Katzenbach, John Die Anstalt (Audio-CD) (Hörbuch) Testbericht

B
Katzenbach-john-die-anstalt-audio-cd-hoerbuch
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2008

Erfahrungsbericht von TukTuk

Ein Mörder geht in der Anstalt um..

Pro:

Spannung, Handlung, der Sprecher

Kontra:

Ein wenig oberflächlich

Empfehlung:

Ja

EINLEITUNG


Ich habe es bereits schon einmal erwähnt, aber es gibt eigentlich nur zwei wirklich gute Bücher von John Katzenbach: die Therapie und die Anstalt. Die Anstalt kenne ich nur als Hörbuch und habe es bereits zweimal gehört. Das habe ich bisher mit keinem Hörbuch gemacht, daher muss es ziemlich gut sein.
Ich habe es mir damals bei Audible runtergeladen, aber es gab bzw. gibt diese Folge auch kostenlos als Download (bei Audible). Eine gute Wahl, vor allem für diejenigen die noch Hörbuchanfänger sind. Hörbuchanfänger tun sich vielleicht manchmal ein wenig schwer länger konzentriert zuzuhören und in die Geschichte reinzukommen. Das klappt bei diesem Hörbuch prima!


HANDLUNG


Francis ist 21 Jahre alt und hat ein Problem: er wird in die geschlossene Psychatrie eingewiesen, da er im Wahn seine Eltern bedroht hat. Er kann sich nicht wirklich daran erinnern und es spielt für den eigentlichen Verlauf der Geschichte eigentlich auch keine Rolle. Abgesehen davon das Francis Stimmen hört, ist er eigetnlich recht normal im Gegensatz zu den anderen Patienten die teilweise unter starken Wahnorstellungen. Nach kurzer Zeit gewöhnt Francis an die Umstände und findet sogar Freunde. Er hat den Willen, die Therapie gut zu überstehen damit er schnell entlassen wird. Einer der Patienten leidet unter der Wahnvorstellung dass das Böse in die Anstalt einziehen wird. Er verdächtigt alles und jeden und wird gegenüber Short Blond, eine Pflegerin, gewalttätig.

Das Unglück beginnt als Short Blond ermordet aufgefunden wird. Der Täter ist scheinbar schnell gefunden: Lankie, der sie tagszuvor schon angegriffen hat. Lankie wird von der Polizei abgeholt und die Sache scheint klar. Ein paar Tage später kommt eine junge Anwältin um sich der Sache anzunehmen: Lucy. Lucy ist überzeugt davon, dass der Mörder immer noch in der Anstaät ist denn die Ermordung von Short Blond ähnelt einigen Mordfällen in der Vergangenheit. Das der Mord an Short Blond eigentlich an Lucy gerichtet war, erfährt sie fast zu spät. Zusammen mit Francis und Peter macht sich Lucy auf die Suche nach dem Mörder.


KLAPPENTEXT


Vor zwanzig Jahren, als junger Mann, ist Francis Petrel gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Mehrere Jahre hat er dort zugebracht - bis die Anstalt nach einer Mordserie geschlossen wurde. Noch immer hört Francis Stimmen, nimmt Medikamente. Die Erinnerung an die traumatischen Geschehnisse von damals ängstigt ihn, und er beginnt aufzuschreiben, was er erlebt hat - mit Bleistift, auf den Wänden seiner Wohnung. Wer war der mysteriöse »Engel des Todes«, der damals sein Unwesen trieb? Gibt es ihn überhaupt? Oder existiert er nur in Francis' Schreckensphantasien?


MEINE MEINUNG


Wie schon gesagt, ist es ein super Hörbuch für Anfänger. Gesprochen wird es von Simon Jäger, der ein Garant für gut gesprochene Hörbücher ist. Er hat eine sehr eingängige, sanfte Stimme die man eigentlich gar nicht bechrieben kann. Er ist wie dafür gemacht, Krimis und Thriller zu sprechen.
Der Aufbau der Geschichte ist loglisch und nachvollziehbar. Das Hörbuch ist zwar gekürzt, doch merkt man dies in keinster Weise. Das Hörbuch ist weder zu kurz noch zu lang.

Die Hauptschache ist jedoch, dass es sehr spannend ist Langeweile kommt hier nicht auf. Die Charkatere werden gut beschrieben und man kann sie förmlich vor sich sehen. Das einzige was mir nicht gefallen hat, ist die eindimensionale Beschreibung des Klinikalltags. Auf die Wahnvorstellungen und die Ursachen dieser, wird kaum eingegangen. Auch finde ich Francis' Verhalten nicht wiklich nachvollziehbar. Ich hätte mich nicht einfach so in eine geschlossene Anstalt einweisen lassen. Francis findet sich hingegen sofort damit ab.

Ich vergebe gerne 4 Sterne, ich hätte 5 vergeben wenn es die beschriebenen Schwächen gegeben hätte.

47 Bewertungen, 11 Kommentare

  • catmum68

    11.02.2011, 19:19 Uhr von catmum68
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreicher Bericht, LG

  • Frederica_20

    11.01.2011, 21:30 Uhr von Frederica_20
    Bewertung: sehr hilfreich

    Man liest sich! Liebe Grüße!

  • Venenum84

    27.12.2010, 17:30 Uhr von Venenum84
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe grüße zum wochenstart

  • Anton

    27.12.2010, 11:43 Uhr von Anton
    Bewertung: sehr hilfreich

    schöner bericht dafür gibts ein SH mfg Anton der Gegenleser

  • uhlig_simone@t-online.de

    27.12.2010, 10:31 Uhr von uhlig_simone@t-online.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    ich würde mich sehr über deine gegenlesungen freuen,viele liebe grüße von simone aus halle

  • XXLALF

    27.12.2010, 10:09 Uhr von XXLALF
    Bewertung: sehr hilfreich

    und einen guten wochenstart

  • Lale

    27.12.2010, 03:51 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr interessant Allerbesten Gruß *~*

  • anonym

    26.12.2010, 22:44 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Einen schönen 2ten Weihnachtsfeiertag und GLG :)

  • tina08

    26.12.2010, 22:13 Uhr von tina08
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße ... Tina

  • Baby1

    26.12.2010, 21:44 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schon mal allen meinen Lesern einen guten Rutsch .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • katjafranke

    26.12.2010, 21:26 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Frohe Weihnachten LG KATJA