AEG NM 376 Testbericht

Aeg-nm-376
ab 40,27
Auf yopi.de gelistet seit 11/2010
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung:  sehr gut
  • Funktionalität:  sehr gut
  • Ausstattung:  gut

Erfahrungsbericht von BoxerRocko

Jetzt wird genäht

5
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung:  sehr gut
  • Funktionalität:  sehr gut
  • Ausstattung:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

funktionell und leicht bedienbar, gutes Nähergebnis

Kontra:

bisher nichts

Empfehlung:

Ja

Bis vor kurzem habe ich keine Nähmaschine benötigt ... das redete ich mir jedenfalls ein, weil ich mich nie an so ein Gerät heran getraut habe. Nun steht sie auf dem extra für sie aufgestellten Tisch und wurde schon mehrfach genutzt. Ob sie etwas taugt, erfahrt ihr im folgenden Bericht.

### Weshalb ein AEG-Modell? ###
Wir haben schon seit einiger Zeit nach einer Nähmaschine gesucht. Sie sollte schon von einem Hersteller sein, von dem es hoffentlich in einigen Jahren noch Ersatzteile zu kaufen gibt. Wir hatten schon einige Geräte von AEG. Einige haben sich über viele Jahre bewährt, andere nicht. Also rechneten wir bei dieser Maschine mit einem guten Durchschnitt. Den letzten Grund für unsere Entscheidung gaben uns neben dem Preis die vielen Funktionsweisen.

### Preis und Kaufort ###
Die AEG Nähmaschine gab es bei Norma im Angebot für knappe 80 Euro. Bei Amazon kostet sie derzeit 120 Euro. D.h. wir haben ein Schnäppchen geschossen. Nun musste das Schnäppchen nur noch beweisen, dass es hielt, was es versprach.

### Verpackung und Zubehör ###
Die Maschine wurde in einem passenden Karton verkauft. Er ist ca. 40 x 30 x 20 cm groß, passt also in den einen oder anderen Schrank. Das war mir sehr wichtig, da ich die Maschine auch verstauen können möchte, wenn ich sie für längere Zeit nicht benutze.

Zur Maschine gehörte eine Bedienungsanleitung, die für mich das wichtigste Zubehör vor dem ersten Nähen darstellte. Ebenso wurden ein Fußanlasser, ein Anschiebetisch, die Garnrollenhalter, 2 Spulen für den Unterladen, 1 Schraubendreher groß, 1 Stichplattenschraubendreher, 1 Stopfplatte, Nadeln + Zwillingsnadel, Maschinenöl, eine Knopflochschiene, ein Reißverschlussfuß sowie ein Zick-Zack-Fuß mitgeliefert.

### Der Aufbau ###
Erinnere ich mich an meine Kindheit zurück, war der Aufbau der Nähmaschine mit am langwierigsten. Dieses Modell nimmt man aus der Verpackung, schraubt die Garnrollenhalter auf, schließt den Fußanlasser an, setzt die passenden Spulen ein, wählt das Nähprogramm und los gehts. Der Anschiebetisch kann aufgesetzt werden, was sich bei größeren Stücken wunderbar macht. Man erhält eine größere Arbeitsfläche. Hat man Ärmel, Hosenbeine umzunähen, Taschen aufzusetzen o.ä., sollte man ihn weglassen, da man mit dem Freiarm präziser nähen kann.

### Die Nähprogramme ###
Die Nähmaschine bietet 18 Nähprogramme, die sich grob in Nutz- und Elastikstiche unterteilen. Sie ermöglichen beispielsweise den ein- bis dreifachen Geradstich, den Zick-Zack-Stich, den offenen Overlock-Stich, den Rollsaum, den Muschelsaum oder den Zwillingsstich. Ebenfalls ist es möglich, Knopflöcher zu nähen, Knöpfe anzunähen, Reißverschlüsse einzunähen, wobei einiges Sonderzubehör nachgekauft werden kann.

### Meine Meinung ###
Zunächst habe ich mich nur an einfache Stücke gewagt, da ich schon lange nicht mehr genäht habe und etwas aus der Übung bin. Zunächst einmal war ich von der Knappheit und guten Verständlichkeit der Gebrauchsanleitung begeistert. Nichts ist schlimmer, als wenn man einen Roman lesen muss, um nach einer bestimmten Funktion zu suchen. Hier wird alles gut bebildert und mit einfachen Worten erklärt, so dass auch der Näh-Anfänger klar kommen müsste.

Alle Arbeitsschritte gelingen auf Anhieb. So stellt es beispielsweise keine Schwierigkeit dar, Spulen, Nadeln oder Nadelfüße auszutauschen. Alle Teile sind gut verarbeitet und lassen sich leicht auseinander nehmen bzw. ineinander stecken. Die Materialien sind stabil, so dass ich keine Angst habe, dass irgendwo ein Kunststoff brechen kann.

Das Nähergebnis kann sich sehen lassen. Hat man sich mit dem Einstellen der Oberfadenspannung und mit der Auswahl der Stichlänge eingefuchst, erhält man saubere Nähte, die nicht schlaufen.

### Fazit ###
Zunächst war ich etwas skeptisch, als wir uns die Maschine zulegten. Sie war nicht die teuerste und bei AEG hatten wir nicht nur gute Erfahrungen mit unseren Haushaltsgeräten gemacht. Dann allerdings überzeugte mich die Neuanschaffung. Sowohl, was den Aufbau, als auch die Bedienbarkeit und das Ergebnis angeht. Daher vergebe ich 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung.

Danke fürs Lesen, Kommentieren und Bewerten.
Der Bericht erscheint auch auf dooyoo unter gleichem Namen. 

27 Bewertungen, 8 Kommentare

  • Modelunatic

    16.09.2014, 13:45 Uhr von Modelunatic
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH & liebe Grüße

  • Clarinetta2

    25.01.2014, 19:51 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: sehr hilfreich

    guter bericht

  • Besserwisser2014

    16.01.2014, 21:31 Uhr von Besserwisser2014
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gekauft! :-)

  • anonym

    16.01.2014, 18:28 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    LG Damaris

  • mausi1972

    16.01.2014, 14:32 Uhr von mausi1972
    Bewertung: sehr hilfreich

    Einen lieben Gruß...Marion.

  • katjafranke

    16.01.2014, 14:14 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüße. KATJA.

  • Sa-Sara

    16.01.2014, 14:01 Uhr von Sa-Sara
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße.

  • Lale

    16.01.2014, 14:00 Uhr von Lale
    Bewertung: besonders wertvoll

    Allerbesten Gruß *~+