Grundig Sonoclock 590 Testbericht

Grundig-sonoclock-590
ab 29,57
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 09/2010
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Ausstattung:  gut
  • Klangqualität:  sehr gut
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Akkulaufzeit:  sehr lang
  • Design:  sehr gut
  • Support & Service:  sehr gut

Erfahrungsbericht von trenker26

Aufgeweckt

3
  • Ausstattung:  gut
  • Klangqualität:  sehr gut
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Akkulaufzeit:  sehr lang
  • Design:  sehr gut
  • Support & Service:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

günstig und zuverlässig

Kontra:

nix

Empfehlung:

Ja

=== Vorwort ===

Ich bin ein aufgewecktes Kerlchen weil ich einen Radiowecker habe. Ein guter Grund Euch davon zu erzählen.

=== Kaufgrund ===

Der alte Radiowecker, vom selben Hersteller, hat nach 14 Jahren treuen Dienst einfach so und ohne Vorwarnung den Geist aufgegeben. Da war ich für einen kurzen Zeitraum nicht sehr aufgeweckt. Da das Model schon ein günstiges war und trotzdem mir so lange treu war, habe ich mir gedacht, kaufe ich mir einfach wieder ein Modell vom gleichen Hersteller. Im heimischen Mediamarkt wurde ich sogleich fündig. Ein kleines und feines Modell aus dem Hause Grundig, dazu ein günstiger Preis. Was braucht Mann mehr? Wobei ich das mit dem günstigen Preis nicht so richtig sagen kann, denn nach zwei Jahren habe ich keine Rechnung mehr und genau weiß ich den Preis nicht mehr. Bei Amazon.de werden derzeit neue Geräte für unter 20 Euro angeboten. Ich glaube mal, so etwas in der Richtung werde ich damals auch bezahlt haben.

=== Verpackung und Co. ===

Verpackt ist das schöne Teil in einer Pappschachtel. Dazu bekommt man eine Bedienungsanleitung in 12 Sprachen und das Gerät selber. Mehr ist da nicht.

=== Erfahrungen ===

Wie das bei mir so ist, verzichte ich meistens auf das studieren einer Bedienungsanleitung. Das wurde mir zwar einmal zum Verhängnis, da ich ein anderes technisches Gerät dabei fast geschrottet habe. Aber nur fast, denn man konnte es wiederbeleben. Aber in diesem Fall habe ich gedacht, ich bin schlau genug und bringe einen Radiowecker auch ohne Bedienungsanleitung dazu, seinen Dienst zu verrichten.

Gesagt – Getan! Den Wecker von der Verpackung befreit, an die Stromquelle angeschlossen, Uhr – und Weckzeit eingestellt. Oder soll ich sagen, ich wollte Uhr – und Weckzeit einstellen. Denn es rächte sich hier so ein wenig, dass ich keine Bedienungsanleitung studiert habe. Ich kam ein wenig ins Grübeln, weil die Einstellerei so langsam von statten ging. Denn, liebe Freunde! Die Firma Grundig hat wohl gedacht, wie schlau die sind und haben das Einstellen zu einer kleinen Kunst erklärt. Will man rückwärts einstellen, dann geht das im Zeitlupentempo voran. Nach vorne geht das rasend schnell. Ich Dummerchen dachte mir, machste das ganze Rückwärts, weil da ist es nicht so weit zur aktuellen Uhrzeit. Dass man dabei fast einschläft, ist nicht so gut. Schließlich habe ich noch keine Weckzeit eingestellt und wann ob ich ohne jemals wieder erwache, weiß niemand so genau. Zum Glück habe ich etwas später doch noch den Dreh herausgefunden. Nach vorne rennt die Zeiteinstellung so rasend schnell, dass ich keine Zeit mehr hatte zum Einschlafen. Das rennt so schnell, dass man die genaue Uhrzeit gar nicht trifft, so rennt das. Und hier bekommt die lahme Rückwärtseinstellung ihre Daseinsberechtigung, denn hier trifft man dann die genaue Uhrzeit, die man haben möchte. Schön, jetzt kenne ich mich aus!

So, nun kann ich noch einstellen, wie ich geweckt werden möchte. Entweder mit Radio oder einen Summton. Ich wähle da Radio, weil der Summton so hässlich ist, dass ich schon ein paar Mal aus meinen Bett gesprungen bin, weil ich dachte, die Russen sind da. Oder die Bude brennt ab. Denn es hört sich an, wie so eine Sirene wenn es irgendwo brennt. Und ich als Ex Feuerwehrmann ( kein Witz, ich war dabei ) denke natürlich, jetzt brennt es und ich muss weg! Nein, so geschreckt will ich morgens nicht erwachen, sondern mit gemütlicher Musik einen schönen Tag beginnen.

