Maxi-Cosi CabrioFix Testbericht

Maxi-cosi-cabriofix
ab 56,03
Auf yopi.de gelistet seit 08/2010
5 Sterne
(5)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  gut
  • Gewicht:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von Eckido66

So sorgt man für einen sicheren Schlaf...

  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut

Pro:

Waschbarer und robuster Bezug, sicherer Sitz (Testsieger), hervorragende Qualität, Staufach, integrierter Sonnenschutz, Gurthalter, viele Designs zur Auswahl

Kontra:

nichts

Empfehlung:

Ja

Nach der Geburt unserer Tochter brauchten wir natürlich auch einen Auto-Kindersitz. Nach intensiven Recherchen entschieden wir uns für den...


...MAXI-COSI CabrioFix.


Diesen nutzten wir bis zum 11. Lebensmonat unseres Babys. Das ist natürlich ein wirklich kurzer Zeitraum. Trotzdem wollten wir auf gute Qualität, eine gute Ausstattung und das Maximum an Sicherheit nicht verzichten. Warum ich penibel darauf achte, dass ein Sitz sicher ist, werde ich euch gern verraten. Im Fernsehen sah ich vor einigen Monaten, wie Kindersitze getestet werden und was beim Aufprall mit den Insassen und anderen Dingen, die sich im Fahrzeug befinden, passiert. Ein Dummy, welcher in etwa die Maße und das Gewicht eines Babys bzw. Kleinkindes hatte, wurde in eine Babyschale gesetzt, die zuvor in das Fahrzeug integriert wurde. Mit einer Geschwindigkeit von knapp 50 Km/ h ließ man dieses Fahrzeug nun auf ein Hindernis prallen, das den Pkw in dem Bruchteil einer Sekunde von 50 Km/h auf 0 Km/h brachte. Sämtliche, nicht befestigte Teile flogen dabei durch das Auto. Auch das Kind wurde nach vorn geschleudert, jedoch hielt der Gurt es im Kindersitz. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn der Gurt des Sitzes nicht gehalten hätte. Wenn die Schale des Sitzes gebrochen wäre. Wenn sich die Schale einfach gedreht hätte und das Kind zum Beispiel mit dem Hals am Gurt hängen geblieben wäre. Kurz: wenn dem Kind beim Unfall etwas schreckliches zugestoßen wäre.

Wir sprechen hier von einem Aufprall mit "nur" 50 Km/h! In dieser Geschwindigkeit bewegt man ein Kraftfahrzeug im Normalfall ausschließlich innerhalb geschlossener Ortschaften. Und selbst bei dieser- und geringeren Geschwindigkeiten kann der Verzicht auf eine vernünftige Sicherung des Kindes gefährlich sein. Aus diesem Grunde verstehe ich nicht, wieso es noch immer Eltern gibt, die sagen: "ach, die paar Meter bis zum Kindergarten wird es auch ohne Sitz gehen. Ich will den Sitz dafür nicht extra aus dem anderen Auto holen." Oder: die Kohle für einen Kindersitz spare ich mir. Ich halte das Baby auf dem Arm, mein Mann fährt uns doch nur schnell zum Arzt". Kein Scherz, diese Sätze habe ich schon gehört. Wie immer liegt die Dunkelziffer garantiert höher! Ich finde es erschreckend, dass manche Eltern ihr Kleinkind oder Baby aus solch nichtigen Gründen einer erheblichen Gefahr auszusetzen.

Hier kann man auch nicht einfach wegschauen und sagen: "das müssen die doch selbst wissen, schließlich ist es ihr Kind". Ja, aber hat es denn eine Wahl? Kann es sich dagegen wehren?

Übrigens betrifft die Kraft, die das Fahrzeug beim Aufprall entwickelt, nur Unfälle mit einem stehenden Objekt. Nicht auszudenken, was geschieht, wenn zwei Fahrzeuge mit 50 Km/h frontal ineinander knallen.

So, das musste einfach mal raus. Und nun versteht ihr sicher auch, wieso ich unsere Kinder IMMER anschnalle und wieso ich auch keine Billig-Schale im Baumarkt oder in einem Lebensmittelmarkt gekauft habe. Ich möchte Qualität und Sicherheit und dafür greife ich gern tiefer in die Tasche.

