Marantz PM7003 Testbericht

Marantz-pm7003
ab 172,79
Auf yopi.de gelistet seit 12/2008
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Ausstattung:  sehr gut
  • Klangqualität:  sehr gut
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Support & Service:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Eierkuchen70

eine schwere graue Kiste

  • Ausstattung:  sehr gut
  • Klangqualität:  sehr gut
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Support & Service:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Qualität, Ausstattung

Kontra:

nichts

Empfehlung:

Ja

Heute ist die Technik so schnelllebig das es oft schwer ist am Ball zu bleiben. Bewährte Sachen verschwinden oft so schnell vom Markt und eine Beschaffung danach ist fast schon unmöglich, denn die Nachfrage regelt den gesamten Markt.

Kurz vor Weihnachten bei einer Fete im Keller meines Vaters passierte es, seine Stereoanlage, besser gesagt nur zum Glück der Verstärker verabschiedete sich mit einem lauten brummen und Dröhnen der Lautsprecher von der Welt. Wie immer musste ich mich der Sache annehmen. Ich schraubte den Verstärker auf und konnte nur mit Entsetzen feststellen, dass sich ein Kondensator samt Papier und Folie explosionsartig über die Leiterplatte verteilt hatte. Ich versuchte es mit einem neuen, leider hatten aber die Schaltkreise doch etwas abbekommen und außer einer extremen Bewegung der Basslautsprecher am Gerät kam kein ordentlicher Ton mehr aus dem Kasten. Er war reif für die Schrottpresse.

Ich machte mich auf die Suche nach was neuem, es sollte wieder ein einfacher Stereo Verstärker werden. Das stellte mich vor ein Problem, bei Mediamarkt und Saturn sagte man mir nur, so was braucht doch keiner mehr, heut zu Tage haben die Verstärker stets 5 oder mehr Ausgänge mit Dolby Digital. Bestellen das ginge noch aber die Preise ließen mein Herz flimmern, für 500 € gäbe es da noch was, müsste aber vom Werk bestellt werden, mit Wartezeiten von 3 Wochen oder mehr.

So machte ich mich zu Hause im Internet kundig was es da alles noch gibt und stieß bei einem Ebay Händler auf genau das richtige. Gesagt getan wurde die Kiste bestellt und war schon nach 4 Tagen, dank Pay Pal, da.

So nun ein paar Einzelheiten zur großen grauen Kiste.

Hersteller: Marantz
Bezeichnung: PM7003
Bauform: High Endverstärker
Bezahlter Preis 419€

Gewicht: 10,5 kg
Breite 44 cm, Höhe 12,6 cm, Tiefe 36,5 cm
Lautsprecher Sinusleistung an 4 Ohm: 2x 100W
Lautsprecher Sinusleistung an 8 Ohm: 2x 70W
Klirrfaktor: 0,02%

Zubehör: Funktions-Fernbedienung für mehrere Marantz Geräte, Kaltstecker Anschlussleitung

Der PM 7003 ist auf dem Designkonzept des alten PM 11S1 aufgebaut. Es gibt Ihn als Standart Model, so wie ich ihn gekauft habe, und als Version KI. Mir reichte die einfachere Version. Beim KI wurde ein hochwertiger Ringtransformator verbaut. Des Weiteren wurde zusätzlich ein größerer Kondensator von 18000 Mikro Farad im Netzteil verbaut um Spannungsschwankungen zu vermeiden. Alles in allem ist er mit etwas edleren Teilen versehen, das schlägt aber auch erheblich im preis zu buche.

Aussehen und Aufstellung

Den Verstärker gibt es in zwei Farben, einmal in Schwarz und so wie meiner in Silbergrau.
In Sachen Aussehen, da gibt es eigentlich nur drei Begriffe: richtig Groß, einfach nur Plump und sau Schwer. Hinter Stecker wohin das Auge reicht, die Front macht aber alles wett, ein sehr aufgeräumtes Bedienungsfeld, sehr übersichtlich gestaltet. Das große plumpe verschwindet ja in einem Rack und raus schaut nur das ansehnliche, wenn es denn in der Tiefe reinpassen sollte, das wird fast bei allen Einschüben sehr knapp. Mit einer Breite von 44 cm ist er etwas breiter geraten als die sonst genormten Hifi Geräte, die sind fast 1 cm schmaler.


