Clatronic EK 3321 Testbericht

Clatronic-ek-3321
ab 12,75
Bestes Angebot
mit Versand:
Alternate
16,98 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 06/2010
Summe aller Bewertungen
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Reinigung:  schwierig
  • Design:  sehr gut

Erfahrungsbericht von scorpion0911

Summ, Summ, die Eier sind fertig

  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Reinigung:  schwierig
  • Design:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Toller Design, perfekte Ergebnisse

Kontra:

siehe Bericht

Empfehlung:

Ja

Heute möchte ich Euch unseren Eierkocher vorstellen der uns immer wieder Sonntags unsere Frühstückseier liefert.
Das Gerät:

Eierkocher
Clatronic EK 3321


Hersteller:
Clatronic International GmbH
Industriering Ost 40
47906 Kempen
Telefon: +49 2152 2006-0 +49 2152 2006-0
Fax: + 49 2152 2006-1999



Was hat er mir gekostet:

ca. 15.00 € bei Real in Wittlich vor ca. 1 Jahr


Was habe ich dafür bekommen Produkt Merkmale:

Edelstahl-Eierkocher
• Zubereitung von bis zu 7 Eiern
• Elektronische Härtegradeinstellung
• Beleuchteter Ein-/Ausschalter
• Akustisches Signal (Summer)
• Herausnehmbarer Ei-Halter
• Messbecher mit Eipicker
• Edelstahl-Gehäuse
• Edelstahl-Heizplatte
• Deckel und Eihalter
• 230 V
• 50 Hz
• 400 W
• Größe (BxHxT): 220 x 155 x 185 mm


Wie sieht das schmucke Stück aus:

Er ist aus gebürstetem Edelstahl und mit schwarzem Plastik abgesetzt. An dem Unterteil des Eierkochers befindet sich ein Bedienteil. Was ich früher an meinen Eierkochern vermisst habe ist hier vorhanden, ein An- und Ausschalter. Daneben befindet sich ein Härtegradeinstellknopf.


Erste Inbetriebnahme unseres Eierkochers:

Nachdem ich das Gerät aus dem Karton (ist der Eierkocher drauf abgebildet und noch die technischen Daten) geholt habe und wurde auch die Bedienungsanleitung gefunden habe *grins*. Diese wurde erstmal durchgelesen. Darin wird empfohlen, dass Gerät erst einmal gründlich vor der ersten Inbetriebnahme mit den Eiern zu reinigen um eventuelle Rückstände zu entfernen.
Nun den Eierkocher zusammenbauen. Man nehme den herausnehmbaren Eierständer und platziert diesen auf die Heizplatte des Unterteils, Deckel drauf. Fertig ist das schöne Stück äh Eierkocher.
Vor der Inbetriebnahme etwas Wasser mit Hilfe des Messbechers auf die Heizplatte
geben. Nun den Deckel drauf, und den Stecker in die Steckdose stecken. Sobald man
den Stecker in die Steckdose gesteckt hat, leuchtet eine Kontrolllampe rot auf,
und das Gerät ist Betriebsbereit. Den gewünschten Härtegrad einstellen und den Ein-/Ausschalter betätigen.
Durch das kleine Loch im Deckel des Eierkochers kommt nun recht schnell nach
Inbetriebnahme sehr heißer Wasserdampf.
Wenn das Wasser was ich hinzugegeben habe verdampft ist, ertönt ein sehr lautes
akustisches Signal (Summen). Nun das Gerät wieder ausschalten, fertig.


In der Praxis:

Das erfolgt wie oben schon bei der ersten Inbetriebnahme beschrieben, nur diesmal mit der gewünschten Anzahl von Eiern. Dazu werden die Eier mit dem Piekser (unter dem Messbecher angebracht) angepickt und lege sie in den Eihalter. Nun den gewünschten Härtegrad der Eier wählen, für Salate z. B. auf die härteste Stufe und fürs Frühstücksei auf die erste Stufe. Nun das Gerät einschalten und auf das akustische Signal warten, das die Eier fertig sind. Dies ist recht laut, man kann es gut in einer normal großen Wohnung hören.
Nun den Deckel am Plastikgriff herunternehmen, den Eierhalter herausnehmen mit den Eiern und unter kaltem Wasser abschrecken. Das übernimmt der Eierkocher leider noch nicht.
Wenn das Gerät nicht mehr benutzt wird, bitte den Netzstecker ziehen.

Erfahrung und Fazit:

Nach ein bisschen probieren, wie man den Härtegradregler einstellt, bin ich mit dem Ergebnis super zufrieden. Die Eier, je nachdem wie ich sie haben möchte, werden perfekt.
Wie bei jedem Eierkocher muss man aufpassen, wenn dieser in Betrieb ist, da aus der Öffnung am Deckel heißer Wasserdampf austritt, Achtung Verbrennungsgefahr.
Ein kleines Manko ist, dass stets etwas Restwasser im Gerät verbleibt und dieses ausgeschüttet werden muss, halt der Nachteil wenn alles elektronisch geregelt wird.
Die Reinigung erfolgt mit einem feuchtem Mikrofasertuch und ist kinderleicht.
Eigentlich habe hier bei diesem Gerät nichts zu meckern. Er sieht super gut aus und liefert perfekte Ergebnisse.
Somit vergebe für dieses Gerät die vollen Sterne.

Vielen Dank fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren.
Monika
*.¸.*

57 Bewertungen, 7 Kommentare

  • Lenni26

    10.12.2011, 00:24 Uhr von Lenni26
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße, Lenni26

  • Dennus

    08.12.2011, 21:36 Uhr von Dennus
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht.... :)

  • anonym

    03.12.2011, 23:36 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    -----Liebe Grüße-----

  • Lale

    02.12.2011, 00:43 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*

  • Miraculix1967

    01.12.2011, 21:46 Uhr von Miraculix1967
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schönen Abend, SH und LG aus dem gallischen Dorf Miraculix1967

  • anjaangelina123

    01.12.2011, 20:15 Uhr von anjaangelina123
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße, freue mich über Gegenlesungen.

  • katjafranke

    01.12.2011, 20:01 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele liebe Grüße. KATJA