Sony Ericsson K810I DATA Medium Testbericht

Sony-ericsson-k810i-data-medium
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2007
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  sehr gut
  • Akkulaufzeit:  lang

Erfahrungsbericht von Radibor

Gelungenes Design, viele komfortable Features

  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Ausstattung:  sehr gut
  • Akkulaufzeit:  lang

Pro:

Gelungenes Design, Funktionsumfang, Bedienbarkeit

Kontra:

Digitalkamera bei schlechter Ausleuchtung leider nur bescheiden

Empfehlung:

Ja

Der Neupreis betrug zur Zeit meines Kaufs (Dezember 2007) ca. 240,- Euro ohne Vertrag. Ich bin somit zur Zeit 3 Monate im Besitz meines K810i. Da alle technischen und allgemeinen Daten ja auf der Webseite von Sony Ericsson und auch in der Feature Liste hier bei Ciao zu finden sind, möchte ich im folgenden einige persönliche Eindrücke schildern, die ich vom K810i bisher habe.

Gesamteindruck / Verarbeitung
Die Gestaltung des K810i würde ich als sehr gelungen bezeichnen. Im Großen und Ganzen könnte man es wohl als schlicht funktional mit einem edlen Look beschreiben. Meiner Meinung nach verleiht insbesondere das Modell im Farbton Noble Blue dem Gerät einen sehr ansprechenden Gesamteindruck. Da ich das Gerät erst seit ca. 3 Monaten besitze kann ich nur bedingt Aussagen zur Verarbeitungsqualität machen, bisher habe ich allerdings noch keine Schwachstellen oder Probleme hinsichtlich der Verarbeitungsqualität feststellen können. Möglicherweise könnte die Sliderklappe die als Verschluß für die Digitalkamera Optik dient ein Schwachpunkt sein, aber dazu sollte sich vielleicht jemand äußern der das Gerät schon länger in Benutzung hat.
Ein kleiner Minuspunkt ist, daß die Oberfläche auf Display und Tastatur leider sehr schmutzempfindlich ist und leicht verschmiert. Sie läßt sich jedoch sehr leicht abwischen und reinigen. In den drei Monaten die ich das Gerät jetzt besitze sind jedenfalls noch keine Kratzer oder ähnliches auf der Oberfläche erkennbar und das auch obwohl ich es weder in einer Schutzhülle verwende noch sonst unbedingt wie in Watte gepackt behandle. ;)

Display
Das Display ist relativ groß und die Anzeige ist qualitativ sehr gut. Helligkeit, Farben und Schärfe sind ausgesprochen gut, so daß hier kaum Wünsche offen bleiben. Ein kleiner Nachteil beim Display ist lediglich, daß die Oberfläche sehr stark spiegelt, was je nach Lichteinfallswinkel schon etwas störend ist.

Menüführung / Tastatur
Ich persönlich finde die Menüführung gelungen und sehr einfach und intuitiv. Insbesondere für mich, als jemand der sich über einige Jahre an die Menüführung der Siemens Mobiltelefone gewöhnt hat, ist der Umstieg auf das K810i ausgesprochen einfach und auch ohne das Lesen des Handbuchs findet man sehr schnell alle relevanten Informationen und Menüpunkte. Lediglich die Bedienung der Digitalkamera unterscheidet sich etwas vom Bedienkonzept meiner alten Siemens Modelle wobei hierbei auch zu berücksichtigen ist, daß der Funktionsumfang beim K810i auch deutlich größer ist.

Digitalkamera
Das K810i verfügt, wie aus der Featurelist zu ersehen, über eine Cyber Shot Kamera. Was die Kamera betrifft, war ich jedoch etwas enttäuscht. Die Cyber Shot Optik läßt ja doch die Erwartungen schon relativ hoch ausfallen, jedoch war ich von der Qualität der Bilder etwas enttäuscht. Bei guter Ausleuchtung bringt die Digitalkamera durchaus qualitativ gute bis sehr gute Bilder problematisch wird es allerdings wenn die Ausleuchtung des zu fotografierenden Objekts nicht gut ist, wie beispielsweise in etwas spärlicher beleuchteten Räumen. Auch das eingebaute Blitzlicht ist dem fotografieren in dunkleren bzw. schwach beleuchteten Räumen oder auch Abends sehr zu wünschen übrig. Reicht das Blitzlicht noch aus um Gegenstände oder Personen zu fotografieren die sich ca. 1 bis 1,5 m von der Kamera entfernt befinden so versagt es bei größeren Entfernungen. Auf derartigen Bildern ist dann alles bis ca. 1,5m Abstand ganz gut ausgeleuchtet der Rest verfällt aber sehr schnell in Dunkelheit. Ähnliches ist auch zu beobachten wenn Personengruppen fotografiert werden sollen die sich einige Meter entfernt befinden. Auch verschiedene Modifikationen in der Konfiguration der Kamera haben hier kaum Abhilfe geschaffen. Ein großer Pluspunkt bei der Kamera ist auf jeden Fall die BestPic Funktion. Hierbei werden bei einmaligem Betätigen des Auslösers in kurzer Folge mehrere Bilder aufgenommen und man kann sich aus dem Ergebnis eins oder mehrere Bilder auswählen und diese Speichern. Sehr hilfreich ist dies insbesondere beim fotografieren bewegter Objekte um das Bild mit der besten Schärfe auszuwählen.
Für alle die Hauptsächlich tagsüber und in heller Umgebung fotografieren ist die Kamera sicherlich sehr gut geeignet, sobald die Helligkeit und Ausleuchtung schlechter sind sollte man aber vielleicht doch besser auf einen andere Kamera ausweichen.