Der Verstärker sollte so aufgestellt werden das eine gute Luftzirkulation ermöglicht wird. Das Beste ist, wenn man ihn offen auf unter oder auf einen Schrank stellen kann. Bei einem Einbau sollte nach oben und auch nach den Seiten etwa 20 cm Platz sein, da das Gerät bei vollem Betrieb zu einer Heizung wird und richtig schön viel Wärme entwickelt. So werden bei Volllast gut 450 Watt Leistung verballert, die zum größten teil in Wärme gewandelt werden. Sollten die Bauteile wegen falschen Einbau doch zu warm werden, schaltet der Verstärker genauso wie bei Kurzschluss am Lautsprecherausgang ab um eine Beschädigung des Gerätes zu vermeiden.

Ausstattung

Wenn gleich der Verstärker nur 2 Endstufen besitzt, kann sich die restliche Ausstattung richtig sehen lassen. Kommen wir erst einmal zur Rückseite. Hier wimmelt es nur so von Steckanschlüssen. Ausnahme sind nur die Lautsprecher Anschlüsse, die sind verschraubbar.
Das hat nicht jeder, so was gibt's erst in der gehobenen Klasse. Es gibt die Möglichkeit 4 Lautsprecher an zu schließen. Diese können mit einem Taster auf der Vorderseite angewählt werden entweder das eine oder dann das andere paar. Die dritte Möglichkeit ist eine Reihenschaltung beider Paare. Hier mindert sich aber die Ausgangleistung da der Gesamtwiderstand höher wird.

Der PM 7001 besitzt Chinch Eingänge für einen Plattenspieler, einen CD Player, einen Radio Tuner, einen DVD Player und zwei Geräteanschlüsse mit ein und Ausgang für Aufnahme Geräte, wie CD Brenner und Kassettendeck. Des weitern besitzt er einen zusätzlichen Ausgang für eine Zusatzverstärker. Des weitern gibt es an der Rückseite eine Remote Control Buchse. Hiermit könnten mehrere Geräte selbigen Herstellers verbunden werden um alle über eine Fernbedienung nutzen zu können.

Auf der Forderseite gibt es auch so einige schöne Knöpfchen und Drehregler. Ganz links unten sitzt der Power Knopf hier schaltet am den Verstärker ein. Einmal an kann er über die
Fernbedienung ein und ausgeschaltet werden, aber Achtung das ist wie immer eine Mogelpackung. Der Verstärker schaltet so nur in den Stand By Modus und verbraucht weiter Strom. Ein Ausschalten am Verstärker ist so immer besser. Stand by wird über eine kleine Leuchtdiode über dem Schalter angezeigt. Gleich darüber sitzt der große Input Drehknopf. Mit diesen kann man zwischen den einzelnen Eingangsgeräten hin und her schalten. Gleich darunter sitzt der Klinken Anschluss für einen Kopfhörer. Im unteren Tei mittig sitzen nun 4 Drehknöpfe. Fangen wir mal ganz links an. Hier haben wir den Rec- Selector Regler, das heißt nichts anders, als das man die Aufnahmequellen zum Kassettendeck oder dem CD Brenner schalten kann, zwecks erstellen von Kopien. Nun gibt's noch einen Bass und einen Tiefenregler und der Balance Regler nicht vergessen.

Darüber sitzt eine kleine Pegelanzeige der Lautstärke und eine Anzeige welches angeschlossene Gerät gerade in Benutzung ist. Ganz rechts nun der wichtigste Regler für mich, der Lautstärke Regler. Darunter sitzen die Wahltasten für die Lautsprecher. Daneben gibt es noch eine Source Direkt Taste, damit kann man die Höhen und Tiefenreglung umgehen.

Nutzung

Jetzt habe ich zwar zig Funktionen des Systems erklärt nur leider benutze ich die eigentlich gar nicht. Der Verstärker steht im Partykeller und betreibt eine Bose Lautsprecheranlage mit 200 Watt Sinusleistung. Für den kleinen Raum von etwa 40qm ist der Verstärker voll ausreichend um für Tanzlaune zu sorgen. Am Verstärker hängt eigentlich nur ein Mischpult, an dem Mikrofon und ein Notebook angeschlossen ist welches für Musik aus einer riesigen MP3 Sammlung sorgt. Des Weiteren hängt dann noch das Keyboard meiner Mutter dran. Die damit immer wieder für Stimmungseinlagen auf der Party sorgt. Am Verstärker hängt dann noch ein CD Brenner, damit ich so manche musikalische Einlage auf CD für die Nachwelt festhalten kann und sie gegebenenfalls zur Weiterverarbeitung wieder als Midi auf den Rechner kopieren kann. Das macht es wiederum möglich Musikstücke zu bearbeiten oder mit einem zweiten Instrument zu bespielen. Ist wirklich ein schönes Spielzeug.

