Carrera Products Pro Cut Testbericht

Carrera-products-pro-cut
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 12/2010
Summe aller Bewertungen
  • Rasur:  gut
  • Akkulaufzeit:  sehr kurz

Erfahrungsbericht von hexi5

Ich skalpiere damit alles und jeden^^

  • Rasur:  gut
  • Akkulaufzeit:  sehr kurz
  • Kaufanreiz:  Zufall
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

wie genannt

Kontra:

wie genannt

Empfehlung:

Ja

Als mein Vater noch bei uns Zuhause lebte, wurde es mit der Zeit immer schwerer ihn zum Frisör zu bringen da er an Multipler Sklerose leidet und dadurch komplett bettlägerig ist.
Doch was sollten wir mit seinen Haaren anfangen? Schließlich wollte mein Dad nicht gerade wie ein Hippie ausschauen^^^.
Die Lösung brachte der Haar & Bartschneider Produkt von Carrera.


+++ALLGEMEINE INFORMATIONEN+++

~~~Preis und Kaufort~~~
Gekauft haben wir das Gerät beim Handelshof, wo es vor einigen Jahren in der Werbung war. Der Preis betrug so um die 10€. Da wir noch nicht genau wussten ob ich überhaupt mit so einem Rasierapparat zurechtkomme, und mein Vater danach nicht aussieht als ob er unter den Rasenmäher gekommen wäre, reichte der Apparat für die ersten Versuche vollkommen aus.
Von der Farbauswahl konnte man zwischen schwarz und grau entscheiden. Da ich schwarz ohne hin liebe, war klar was ich nahm^^

~~~Der Hersteller~~~

Exclusively by Luuer & Partner GmbH
Schleissheimerstr. 93a
85748 Garching bei München

Kontakt: www.lutter.de

~~~Produktbeschreibung~~
Der Haar & Bartschneider von Carrera bietet mit seinem variablen Kammaufsatz die Wahlmöglichkeit zwischen 7 verschiedenen Schnittlängen.
Der Schneidesatz ist präzesionsgeschliffen, leicht abnehmbar und einfach zu reinigen.

~~~Lieferumfang~~~
Ich muss zugeben das ich mir die Verpackung im Laden nicht wirklich angeschaut habe und war daher umso mehr überrascht was eigentlich alles drin ist:

- Der Rasierer natürlich selbst
- Ein Ladekabel
- eine Reinigunsbürste für den abnehmbaren Aufsatz
- eine Haarschere
- ein Kamm
- eine kleine Flasche Scheren öl
- eine Kunststofftasche für das Aufbewahren aller Teile
- und natürlich eine Gebrauchsanweisung

~~~Technische Daten~~~
- Schnittlängen: 3, 6, 9, 12, 14, 16, 18 mm
- Akku-/Netzbetrieb: 230 ~ 240 V wahlweise über Akku oder Netzteil möglich
- Steckernetzteil: mit automatischer Spannungsanpassung 100-240 V
- Hochleistungsakku: 1 x 1100 mAh AA
- Ladezeit: 12 Stunden (ziemlich lange wie ich finde)
- Betriebszeit: ca. 60 Min. (aber auch nur wenn er vollgeladen ist)
- Ladekontrollleuchte: rote LED Lampe
- Garantiezeit: gleich volle 3 Jahre

~~~Sicherheitshinweise~~~
Keine Angst, ich werde euch nicht mit der ganzen Palette nerven. Wie bei jedem anderen technischen Gerät auch, sind die Hinweise auch bei diesem gleich: Nicht in der Badewanne verwenden, fern ab von Kindern aufbewahren usw.
Doch was mich irgendwie amüsiert ist dieser hervorgehobene Text:

Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt durch Personen mit eingeschränkten psychischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder mangels Erfahrung oder Wissens benutzt zu werden, es sei denn sie werden durch eine für Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder erhielten von ihr die Anweisung, wie das Gerät zu benutzen ist.

Also was soll man dazu sagen? Klar es ist eine Absicherung falls mal was passieren sollte, doch wer käme schon auf die Idee mit einem Rasierapparat ein Massaker zu veranstalten, dafür ist das Schneideblatt nicht scharf bzw. robust genug. Und wer würde schon... jemanden mit Parkinson so ein Gerät in die Hände geben?. Also irgendwie ist der Text ein Widerspruch für sich.