Mir ist natürlich bewusst, dass sich nicht alle Eltern ein Top-Modell leisten können. Aber es gibt auch günstigere Sitze, die von namhaften Test-Unternehmen für "gut" befunden wurden. Das wäre immer noch besser als der Verzicht auf die Sicherung des Kindes.


Aber nun zum Maxi-Cosi CabrioFix. Ich werde euch diesen nun detailliert beschreiben. Schließlich will ich euch ja davon überzeugen :-) . Auf geht´s...


DER HERSTELLER


Der Sitz wird von der...


...DOREL GERMANY GMBH
Augustinusstr. 9C
D-50226 Frechen-Königsdorf...


...produziert. Man kann den Hersteller auch auf folgenden Wegen erreichen:


telefonisch unter: 02234-9643-0

per Telefax unter: 02234-9643-33

im Internet unter: www.maxi-cosi.com


Genau dorthin werde ich nun surfen, um mich über den Sitz zu informieren. Euch nehme ich natürlich mit...


IM INTERNET


Auf der Startseite wählt man zuerst seine Lieblingssprache (oder die, die man versteht). :-) Ich habe es mir einfach gemacht und "Germany" - "deutsch" gewählt. Nachdem ich dies geklickt hatte, gelangte ich auf die Folgeseite, auf der ein "Baby", ein "Kleinkind" und ein "Junges Kind" abgebildet sind. Ein Klick auf das entsprechende Feld bringt den Leser zur nächsten Seite, auf der es dann jede Menge Informationen zu den, für die gewählte Altersgruppe passenden, Produkten gibt.

Ich hatte mich für die Kategorie "Baby" entschieden, da ich ja einen Sitz suchte, in dem ein frisch geborener Winzling Platz nehmen sollte. Auf der dann folgenden Seite erspähte ich zwei Sitze und zwei, bis dato unbekannte, Elemente. Auf diese unbekannten Elemente werde ich später noch eingehen.

Bei dem einen Sitz handelte es sich, wie sollte es anders sein, um den Maxi-Cosi CabrioFix. Das andere Modell heißt "Maxi-Cosi Citi SPS". Diesen lasse ich einfach mal außer Acht und werde mich nun nur auf den CabrioFix konzentrieren.

Direkt unter der Bezeichnung "CabrioFix" entdeckte ich den dezenten Hinweis "Testsieger". Darunter fand ich drei Punkte, die wichtig klingen:

-"Optimaler Schutz"
-"Testsieger"
-"Zusätzlicher Komfort".

Ich klicke nun einfach mal auf das Bild des Sitzes, um den es hier und jetzt geht. Auf der nächsten Seite kann man unter anderem zwischen folgenden Buttons wählen:

-Features
-Komfort
-Kollektion
-Zubehör.

Außerdem gibt es die Buttons "Spezifikationen", "Gebrauchsanweisung" und "Film". Ich werde in der Folge auf alle eben genannten Punkte eingehen, denn ich finde diese wichtig.


"FEATURES"


Dieses Fenster ist bereits geöffnet, wenn man auf die Seite gelangt. Hier ist ein Bild des Sitzes zu sehen. Fünf Stellen des Sitzes sind mit einem Kreis versehen. Wenn man die Maus dorthin bewegt, erhält man eine Kurz-Information dazu. Das sind folgende:

-Praktische Gurthaken halten den Hosenträgergurt zu
-Herausnehmbares Stützkissen für die Allerkleinsten
-Integrierte Sonnenhaube
-Bietet optimalen Seitenschutz
-Passt auf die Maxi-Cosi- und Quinny-Sportwagen.


Na, klingt das gut? Aber der Sitz kann noch mehr. Ich klicke hierzu mal auf den Button...


"KOMFORT".


Da steht dann folgendes:

-Einschließlich Stützkissen für Neugeborene
-einschließlich Gurtpolster und Sonnenhaube
-Verstellbare Gurthöhe für optimale Gurtführung
-Weich wattierter Bezug


Weiter geht´s mit der...


..."KOLLEKTION".


Hier kann man die verschiedenen Designs sehen, die der Hersteller anbietet. Man unterscheidet hier zuerst nach den Modellen "Basic" und "Classic Line". Folgende Designs gibt es:


BASIC

-Black Reflection
-Lily Pink
-Mystic Brown
-Formula Black
-Dutch Sky
-Picnic Ocean
-Adriatic Blue
-Tango Red
-Golden Oak
-Playground Green
-Fantasy Green
-Graphic Iron / perfect match
-Urban Breen / perfect match
-Midnight Blue
-Roasted Brown


CLASSIC LINE

-Warm Sand
-Crystal Black


Ich denke, bei dieser Auswahl dürfte für jeden etwas dabei sein. Wir haben uns für das Design Lily Pink entschieden. Wie cool das aussieht, sehr ihr auf dem Bild.


