iRobot Roomba 580 Testbericht

Irobot-roomba-580
Leider kein Preis
verfügbar
Bestes Angebot
mit Versand:
trade-shop
36,59 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 10/2008
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Saugkraft:  sehr gut
  • Design:  gut

Erfahrungsbericht von kids123

Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft

  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Saugkraft:  sehr gut
  • Design:  gut

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Wir haben ein neues Familienmitglied: Er ist klein, anpassungsfähig, leider manchmal ein bisschen laut, sehr pflegeleicht und vor allem sehr hilfsbereit. Und das Beste: Er widerspricht (im Gegensatz zu manchen Kindern) nicht ständig. Unser neues Familienmitglied heißt Roomba und jagt ganz nach Auftrag durch unsere Zimmer. Es ist ein kleiner Staubsaugerroboter.


Roomba 580

Roomba ist ein Produkt der Firma Irobot, die ihren Hauptsitz in USA hat. Die Firma macht Geräte, die zur Bodenpflege selbsttätig sind. Das Hauptprodukt ist im Moment wohl Roomba, ein Staubsaugerroboter. Kaufen kann man die Geräte über das Internet (www.iroboteurope.de). Wir haben unseren Roomba über den Worldshop der Lufthansa.


Was kostet der Roomba?

Roomba gibt es in verschiedenen Ausführungen, die aber alle preislich nicht unbedingt günstig sind. Der Roomba 580 kostet im Irobot-Shop 499,99 Euro. Man bekommt ihn bei Ebay aber sicher auch deutlich günstiger.


Wie sieht der Roomba aus?

Roomba ist ein flacher, runder Roboter, der einem großen Discman ähnlich sieht. Er ist schwarz-silbern und sieht so eigentlich ganz unscheinbar aus. An der Oberseite hat er einen Tragegriff, der sich flach in die Oberfläche versenken lässt. Ein paar Knöpfe und Lichter machen ihn ein wenig spacy. Roomba hat ein Durchmesser von ca. 30 cm und ist knapp 10 cm hoch. Er wiegt 5,7 Kg, ist also recht handlich.


Was gehört alles zu Roomba?

Je nach Modell ist der Roomba unterschiedlich ausgestattet. Der Roomba 580 hat neben dem eigentlichen Saugroboter noch weitere Teile im Lieferumfang: eine Homebase, an die der Roomba im Ruhezustand andockt, ein Netzteil, ein Bürstenreinigungswerkzeug, eine Klopfbürste, eine Borstenbürste, ein wiederaufladbarer Akku, 2 Ersatzfilter und 3 Virtual Wall Lighthouses (erklär ich später). Das alles kommt in einem großen Karton zusammen mit einer ausführlichen Anleitung.


Was macht Roomba?

Vor der ersten Benutzung muss man Roomba an der Ladestation laden. Und man sollte die Gebrauchsanweisung gründlich studieren, da man einige Hinweise beachten sollte. Zum besseren Kennen lernen gibt es eine Demofunktion, die man per Knopfdruck starten kann. Nun fährt Roomba herum, zeigt was er kann und eine Stimme erklärt die Funktionsweise von Roomba.

Roomba ist ein Staubsauger, d.h. er saugt die Räume, in denen er fahren darf gründlich und selbstständig durch. Er stellt dabei selbst von Teppich auf glatte Böden um. Auch Treppenabsätze erkennt er von allein, so dass ich ihn auch in unserem Treppenhaus laufen lassen kann. Er bremst rechtzeitig ab und stürzt nicht herunter. Das finde ich sehr praktisch. Wenn er an ein Hindernis (z.B. Wand oder Möbelstück) kommt bremst er ab und boxt ganz sanft dagegen. Er entscheidet dabei selbst, in welcher Reihenfolge er den Raum absaugt, wie er fährt und wo er wie lange bleibt. Er erkennt den Schmutzgrad und bleibt an staubigeren Stellen deutlich länger als an sauberen Orten. Wenn der Akku aufgeladen werden muss oder der Reinigungszyklus abgeschlossen ist, kehrt der Roomba automatisch zu seiner selbstständig aufladenden Homebase zurück und dockt dort an. Hier wird er dann für den nächsten Einsatz aufgeladen.