+++DAS GERÄT+++

~~~Aussehen~~~
Alle Teile sind in einem Karton verpackt, welcher sich auch später noch als optimale Aufbewahrungsmöglichkeit dient. Technische Angaben, so wie eine bildhafte Darstellung des Haarscheiders selber, lassen sich von den Seiten der Pappschachtel entnehmen.

Das Gerät selber ist ca. 17cm lang, 6cm breit und 5 cm tief. Ganz oben befindet sich das Scherblatt, welches ziemlich scharf ist. Parallel nach unten verlaufen auf beiden Seiten zwei Schneisen, in denen man den silberfarbenen Aufsatz stecken kann. Dieser ist zudem noch mit den mm Angaben beschriftet. Durch einen kleinen Pfeil am Rasierer selber, lässt sich das ganze optimal einstellen. Damit der Aufsatz bei Gebrach sich nicht selbstständig macht, gibt es noch eine Sicherung, die alles festzusammen halten soll.
Der Ein- und Aus- Schalter wurde auf der Vorderseite ganz mittig angebracht und lässt sich durch seine Vertiefung am Druckknopf kinderleicht bedienen.
Ganz unten sitzt der Anschluss für das Ladekabel und gleich darüber die kleine Kontrollleuchte, welche rot ist wenn das Gerät sich noch auflädt.
Die Form des Haarschneides ist sehr ergonomisch und liegt daher wirklich sehr angenehm in der Hand. Das zusätzliche Soft-Touch Gehäuse sorgt für einen sicheren Griff und verhindert das Abrutschen der Hände.

Die Schere ist ziemlich klein, aber dafür sehr scharf. Von der Bauweise jedoch merkt man schnell die geringe Qualität. Der Griff ist aus Kunststoff und die Löcher für die Finger sehr klein. Ich schaff es bequem hinein zu kommen. Doch meine Finger sind immer noch ziemlich kindlich. Ich sag mal, jemand mit normalem Bau würde sich da hineinzwängen müssen.
Beim Schneiden selber verkantet sich die Schere oft mit sich selber, darum benutze ich sie eigentlich gar nicht mehr, sondern nehme eine andere.

Zu dem schwarzen Kamm gibt es eigentlich nichts Außergewöhnliches zu sagen, sein Aussehen unterscheidet sich in keinster Weise von anderen Modellen.
Das gleiche gilt für das Ladekabel.

~~~So funktioniert es~~~
Man kann das Gerät wahlweise mit geladenen Akku verwenden oder wenn es noch an der Steckdose hängt. Aber das das Kabel nicht wirklich lang ist, finde ich diese Methode ziemlich umständlich andauernd behindert man sich selber oder stranguliert den anderen fast.
Daher lade ich es lieber vorher komplett auf. Hierzu muss ich nur den Ein/ Aus- Schalter auf AUS stellen und das Ladekabel mit dem Rasierer und der Steckdose verbinden. Nun heißt es warten. Die 12 Stunden Ladezeit entsprechen durchaus der Realität, darum wird der Haarschneider bei mir immer über Nacht geladen. Sobald der Akku voll ist, erlischt die rote LED- Lampe und man kann das Gerät vom Netz nehmen.

Nun geht es ans Werk. Zuerst wird der Aufsatz auf den Rasierer gesteckt und durch die Sicherung festgeschnallt. Mit der Zeit jedoch leiert das Ganze ziemlich aus kann ich euch sagen und es wird immer schwerer den Aufsatz überhaupt drauf zu stecken, hier ist dann Geduld und Fingerspitzengefühl gefragt.

~~~Massakrieren~~~
Ich muss schon sagen bzw. zugebeben: Haare schneiden ist eine Kunst für sich. Die ersten Male sah mein Dad aus wie ein Struppelpeter, da kann der Rasierer noch so gut sein, der richtige Umgang und das Wissen: wie man richtig schneidet ist ausschlag gebend. Zum Glück zog ich nie den Beruf der Frisörin vor, ich glaube ich wäre ein hoffnungsloser Fall gewesen und die Kunden hätte mich gemieden^^.
Mit der Zeit jedoch lernt man dazu und wird auch im Umgang sicherer. Mein Dad und ein guter Kumpel lassen sich auch heute noch die Haare von mir schneiden, mittlerweile sogar ohne Angst und einigermaßen freiwillig^^.

Der Kamm ist eine wichtige Grundlage wie ich festgestellt habe. Besonders bei den Ohren, sollten die Haare mit ihm angehoben werden, damit man nicht das Gehörorgan erwischt.
Also wirklich viel passiert nicht, es können keine große Verletzungen entstehen, aber sobald man nicht aufpasst kann man seinem ,,Opfer,, schon mal nen kleinen Schnitt zufügen, so ähnlich wie beim Bart rasieren.
Oh je mir wird mal wieder bewusst was mein Dad und mein Kumpel alles erleiden müssen^^.

Am einfachsten funktioniert das Schneiden, wenn die Haare trocken sind und man den Rasierer vom Nacken an nach oben bewegt. Sobald sich Haare im Aufsatz gesammelt haben, mach ich das Gerät aus und schüttele es kräftig, so ist es in Null Komma nichts wieder Haar frei und es kann weiter gehen.