Das Gerät bietet noch die Möglichkeit zur Einstellung von zwei Weckzeiten. Das kann man am seitlichen Regler einstellen, mit welcher Weckzeit man geweckt werden möchte. Keine Ahnung für was das sinnvoll sein soll, ich brauche nur eine Weckzeit. Einmal geweckt werden reicht mir voll und ganz

Es gibt noch eine Sleep Funktion, wo man einstellen kann, wann das Gerät ausschalten soll. Ist wohl eher eine Funktion für Menschen, die mit Musik einschlafen wollen. Hier kann man das Gerät einstellen, wie lang die Musik spielen soll, maximal eine Stunde. Ich nutze diese Möglichkeit nicht, denn wenn ich schlafen will, möchte ich meine Ruhe.

Die wenigen Tasten und Knöpfe sind sehr groß und übersichtlich am Gerät angebracht. Zudem sind sie beschriftet. Da kann ich nichts, aber auch überhaupt nichts verkehrt machen. Von der Größe her sind sie für jede Art von Wurstfinger geeignet. Passt alles.

Von Aussehen, Verarbeitung, Zuverlässigkeit und was auch immer noch wichtig sein könnte, bei einem technischen Gerät wie diesem ist alles zu meiner Zufriedenheit. Kundendienst oder technische Hotline vom Hersteller habe ich noch nicht gebraucht. Das werde ich wahrscheinlich auch nicht brauchen. Denn bei so einen Billiggerät wird sich eine mögliche Reparatur nicht lohnen. Denn wenn das Gerät auch 14 Jahre lebt, wird es bei einer Störung im Müll landen und ich beim Elektronikmarkt. Um mir wieder so ein günstiges Model kaufen. Dann werde ich wieder keine Beschreibung lesen. Aber ich werde vielleicht das mit der Rückwärts und Vorwärtseinstellung schneller kapieren. Schauen wir mal was in 12 Jahren sein wird. Ob ich dann auch noch so aufgeweckt bin wie heute.

=== Fazit ===

Mehr gibt es zu diesem Gerät nicht zu erzählen. Es ist ein ganz einfacher Radiowecker, der mich aufwecken soll, wenn ich das möchte. Das macht das Gerät seit zwei Jahren ohne technische Mängel. Möge ich noch lange aufgeweckt sein -)

=== Technische Daten ===

Ausgangsleistung: 0,4 Watt / Lautsprecher System: Mono / Displaytyp: LED-Anzeige / Empfangsbereiche: UKW, AM, MW / Tuner-Typ: Analog-Tuner / Funktionen: Uhr, Weck-Funktion (Alarm-Funktion), Gangreserve, Display-Dimmer, Sleep-Timer (Abschaltautomatik), Snooze-Funktion (Schlummer-Funktion) / Stromversorgung: Netzbetrieb / Topbegriffe: Grundig Sonoclock / Abmessungen: 112 x 112 x 112 mm / Sonstiges - Wurf-/Ferritantenne / Elektronische Schaltuhr mit 24-Std.-Anzeige / Nachweck-Abstand: 6 min / Wecken mit Radio oder Alarmton / 2 Weckzeiten / Autom. Loudness /

( geklaut von idealo.de )

46 Bewertungen, 9 Kommentare

  • katjafranke

    07.06.2012, 16:42 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Einen lieben Gruß von der KATJA

  • atrachte

    07.06.2012, 10:29 Uhr von atrachte
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh. lg

  • uhlig_simone@t-online.de

    07.06.2012, 09:19 Uhr von [email protected]
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Simone, würde mich sehr über Deine Gegenlesung freuen

  • Doridel

    07.06.2012, 09:15 Uhr von Doridel
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh liebe grüße doridel

  • kruegerchristine

    07.06.2012, 08:51 Uhr von kruegerchristine
    Bewertung: besonders wertvoll

    Wusste gar nicht, dass Du auch hin und wieder auf YOPI schreibst! Klasse Bericht, BW & LG Günter ;-)

  • anonym

    07.06.2012, 08:11 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sh und einen Gruß aus dem Schbg.-Land

  • morla

    07.06.2012, 01:58 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^petra

  • Baby1

    07.06.2012, 01:45 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • Lale

    07.06.2012, 01:02 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*