Videotelefonie
Zusätzlich zu Digitalkamera befindet sich auf der Frontseite noch eine weitere Kamera die für Videotelefonate verwendet werden kann. Ich habe diese Funktion bisher selten verwendet und eher mal zu Versuchszwecken benutzt, dabei kann man aber sagen, daß die Qualität dieser Kamera wirklich ausgesprochen gut ist.

Speicherkapazität
Die im Lieferumfang enthaltene Speicherkarte fällt leider etwas sparsam aus. Inbesondere um eine größere Anzahlt Fotos aufzunehmen oder auch für Leute die die MP3 Player Funktionalität verwenden wollen empfiehlt sich auf jeden Fall der Kauf einer größeren Speicherkarte. Ich hatte mir seinerzeit zusammen mit dem K810i eine 2 GB Micro M2+ Karte für rund 40 Euro bestellt. Dies ist auf jeden Fall empfehlenswert.

MP3 Player
Ich habe die MP3 Player Funktionalität bisher kaum benutzt und meistens doch auf einen extra MP3 Player zurückgegriffen. Der Hauptgrund hierfür besteht darin daß das K810i leider nicht über eine Klinkenbuchse zum Anschluß gängiger Kopfhörer verfügt, so daß man gezwungen ist eine der Headsetlösungen aus dem Handyzubehör oder ein Bluetoothgerät zu verwenden, was die Auswahlmöglichkeiten doch deutlich einschränkt. Immerhin gibt es ein Bluetooth Adapter in Sony Ericsson Zubehör zu kaufen an dem man dann auch eine Klinkenbuchse zum Anschließen eines "normalen" Kopfhörers hat, dies schlägt allerdings nochmal extra mit ca. 30 bis 50 Euro (je nach Modell) zu Buche.

Sounds
Ein großer Minuspunkt vieler Mobiltelefone war immer die Auswahl an Klingel- und Alarmtönen. Ich persönlich suche als Klingelton immer ein normales Telefonklingeln und finde irgendwelche komischen Melodien oder ähnliches bei einem Handy als sehr nervig. Was die Zusammenstellung an Sounds beim K810i mitkommt ist denke ich für jeden Geschmack zu haben. Von einem ganz normalen Klingeln bis hin zu diversen Sounds und Melodien ist verschiedenes dabei und hier wird sicher auch jeder fündig.

Kontake
Für alle Kontakte können diverse Informationen wie Adresse, Foto, E-Mail Adresse, Geburtstag und mehrere Telefonnummern gespeichert werden. Termine wie beispielsweise Geburtstage lassen sich von hier auch sehr einfach und komfortable in den Organizer übertragen. Die gesamte Bedienung für die Kontaktverwaltung und den Organizer empfinde ich hier als ausgesprochen praktisch und gelungen. Auch beim Tätigen eines Anrufs ist das Navigieren durch die Kontakte und die Auswahl einer von mehreren Telefonnummern des gewählten Kontakts sehr gelungen.

Sonstiges
Einer der Hauptgründe für den Kauf eines UMTS Mobiltelefons war für mich die Nutzung dieses Geräts als Modem für meinen Laptop unterwegs. Durch die Bluetoothfunktionalität des K810i ist dies ausgesprochen komfortabel. In Verbindung mit Windows XP werden hierzu auch keine weiteren Treiber Konfigurationseinstellungen oder ähnliches benötigt. Sowohl der Zugriff aus das Dateisystem des K810i (Handyspeicher genauso wie Speicherkarte) ist einfach und somit zum Beispiel auch das Herunterladen von Fotos ein Kinderspiel. Dasselbe gilt für die Nutzung des K810i als UMTS Modem für den Laptop - einfach eine PAN Network Access Point Verbindung (einer der Bluetooth Services die vom K810i bereit gestellt werden) zum K810i aufbauen und lossurfen. Es werden hierbei auch automatisch alle Einstellungen des Mobiltelefons verwendet sodaß auf dem Laptop keinerlei Einstellungen erforderlich sind.

Fehlende Funktionen
Als einzige Funktion die mir bei diesem Modell etwas fehlt ist WLAN (in dieser Preiskategorie und bei den sonstigen ausgesprochen umfangreichen Features schmälert dies allerdings den Gesamteindruck nur wenig). Insbesondere in Verbindung mit der Möglichkeit eigene Java Applikationen auf dem Gerät laufen zu lassen wäre WLAN eine sehr interessante und schöne Funktionalität gewesen. Ein durchschnittlicher Handybenutzer wird dies aber wohl kaum vermissen.

Fazit
Für den Preis handelt es sich beim K810i ganz klar um ein Gerät mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis dessen Kauf ich bisher noch nicht bereut habe und auch jederzeit weiter empfehlen würde.

7 Bewertungen, 2 Kommentare

  • Guenterchen

    20.03.2008, 11:56 Uhr von Guenterchen
    Bewertung: sehr hilfreich

    lieben Gruß

  • anonym

    19.03.2008, 20:33 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, lg willi