~~~Reinigen~~~
Nach der Rasur muss der Apparat natürlich wieder sauber gemacht werden. Von Wasser rät der Hersteller ab.
Darum ist der kleine Reinigungs- pinsel mit dabei, mit ihm wird das Schneideblatt einfach ausgebürstet.
Verwendet man den Rasierer häufig, so sollte er ab und an mit dem mitgelieferten Öl bestrichen werden, damit das Schneideblatt ebenmäßig rotieren kann.

~~~Fazit~~~
Preiswerter wie ein Besuch beim Frisör ist diese Variante alle mal, doch nicht genauso gut, es sein den man hat mehr Geschick wie ich^^. Das Gerät selber reicht für den Haarschnitt aus, nur beim Aufsatz muss man mit der Zeit ewig herumdoktern, bis dieser endlich richtig sitzt, wegen diesen beiden Punkten und der instabilen Schere gibt es einen Stern Abzug.
Ansonsten ist der Haarscheider einwandfrei, die Verarbeitung ist top und robust ist das Gerät allemal. Über 4 Jahre benutze ich schon den Schneider und hatte noch nie Probleme mit kaputten Teilen oder sonstigem.
Die Handhabung ist durch seinen ergonomischen Griff ausgezeichnet und der Aufsatz dient gleichzeitig als Schneideschutz.

Empfehlenswert? Ja aber nur wenn die Person keinen Profi Haarschnitt erwartet^^.
Glg eure Lisa

58 Bewertungen, 17 Kommentare

  • Lenni26

    04.09.2011, 12:07 Uhr von Lenni26
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße, Lenni26

  • chasen

    02.09.2011, 05:54 Uhr von chasen
    Bewertung: besonders wertvoll

    bw und ganz liebe Grüße

  • cleo1

    01.09.2011, 15:40 Uhr von cleo1
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG cleo1

  • mima007

    01.09.2011, 13:29 Uhr von mima007
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Gruesse, mima007

  • morla

    01.09.2011, 01:45 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^petra

  • Revan24

    31.08.2011, 23:56 Uhr von Revan24
    Bewertung: sehr hilfreich

    Kann ich mal meiner Freundin nahelegen.

  • Luna2010

    31.08.2011, 23:25 Uhr von Luna2010
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gut beschrieben. Ich freu mich über einen Besuch bei mir und meinen Berichten, ich habe viele neue. Hab bei dir schon einiges gelesen!

  • FurkanYilmaz

    31.08.2011, 21:51 Uhr von FurkanYilmaz
    Bewertung: besonders wertvoll

    Sehr guter Bericht. LG an dich und gute Besserung an deinen Dad von Furkan

  • Mondlicht1957

    31.08.2011, 17:31 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüsse

  • crystal796

    31.08.2011, 16:57 Uhr von crystal796
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr detailierter Bericht. Freue mich über eine Gegenlesung. lg Domi

  • uhlig_simone@t-online.de

    31.08.2011, 16:50 Uhr von uhlig_simone@t-online.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe grüße v. simone

  • JoergTh

    31.08.2011, 16:45 Uhr von JoergTh
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße aus Hessen! Jörg

  • babygiftzwerg

    31.08.2011, 15:54 Uhr von babygiftzwerg
    Bewertung: sehr hilfreich

    .. LG .. Ulrike ..

  • anonym

    31.08.2011, 15:42 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich wünsche Dir eine schöne restliche Woche :-

  • katjafranke

    31.08.2011, 15:24 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lieben Gruß....KATJA

  • skussi

    31.08.2011, 14:45 Uhr von skussi
    Bewertung: sehr hilfreich

    "...alles und jeden" macht mir jetzt etwas Angst. ;-) Grüße

  • Winters09

    31.08.2011, 14:44 Uhr von Winters09
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Timo