Ha-Ra Fensterreinigungsgerät Testbericht

Ha-ra-fensterreinigungsgeraet
ab 24,11
Auf yopi.de gelistet seit 12/2007

5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von esposa1969

Mein langjähriger Hausfreund

Pro:

reinigt schnell und gründlich

Kontra:

der Anschaffungspreis

Empfehlung:

Ja

Hallo, meine Lieben,

Darf ich euch vorstellen: Mein langjähriger Hausfreund, treuer Begleiter und Helfer: Voilá, der Ha-Ra Fensterwischer (Oder: Fensterreinigungsgerät). Zuallererst einmal muss ich erwähnen, dass ich doch sehr erstaunt war, dass über dieses tolle Haushaltsgerät gerade erst einmal 2 Berichte eingestellt wurden, die dazu noch super knapp gehalten sind. ich dachte eigentlich jeder muss dieses tolle Teil kennen. Ist anscheinend nicht so, deshalb stelle ich ihn euch heute vor.


========= Wie ich dazu kam: ==========

Eine Freundin von mir hatte eine schwere Krankheit hinter sich und bat mich, ihr beim Fensterputzen zu helfen. Natürlich sagte ich zu. Sie hatte riesige Terrassentüren und mir wurde schon ganz schwummerig, als ich die vielen Glasflächen sah. Sie meinte, sie hätte da ein ganz tolles Gerät, mit dem ich es ganz schnell hinbekommen würde. Sie wies mich kurz ein und tatsächlich waren binnen weniger Minuten die Terrassentüren blitzeblank. Ich wollte so etwas auch besitzen, also besorgte sie ihn mir. Über den Preis werde ich euch dann berichten. Das war vor etwa 10 Jahren. Seitdem kann ich nicht mehr ohne.


======= Was ist Ha-Ra ? ========

Umweltfreundlich, schnell und sauber reinigen

Schon in jungen Jahren drängte es Hans Raab nach Unabhängigkeit und Selbständigkeit und er gründete mit seiner Frau Vera ein Gebäudereinigungsunternehmen im saarländischen Dudweiler. Durch Engagement und Fachkenntnis wuchs aus kleinsten Anfängen in kurzer Zeit ein leistungsfähiges Unternehmen, das für weit über 100 Mitarbeiter Arbeitsplätze bot.

Bald stellte Hans Raab gesundheitliche Beeinträchtigungen bei seinen Mitarbeitern und bei sich selbst fest, die er auf den täglichen Umgang mit Reinigungschemikalien zurückführte.
Ungefähr um diese Zeit entsann er sich eines Berichts über afrikanische Urvölker und die wirksamen und umweltschonenden Reinigungsmethoden dieser Menschen. Doch eins war Hans Raab klar: mit Sand, Lehm und Wasser konnte man in der sogenannten Zivilisation nicht mehr reinigen. Also mußte etwas anderes her.

Nach jahrelangen Versuchen entwickelte Hans Raab ein Herstellungsverfahren für Reinigungstextilien, die nur mit Wasser reinigen. Millionen feinster Spezialfasern lösen beim Reinigungsvorgang auch hartnäckige Schmutz- und Fettpartikel und halten sie fest. Diese bahnbrechende Erfindung war der Anfang eines großen Erfolges.

Auf der Baseler Erfindermesse 1982, auf der Hans Raab ein Fensterreinigungsgerät vorstellte, das mit dieser Faser ausgestattet war, errang er für seine Erfindung eine Goldmedaille. 1984 erzielte Hans Raab einen Weltrekord. Am Hilton-Hotel in Basel reinigte er 638 qm Fensterflächen in 2 Stunden und 54 Minuten.

Es war ein harter steiniger Weg, den Hans Raab mit seiner Familie ging, doch durch die Leistungsfähigkeit und Qualität des von ihm entwickelten "physikalisch-mechanischen Reinigungssystems" setzte Ende der 80er Jahre ein ungeahnter Siegeszug ein.
Heute ist Ha-Ra® in über fünfzig Ländern der Welt vertreten und Hans Raab forscht weiter...

