschalten)
* 2., 3.,16.,17. - Tasten zum Auswählen der Datenquelle (DVD, Camcorder, USB, Festplattenaufzeichnungen)
* 4. - Farbige tasten zur Navigation in den Menüs
* 5. - Taste öffnet das Options-Menü für die Grundeinstellungen
* 6. - Cursor-Tasten zum Navigieren
* 7. - OK-Taste (zum Bestätigen von Auswahlen)
* 8. - Home-Taste (zum Ausgangsmenü)
* 9., 19. - Tasten zur Steuerung während des Abspielens einer DVD oder einer Aufzeichnung
* 10. - Timer-Taste (öffnet das Guid Plus+ -Menü)
* 11. - Taste zum Wechsel von Programmen
* 12., 23. - Tasten zum Ein- und Ausschalten und Auswählen von Tonspuren und Untertiteln
* 13. - Taste zum Wechsel des Scartanschlusses
* 14. - Exit-Taste (zum Verlassen von Menüs)
* 15. - Live TV – Umschalten in den Live-Modus
* 18. - Exit-Taste - Rückkehr zum vorherigen Menü
* 20. - Tasten zur Steuerung von Aufzeichnungen
* 21. - Taste zur Lautstärkeregelung (funktioniert nur mit Philips-Fernsehern)
* 22. - Tasten zum Eingeben von Ziffern und Buchstaben
* 24. - Info-Taste (Informationen zu Fernsehsendungen im TV-Guide)
* 25. - Select-Taste (Auswahl von Dateien zum Kopieren oder Löschen)

Wie man auf den Bildern sehen kann, ist die Fernbedienung sehr übersichtlich gestaltet und liegt auch sehr gut in der Hand. Sie ist weder zu schwer, noch zu leicht und sieht auch elegant aus. Der Infrarot-Strahl ist kräftig genug, auch über Reflektionen sein Ziel zu erreichen. Man muss also nicht immer die Fernbedienung direkt auf das Gerät halten, um es bedienen zu können.


~~~Das Handbuch~~~

Als ich das erste Mal das Handbuch gesehen habe, bekam ich einen wahren Schock, da die zwei mitgelieferten Bücher extrem dick waren. Schnell stellte sich aber heraus, dass es eigentlich gar nicht viele brauchbare Informationen beinhaltet. Das Handbuch wurde nur in Englisch, Dänisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Holländisch und Norwegisch gedruckt. Die Informationen sind relativ wage gehalten. Es werden zwar alle Funktionen angesprochen, aber Philips hat sich mit den Erklärungen dieser sehr viel Mühe gemacht, dies so unverständlich wie möglich zu machen. Der beste Weg, das Gerät bedienen zu lernen, war Learning-by-Doing. Das viel mir auch nicht wirklich schwer. Die einzelnen Menüs sind sehr übersichtlich aufgebaut und die Funktionen in den Menüs relativ gut erklärt.


~~~Fazit~~~

Auf dem Papier sah das Gerät ziemlich gut aus. Die technischen Daten klangen überzeugend. Leider hält das gute Stück nicht wirklich das, was es verspricht. Das Gerät ist viel zu langsam, stürzt auch gelegentlich mal ab. Auch wenn die Qualität der Aufzeichnungen sehr gut sind, sowohl in Bild und Ton und auch das Abspielen von Videodateien fast problemlos funktioniert, stören die vielen kleinen Verzögerungen einfach viel zu sehr. Gerade das Bearbeiten von Aufzeichnungen ist eine echte Qual. Das Gerät braucht aber auch eine gute Minute nach dem man es eingeschaltet hat, bis es wirklich bereit ist und man zum Beispiel fernsehen kann. Auch das ist natürlich ärgerlich, gerade, wenn man mal kurzfristig eine Sendung sehen will und dann grundsätzlich den Anfang verpasst. Man braucht also bei der Bedienung des Geräts eine Menge Geduld.
Das Abspielen von Dateien und Aufzeichnungen funktioniert absolut tadellos. Endlich kann ich auch andere Formate als DVDs und Video-CDs abspielen. Gerade mit Hilfe von DivX kann man natürlich eine Menge Speicherplatz auf den Medien sparen, da dieses Video-Format eine sehr gute Kompressionsrate besitzt.
Ich trainiere immer noch daran, das Gerät schnell bedienen zu können, um wenigstens so etwas Zeit beim Arbeiten zu sparen. Ich habe auch schon die ein oder andere Videokassette digitalisiert. Auch da lassen sich die Ergebnisse durchaus sehen. Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis ich alle Kassetten auf eine Scheibe gebrannt habe, aber mich hetzt ja keiner.
Im Nachhinein würde ich mir das Gerät natürlich trotz der vielen Macken wieder kaufen, allerdings nur, weil es durch den Payback-Rabatt sehr günstig war. Von mir gibt es insgesamt drei Sterne. Die vielen kleinen und teilweise auch größeren Macken muss ich mit Punktabzügen bestrafen. Auch wenn ich es mir wieder kaufen würde, empfehlen tu ich das Gerät aber trotzdem niemandem, zumindest nicht denen, die das Gerät voll bezahlen müssten. Ich denke, es gibt auf dem Markt in der Zwischenzeit andere, leistungsfähigere DVD-Festplatten-Recorder, die ähnlich viel kosten, aber weniger Probleme machen.