"ZUBEHÖR"


Hier gibt es auch einige Dinge zu entdecken. Wir haben allerdings keines davon erworben. Folgende Zubehöre gibt es derzeit:


-Spielkette
-Regenschutz
-Mückennetz
-Sonnenschutz
-Schonbezug Navy
-Schonbezug Aqua
-Fußsack in 11 möglichen Farben


Zum Sonnenschutz muss ich sagen, dass dieser bei der Lieferung bereits enthalten ist. Ich gehe daher davon aus, dass es sich beim angebotenen Produkt um einen Ersatz-Sonnenschutz handelt. Wir haben diesen nicht benötigt, denn der eingebaute Sonnenschutz hat keinerlei Schäden erlitten.


Unter dem Button "Spezifikationen" fand ich folgende nützliche Infos:


"Der Maxi-Cosi Babyautositz muss immer mit dem Rücken zur Fahrtrichtung mit dem normalen Dreipunkt-Autosicherheitsgurt befestigt werden. Stellen Sie den Maxi-Cosi Babyautositz nicht auf den Beifahrersitz, wenn dort ein Airbag vorhanden ist."

Da wir keinen abstellbaren Airbag haben (das ist beschämend für ein Auto in dieser Preisklasse), muss unsere Kleinste auf der hinteren Sitzreihe Platz nehmen.


"PRODUKTBESCHREIBUNG


Der Maxi-Cosi CabrioFix ist ein universeller Autositz für Babys mit einem Gewicht bis 13 kg (ab der Geburt bis 12 Monate). Der Maxi-Cosi CabrioFix muss immer mit dem Rücken zur Fahrtrichtung mit dem Dreipunkt-Sicherheitsgurt befestigt werden. Der Maxi-Cosi CabrioFix kann auch zusammen mit dem Maxi-Cosi EasyFix und dem Maxi-Cosi EasyBase benutzt werden. Prüfen Sie vor der Befestigung immer die Autotypenliste."


Wir sicherten unsere Kleinste ausschließlich mit dem Sitz und verzichteten auf den Kauf der "EasyBase" und der "EasyFix".


FÜR WELCHES ALTER?


Dieser Sitz entspricht der Gruppe 0+. Er ist für Kinder mit einem Gewicht bis zu 13 Kg geeignet. Dies entspricht in der Regel einem Zeitraum von der Geburt bis zum 12. Lebensmonat.

Unsere Kleinste passte bis zum 11. Lebensmonat in diesen Sitz. Dazu muss ich sagen, dass sie recht groß ist. Ein normalgroßes Kind dürfte bis zum 12. Monat darin Platz haben, wenn auch nur knapp.


DIE PRÜFNORM ODER WAS IST "ECE R44/04"?


Kindersitze werden geprüft, und zwar nach europaweit einheitlichen Standards. Ohne eine Prüfung darf ein Kindersitz weder verkauft- noch verwendet werden. Man erkennt geprüfte Sitze an einem kleinen Aufkleber oder einem kleinen Aufnäher, der sich irgendwo am Sitz befindet. Auf diesem "Schnipsel" befindet sich eine sog. E-Nummer und ein Prüfzeichen. An der kleinen Zahl, die sich an der E-Nummer befindet, kann man erkennen, in welchem EU-Land die Prüfung des Sitzes stattgefunden hat. Wenn an dem E eine "1" steht, so wurde dieser Sitz beispielsweise in Deutschland geprüft. Dem einen ist das wichtig, dem anderen nicht. Ich gehöre zur zweiten Gruppe. :-)

Viel wichtiger ist die passende Prüfnummer. Diese lautet in etwa so: "ECE R44/04". Oder so: "ECE R44/03". Sitze, die eine der beiden Nummern tragen, sind derzeit zugelassen und dürfen verwendet werden.

Sollte am Sitz eures Spößlings auf "ECE R44/..." die Ziffern "01" oder "02" folgen, so muss dieser Sitz umgehend auf den Grobmüll oder zum Wertstoffhof befördert werden. Dies hat natürlich Gründe. Zum einen darf er nicht mehr verwendet werden. Die Polizei wird i.d.R. ein Verwarngeld i.H.v. 30 Euro erheben. Daraus können auch, bei einem vorsätzlich begangenem Verstoß, 60 Euro werden. Dies kann z.B. gegeben sein, wenn man zweimal mit demselben Sitz erwischt wird.

