Vaude Silkroad Plus Testbericht

Vaude-silkroad-plus
ab 38,00
Bestes Angebot
mit Versand:
sportexpressgmbh
38,00 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 02/2011
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Funktionalität:  sehr gut
  • Montage:  sehr leicht
  • Befestigung:  sehr gut
  • Gewicht:  leicht

Erfahrungsbericht von beckfrau89

Tasche!

  • Design:  sehr gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Funktionalität:  sehr gut
  • Montage:  sehr leicht
  • Befestigung:  sehr gut
  • Gewicht:  leicht

Pro:

Lest den Bericht

Kontra:

Lest den Bericht

Empfehlung:

Ja

Details:Farbe: Black

Größe: 21.50 x 22 x 29 cm

Gewicht: 600 g

Volumen (ohne Seitentaschen): 8 l

Volumen (mit Seitentaschen): 15 l

Produktbeschreibung des Herstellers:

„Die vielseitige Gepäckträgertasche mit 8 l Stauvolumen hat zwei ausklappbare Seitentaschen, die bei Bedarf 7 l Volumen mehr transportieren kann. Darin findet auch ohne Probleme ein E-Bike-Akku Platz. Die Gepäckträgertasche kann mit Klettverschluss am Gepäckträger befestigt und abgenommen werden. Zusätzliche Verstaumöglichkeit bietet die praktische Gepäckspinne. Des Weiteren bietet die Fahrradtasche eine Reißverschlussfach mit Deckel, 2 seitliche Fächer sowie einen Blinklichthalter. Durch den abnehmbaren Schultergurt kann die Fahrradtasche auch bequem getragen werden. Die reflektierenden Elemente sorgen für verbesserte Sichtbarkeit am Abend.
Die Silkroad Plus von Vaude ist die optimale Gepäckträgertasche für Radtouren mit Gepäck.“

Also was manche hier über die tasche schreiben, kann ich nciht nachvollziehen.
Klar gibt es bessere taschen aber garantiert nicht zu dem Preis.

Ich habe mir die Tasche für eine einwöchige Rheinour von Frankfurt nach Essen gekauft und da ich die Rezessionen hier vorher natürlich gelesen hatte, wollte ich sie vorher testen und fuhr zu meinem Cousin nach Soest (immerhin 80 km).

Auf dieser Tour stellte sich dann heraus, das die tasche bei ungleicher Gewichtsverteilung dazu neigt, zu einer seite weg zu rutschen und auch nach Hinten zu rutschen.
Deswegen wurde das gute Stück dann im Bastelraum etwas optimiert. Schrauben durch den Gepäckträger, Löcher in den Taschenboden und von innen mit einer Glasfaserplatte gekontert.

so bewaffnet ging's dann auf die große Tour und ich war absolut zufrieden.
Das gute Stück hielt sich perfekt auf dem Gespäckträger und ok.. die kritisierten Reißverschlüsse können wirklich manchmal schwergängig und nervig sein aber wenn man geduldig ist und eben nicht übermäig dran rum reißt, geht das absolut in Ordnung.

Positiv sind die unzähligen kleineren Taschen und Fächer zu bewerten damit man nicht im großen Fach ständig nach kleinen Dingen kramen muss.

Die Rucksacktrageriemen hab ich weggeschnitten da ich das nicht brauche aber das ist ja jedem selbst überlassen.

40 Bewertungen, 24 Kommentare

  • KoRnchick

    25.08.2014, 16:07 Uhr von KoRnchick
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht! =) LG

  • Bina3000

    17.05.2014, 23:06 Uhr von Bina3000
    Bewertung: sehr hilfreich

    Freue mich über Gegenbesuche ;) LG, Bina

  • milabie

    28.09.2013, 14:51 Uhr von milabie
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich wünsche ein schönes Wochenende. LG Mila

  • Frederica_20

    16.08.2013, 23:44 Uhr von Frederica_20
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schönes Wochenende wünscht Frederica_20

  • Teddy1958

    13.07.2013, 15:27 Uhr von Teddy1958
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG und schönes weekend:-)

  • joelovesyou

    02.07.2013, 05:49 Uhr von joelovesyou
    Bewertung: besonders wertvoll

    bewe & lG

  • wurmi2010

    30.06.2013, 13:43 Uhr von wurmi2010
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh und viele Grüße

  • oskermit

    29.06.2013, 21:57 Uhr von oskermit
    Bewertung: sehr hilfreich

    KLASSE berichtet! Über einen Besuch würd ich mich freuen!!!