143 Bewertungen, 63 Kommentare

  • tk7722

    29.06.2009, 10:06 Uhr von tk7722
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr interessanter Bericht, liebe Grüße

  • AngelikaR

    14.04.2009, 02:31 Uhr von AngelikaR
    Bewertung: sehr hilfreich

    Nach einigen Anfangsschwierigkeiten, läuft er jetzt bei mir optimal. Auch das mit dem TV Guide funktioniert wunderbar. LG

  • anonym

    10.02.2009, 13:39 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG, Daniela

  • 4money

    02.02.2009, 19:32 Uhr von 4money
    Bewertung: sehr hilfreich

    :::LG und einen guten Wochenstart...chris:::

  • anonym

    15.01.2009, 22:50 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    schönen abend und lieben gruss...

  • coniunx

    13.01.2009, 15:38 Uhr von coniunx
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich. liebe grüße.

  • Sommergirl

    09.01.2009, 16:25 Uhr von Sommergirl
    Bewertung: besonders wertvoll

    super ausführlicher Bericht! Top!

  • Striker1981

    30.12.2008, 21:20 Uhr von Striker1981
    Bewertung: besonders wertvoll

    BH und Liebe Grüße vom STRIKER

  • neuseeland1

    30.12.2008, 14:59 Uhr von neuseeland1
    Bewertung: besonders wertvoll

    Einen guten Rutsch ins Neue Jahr. LG Eva

  • Wuschel11

    28.12.2008, 21:12 Uhr von Wuschel11
    Bewertung: sehr hilfreich

    muss morgen wieder kommen wenn ich bw habe lg

  • Cheesco

    22.12.2008, 02:56 Uhr von Cheesco
    Bewertung: sehr hilfreich

    WOW ein sehr guter Bericht Danke

  • frankensteins

    21.12.2008, 23:43 Uhr von frankensteins
    Bewertung: besonders wertvoll

    super beschrieben lg Werner

  • tina08

    21.12.2008, 19:49 Uhr von tina08
    Bewertung: besonders wertvoll

    Viele Grüße .... Tina

  • LINUS2804

    20.12.2008, 23:29 Uhr von LINUS2804
    Bewertung: besonders wertvoll

    Super Bericht. Lieben gruss linus2804

  • hbscgirl

    19.12.2008, 11:41 Uhr von hbscgirl
    Bewertung: besonders wertvoll

    liebe grüße

  • l.x.klar@gmx.net

    18.12.2008, 02:05 Uhr von l.x.klar@gmx.net
    Bewertung: besonders wertvoll

    greetz

  • Ninamaus19886

    17.12.2008, 22:42 Uhr von Ninamaus19886
    Bewertung: besonders wertvoll

    klasse Bericht.... Lg Nina

  • Enaid

    17.12.2008, 20:46 Uhr von Enaid
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ganz schön viel geschrieben....!

  • LiFo

    17.12.2008, 18:24 Uhr von LiFo
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht! Einen schönen Mittwoch wünsch ich!

  • paula2

    17.12.2008, 00:40 Uhr von paula2
    Bewertung: besonders wertvoll

    liebe Grüße

  • Lunagirl07

    16.12.2008, 23:39 Uhr von Lunagirl07
    Bewertung: besonders wertvoll

    LG. Pia

  • gypsi

    16.12.2008, 18:45 Uhr von gypsi
    Bewertung: besonders wertvoll

    Grüße nach AP von um die Ecke.....Gabi

  • sabtau

    16.12.2008, 17:00 Uhr von sabtau
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht. Grüßle

  • anonym

    16.12.2008, 16:41 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    super Bericht!! Viele Grüsse

  • bundy109

    16.12.2008, 01:06 Uhr von bundy109
    Bewertung: besonders wertvoll

    Nicht schlecht, Herr Specht :D

  • Ronny93

    16.12.2008, 00:24 Uhr von Ronny93
    Bewertung: besonders wertvoll

    Sehr schoen, dafuer gibts die Hoechstwertung! Schoene Gruesse aus Heusweiler. Ronny93

  • All2401

    15.12.2008, 22:57 Uhr von All2401
    Bewertung: besonders wertvoll

    Sehr informativ geschrieben LG

  • Daisy_Bluemchen

    15.12.2008, 20:22 Uhr von Daisy_Bluemchen
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW und viele Grüße ...