...damit Mensch, Tier und Natur eine Chance haben.

quelle: www.ha-ra.de

======= Funktionsweise: ========

Gerade bei hartnäckigen Verschmutzungen muss man nicht auf Reinigungsmitteln verzichten. Dafür gibt es von Ha-Ra ein spezielles Pflegemittel. Ich gebe immer 1 Tropfen auf den Fensterwischer. Das Gerät selbst besteht aus einem Griff, an dem ein Metallelement montiert ist. Auf diesem Metallteil sitzen die Reinigungsfasern, also das "Fensterputztuch" sozusagen und über den Fasern befindet sich die Gummilippe zum Abziehen. Vorgehensweise ist also so, dass ich die Faser des Geräte ziemlich naß mache, also nicht, dass es tropft, aber doch so, dass es nicht nur klamm ist, sondern gut feucht. Dann gebe 1 Tropfen auf die Faser, schäume das Ganze ein und streife dabei das überschüssige Wasser mit ab. Dann geht es ab zu meinen Fenster. Da wir eine Altbauwohnung haben, kann ich meine Fenster nur von einer hohen Leiter aus putzen. Da ist es schon super praktisch, dass ich keinen Eimer o.ä. mit hoch nehmen muss, sondern einfach nur den Wischer und ohne abzusteigen, ohne abzusetzen in einem Wisch alles sauber bekomme. Ich stehe also auf der Leiter und säubere das Fenster mit sanften kreisenden Bewegungen. Ich bekomme alles mit weg an Kinderschmutzfingern, Blütenstaub, Abgasniederschlägen bis hin zur Vogel-Kacke. Nachdem alles eingeschäumt ist, neige ich den Wischer ein wenig und ziehe streifenfrei den Schaum ab. Die mit einem trockenen Tuch abgetrocknete Gummilippe wird nun mit leichtem Druck oben an der Scheibe angesetzt. Beim Abziehen ist zu beachten, das die Faser nicht mehr mit der Scheibe in Berührung kommt.

Durch leichtes Andrücken der Faser kann am unteren Fensterrand ein Abtropfen auf den Fensterrahmen verhindert werden. Die Flüssigkeit wird von der Faser wieder aufgenommen.
Bei jedem erneuten Ansetzen wird die Gummilippe mit einem sauberen Putztuch, dass ich immer über die Schulter geworfen habe, getrocknet, um eine Streifenbildung und sichtbare Ansätze zu verhindern.

======== Erfahrungen: =========

Nach Gebrauch wird die Faser von Hand gut ausgewaschen. Klares Wasser genügt für die Reinigung. Wenn die Fasern allerdings zu sehr verschmutzt sind, kann man diese auch abschrauben und in der Waschmaschine waschen. Aber Achtung: Ich wollte besonders hygienisch sein und habe es bei 90 ° Grad gewaschen. Bloß nicht! Das lief dann ein und mein heißgeliebter Göttergatte musste dann all seine Manneskraft anwenden um es wieder zu strecken und auf das Metallstück draufziehen zu können. Aber bei 30 ° Grad könnt ihr es ruhig waschen, aber nicht zu oft. Auch bitte immer nur 1 Tropfen darauf geben, niemals mehr, auch wenn ihr glaubt, dann wird es sauberer. Wird´s nicht, kann´s ja auch nicht, denn es gibt zu sauber ja keinen Komparativ. Sauber sauberer.... Sauber ist sauber und nimmt ihr mehr als 1 Tropfen ist das Ganze überdosiert und schmiert zu sehr. Auch hier gilt: Nie bei direkter Sonneneinstrahlung putzen, da sonst das Eingeschäumte zu schnell antrocknet und Streifen entstehen.

Ich habe 13 (!) große Fensterflügel von ja ca. 100,0 x 180,0 cm, 2 kleinere und 4 Zimmertüren mit Lichtausschnitten, einen Spiegel von 2 x 2 meter und eine Glasdusche. All das kann ich in etwa höchstens 1 Std. pikobello reinigen. Bei mir in der Wohnung sieht es zwar Felipe´s wegen oft aus wie bei Hottentotten, aber saubere Fenster ist ein Muss! Ich kann nicht verstehen, dass es - obwohl es dieses Gerät gibt - immer noch Menschen gibt, die es sich so schwer machen, Fenster zu putzen. In der alten Wohnung hatten wir Dachschräge-Fenster und da gab es immer so Vögel, die Beeren aßen, diese dann auskoitzten und das lief dann immer so herrlich die Fenster herunter....Super! Aber bekam ich alles damit weg. Auch Fliesen: Ohne Anstrengung, alles rein. Ich arbeite in einer Glaserei und Fensterbau- Firma, wenn wir da mit unseren Ganzglasanlagen auf Messen ausstellen, wer muss dann putzen: Die Milli! (meinereiner), weil mein Gerät das so herrlich sauber kann. Ich verspreche euch nicht zuviel. Streifenfrei, schnell und einfach. Und günstig (gleich kommen die Preise)

Jeden morgen, wenn ich Felipe in den Kindergarten bringe, laufe ich an einem Haus vorbei, die Fenster haben, so dreckig wie geht nicht mehr. Gottverboten, sag ich euch. Erst habe ich überlegt, ob ich einfach mal hingehen soll und von außen putzen soll, aber nicht dass ich noch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch bekomme, dann dachte ich, ob ich mal klingeln soll, vielleicht wohnt ja da eine alte Omi, die nicht mehr putzen kann. Habe aber reingeschaut, und denke da wohnen eher Jugendlich. Die sollen dann doch lieber selber putzen. Ist aber echt eine Schande für die ganze Straße der Anblick.