  • anonym

    26.06.2013, 21:21 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    nichts für mich... :-)

  • anonym

    26.06.2013, 10:04 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    LG und bw

  • Gi22Fr

    25.06.2013, 22:10 Uhr von Gi22Fr
    Bewertung: besonders wertvoll

    klasse berichtet...

  • Clarinetta2

    25.06.2013, 18:55 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: besonders wertvoll

    die ist ja wirklich praktisch und eine gute Qualität

  • anonym

    25.06.2013, 16:40 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    Das ist doch eine Sch...hier..mann mann

  • anonym

    25.06.2013, 16:38 Uhr von anonym

    Hallo, Leute Wie ja einigen von Euch bekannt sein dürfte, bin auch ich des Lesens und Schreibens mächtig, da jahrelang verschiedene Schulbänke gedrückt. Übrigens die gleiche Schule, in der auch unser Philip Rösler ein paar Jahre war! Nur mit dem Unterschied, dass aus mir was VERNÜNFTIGES“ geworden ist! Aber ich will hier jetzt kein politsches Geschwafel von mir geben, denn dafür habe wir genug andere Leute FREI im Land herumlaufen(siehe P. Rösler) Letztes Jahr, kurz vor meinem Urlaub, hatte ich mir den Sony und auch den Kobo eReader zugelegt. Letzteren später wieder verkauft. War mit dem Sony sehr zufrieden, denn der hatte und konnte so ziemlich alles, was ein Leser braucht. Nur eines hatte er nicht: LICHT! Diesen Umstand versuchte ich zu umgehen, indem ich mir verschiedene Leselampen zulegte, welche aber alle, ausnahmlos, ihren Zweck nur sehr schlecht ,bzw gar nicht erfüllten. Vor ein paar Wochen sah ich dann zufällig im TV die Werbung über den Tolino shine eReader, was mich dazu veranlasste, mir dieses Gerät mal näher anzusehen, denn der hatte „eingebautes“ Licht! Ja,ja, ich weiß! Gibt`s schon länger im Kindle von Amazon. Doch kommen mir Geräte von Amazon und auch Apple NICHT IN`S HAUS! BASTA! Darum finde ich es sehr gut, dass Bertelsmann , Thalia, Telekom, Weltbild und Hugendubel diesen Amazoniern mal zeigen, wo der Hammer hängt! Hat wohl auch was mit Politik zu tun?? Und hier ist er: Der beste DEUTSCHE eReader auf dem Markt, der ===TOLINO shine=== ===Preis=== 99,00€ bei Thalia in Minden/ Deutschland . Minden liegt zwar in NRW , – da, wo der Balkan anfängt – aber wir Schaumburger Fürstenkinder sehen das nicht sooo eng!! Obwohl manchmal…. === Kaufgrund=== 1.Der Superpreis, da der Tolino derzeit der günstigste Reader mit engebautem Licht ist. 2.Ich kann eBooks von jedem Anbieter kaufen, leihen , downloaden, außer von Amazon. === Der Tolino shine=== Der Tolino ist in einem Karton verpackt, der widerum in einem Karton steckt. Im Lieferumfang ist noch ein USB – Kabel, welches zum Aufladen des Akkus und übertragen von eBooks (PC>Reader) gedacht ist, sowie eine Kurzanleitung. ===Verarbeitung=== Der Reader macht einen hochwertigen Eindruck, ist leicht und liegt sehr gut in der Hand. ===Anschlüsse/Schalter=== Oben am Gehäuse sind zwei kleine Schalter. Der rechte Schalter dient zum EIN/AUSschalten der Beleuchtung, welche sich auch noch stufenlos einstellen lässt. Der linke Schiebe – Schalter ( Power ) dient zum Ein/ Ausschalten der Gerätes, aber auch zum Erwecken des Tolinos, wenn er schläft! Soll heißen: Er ist im Standby. Hält man den Schalter länger gedrückt, bietet der Tolino drei Optionen an: Ausschalten, Neustart, Abbrechen. Der Unterschied zwischen Stanby und Ausschalten besteht darin dass sich der Tolino merkt, welches Buch ich gerade, an welcher Stelle ich gelesen habe und mich nach dem Erwecken direkt wieder da hin bringt. Habe ich das Gerät