  • sonnendrachen56

    15.12.2008, 11:18 Uhr von sonnendrachen56
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW und eine schöne Weihnachtszeit wünscht Renate

  • panico

    14.12.2008, 23:40 Uhr von panico
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerliebste Grüße von panico:-)

  • FritzWalter08

    14.12.2008, 22:17 Uhr von FritzWalter08
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht. LG von dem Fritz

  • MaKu

    14.12.2008, 20:41 Uhr von MaKu
    Bewertung: besonders wertvoll

    ** noch ein schönes Rest-Wochenende** Matthias

  • Iris1979

    14.12.2008, 20:12 Uhr von Iris1979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super Bericht. LG Iris

  • domiaustria

    14.12.2008, 17:55 Uhr von domiaustria
    Bewertung: besonders wertvoll

    Für diesen ausführlichen Bericht lasse ich Dir ein bw da! Sende Dir ganz liebe Grüße aus Österreich... domiaustria.

  • misscindy

    14.12.2008, 15:39 Uhr von misscindy
    Bewertung: besonders wertvoll

    Perfekt geschrieben, lg Sylvia

  • MasterSirTobi

    14.12.2008, 15:34 Uhr von MasterSirTobi
    Bewertung: sehr hilfreich

    Der Bericht gefällt mir wirklich gut. SH LG MasterSirTobi

  • Baby1

    14.12.2008, 14:25 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • nikita86

    14.12.2008, 14:09 Uhr von nikita86
    Bewertung: sehr hilfreich

    toller bericht, glg, nikita

  • chipad

    14.12.2008, 14:01 Uhr von chipad
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreicher Bericht! Lieben Gruß, Patrick

  • Janet

    14.12.2008, 13:52 Uhr von Janet
    Bewertung: besonders wertvoll

    da hast du nicht unbedingt einen guten Kauf gemacht.Schönen 3. Advent

  • KatzeMaus

    14.12.2008, 13:33 Uhr von KatzeMaus
    Bewertung: sehr hilfreich

    einen schönen sonntag. lg KatzeMaus

  • wolli007

    14.12.2008, 11:42 Uhr von wolli007
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße, Wolli

  • anonym

    14.12.2008, 11:41 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    bw ....... Liebe Grüße

  • ingoa09

    14.12.2008, 11:24 Uhr von ingoa09
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr guter Bericht! Liebe Sonntagsgrüße, Ingo

  • Jerry525

    14.12.2008, 11:08 Uhr von Jerry525
    Bewertung: sehr hilfreich

    Habe auch kein BW mehr, lg vom JERRY

  • ronald65

    14.12.2008, 10:32 Uhr von ronald65
    Bewertung: besonders wertvoll

    lg

  • senora

    14.12.2008, 10:02 Uhr von senora
    Bewertung: besonders wertvoll

    Leider kein BH mehr. Ist ein toller Bericht. Einen gemütlichen 3. Advent wünsche ich.

  • Zzaldo

    14.12.2008, 08:58 Uhr von Zzaldo
    Bewertung: besonders wertvoll

    liebe Grüße sendet dir Stephan

  • sigrid9979

    14.12.2008, 08:53 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche einen schönen 3 Advent Lg Sigi

  • lanzbulldog79

    14.12.2008, 07:55 Uhr von lanzbulldog79
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht! LG Sven

  • Bunny84

    14.12.2008, 03:52 Uhr von Bunny84
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich wünsche dir einen angenehmen Sonntag und einen lieben Gruß aus dem Münsterland. PS: Freue mich über Gegenlesungen

  • racheane

    14.12.2008, 02:27 Uhr von racheane
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße, Anne

  • Miraculix1967

    14.12.2008, 01:51 Uhr von Miraculix1967
    Bewertung: besonders wertvoll

    Na, dann weiß ich ja, weiß ich mir für meine Payback-Punkte NICHT als Prämie holen würde! Astreiner Bericht - BW! Einen schönen 3. Advent wünsche ich Dir! LG aus dem gallischen Dorf Miraculix1967

  • bigmama

    13.12.2008, 23:57 Uhr von bigmama
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Anett

  • luca82

    13.12.2008, 23:57 Uhr von luca82
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüsse... Luca

  • Herr_Tom

    13.12.2008, 23:45 Uhr von Herr_Tom
    Bewertung: besonders wertvoll

    Super Bericht! LG Thomas

  • morla

    13.12.2008, 23:29 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    klasse bericht, leider habe ich kein bw mehr zur verfügung. einen schönen 3.advent wünsch ich dir lg. petra

  • bambie34

    13.12.2008, 23:21 Uhr von bambie34
    Bewertung: sehr hilfreich

    Noch einen schönen Abend, Gruß Tanja

  • anonym

    13.12.2008, 23:09 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    das ist ein Suuuperbericht

  • Mondlicht1957

    13.12.2008, 23:06 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    ::::Schönen 3. Advent für dich::::

  • werder

    13.12.2008, 23:03 Uhr von werder
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht! LG aus Hannover!

  • blackangel63

    13.12.2008, 23:01 Uhr von blackangel63
    Bewertung: sehr hilfreich

    aBeNdLiChE gRuEsSe...

  • heike121

    13.12.2008, 23:00 Uhr von heike121
    Bewertung: besonders wertvoll

    mein letztes BW hast du dir echt verdient! super ausführlich! Lg Heike