Im übrigen gibt es das Gerät in verschiedenen Längen: 10 cm , 19 cm , 32 cm und 38 cm. Ich habe das mit 32 cm. Aber wer nur Mini-Fenster hat oder riesige Schaufenster wählt eben ein anderes. Funktionsweise und Wirkung ist überall dieselbe.

======== Preise: ========

Die Anschaffung des Gerätes liegt (je nach Größe) zwischen ca. 30,-- bis ca. 40,-- Euro. Hört sich erst einmal viel an, dafür spart ihr aber am Putzmittel. Die 500 ml Flasche liegt bei 10,40 Euro, hält aber etwa 3-4 Jahre, da man ja nur 1 Tropfen beötigt. Und obwohl ich putze und putze und putze, habe ich diese Flasche (meine 2.) seit Ostern 2006 und sie ist noch 2/3 gefüllt. Wer eine Teleskopstange benötigt, bekommt diese in 1 meter, 2 meter oder 3 meter. Preise 18,-- bis 47.-- Euro.

Mehr infos und Preise unter: www-ha-ra.de

Die Ware bekommt ihr entweder auf Messen oder direkt auf der Internet-Seite im Shop.

======= Fazit: ======

Wie sagt mein Ex-Mann immer: Dreck macht Speck und es ist noch keiner gestorben, ohne je eine Schaufe Sand und Regenwürmer gegessen zu haben (mein Felipe hat das im übrigen in seiner Gartenspielzeit für die restlichen Familienmitglieder gleich mitübernommen), man sollte es also nicht zuuuu sehr mit der Hygiene übertreiben, wegen der Abwehrstoffe, aber die Fenster müssen sauber sein, sonst bekomme ich die Krise. Lieber Krümel auf dem Boden und im Bett oder Spielzeug überall in der Wohnung, als dreckige Fenster!

Vielen Dank für´s Lesen, Bewerten und Kommentieren!

by esposa1969

28 Bewertungen, 14 Kommentare

  • SUHE

    03.01.2008, 15:26 Uhr von SUHE
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht. LG Susan

  • JoergTh

    10.12.2007, 18:34 Uhr von JoergTh
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße, Jörg

  • anonym

    10.12.2007, 12:45 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Meine sind schon wieder dreckig.lg pidi

  • dohe1958

    09.12.2007, 18:19 Uhr von dohe1958
    Bewertung: sehr hilfreich

    seit ich Jemako kenne, liegt der Hara-Wischer im Schrank, LG Doris

  • gerrhosaurus1978

    09.12.2007, 17:38 Uhr von gerrhosaurus1978
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG, Daniela

  • panico

    07.12.2007, 23:55 Uhr von panico
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg panico:-)

  • bigmama

    07.12.2007, 21:56 Uhr von bigmama
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Anett

  • DOMMEL

    07.12.2007, 18:18 Uhr von DOMMEL
    Bewertung: sehr hilfreich

    jojojojoojojooojjojoojojojojoojoo, shhhhhhhhhhshshshs

  • paula2

    07.12.2007, 16:06 Uhr von paula2
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße

  • redwomen

    07.12.2007, 16:06 Uhr von redwomen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Na, hast du es dir schon überlegt wg. dem Fensterputzen und "zu mir kommen" ??? *lol* LG Maria

  • topfmops

    07.12.2007, 15:44 Uhr von topfmops
    Bewertung: sehr hilfreich

    Fenster Putzen?? Ausbauen, auf den Dachgepäckträger und ab in die Autowaschanlage!!!

  • Mondlicht1957

    07.12.2007, 15:33 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und liebe vorweihnachtliche Grüsse

  • Power_Surfer

    07.12.2007, 15:09 Uhr von Power_Surfer
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh...lg patrick

  • strubbine

    07.12.2007, 14:53 Uhr von strubbine
    Bewertung: sehr hilfreich

    hab ich auch und bin zufrieden