Hasbro Jenga Testbericht

Hasbro-jenga
ab 29,06
Auf yopi.de gelistet seit 12/2006
5 Sterne
(3)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Präsentation:  gut
  • Spaßfaktor:  gering
  • Spielanleitung:  sehr gut
  • Wird langweilig:  nie

Erfahrungsbericht von IbisGER

Holz Klötze ziehen ist nicht immer leicht...

5
  • Präsentation:  sehr gut
  • Schwierigkeitsgrad:  durchschnittlich
  • Spaßfaktor:  sehr gering
  • Spielanleitung:  sehr gut
  • Wird langweilig:  nie
  • Spieldauer:  kurz, unter 30 Minuten
  • Das Spiel für:  Hobby-Spieler
  • Spielerzahl:  ab 2

Pro:

Super Spiel

Kontra:

Nichts

Empfehlung:

Ja

vor allem wenn es sich hierbei um die schönen Jenga Klötze handelt die den ganzen Turm erst leicht Wackeln und dann einstzürzen lassen.

Was ist Jenga eigentlich?
Ich würde sagen definitiv ein Geschicklichkeitsspiel das besonderen Wert auf die Feinmotorik legt und diese somit auch sehr gut schult.

Ziel des Spiel ist es den Turm nicht einstürzen zu lassen wenn man am Zuge ist.

Das ganze funktionieirt wie folgt jeder Spieler zieht einen Holz Klotz aus dem Turm und muss diesen Oben auflegen,
den der Turm soll hierbei ja wachsen und auch stabil sein.
Okay manchmal wackelt er manchmal auch nicht, aber wackelt er zu stark dann stürzt er auch gerne einmal ein,
und dann heisst das Spiel wiederrum bau den Turm auf.

Vom Spielspaß würde ich sagen macht es richtig Spaß ich spiele es oftmal mit meiner Freundin, Neffen und Nichten man merkt das man sich nach der ersten Runde doch nicht so richtig von Jenga lösen kann und man unbedingt besser werden will was bei der Schulung der Feinmotorik auch ganz gut ist.

Den Turm hat man ziemlich schnell aufgebaut einfach anhand der Vorgegebenen Verpackung den Turm aufbauen,
und mit dem Aufbauwinkel noch ins rechte Licht rücken, dies dauert circa 3-4 Minuten.

Das Spiel an sich variiert extrem es kann eine Minute dauern aber auch um einiges länger es kommt halt darauf an wie runhig man seine Hand halten kann ohne den Gau zu erzeugen.

Die Verpackung ist bei dieser Jenga Version zum Mitnehmen gedacht,
einfach das Spiel in die Runnde Tonne stellen verschliessen und an den Schnürren tragen,
bei den Freunden kann man dies dann wieder herausholen und dort spielen bis man wieder nach Hause geht.
Zudem ist diese Tonnenverpackung doch sehr Stabil erzeugt ebenso wie die Schnürre die zum Tragen gedacht sind.

Das Spiel enthält sechzig gleich große Steine,
den Aufbauwinkel sowie die Tragetonne.

Zur Anleitung kann ich nur sagen das sie bei diesem Spiel eher unnötigt ist.

Von mir ein klare ja!

36 Bewertungen, 11 Kommentare

  • Jack100

    09.03.2010, 20:33 Uhr von Jack100
    Bewertung: sehr hilfreich

    Danke für das Lesen meines Berichtes. Viele Grüße

  • Janne0033

    04.03.2010, 09:01 Uhr von Janne0033
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr guter Bericht LG Janne0033

  • hjid55

    23.01.2010, 20:51 Uhr von hjid55
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüße Sarah

  • l.x.klar@gmx.net

    21.01.2010, 13:33 Uhr von [email protected]
    Bewertung: sehr hilfreich

    greetz from wallcity beartown

  • tina08

    21.01.2010, 11:45 Uhr von tina08
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße ... Tina

  • Vorhangauf

    21.01.2010, 11:22 Uhr von Vorhangauf
    Bewertung: sehr hilfreich

    Prima Bericht und einen schönen Tag noch. Thomas

  • onyx42

    21.01.2010, 11:14 Uhr von onyx42
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh lg onyx42 freue mich über gegenlesungen

  • minasteini

    21.01.2010, 10:39 Uhr von minasteini
    Bewertung: sehr hilfreich

    Das haben wir vor Jahren auch immer gespielt als die Kinder noch klein waren. Gut beschrieben. LG Marina

  • sigrid9979

    21.01.2010, 10:33 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht.....Lg Sigi

  • kongostar

    21.01.2010, 10:26 Uhr von kongostar
    Bewertung: sehr hilfreich

    Einfach Klasse. Gerne mehr davon.

  • Lale

    21.01.2010, 10:23 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß