Wer's glaubt, wird selig (Taschenbuch) / Dieter Nuhr Testbericht

ab 9,99
Bestes Angebot
mit Versand:
buecher.de
9,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 02/2007
Summe aller Bewertungen
  • Niveau:  anspruchsvoll
  • Unterhaltungswert:  sehr gering
  • Spannung:  hoch
  • Humor:  sehr humorvoll
  • Stil:  ausschmückend

Erfahrungsbericht von Riesenkeks

Nuhr und seine geniale Schreibe

  • Niveau:  anspruchsvoll
  • Unterhaltungswert:  sehr gering
  • Spannung:  hoch
  • Humor:  sehr humorvoll
  • Stil:  ausschmückend
  • Zielgruppe:  Männer

Pro:

Schreibstil, Humor

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Schon lange spiel eich mit dem Gedanken, einen Bericht über eines meiner absoluten Lieblingsbücher zu verfassen – nur irgendwie bin ich bisher nie dazu gekommen. Ein Glück also, dass die heutige Adventskalender-Kategorie mich beinahe dazu zwingt. ;-) Allerdings ist es schon ein wenig her, dass ich das Buch gelesen habe und somit werde ich nicht viele Beispiele geben können.

°°°Dieter Nuhr°°°
Dieter Nuhr (geboren im Oktober 1960) ist den meisten Lesern wahrscheinlich ein Begriff, da er zu den bekanntesten Kabarettisten - oder Neudeutsch: Comedians- dieser Tage zählt.
Nach einem abgebrochen Lehramtstudium (er kam bis zum ersten Staatsexamen) ist er seit 1994 des öfteren mit immer wieder neuen Programmen unterwegs und erhielt dann 1998 schließlich auch den Deutschen Kleinkunstpreis sowie 2003 den Deutschen Comedypreis. Nuhr ist bisher der einzige Comedian, der beide Preise gewonnen hat.
Seine Art von Humor finde ich persönlich recht einzigartig, da er an sich wirklich nur wahre Begebenheiten erzählt oder auch Sitten und Gebräuche fremder Kulturen und der eigenen genauer betrachtet. Zwar geschieht dies oft natürlich in einem etwas überspitzten, trockenen und sarkastischem Rahmen, doch im Endeffekt muss man wirklich meistens sagen: Der Mann hat recht. Immer wiederkehrende Themen sind Religionen (besonders zu erwähnen ist hier, dass er auch vor dem Islam nicht zurückschreckt, was viele andere Comedians sich eher nicht trauen würden), der Unterschied zwischen Männern und Frauen, aktuelle Geschehnisse wie beispielsweise der Klimawandel und halt kleine Auffälligkeiten im Alltag.
Hierbei auffällig ist außerdem, dass das Erzählte meistens auf einem relativ hohen Niveau stattfindet, so dass man auch von "intelligentem" Humor sprechen könnte. - Ein gutes Indiz dafür ist auch, dass er 2008 den Deutschen Mensa IQ-Preis bekommen hat.

°°°Dieses Buch°°°

Rückentext:
„Der Glaube versetzt Berge… so sagt der Volksmund – und er hat unrecht, wie so oft. Richtig ist: Der Glauben macht, dass Menschen Horoskope lesen, sich in die Luft sprengen oder bei Vollmond Ochsen melken – wer’s glaubt, wird selig. Dieter Nuhr ist an den Hinterausgang der Welt gereist: dem Glauben auf der Spur. Und er ist zu erschütternden Ergebnissen gekommen. Zwerchfellerschütternd!“

Meine Meinung
Das Buch lässt sich sehr gut in einem Rutsch durchlesen, ist aber dank der Aufteilung in kleine Kapitel mit jeweils einem bestimmten Thema („Opfer“, „Kaffee und Ästhetik“ etc) auch sehr gut in kleinen Happen lesen, ohne dass man irgendwie rauskommt.
Nuhr erzählt – wie schon im Vorgänger- Geschichten aus dem Leben und was er so bei seinen Reisen mitbekommen hat. Er stellt verschiedene Bräuche vor und präsentiert sie in seinem so einzigartig humorvollen trockenen Stil so, dass man eigentlich ständig schmunzeln muss, wenn man das Buch liest.
Was uns an anderen –und der eigenen Kultur- so fasziniert ist nicht nur die Andersartigkeit, sondern auch das, was man dort glaubt. Dies wird einem bei der Lektüre des Buches mehr als deutlich. Das soll nicht heißen, dass die Leute in anderen Ländern doof sind – im Gegenteil: Ihnen würde das seltsam vorkommen, was man hierzulande so macht.
Doch nicht nur andere Kulturen werden auf die Schippe genommen. Auch der moderne Mensch und all seine Macken kommen in diesem Buch nicht ungeschoren davon und auch der eine oder andere Seitenhieb auf Regierungen etc ist zu finden.
Als Grundfrage des Buches kann eigentlich folgendes gelten: Was glauben Menschen eigentlich? Nuhrs Antwort darauf wirkt ein wenig schlicht, aber dennoch irgendwie logisch: Viel. Und dieses „viel“ wird in diesem Buch wunderbar vorgestellt.
Daneben gibt es eine ganze Reihe von schönen oder interessanten Aufnahmen, die während der Reisen entstanden sind und das im Text stehende oft sehr schön untermauern.
Nuhr Art ist einfach einzigartig und mit dem amüsanten Buch wird einem sogar noch ein wenig Allgemeinwissen mitgegeben.
Schön sind auch die zwei Zugaben, die einem wirklich ein kleines bisschen eine Live-Show vorgaukeln und in denen Nuhr zusammenfasst, aber dennoch weitere Beispiele gibt.

°°°Fazit°°°
Ein wunderbares Buch, das ich jedem, der Dieter Nuhr mag, empfehlen kann. Zwar kennt man einiges schon aus den Shows, aber das tut der Lektüre, die für knapp zehn Euro käuflich zu erwerben ist, keinerlei Abbruch.
Nicht nur Humor findet man, sondern auch Allgemeinwissen und Themen, die einen interessieren (Vorbereitung auf den Tod, Aktives Todsein, Geisterwelt und Rituale etc).

41 Bewertungen, 7 Kommentare

  • Clarinetta2

    08.12.2009, 20:45 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: sehr hilfreich

    ein nettes buch,prima bericht

  • Music-King

    05.12.2009, 11:24 Uhr von Music-King
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lieben Gegenleser-Gruß , Roland

  • tina08

    02.12.2009, 14:06 Uhr von tina08
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße .... Tina

  • SweetPiccolina

    02.12.2009, 12:44 Uhr von SweetPiccolina
    Bewertung: sehr hilfreich

    super geschrieben ein klasse Bericht Lg

  • Nina1805

    02.12.2009, 12:24 Uhr von Nina1805
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und noch einen schönen Tag wünsche ich dir!

  • sigrid9979

    02.12.2009, 12:23 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht...Lg sigi

  • Mondlicht1957

    02.12.2009, 12:18 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüsse