Weck WSG 28 E Testbericht

Weck-wsg-28-e
ab 85,33
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
85,33 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2010
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  durchschnittlich
  • Reinigung:  einfach
  • Lautstärke:  sehr leise
  • Qualität des Endergebnisses:  sehr gut
  • Reparaturservice:  gut

Erfahrungsbericht von monagirl

Ist das noch sinnvoll?

  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  durchschnittlich
  • Reinigung:  einfach
  • Lautstärke:  sehr leise
  • Qualität des Endergebnisses:  sehr gut
  • Bedienungsanleitung:  durchschnittlich
  • Reparaturservice:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

gut wenn man viel Obsthat so wiewir
leicht zu machen, wenn man es einmal raus hat.

Kontra:

vielleicht der Anschaffungspreis

Empfehlung:

Ja

Einleitung

Hallo Leser



Ich kenne das alte Entsaften oder Einmachen in einem großen Topf noch sehr gut aus meiner Kindheit. Diese Tradition hat meine Mutter auch heute noch beibehalten und wir haben sehr viel Obst auch in unserem Garten, was gar nicht so schnell gegessen werden kann. Besonders der Apfelbaum bringt jedes jahr reichlich Ernte ein.


Um es haltbar zu machen, damit man auch über den Winter noch davon geniessen kann braucht man einen sogenannten Entsafter oder auch Einmachkessel genannt. Einen solchen hat meine Mutter noch und wir haben letzte Woche gemeinsam eingekocht und entsaftet.


Dazu benutzen wir den Weck WSG 28 E, den meine Mutter schon seit Jahren besitzt. Ich habe nachgefragt, aber genau kann sie sich nicht mehr an den Preis erinnern, sie meint so um die 60 Euro dafür bezahlt zu haben.


J. Weck GmbH u. Co. KG

Wehratalstr. 3

79664 Wehr-Öflingen

Telefon: 0049 77 61 / 9 35 - 0

Telefax: 0049 77 61 / 5 76 91


Das sagt der Hersteller:


Wieder voll im Trend:


Entsaften wie zu Omas Zeiten. Vitaminreich, energiebewusst, preiswert und ohne Konservierungsstoffe! Im Sommer und Herbst locken Früchte wie Trauben, Brombeeren und Pflaumen mit ihren vollen Aromen. Um diese Herbstfrüchte auch das ganze Jahr über zu genießen, greifen immer mehr gesundheitsbewusste Menschen zur traditionellen Methoden:
Früchte, Kräuter und Wasser werden in den Entsafter gefüllt. Im aufsteigenden Dampf geben die Früchte ihren Saft ab. Die Entnahme des Saftes ist dann über den Abfüllschlauch direkt in die Flaschen und Gefäße möglich. Die Hitze sorgt für Keimfreiheit. Der Topf ist hochwertig und säurefest mit einer 2-Schicht Emaillierung gefertigt. Der Herd-Entsafter ist geeignet für Elektro-/ Gas- oder Kohleherde.

Handhabung & Komfort

Man kann den Topf sogar wie wir es gemacht haben auf einem Ceranfeld verwenden und schon kanns losgehen.


Wers einmal gemacht hat der hat richtig Spaß daran, so ist es mir ergangen. Auf dem Ceranfeld dauert es zwar länger als auf einem Gasherd, aber wenn die Früchte einmal so richtig kochen und dampfen, dann muss man sich schon beeilen mit dem Auffangen des Saftes.

1. Schritt beim Einkochen: Die Gläser müssen absolut sauber sein! Sie müssen vor dem Einkochen genauso wie die Deckel, Gummiringe und anderen Utensilien heiß gespült werden. Die Gläser am besten in einen Topf mit Wasser geben und einmal sprudelnd aufkochen. Die Gummiringe nicht mit Spülmittel behandeln, sie schließen dann nicht mehr richtig! Besser mit einem Schuss Essig ebenfalls im Wasser einige Minuten aufkochen.

2. Schritt beim Einkochen: Zuerst wird das Obst oder Gemüse geputzt. Wichtig ist, dass sich die Zutaten in einwandfreiem Zustand und von guter Qualität sind. Tipp: Obst und Gemüse erst putzen, dann wiegen – sonst stimmen die Mengenangaben aus den Rezepten nicht mehr.

3. Schritt beim Einkochen: Alle Zutaten kommen in das saubere Einkochglas. Das Glas verschließen und in den Topf stellen, ohne dass sie sich berühren. Unser Tipp: Um ein Berühren der Gläser zu vermeiden, können Sie entweder einen speziellen Einsatz fürs Einkochen in den Kochtopf legen oder ein Geschirrtuch auf den Boden legen, auf dem die Gläser Halt finden und nicht verrutchen.

4. Schritt beim Einkochen: So viel Wasser in den Topf füllen, dass die Gläser etwa zu drei Viertel im Wasser stehen – das Einmachgut muss komplett von Wasser umgeben sein. Das Einkochen dauert zwischen 10 Minuten und zwei Stunden – je nach Einmachgut.
Wichtig: Das Wasser wird beim Einkochen nur langsam auf 75 bis 100 Grad erhitzt! Am besten lässt sich das mit einem Kochthermometer überprüfen.

5. Schritt beim Einkochen: das Abkühlen! Zunächst bleiben die Gläser nach dem Einkochen noch gut 10 Minuten im heißen Wasser stehen. Danach nehmen Sie die heißen Gläser aus dem Topf und legen ein Küchentuch darüber. So kühlen die Gläser langsam ab, das Vakuum kann sich bilden.


Die Verarbeitung ist sehr gut, nur der Schlauch und die Klemme mussten mal nachgekauft werden. Aber das lohnt sich, denn wenn man den neupreis eines Topfes berechnet, sind 12 Euro dafür gut angelegt. Ansonsten ist der Topf immer noch in einem guten Zustand.

Die Handhabung ist einfach, wenn man es einmal raus hat. Einkochen ist eine Konservierungsmethode, bei der Lebensmittel zwischen 75 und 100 Grad in geschlossenen Gläsern erhitzt werden. Durch die Hitze entsteht ein Überdruck im Glas, da sich die Luft und der Wasserdampf im Glas ausdehnen. Beim Abkühlen bildet sich im Gefäß ein Vakuum, das den Deckel des Glases luftdicht verschließt.

Design

Kann ich nicht beurteilen, denn damit arbeite ich nicht täglich. Eben ein Topf, der seine Dienste macht.

Reinigung

Sehr leicht zu reinigen, aber im Laufe der Jahre haben sich im Inneren schon Verfärbungen gebildet, die aber nicht Gesundheits gefährdet sein sollen, so meine Mutter. Also unbedenklich.

Lautstärke

sehr leise...ist doch klar, da kein Strom benötigt wird, das Gerät hat keinen Motor, lach.

Qualität des Endergebnisses

Das Endergebnis kann sich sehen lassen. Und ich spreche da aus Erfahrung, denn meine Mutter macht das schon seit Jahren und dabei helfe ich ihr immer noch mit, obwohl ich schon eine eigene Familie habe.

Weitere Erfahrungen & Fazit

Die Nährstoffe der Lebensmittel bleiben beim Einkochen weitestgehend erhalten, lediglich beim Vitamin C und beim Beta-Carotin muss man durch das Einkochen Verluste hinnehmen.

Die wichtigsten Utensilien für das klassische Einkochen sind: ein großer Topf, Einweck-Gläser und am besten auch ein Kochthermometer.

Das Fazit von mir:

Einmal im Jahr ist bei uns Frauentag, da wird eingekocht, entsaftet was das
Zeug hält. Mit diesem Einkocher kein Problem. Einfach auf eine Herdplatte stellen und schon kann man loslegen, wenn man das Obst vorher vorbereitet hat.