Wie funktioniert Roomba?

An der Unterseite des Roomba hat der Roboter Bürsten, mit denen er den Boden absaugt. Speziell für das Saugen in Ecken und an der Wand entlang, hat er einen Art Pinsel, der rotiert, und dabei den Schmutz von dort löst. Roomba fährt für den Zuschauer im wilden Zickzack durch das Zimmer, macht dabei einigen Lärm und saugt sehr gründlich. Am Anfang fand ich das konfuse Hin und Her etwas verwirrend. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt bzw. er läuft so lange ich außer Haus bin und erledigt solange das Staubsaugen für mich. Den eingesaugten Schmutz sammelt er in einem Fach, das man nach jedem Sauggang leeren sollte. Das geht einfach und sehr schnell. Der Staubsaugerroboter hat also keinen Staubsaugerbeutel, was ihn im Unterhalt deutlich günstiger macht. Roomba saugt solange bis er den Raum für sauber hält. Und man sieht auch deutlich den Unterschied: Er macht wirklich sauber.


Wie muss ich den Raum für den Einsatz von Roomba vorbereiten?

Die Bedienung des Roboters selbst ist sehr einfach und man braucht nur wenige Handgriffe. Ich stelle die Homebase an einem günstigen Ort in der Nähe einer Steckdose auf, stecke diese dort ein und docke den Roomba an. Den Bereich bzw. die Zimmer, die er saugen soll, muss man ein wenig vorbereiten. Man sollte Kabel und lose Teile vom Boden entfernen, den Boden am besten gründlich aufräumen (ein positiver Nebeneffekt, vor allem in den Kinderzimmern!!) und Stühle etc. so hinstellen, dass Roomba gut darum herum fahren kann. Um unter Möbel zu gelangen, muss der Abstand des Möbelstückes nach unten ca. 10 cm betragen. Dies ist bei uns nicht immer der Fall. Diese Stellen muss ich eben ab und zu mit einem klassischen Staubsauger, den wir auch noch besitzen, reinigen oder auf glatten Böden kehre ich meist vorher mit einem Handbesen allen Staub darunter hervor. Auch die Ecken kehre ich meist mit wenigen Handgriffen ein wenig aus, da die Reinigungswirkung in den Ecken zwar gut, aber eben nicht so gut wie an freien Flächen ist. Am Esstisch stelle ich meist die Stühle auf den Tisch. Dann geht das Saugen schneller und er saugt gründlicher, was bei drei Kindern am Tisch meist sehr notwendig ist. Bereiche, in denen ich nicht will, dass Roomba saugt, muss ich entweder mit Barrieren (z.B. Möbelstücke, Kisten etc.) absperren oder Roomba mit Hilfe eines Virtual Wall Lighthouse lotsen.


Was ist ein Virtual Wall Lighthouse?

Die Virtual Wall Lighthouses haben zwei unterschiedliche Funktionen. Vor der Benutzung muss man die Lighthouses noch mit Batterien ausstatten, dann sind sie einsatzbereit. Die zwei Funktionen sind entweder die Virtual Wall, d.h. sie bilden eine virtuelle Wand oder die Lighthousefunktion, d.h. das Gerät funktioniert als Art Leuchtturm oder Tower. Man kann das Gerät von der einen auf die andere Funktion umstellen. Auch die Weite der Wirkung kann man von 1m, auf 2m bis zu 3m einstellen.


Die Virtual Wall Funktion:

Das Virtual Wall Lighthouse ist ein kleines Gerät, ca. 10 cm hoch und sendet nach einer Seite hin unsichtbare Strahlen aus. Das Gerät sendet diese Strahlen nur, wenn der Roomba selbst aktiviert ist. Er steht per Funk in Kontakt mit den Virtual Wall Lighthouses. Mit der Virtual Wall kann ich den Einsatzbereich des Roboters begrenzen, Teile eines Zimmers absperren oder z.B. gefährliche Stellen wie Kabel o.ä. absichern. Roomba „boxt“ an die unsichtbare Wand aus Strahlen an, erkennt diese als Wand und wird dadurch in seinem Aktionsradius begrenzt.


Die Lighthouse Funktion:

Roomba kann auch mehrere Zimmer nacheinander am Stück saugen, ohne dass man ihn umsetzen oder neu starten muss. Am besten ist es aber, wenn er Zimmer für Zimmer gezielt bearbeiten kann. Mit Hilfe der Lighthousefunktion fängt er an, das Zimmer, in dem er gestartet wurde und in dem auch die Homebase steht, zu saugen. Er verlässt das Zimmer nicht und erkennt das Lighthouse in diesem Fall als Virtual Wall an. Ist er mit diesem Zimmer fertig setzt die Lighthousefunktion ein, d.h. er wird von dem Lighthouse in das nächste Zimmer gelotst. Ist er dort fertig, wird er entweder mit Hilfe eines weiteren Lighthouse in ein weiteres Zimmer gelotst oder mit Hilfe des ersten Lighthouse zurück zur Ladestation dirigiert. Dort dockt er an und lässt sich wieder aufladen.


Wie sind meine Erfahrungen mit Roomba?

Anfangs war ich ein wenig skeptisch, ob Roomba mir wirklich beim Putzen helfen kann. Aber inzwischen hat mich mein kleiner Freund überzeugt. Er ersetzt mir nicht den kompletten Hausputz, aber er hilft mir zuverlässig dabei. Anfangs musste ich mich ein wenig an ihn gewöhnen und meine Arbeitsweise auf ihn einstellen. Jetzt ist es fast jeden Tag so, dass er in irgendeinem Bereich in unserem Haus im Einsatz ist – mit Vorliebe so lange ich aus dem Haus bin. Es ist schon festes Ritual bevor ich gehe noch ein Zimmer oder einen Hausbereich „roombasicher“ zu machen und dann gibt es zum Abschied noch den kleinen Drücker auf den „Clean-Knopf“. Inzwischen genieße ich es, aus dem Haus zu gehen und zu wissen, dass so lange die Krümel unter dem Esstisch verschwinden, im Flur der Sand vom letzten Spielplatzbesuch aufgesaugt wird oder einfach mal wieder im Schlafzimmer durchgesaugt wird. Bei drei Kindern im Haus gibt es immer genug zu saugen. Roomba langweilt sich bei uns auf keinen Fall und wir sind dicke Freunde geworden.

57 Bewertungen, 16 Kommentare

  • meisterjaeger86

    23.06.2009, 13:34 Uhr von meisterjaeger86
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh und lg

  • krullinchen

    20.05.2009, 19:16 Uhr von krullinchen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße, Bine.

  • Michaela2015

    19.05.2009, 12:21 Uhr von Michaela2015
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg michi

  • tk7722

    19.05.2009, 10:37 Uhr von tk7722
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr interessanter Bericht, liebe Grüße

  • Sayenna

    19.05.2009, 09:39 Uhr von Sayenna
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ganz schön stolzer Preis, aber die Idee ist sehr gut - LG Ela

  • Miraculix1967

    19.05.2009, 08:24 Uhr von Miraculix1967
    Bewertung: sehr hilfreich

    Druidenhafte Dienstagsgrüße aus dem gallischen Dorf Miraculix1967

  • ingoa09

    19.05.2009, 01:22 Uhr von ingoa09
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr aufschlussreicher Bericht! Liebe Grüße, Ingo

  • peter_nordberg

    19.05.2009, 00:12 Uhr von peter_nordberg
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht von dir. lg Peter

  • Lale

    19.05.2009, 00:09 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toll berichtet. Beste Grüße, die Lale.

  • willma1984

    19.05.2009, 00:09 Uhr von willma1984
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht! LG willma1984 :)

  • Puenktchen3844

    18.05.2009, 23:38 Uhr von Puenktchen3844
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein guter Bericht. LG

  • werder

    18.05.2009, 23:31 Uhr von werder
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH & LG aus Hannover ! Freu mich über jede Gegenlesung!

  • Mondlicht1957

    18.05.2009, 23:31 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Güsse

  • Brittili70

    18.05.2009, 23:27 Uhr von Brittili70
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toll geschrieben ... LG Brittili70

  • droehn

    18.05.2009, 23:15 Uhr von droehn
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht, lg droehn

  • sigrid9979

    18.05.2009, 23:12 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht...... lg sigi