Aber nicht nur aus diesem Grund sollte man darauf achten, einen aktuellen Sitz zu verwenden. Ein Sitz nutzt sich im Laufe der Jahre ab, das Material wird porös, die Gurte nutzen sich ab...und, und, und. Kurz: er entspricht nach vielen Jahren nicht mehr der aktuellen Norm im Bezug auf die Sicherheit. Aus diesem Grunde gibt es diese Prüfnorm. Aktuelle Sitze dürfen verwendet werden, alte nicht mehr. Zur Information: Sitze, die die Nummer ECE R44/01 oder ECE R44/02 tragen, sind vor etwa 13 Jahren auf den Markt gekommen. Zwischenzeitlich wurde sicher bereits das Auto gewechselt... (grins), aber der Sitz soll´s noch tun? Ich frage mich, wie so ein Sitz nach 13 Jahren (oder mehr) aussieht. Das kann weder gesund noch sicher sein.

Der Maxi-Cosi CabrioFix erfüllt die Norm ECE R44/04. Der entsprechende Aufkleber befindet sich auf der Unterseite des Sitzes.


DIE MAßE


Der Kindersitz weist folgende Maße auf:


"-Breite Innenseite Autositz (um die Hüften herum): 290 mm

-Breite Innenseite Autositz (um den Kopf herum): 230 mm

-Breite Innenseite Autositz (oben am Produkt): 140 mm

-Tiefe Innenseite Autositz: 310 mm

-Länge Innenseite Autositz: 500 mm

-Höhe (mit Tragebügel nach oben): 570 mm

-Gesamtlänge: 700 mm

-Gesamtbreite: 440 mm

-Gewicht: 3,25 kg"


"DIE MERKMALE:


-Das "Side Protection System" bietet verbesserten Schutz bei Unfällen mit Seitenaufprall.

-Integrierte Sonnenhaube, also immer in Griffnähe und einfach aufzubewahren.

-Praktische Gurthaken halten den Hosenträgergurt zur Seite.

-Ergonomischer Tragebügel.

-Ideales 3-in-1 Reisesystem mit Sportwagen und Kinderwagenaufsatz von Maxi-Cosi und Quinny.

-Die Gurte können mit einer Hand bequem angezogen werden.

-Druckknopf zum Verstellen des Tragebügels

-Praktisches Staufach

-Der Bezug lässt sich einfach abnehmen und ist waschbar (Bezüge sind
einzeln erhältlich).

-Mit Gurtpolstern und Sonnenhaube

-Einfache Befestigung und minimales Risiko einer unsachgemäßen Befestigung in Kombination mit dem Maxi-Cosi EasyFix oder dem Maxi-Cosi EasyBase


EasyFix und EasyBase


Wozu benötigt man das denn? Das werde ich euch erklären. Der ADAC hat den Sitz getestet und als Ergebnis kam ein "sehr gut" heraus. Dieses "sehr gut" bezieht sich jedoch auf Sitz, der mittels der EasyFix-Halterung mit dem Fahrzeug verbunden wird. Somit wird erreicht, dass der Sitz wirklich fest ist. Das Risiko einer unsachgemäßen Befestigung wird somit verringert. Diese EasyFix-Halterung wird in die, in vielen Fahrzeugen vorhandene, IsoFix-Halterung geklickt. Später wird der Maxi-Cosi CabrioFix einfach darauf geklickt und schon ist´s sicher. Der Hersteller nennt das "Click and Go".

Aber wie sehen die Ergebnisse der Tests aus?


DIE AUSZEICHNUNGEN


Dieser Sitz ist der erste Sitz, der das Prädikat "sehr gut" erhalten hat. Und das will schon was heißen...


Getestet wurde der Sitz von folgenden Unternehmen:


-Stiftung Warentest - Ergebnis 06/2007: Sehr gut (1,4)

-ÖAMTC - Ergebnis 06/2007: Hervorragend

-tcs - Ergebnis 09/2007: Hervorragend

-ADAC motorwelt - Ergebnis 06/2007: sehr gut


Auf das Testergebnis des ADAC werde ich nun eingehen.


DIE "STÄRKEN"


Sicherheit:

"-Sehr geringe Belastungswerte im Frontcrash
-Geringe Belastungswerte im Seitencrash
-Guter Gurtverlauf
-Der Kindersitz steht stabil im Fahrzeug
-Ausgesprochen große Schale


Bedienung:

-Sehr geringe Gefahr der Fehlbedienung
-Anschnallen des Kindes sehr einfach
-Sitzeinbau sehr einfach und schnell
-Bedienungsanleitung und Warnhinweise sehr leicht verständlich
-Leichter Sitz


Komfort:

-Gute Beinauflage
-Sehr gute Polsterung
-Gute Sicht für das Kind nach außen


Reinigung / Verarbeitung:

-Der Sitzbezug ist sehr leicht zu entfernen
-Gute Verarbeitung


DIE "SCHWÄCHE"


Hier erwähnten die ADAC-Tester, dass die Reinigung des Sitzbezuges aufwendig ist.

Das habe ich nicht so empfunden. Gut, etwas komplizierter als bei anderen Sitzen ist es vielleicht, aber man bekommt das hin.


REINIGUNG DES BEZUGES


Um den Bezug zu reinigen, zieht man ihn ab und wäscht ihn mit der Hand bei 30 Grad Celsius. Der Bezug darf NICHT in den Wäschetrockner gegeben werden. Nachdem der Bezug getrocknet ist, wir er einfach wieder aufgezogen - fertig.

Übrigens kann man den Bezug auch abwischen. Man nimmt hierzu lauwarmes Wasser und Seife. Auf aggressive Reiniger sollte man verzichten. Das Gurtschloss kann man mit warmem Wasser sauber spülen. Es darf nicht geschmiert werden.

Der Hersteller rät, bereits beim Kauf eines Maxi-Cosi CabrioFix einen zusätzlichen Bezug zu kaufen, sodass der Maxi-Cosi CabrioFix weiter benutzt werden kann, auch während des Waschens und Trocknens des Bezuges.


DIE ANDEREN NUTZUNGSMÖGLICHKEITEN


Man kann den Sitz auch auf den Maxi-Cosi- und auf den Quinny-Sportwagen klicken und das Baby damit auch ohne Auto ausfahren. Wir haben dies nicht probieren können, da wir uns für einen anderen (großen) Kinderwagen entschieden haben.


DER KAUFORT UND DER PREIS


Gekauft haben wir diesen "Stuhl" bei einem Internet-Händler. Bei myToys zahlten wir dafür 134,99 Euro. Das war im Jahre 2008. Derzeit kosten die Sitze zwischen 99,99 Euro und 139,99 Euro, je nach Ausführung.


DER EINBAU


Ich füge die Worte des Herstellers, in denen der Einbau erläutert wird, einfach mal hier ein:. Als Quelle diente mir www.maxi-cosi.com).


"Der Maxi-Cosi CabrioFix kann auf nahezu allen vorwärts gerichteten Sitzplätzen des Autos mit den vorhandenen Autogurten sicher befestigt werden. Bei manchen Sitzplätzen befinden sich die Gurte jedoch so weit vorne, dass eine korrekte Installation unmöglich wird. Probieren Sie in diesem Fall einen anderen Sitzplatz. Es kann vorkommen, dass das Schlossteil des Autogurtes zu lang ist, sodass dies zu hoch gegen die Schale des Maxi-Cosi CabrioFix anliegt. Dadurch ist der Maxi-Cosi CabrioFix nicht korrekt zu befestigen. Wählen
Sie in diesem Fall im Auto einen anderen Platz. Fragen? Nehmen Sie mit den Lieferanten Kontakt auf."

Achtung! Tauschen Sie Becken- (9,1) und Schulterteil (9,2) nicht aus!
* Setzen Sie den Maxi-Cosi CabrioFix rücklings auf den Sitzplatz, also mit dem Rücken in Fahrtrichtung. Der
Tragebügel muss aufrecht stehen (10).
* Führen Sie das Beckenteil des Autogurtes über die Vorderseite (Fußende) zwischen der Schale und den
beiden blauen Gurtführungen durch (11).
* Legen Sie das Schulterteil des Autogurtes um den Maxi-Cosi CabrioFix herum und schieben Sie diesen in
die blaue Gurtführung auf der Rückseite (12). Der Widerhaken blockiert den Autogurt (13), stecken Sie die
Schlosszunge in das Schloss (14,3).
* Sorgen Sie dafür, dass der Autogurt nirgends verdreht ist. Ziehen Sie den Autogurt straff an.
* Kontrollieren Sie nochmals, ob der Autogurt durch die drei blauen Gurtführungen verläuft.

Das klingt komplizierter als es ist. Der Sitz ist innerhalb von 1-2 Minuten auf dem Sitz befestigt.

Weiterhin ist eine Erläuterung,wie man den Sitz auf die EasyBase oder EasyFix befestigt in der Bedienungsanleitung enthalten. Apropos Bedienungsanleitung:


DIE BEDIENUNGSANLEITUNG


Diese wurde leider nicht mit geliefert. Man kann sich diese aber im Internet anschauen und ausdrucken. Ich finde, der Sitz und dessen Handhabung ist selbsterklärend. ;-)


EIGENE ERFAHRUNGEN


Diese habe ich euch im Verlauf des Berichtes bereits näher gebracht. Aus diesem Grunde fällt meine Ausführung hier etwas kürzer aus.

Der Autositz weist eine hohe Qualität auf. Er ist sehr gut verarbeitet und auch der Stoff ist sehr robust. Der Rand, die Gurte und der Sitzverkleinerer sind abwaschbar. Das finde ich gut, denn da fasst man ihn nun mal am häufigsten an.

Der Tragegriff ist klappbar, und zwar in drei Stufen. Eine Stufe ist die Stufe, in der man den Sitz trägt - er ist also oben. In der Zweiten Stufe klappt man den Griff nach hinten und in der dritten Stufe klappt man ihn unter den Sitz. Zur Verstellung drückt man gleichzeitig die unterhalb des Hebels befindlichen grauen Plastik-Knöpfchen. Die Verstellung funktioniert gut und macht einen robusten Eindruck.

Die integrierten Halteösen, in die man den Gurt schiebt, wenn man das Kind aus dem Sitz heraus nimmt, finde ich sehr praktisch. Wenn man nämlich zum Fahrzeug zurück kehrt und das Baby in den Sitz setzen möchte, kann man das sofort tun und muss nicht mit einer Hand die Gurte suchen und zur Seite legen. Ihr wisst hoffentlich was ich meine.

Das anschnallen des Kindes ist sehr einfach. Man muss beide Gurt-Enden, die übrigens aus Plastik bestehen, aufeinander legen und diese dann in das Gurtschloss stecken. Am "Klick" merkt man, dass die Aktion erfolgreich war. Nun muss man den Gurt noch enger stellen, schließlich soll dieser ja das Kind zurück halten können. Hierzu zieht man an dem grauen Band (es könnte auch hellblau sein) und schon wird der Gurt straffer. Ist er zu straff, wird er wieder gelockert. Das geht so: einfach auf den am vorderen Ende des Sitzes befindlichen grauen Plastikknopf drücken und an den Gurten ziehen. Diese weiten sich nun. Das ist einfach, was? Hihi

Der Clou ist der integrierte Sonnenschutz. Das ist nicht nur auf Autofahren praktisch. Der Sonnenschutz befindet sich im Rand des Sitzes. Aus diesem zieht man den schwarzen Stoff heraus und befestigt die integrierten "Ösen" an den auf dem Tragegriff befindlichen Schlitzen. Man hängt ihn also dort ein. Voraussetzung für den Erfolg ist natürlich, dass der Griff zuvor in eine Waagerechte Stellung gebracht wird.

Mir persönlich gefällt die Verwendung der Farbe Schwarz in einem Sonnenschutz nicht so gut. Die Wärme staut sich dadurch schnell. Andererseits sieht man den Schmutz nicht so.

Nach Gebrauch wird der Sonnenschutz einfach wieder in die im Sitz eingearbeitete "Falte" geschoben - und weg ist er.

Übrigens befindet sich an der Rückseite des Sitzchens ein kleines Fach. Es handelt sich dabei um ein Windelfach. Das fetzt, oder? Dieser Aufbewahrungsraum ist groß genug für Windel, Flasche, Lätzchen oder sonstigen Kleinkram. Zwar kommt man während der Fahrt nicht an das Fach, aber eben später.

Dass die Sicherheitshinweise und eine Kurzerläuterung mittels Aufkleber auf den Sitz aufgebracht wurden, begrüße ich. Auch weist ein großer Aufkleber darauf hin, dass der Sitz nicht auf einem Platz verwendet werden darf, der mit einem Airbag ausgestattet ist.


Mit diesem Kindersitz waren wir vollstens zufrieden. Wir empfehlen ihn bedenkenlos weiter, weil er auf ganzer Linie überzeugte.

59 Bewertungen, 27 Kommentare

  • Striker1981

    03.05.2009, 13:44 Uhr von Striker1981
    Bewertung: besonders wertvoll

    BH und Liebe Grüße vom STRIKER

  • lanzbulldog79

    18.02.2009, 12:43 Uhr von lanzbulldog79
    Bewertung: besonders wertvoll

    Schöner Bericht! LG Sven

  • Fifima

    11.02.2009, 15:26 Uhr von Fifima
    Bewertung: besonders wertvoll

    Immer wieder spitze, Dein Bericht! LG Maike

  • panico

    28.01.2009, 10:08 Uhr von panico
    Bewertung: sehr hilfreich

    Nix geht über die Sicherheit der kleinen Erdenbewohner .... Allerliebste Grüße von panico:-)

  • bieneq

    27.01.2009, 14:03 Uhr von bieneq
    Bewertung: sehr hilfreich

    informativer und interessanter Bericht. LG aus Duisburg, Steffi

  • sweetsixty

    27.01.2009, 10:59 Uhr von sweetsixty
    Bewertung: besonders wertvoll

    ausführlicher Erfahrungsbericht...LG Martina

  • minasteini

    27.01.2009, 09:49 Uhr von minasteini
    Bewertung: sehr hilfreich

    Einen lieben Gruß ...

  • stars

    27.01.2009, 09:15 Uhr von stars
    Bewertung: sehr hilfreich

    Würde mich über Gegenlesung freuen, Gruß stars

  • schoeldc

    27.01.2009, 09:13 Uhr von schoeldc
    Bewertung: besonders wertvoll

    wow...dieser Bericht ist an Informationen kaum zu übertreffen, daher bw....LG

  • angela1968

    27.01.2009, 08:47 Uhr von angela1968
    Bewertung: besonders wertvoll

    sehr gut beschrieben, das ist mir ein bw wert....

  • sigrid9979

    27.01.2009, 08:27 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr schön Berichtet..Lg Sigi

  • Zzaldo

    27.01.2009, 08:20 Uhr von Zzaldo
    Bewertung: besonders wertvoll

    liebe Grüße sendet dir Stephan

  • anonym

    27.01.2009, 07:40 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    Sehr ausführlich. LG, Janin.

  • Iris1979

    27.01.2009, 07:36 Uhr von Iris1979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super Bericht. LG Iris

  • wudje

    27.01.2009, 07:35 Uhr von wudje
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW - gar keine Frage. Gruß wudje

  • Sternenhimmel

    27.01.2009, 06:10 Uhr von Sternenhimmel
    Bewertung: besonders wertvoll

    guen morgen klasse berich gruß andy

  • weppi44

    27.01.2009, 00:56 Uhr von weppi44
    Bewertung: sehr hilfreich

    Herzliche Grüße aus Berlin, Sonja

  • sonnenbaerchen

    27.01.2009, 00:24 Uhr von sonnenbaerchen
    Bewertung: besonders wertvoll

    Liebe Grüße vom Sonnenbaerchen

  • paula2

    27.01.2009, 00:03 Uhr von paula2
    Bewertung: besonders wertvoll

    liebe Grüße

  • Jerry525

    26.01.2009, 23:52 Uhr von Jerry525
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße vom JERRY

  • frankensteins

    26.01.2009, 23:45 Uhr von frankensteins
    Bewertung: besonders wertvoll

    wouh, was für ein Bericht, toll, aber nun weiß ich ja, warum du so lange nichts mehr geschrieben hast. lg Werner

  • Miraculix1967

    26.01.2009, 23:37 Uhr von Miraculix1967
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schönen Abend, SH und LG Miraculix1967

  • tina08

    26.01.2009, 23:34 Uhr von tina08
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße .... Tina

  • morla

    26.01.2009, 23:31 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    ich wünsche dir einen schönen abend lg. petra

  • werder

    26.01.2009, 23:18 Uhr von werder
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht! LG aus Hannover!

  • Mondlicht1957

    26.01.2009, 23:09 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüsse

  • 4money

    26.01.2009, 23:05 Uhr von 4money
    Bewertung: sehr hilfreich

    :::LG und einen schönen Abend noch...chris:::