Severin AT 2515 Testbericht

Severin-at-2515
ab 53,97
Auf yopi.de gelistet seit 03/2009
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  sehr gut
  • Reinigung:  einfach
  • Funktionsvielfalt:  durchschnittlich
  • Qualität des Endergebnisses:  sehr gut
  • Reparaturservice:  gut

Erfahrungsbericht von Jejo1994

Frisches, knuspriges Toastbrot

  • Handhabung & Komfort:  gut
  • Design:  gut
  • Reinigung:  einfach
  • Funktionsvielfalt:  groß
  • Qualität des Endergebnisses:  sehr gut
  • Bedienungsanleitung:  gut
  • Reparaturservice:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Einfach, lecker, mehrere Funktionen

Kontra:

braucht viel Platz

Empfehlung:

Ja

Müsli? Jogurth? Obstsalat? Brötchen? Oder lieber Toastbrot zum Frühstück? Ich tendiere oft zu Toastbrot.
Nächste Frage:
Käse? Schinken? Salami? Leberwurst? Am liebsten Käse und Salami zusammen.
Eine Scheibe Toast, dann Salami, dann Käse und dann nochmal eine Scheibe Toast oben drauf und schon hat man ein leckeres Sandwich.
Mein Sandwichtoaster schafft es manchmal nicht, die Toastscheiben wirklich außen kross und innen noch schön weich zu toasten, deshalb benutze ich hier lieber einen gewöhnlichen Toaster.
Dauert zwar länger und wenn man mehr als ein Sandwich haben will ist es unpraktisch wenn man einen Toaster mit Platz für zwei Scheiben hat, aber schmeckt halt besser.

Und für meine Toast die nicht im Sandwichtoaster landen wollen habe ich den Severin AT2515 im Internet gekauft.
Größe
Bei dem Modell handelt es sich um einen Langschlitztoaster für zwei Scheiben Toast. Also ein langer schlitz, in den Man nebeneinander die Scheiben einlegt. Dafür, dass man nur zwei Scheiben Toast einlegen kann braucht der Kasten aber trotzdem ordentlich Platz.
37 cm Breite, 18 cm Höhe und eine Tiefe von 12,6 cm.
Preis
Ich habe im Internet ca. 25 Euro bezahlt. Mehr würde ich für einen Toaster auch nicht ausgeben.
Design
Das Gehäuse des Toasters besteht aus Edelstahl, auf dem man leider sehr schnell fettige Fingerabdrücke und schmieren vom Abwischen sieht. Schade, denn neu sieht der Edelstahl wirklich... Edel aus.
An der Seite hat der Toaster schwarze Tasten und einen Regler.
Zusätzlich gibt es noch für ein einfacherers Reinigen eine Krümmelschublade, die man herausnehmen kann, dazu später mehr.
Statt Kabelsalat verfügt der Toaster über eine Möglichkeit, das Kabel einfach aufzuwickeln.
Also sehr intelligent gemacht.
Also ran an den Toast
Die Bedienung des Toasters ist eigentlich wie bei jedem anderen Toaster kinderleicht, auch wenn die Bedienungsanleitung einem Buch gleicht.Die Toastscheiben einfach oben in den Schlitz einlegen, mit dem Regler runterdrücken und warten.
Die Dauer des Toastvorgangs ist immer unterschiedlich, je nachdem wie hoch der Toaster eingestellt ist.
Normalerweise wirft der Toaster das Brot nach einer gewissen Zeit automatisch aus, aber wer sich nicht sicher ist ob der Toast nicht schon braun genug ist, kann mit der Auswurftaste direkt an sein Toastbrot herankommen. Vorsicht, heiß!
Am Anfang ist es schwierig die optimale Stufe zu finden, man muss ein bisschen herumprobieren um Toasts zu toasten, die dann nicht leicht schwarz oder noch zu hell sind.
Das Endergebnis ist aber so gut wie immer ein leckerer, knuspriger Toast, auf dem mein Käse wunderbar verlaufen kann.

Der Toaster verfügt, neben dem normalen Toasten noch über eine Defroster-Funktion, eine Aufwärmfunktion mit jeweils der dazugehörigen Taste und Kontrolleuchte und natürlich auch noch zum Brötchen toasten ein Brötchenrost. Dazu gibt es auch eine extra Taste mit Kontrollleuchte.
Für die Röstfunktion gibt es auch einen extra Regler, damit man einstellen kann wie kross bis schwarz man sein Brötchen haben will.DIe Defroster-Funktion ist super für Menschen, die ihren Toast einfrieren damit er länger haltbar ist. Die gefrorenen Scheiben kann man ganz einfach normal in den Toaster einlegen, die entsprechende Defrost-Taste drücken und schon verlängert sich die Toastzeit automatisch.
Beim ersten Versuch ist es mir nicht so ganz gelungen, weil ich den Toast zu schnell rausgeholt habe, aber wenn man den Toaster machen lässt, bekommt man auch aus einem gefrorenen Toast ein Sandwich gemacht.

Wer noch Brötchen vom Vortag hat, die schon etwas weicher sind und nachgeben, wenn man das Messer reinstecken will, kann über eine weitere Taste das Röstgitter für Brötchen ausfahren. Das Gitter steckt oben im Toast drin und ist so unauffällig und platzsparend.
Die Brötchen muss man nach etwa einer Minute auf dem Toaster wenden, damit man nicht nur die Unterseite wieder knusprig bekommt. Auch hier muss man aufpassen, dass man sich nicht an den Brötchen oder der aufsteigenden Hitze die Finger verbrennt.Übrigens: Anstatt zwei Scheiben Toast kann man auch eine Scheibe normales Brot toasten. Das Mache ich ganz gerne wenn kein Toast mehr im Haus ist.

Reinigung
Wie schon gesagt hat man bei dem Toaster eine Krümelschublade, die man herausnehmen kann. Darin findet man dann eine Menge schwarzer Krümel, die man einfach in den Mülleimer kippen kann. Dann noch einmal mit einem Schwamm drüberwischen und fertig. Die Gitter im inneren des Toasters kann man leider nicht herausnehmen, was das Reinigen unmöglich macht.
Von außen muss man das Gerät, wenn man es sauber machen will mit Edelstahlreiniger säubern, was natürlich auch nicht gerade die einfachste Lösung ist. Aber ein feuchter Lappen hinterlässt schmieren und die Abdrücke drauflassen ist auch nicht gerade perfekt.

18 Bewertungen, 7 Kommentare

  • bella.17@live.de

    30.03.2013, 23:06 Uhr von bella.17@live.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Annabelle.

  • sammelmeilen

    30.03.2013, 19:40 Uhr von sammelmeilen
    Bewertung: sehr hilfreich

    frohe Ostern und Lg Antje

  • Lale

    30.03.2013, 18:30 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*

  • katjafranke

    30.03.2013, 17:55 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöne Feiertage. LG KATJA

  • Herr_Tom

    30.03.2013, 17:11 Uhr von Herr_Tom
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gruß Thomas

  • knuddelfire

    30.03.2013, 17:08 Uhr von knuddelfire
    Bewertung: sehr hilfreich

    schöne Ostern LG

  • sindimindi

    30.03.2013, 17:03 Uhr von sindimindi
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Toaster. Frauen wollen immer alles glänzend halten - Männer nicht!*fg* Rolando