ganz ausgeschaltet, komme ich nach dem einschalten IMMER erst auf die Startseite. Hier ist dann aber auch das zuletzt gelesene Buch zu sehen, ein kurzer Tip darauf und ich bin wieder da, wo ich mit lesen aufgehört habe. Unten im Gehäuse sind - hinter einer kleinen Plastikkappe - der Anschluß für das USB – Kabel und der Speicherplatz für die Micro – Speicherkarte angebracht. Fall`s es mal vorkommen sollte und der Reader „sich aufhängt“, sich nichts mehr tut, befindet sich neben der USB – Buchse ein Reset – Knöpfchen. Mit diesem kann man dann das Gerät „zurücksetzen“. Bei`m PC nennt man das Restart. Der HOME – Button ist, gut erreichbar – auch im unteren Bereich des Readers angebracht. Mit diesem Button kommt man immer wieder zur Startseite des Readers zurück. ===AKKU=== Ich habe den Akku einmal vor ca 4 Wochen aufgeladen, per USB/PC und ist immer noch zu einem drittel voll, was man an am Akkusymbol, oben rechts im Display, erkennen kann. Der Tolino lässt sich allerdings auch mit Netzladerät aufladen, dieses ist aber nicht mit im Lieferumfang. Hier passen aber auch die Ladegeräte, USB- Kabel von meinen Samsung, Nokia Smartphones. Eine komplette Neuladung dauert so ca. 4 Stunden! === Speicherplatz=== Auf diesen Gerät beträgt der Speicher zwei Gb. Der Speicher lässt sich aber per Micro- sd – Karte bis zu 32 GB erweitern. Letzteres wird aber nicht nötig sein, der auf zwei GB ganz locker 2000 eBooks passen. Anders als beim Sony kann dieser Reader keine Bilder oder Musik wiedergeben, was natürlich mehr Speicherplatz erfordern würde. Der Tolino arbeitet auch mit der eInk – Technik. Wer mehr über diese Technik wissen möchte : Google. ===Der Touchscreen=== Auch anders als bei`m Sony: Der Sony hatte ausser Touch auch noch eine physische Tastatur, welche das Umblättern mit einer Hand erleichterte, möglich machte. Also im Urlaub am Strand in der linken Hand den Reader, mit Daumen auf der Taste zum weiterblättern und die rechte Hand am Bären…starken Cuba Libre.. Allerdings ist das Blättern mit einer Hand auch bei diesem Gerät möglich, denn es reicht wirklich ein ganz kurzer Wischtip nach rechts mit dem Daumen und man ist auf der nächsten Seite. Oder „Wischtip“ nach links, auch Seite(n) zurück. Ist wirklich nur ein ganz kurzer , wischender Tip. Darstellung, Lesbarkeit ist hier ebenfalls hervorragend. "Wolkenbildung" gibt's nicht und geht auch alles sehr zügig, ohne hakeln oder ähnlichem. ===Menü – Punkte=== 1 . Geräteeinstellungen: Ruhemodus, Helligkeit, Zeitanzeige und auf Werkseinstellung Im Ruhe ( Schlaf)modus werden WLan und Beleuchtung deaktiviert, zwecks Ernergie sparen. Die Zeitanzeige kann man die aktuelle Zeit per Netzwerk automatisch einstellen lassen (Standard – Einstellung). Ist man in einer anderen Zeitzone ( Urlaub) geht das genauso, lässt sich aber auch manuell von Hand festlegen. Den Tolino auf Werkseinstellung zurücksetzen ist eigentlich nur notwendig, wenn man das Gerät verkauft, verschenkt, denn damit löscht man alle eBooks, Kontodaten, Passwörter. Allerdings nur auf dem Gerät selbst, NICHT auf der externen Speicherkarte!! 2.Geräteinfos: Batterie, Hard- Software Hier sieht ma alle Infos zum Gerät: Batterieanzeige, Software – Version mit Updatesuche, die Seriennummer des Gerätes und eine WIFI – MAC – Adresse. 3.Speicher, SD – Karte, Speicher freigeben Hier gibt’s nicht viel zu sagen, dürfte allen klar sein. Außer vielleicht die Bezeichnung : Speicher freigeben. Heißt nämlich nichts anderes, als Bücher löschen! 