St. Christoph Zinksalbe Testbericht

No-product-image
ab 8,28
Auf yopi.de gelistet seit 08/2010
5 Sterne
(3)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Nebenwirkungen:  erträglich
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Erfahrungsbericht von Sandra107

Hautverletzungen weggecremt!

  • Wirkung:  gut
  • Verträglichkeit:  gut
  • Nebenwirkungen:  erträglich
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Pro:

hilft, Preis

Kontra:

Gar nichts

Empfehlung:

Ja

Im Sommer habe ich wenn es so extrem heiß wie die letzten Tage ist enorme Probleme mit meiner Haut. Leichte Pickelchen machen sich stellenweise bemerkbar. Es sind zwar nicht extrem viele, aber dennoch stören sie mich gewaltig. Sie jucken so enorm, das es schwer fällt nicht zu kratzen, das kann ich kaum unterlassen. Nur macht es das Ganze dann auch nicht unbedingt besser und man quält sich länger mit dem juckenden Ausschlag herum.


Bei Aldi habe ich dann die Zinksalbe gefunden, die auch genau für meinen juckenden Ausschlag geeignet ist, also wurde natürlich nicht gezögert und sie wurde für 2,69Euro sofort gekauft.
In der Tube befinden sich insgesamt 100ml.

***HERSTELLER***

Medizina Natura GmbH
Langgasse 42
65183 Wiesbaden

***ANWENDUNGSGEBIETE***

Zur Unterstützung der Wundheilung auch bei nässenden oder juckenden Wunden oder bei Schrunden.

Verwendung als Decksalbe


*Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren!!!
*Zur äußeren Anwendung. Arzneimittel nicht in die Augen bringen!
*Nicht über 25°C lagern!

***VERPACKUNG***

Die Zinksalbe selbst befindet sich in einer Zahnpasta-ähnlichen Tube, ganz praktisch, da man so nach mehrmaligem Entnehmen der Zinksalbe die Tube am Tubenpfalz immer etwas zusammenfalten kann, damit der restliche Inhalt der Zinksalbe besser zu entnehmen ist, bzw man ihn vollständig entnehmen kann.
Die Tube ist vor dem ersten Gebrauch aus hygienischen Gründen, so wie man dies erwartet, versiegelt. Um die Versiegelung zu durchstoßen, wird das Ende des Schraubverschlusses einfach einmal etwas kräftiger auf die Versiegelung gedrückt und schon kann es losgehen.
Die Tube ist in weiß sowie in orange gehalten, auf ihr gibt es das Herstellerlogo zu sehen, sowie Informationen zu der Zusammensetzung dieser Salbe, Lagerungshinweise und die Herstellerdaten.
Oben am Tubenpfalz ist das Haltbarkeitsdatum aufgedruckt, woran man sich bei jeglichen Medikamenten natürlich auch strikt dran halten sollte. Bei meiner Tube wäre das Verfalldatum 06.2016, also ist diese Salbe schon recht lange haltbar.



Die Tube kauft man aber nicht einfach so, sie ist beim Kauf noch zusätzlich in einer kleinen, länglichen Pappschachtel verpackt, die vom Aussehen sehr stark der Tube ähnelt. Auch hier auf der Verpackung findet man nochmal die gleichen Informationen, wie sie auf der Tube angegeben sind.
In der Verpackung befindet sich noch ein kleiner Beipackzettel.

***WECHSELWIRKUNGEN/ NEBENWIRKUNGEN***

Vor der Anwendung anderer Externa (zur äußeren Anwendung bestimmte Mittel) ist die Zink-Salbe vollständig zu entfernen (eingeschränkte Wirkung weiterer Externa).


Nach dem Auftragen von Zink-Salbe auf stark entzündliche Hautpartien kann ein leichtes Brennen auftreten.
Gelegentlich kann es zu Unverträglichkeitsreaktionen der Haut kommen.

***ZUSAMMENSETZUNG***

100g Salbe enthalten: Wirkstoff: Zinkoxid 10g.

Sonstige Bestandteile: Weißes Vaselin, Wollwachsalkohol, Cetylstearylalcohol.

***DOSIERUNGSANLEITUNG***

Soweit nicht anders verordnet, wird die Zink-Salbe einmal bis mehrmals täglich auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen und soweit erforderlich, mit Mull abgedeckt.

***TEST***

Die Zinksalbe selbst ist reinweiss, von der Konsistenz her ist ist sie sehr dickflüssig, was aber kein Problem beim Auftragen und Verteilen auf der Haut macht. Einen Duft der Salbe konnte ich nicht ausmachen, Zinksalben duften neutral, was aber auch nicht weiter wichtig ist, da die Salbe ja helfen können muss und nicht gut duften muss.

Da es bei mir kleinere Hautpartien waren, die von dem juckenden Ausschlag betroffen waren, habe ich sie nachdem ich die Salbe etwas dicker aufgetragen habe, mit einem Pflaster bedeckt.
Das Auftragen ging relativ leicht von der Hand, da die salbe sich sehr gut verteilen lässt. Ein brennendes Hautgefühl konnte ich wann immer ich die Zinksalbe benutzt habe, glücklicher Weise nicht feststellen.

Die Haut sah nach einigen Anwendungen Stück für Stück besser aus, ungefähr nach einer Woche in der ich die Salbe mehrmals am Tag auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen habe, gehörte der Ausschlag der Vergangenheit an.

***FAZIT***

Mit dieser Salbe von St. Christoph habe ich den juckenden Ausschlag in den Griff bekommen. Die Salbe wird auch recht häufig von meinem Sohn benutzt, der sich besser fühlt, wenn er etwas auf seine neuen Trophäen/ Schrammen schmieren kann.
Insgesamt ist diese Zinksalbe ohne wenn und aber weiterzuempfehlen!

57 Bewertungen, 7 Kommentare

  • anonym

    24.08.2012, 12:03 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Prima vorgestellt. Über eine Gegenlesung würde ich mich sehr freuen!

  • sigrid9979

    24.08.2012, 07:54 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche einen schönen Tag

  • Juri1877

    24.08.2012, 01:59 Uhr von Juri1877
    Bewertung: sehr hilfreich

    bisher habe ich dich 8 mal lieb gegrüßt

  • katjafranke

    24.08.2012, 01:35 Uhr von katjafranke
    Bewertung: besonders wertvoll

    Sonnige Grüße..KATJA

  • Lale

    24.08.2012, 00:34 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~+

  • Baby1

    23.08.2012, 23:46 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • nadjasturm

    23.08.2012, 23:10 Uhr von nadjasturm
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße aus Nürnberg! Freue mich über eine Gegenlesung ;D