Kärcher WV 50 Plus Testbericht

Kaercher-fenstersauger-wv-50-plus
ab 72,36
Auf yopi.de gelistet seit 05/2010
5 Sterne
(3)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Aussehen:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Anwendung:  sehr leicht
  • Reinigungswirkung:  sehr gut
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  sehr gut

Erfahrungsbericht von tina08

die Fensterputzmaschine

Pro:

siehe Text

Kontra:

siehe Text

Empfehlung:

Ja

Hallo,

heute möchte ich Euch über den

Kärcher WV 50 Plus

berichten.


Der Hersteller

Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH

Friedrich-List-Straße 4
D - 71364 Winnenden

Postfach 800
D - 71361 Winnenden

Tel. +49 (0) 7195 / 903 - 0
Fax +49 (0) 7195 / 903 - 29 80

E-Mail: [email protected]
Homepage: www.kaercher.de


Meine Meinung

Ich habe diesen Fensterreiniger geschenkt bekommen, er kostet laut Kärcher ca. 70 Euro.
Dafür bekommt man im Lieferumfang ein Glasreiniger-Konzentrat mit 20 ml, eine Sprühflasche mit Mikrofaserwischer dafür einen Wischeraufsatz, die Absaugdüse mit einer Breite von 280 mm, einen dazu passenden Lithium-Ionen-Akku und ein Akkuladegerät.
Dieses handliche hauptsächlich Gelbe Gerät ist geeignet für die Reinigung der unterschiedlichsten Oberfläche wie Fenster, Dachfenster; Fliesen, z.B. an der Wand; Spiegel; Glasflächen, z.B. Glastüren, Glastische, Duschkabinen; andere glatte Oberflächen.
Das Beste an diesem Gerät ist das er Akku betrieben ist und man so kein lästiges Kabel oder ähnliches hat.
Durch elektrische Absaugung des Wassers tropft kein Wasser herunter was ich echt super finde.
Dadurch dass das Wasser aufgesaugt wird erhält man auch ein optimales, streifenfreies Putzergebnis.
Das Gerät ist leicht, so dass es keine „Tennisarme“ beim Putzen erzeugt, sondern wirklich ein guter Helfer ist. Seine kompakte Bauweise ist dafür verantwortlich, dass man nicht viel Stauraum zur Aufbewahrung benötigt.
Der Lithium Ionen Akku hält sehr lange so lange möchte man gar nicht putzen ;-)
Man gibt einfach die Hälfte des 20ml Konzentrates in die Sprühflasche gießt mit Wasser auf , setzt den Mikrofaser-Wischer auf und schon kann es losgehen.
Die Scheibe einsprühen und mit dem Mikrofaser Wischer darüber gehen, nochmals etwas sprühen und dann die Scheibe mit dem Wassersauger absaugen und schon hat man in kürzester Zeit ein schönes Streifenfreies Resultat. Die Scheibe sollte dabei nicht aufgeheizt sein.
Der Geräuschpegel der Maschine ist angenehm leise .
Ein riesiger Vorteil dieses Gerätes ist, dass nun auch mein Mann sehr gerne Fenster Putzt , denn kaum benötigt man dafür eine Maschine ist es „Männerarbeit“ und nicht „Hausfrauensache“ ….
Von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung.

37 Bewertungen, 2 Kommentare

  • Lale

    05.05.2012, 22:02 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~+

  • katjafranke

    05.05.2012, 21:28 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Wochenendgrüße. KATJA