Bedienung

Eigentlich hätte hier auch eine normale PA Endstufe ohne Pipapo gereicht, doch leider fehlt es solchen doch immer etwas an der Klangqualität. Hier schwebt man mit Marantz in ganz anderen Regionen. Durch die sehr gut abgestimmte Höhen Tiefen Reglung und den sehr geringen Klirrfaktor der Anlage zaubert an einen Sound auf die Lautsprecher, einfach ein Traum. Selbst wenn man den Lautstärke Regler einmal sehr weit aufdreht bleibt der Klang immer noch auf höchstem Niveau.

Schon wenn man mit zwei fingern an dem Drehreglern schraubt merkt man wie leicht und präzise sich diese bewegen lassen. Die Drehsachalter rasten per hand genauso schnell ein und erzeugen selbst bei höherer Lautstärke keine Knackgeräusche wie bei dem meisten Billig Geräten, diese hier sind super entkoppelt. Die Leitungen sind super abgeschirmt, selbst die Stromversorgung erzeugt nicht das geringste Brummen auf den Lautsprechern. Wenn man das Gerät über die Fernbedienung regelt, werden sie Regler über kleine Stellmotoren bewegt. Diese gehen sehr genau. Die Fernbedienung funktioniert selbst in unserm verwinkelten Partykeller fast an jeder stelle.

Die letzen Zeilen hören sich bestimmt wie eine Lobeshymne an, ich kann aber einfach nichts schlechtes an dem Verstärker finden und bin schon ein wenig verliebt in die Perfektheit dieser Technik. Das war echt ein kauf der sich gelohnt hat.

Fazit

Mit Marantz hat man eigentlich Qualität gepachtet, die Firma zählt zu den Besten im Sachen Heimanlagen und wird höchstens noch vom Yamaha Anlagen übertrumpft. Diese wiederum sind fast unbezahlbar. Mit dem MP 7001 bekommt man ein Gerät in einem sehr guten Preis Leistungsverhältnis. Im ersten Augenblick denkt man vielleicht es ist zu teuer, man sollte aber bedenken, der billig kauft, kauft oft zweimal. Der Klang des Verstärkers ist einfach umwerfend, dass liegt wirklich nicht nur an den super Bose Boxen. Mein Vater; der die ganze Sache zahlen musste war von meinem Kauf auch ganz begeistert.

Ich kann nur jeden raten, der seine Anlage auch in 10 Jahren noch ohne Einschränkungen nutzen will, gebt lieber etwas mehr aus, das zahlt sich auf die Zeit immer wieder aus. Der Verstärker MP 7003 von Marantz bekommt von mir ein sehr empfehlenswert und so auch volle Punktzahl.

Ich bedanke mich für eure Lesungen und freue mich über jede Bewertung, Anregungen und auch Kommentare.

Euer Eierkuchen70

55 Bewertungen, 10 Kommentare

  • Baby1

    03.06.2012, 11:13 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • webcrush2011

    22.05.2012, 17:35 Uhr von webcrush2011
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebste Grüße =) =) =)

  • anonym

    22.05.2012, 09:25 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH! Liebe Grüsse

  • Tweety30

    21.05.2012, 17:25 Uhr von Tweety30
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW und liebe Grüße!

  • DIREKT4000

    21.05.2012, 13:46 Uhr von DIREKT4000
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ganz liebe Grüße

  • giselamaria

    21.05.2012, 11:51 Uhr von giselamaria
    Bewertung: besonders wertvoll

    wow - das sind ja Preise - ;-))) - aber toll dass du das alles selbst machen kannst!!! - super :-) LG gisela

  • anonym

    21.05.2012, 08:12 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW. Das waren noch Geräte!!!

  • morla

    21.05.2012, 00:53 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^petra

  • katjafranke

    21.05.2012, 00:33 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Einen lieben Gruß. KATJA

  • Lale

    21.05.2012, 00:09 Uhr von Lale
    Bewertung: besonders wertvoll

    Allerbesten Gruß *~*