Infos zum Einkocher:


Komplett mit Abfüllschlauch und Klemme.
Vitaminreich, energiebewusst, preiswert und ohne Konservierungsstoffe.
Die Hitze sorgt für Keimfreiheit.
Für Elektro-/ Gas- oder Kohleherde geeignet.
Herdentsafter Produktdetails: Inhalt (Fruchtkorb): 10 Liter.
Saftauffangbehälter: 4,0 Liter.
Durchmesser (Topf): 28cm


Meine Mutter sowie auch ich wollen hier eine Kaufempfehlung aussprechen und somit alle Sterne vergebe,


Eure Mona

46 Bewertungen, 24 Kommentare

  • Juri1877

    22.02.2015, 14:40 Uhr von Juri1877
    Bewertung: besonders wertvoll

    bw nachgereicht

  • anonym

    03.02.2015, 17:45 Uhr von anonym
    Bewertung: nicht hilfreich

    Viele Grüße! Kassandra2015

  • anonym

    13.11.2014, 08:27 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Dankeschön und herzliche Grüße aus Köln! Ich freue mich über Gegenlesungen.

  • martiniii

    21.10.2014, 20:11 Uhr von martiniii
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Martin

  • RPG_Shadow

    13.10.2014, 18:48 Uhr von RPG_Shadow
    Bewertung: besonders wertvoll

    Viele Grüße :)

  • eve135

    13.10.2014, 18:32 Uhr von eve135
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße Eva

  • sirikit06

    11.10.2014, 16:37 Uhr von sirikit06
    Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche Dir ein schönes WE! LG

  • sirikit06

    11.10.2014, 16:34 Uhr von sirikit06

    Wünsche Dir ein schönes WE! LG

  • Simo1301

    11.10.2014, 16:29 Uhr von Simo1301
    Bewertung: besonders wertvoll

    LG und ein schönes WE!

  • Simo1301

    11.10.2014, 16:20 Uhr von Simo1301

    LG und ein schönes WE!

  • Tweety30

    11.10.2014, 09:20 Uhr von Tweety30
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW & liebe Grüße!

  • Modelunatic

    10.10.2014, 22:57 Uhr von Modelunatic
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW & ein schönes Wochenende

  • MademoiselleMeow

    10.10.2014, 16:11 Uhr von MademoiselleMeow
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sh&LG :)

  • Baby1

    10.10.2014, 11:49 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    . . Liebe Grüße Anita . .

  • BoxerRocko

    10.10.2014, 11:35 Uhr von BoxerRocko
    Bewertung: besonders wertvoll

    Liebe Grüße

  • diecordu

    10.10.2014, 08:16 Uhr von diecordu
    Bewertung: besonders wertvoll

    Viele Grüße! :-)

  • bella.17@live.de

    10.10.2014, 07:58 Uhr von bella.17@live.de
    Bewertung: besonders wertvoll

    Liebe Grüße Annabelle

  • katjafranke

    09.10.2014, 18:20 Uhr von katjafranke
    Bewertung: besonders wertvoll

    Liebe Grüße von der KATJA

  • anonym

    09.10.2014, 17:54 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW und LG

  • anonym

    09.10.2014, 16:38 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    LG Damaris

  • MarkusP.

    09.10.2014, 15:58 Uhr von MarkusP.
    Bewertung: besonders wertvoll

    LG Markus

  • mrs.yopi2014

    09.10.2014, 15:32 Uhr von mrs.yopi2014
    Bewertung: besonders wertvoll

    Liebe Grüße:-)

  • Lale

    09.10.2014, 13:57 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~+

  • suntsu33

    09.10.2014, 13:23 Uhr von suntsu33
    Bewertung: besonders wertvoll

    Toller Bericht! Da kann man noch was lernen...Viele Grüße!