Professor Layton und die verlorene Zukunft (Nintendo DS Spiel) Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2010
Summe aller Bewertungen
  • Grafik:  sehr gut
  • Sound:  gut
  • Bedienung:  einfach
  • Wird langweilig:  nach wenigen Monaten
  • Suchtfaktor:  durchschnittlich
  • Spielanleitung:  gut

Erfahrungsbericht von Jejo1994

Für die Denker unter uns

  • Grafik:  sehr gut
  • Sound:  gut
  • Bedienung:  einfach
  • Wird langweilig:  nach wenigen Monaten
  • Suchtfaktor:  durchschnittlich
  • Spielanleitung:  gut
  • Altersbeschränkung:  ab 6 Jahren
  • Schwierigkeitsgrad:  Fortgeschrittene
  • Multiplayerfunktion:  nicht vorhanden

Pro:

alles

Kontra:

evtl. der Preis

Empfehlung:

Ja

Hallo liebe Community,

im Moment bin ich drauf und dran meine Spielesammlung durch zu berichten.
Dazu gehört auch Professor Layton und die verlorene Zukunft. Letztens lief sogar ein Professor Layton Film auf Super RTL... Ich liebe es einfach.
Nachdem ich schon Professor Layton und die Schatulle der Pandora durchgespielt hatte musste auch die verlorene Zukunft dran glauben.
Preis
Das Spiel gibt es bei Amazon für 37 Euro. Da ich noch einen Gutschein von 15 Euro hatte hab ich mir gedacht: Warum nicht?
Und zwei Tage später hatte ich das Spiel auch schon.

Herstellerinfo


In einem mysteriösen Brief aus der Zukunft wird Professor Layton vor einer furchtbaren Bedrohung für London gewarnt! Ob das unerklärliche Verschwinden des Premierministers bei der Präsentation der Zeitmaschine damit in Zusammenhang steht?Begleite Professor Layton und Luke auf ihrer sagenhaften und turbulenten Reise durch die Zeit, decke Geheimnisse aus der Vergangenheit des Professors auf und hilf ihm dabei, gegen seinen bisher anspruchsvollsten Gegner zu bestehen: sich selbst!

Mit mehr als 165 originellen Denkaufgaben, Rätseln und Logikknobeleien sowie drei neuen Minispielen wird Professor Layton und die verlorene Zukunft deine geistigen Fähigkeiten auf die Probe stellen wie noch nie zuvor: Die Zukunft Londons liegt in deinen Händen!

Das Spiel


Eingeleitet wird das Spiel durch eine Filmsequenz, in der man von einem Brief aus der Zukunft erfährt. Der Brief wurde von Professor Laytons Assistenten Luke geschrieben – von dem Zukunft-Luke. Der Premierminister ist verschwunden. Und jetzt ist es die Aufgabe des Spielers, das Geheimnis um das verschwinden zu lösen.Dazu Reisen wir durch die Zeit und kommt durch verschiedene Teile Londons.
Mit Hilfe des Touchpens bewegt man sich durch die Stadtteile. Man trifft viele Bewohner und so gut wie jeder von ihnen stellt dem Spieler ein Rätsel, das gelöst werden muss. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Denkspiele, Zeiträtsel, Labyrinthe und Puzzles.

Oft kommt man nicht weiter, ohne das Rätsel zu lösen.
Wenn man die Bonusrätsel, die man nicht unbedingt lösen muss, mit einberechnet gibt es im Spiel 168 Rätsel, die man lösen kann. Die Rätsel sind dabei zwar kniffelig, aber vergleichbar mit der Schatulle der Pandora doch noch relativ leicht. Auch die Spielzeit ist dadurch ein wenig verkürzt. Ich habe das Spiel innerhalb von 26 Stunden durchgespielt (natürlich mit Pausen!)An manchen Rätseln hängt man etwas länger, aber dadurch, dass man unbegrenzt Zeit und so viele Versuche hat, wie man will, ist das kein Problem. Irgendwann kommt man immer auf die Lösung, wenn auch mit hilfe der Hinweise, die man sich freischalten kann. Dazu benötigt man Hinweismünzen, die an verschiedenen Orten versteckt sind und die man finden muss.

Außer, dass man in dem Spiel weiter kommt, wenn man Rätsel löst, kann man Minispiele freischalten. Die sind aber meiner Meinung nach eher uninteressant, ich bleibe lieber bei meinen Rätseln.Das Lösen der Rätsel bringt Punkte die unterschiedlich hoch sind je schwieriger oder leichter das Rätsel ist und je mehr versuche man braucht, um das Rätsel zu lösen. Mit den Punkten kann man Bonusrätsel freischalten.

Die Grafik des Spiels ist für einen Zeichentrick sehr schön gemacht, vor allem, da ich normalerweise kein Interesse an Anime-Charakteren habe. Aber die Personen sind wirklich sehr hübsch und nicht übertrieben künstlich. Auch die Formen und Farben sind gut getroffen und die Kulissen sind einladend und realistisch gestaltet.
Auch vom Sound her ist das Spiel nett gemacht. Während man Rätsel löst wird man mit ruhigen Tönen zum nachdenken animiert, aber auch die Stimmen der Personen sind klar und deutlich vernehmlich.Die Bedienung des Spiels erfolgt nur über den Touchscreen mit dem Touchpen.
Das Speichern erfolgt normalerweise nach jedem gelösten Rätsel. Man wird automatisch zum Speichern aufgefordert, so geht kein Spielstand verloren und man kann später wieder an der Stelle einsteigen, an der man aufgehört hat. Hat man längere Zeit nicht mehr gespielt ist das auch kein Problem, denn bei jedem Start bekommt man eine kurze Zusammenfassung gezeigt, was man schon durchgespielt hat.

14 Bewertungen, 3 Kommentare

  • anonym

    24.04.2013, 20:22 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Damaris

  • rose015

    24.04.2013, 20:14 Uhr von rose015
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG :-)

  • monagirl

    24.04.2013, 14:28 Uhr von monagirl
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gruß Mona