4. Telekom Cloud, Upload, Titel wieder herstellen Das ist relativ neu für Reader dieser Art, Kindle – Nutzern dürfte es aber schon länger bekannt sein: Wie der Name schon sagt, stellt die Telekom hier 25 GB Online – Speicher zur Verfügung. ( Google – Drive, Dropbox). Amazon hat nur 5 GB, ääätsch! Hier landen dann meine Bücher ( wenn ich es denn will ) nicht nur auf meinem Gerät, sonder auch im Online – Speicher. Hat durchaus Vorteile: Datensicherung, Zugriff auf den Lesevorrat nicht nur vom Tolino, sonder auch vom PC, Tablet oder Smartphone. Die Cloud ist aber auch wichtig bei`m Bücherkauf, denn diese landen hier automatisch, wenn man Bücher über den PC gekauft hat und dann anschließend auf dem Tolino. Ich kann n atürlich auch Bücher vom Tolino in die Cloud „überspielen“, was Platz auf dem Gerät schafft.Das ganze ist einfach, simpel: eBooks mit „Ankreuzen“ markieren, Startknopf drücken und ab geht’s. Hierbei stellt man dann fest, das der Download immer schneller ist , als der Upload. Aber das ist ja meistens und überall der Fall. Um diese Funktionen nutzen zu können, ist natürlich eine vorherige Registrierung, Einrichtung der T – Cloud notwendig. Geht aber relativ schnell und einfach, da selbsterklärend, automatisch. 5. Adobe Kopierschutz Hierzu benötigt man eine Adobe ID. Wer noch keine hat, muß diese neu einrichten, in Form einer Mailadresse, die man selbst nutzt. Diese ID benötigt man, um eBooks verwenden zu können, die auf das Adobe (DRM) System basieren. Diese ID sollte man allerdings NICHT per TOLINO - READER bei Adobe.com beziehen, sonder sich hier mit PC auf der Seite einwählen. Davor wird man aber früh genug vom Tolino gewarnt. Wer es trotzdem versucht, wird mit einem richtig schönen Browser – Crash belohnt! Es geht natürlich auch ohnen Adobe – ID, dann allerdings nur für Bücher ohne Kopierschutz, oder von Anbietern, die auf DRM ganz verzichten. 6. Web – Browser Mit dem Browser hat man hier bei diesem Gerät natürlich DEN großen Vorteil, dass man alle, im ganz Deutschland verteilten Hotspots der Telekom nutzen kann. Bei Webseiten, die Java oder Flash benutzen, funktioniert der Seitenaufbau allerdings NICHT! Javascript klappt. Und es lässt sich auch immer nur EIN Fenster bei`m surfen öffnen. Webadressen werden mit eine virtuellen Tastatur eingegeben, welche sich automatisch öffnet, tippt man in de leere Adresszeile des Browsers. Zum surfen im Netz brauch ich einen Reader aber nun wirklich nicht, allerdings lassen sich auch Bücher ( z.B. PDFs) downloaden, welche der Tolino auch lesen kann. Zum beenden , schließen des Browsers einfach die Hometaste einmal drücken. 7. Hilfe Hier befindet sich die Bedienungsanleitung 8. Open Source Lizenzen Hier stehen die einzelnen Software – Lizenzen vom Tolino. Dürfte aber wohl kaum jemanden interessieren. ===Was kann/hat das Gerät noch Man kann mit dem Tolino Bücher lesen. Und das sehr, sehr gut! Hierzu tippt man auf der Startseite einfach auf ein Buch, welches man lesen möchte. Voraussetzung ist natürlich, dass sich auch Bücher auf dem Gerät befinden. Bei meinem waren drei Bücher bereits drauf, die mich, bis auf Max und Moritz, aber nicht interessierten. Weiter blättern ist immer wisch nach rechts, zurück nach links. ===Die Schrift=== Hier hat man die Wahl zwischen 7 Schriftgrößen. Um diese für den persönlichen Bedarf einzustellen, einfach auf den mittleren Bereich des Displays tippen. Jetzt öffnen sich zwei Fenster mit verschieden großen Aa – Symbolen. NUN EINFACH DAS PASSENDE Symbol antippen und fertig. Mit den 5 Schriftarten wird genauso verfahren. Zum Schluß nur noch auf „Übernehmen“ tippen, fertig. Zu erwähnen wäre hier auch noch die ===Intelligente Silbentrennung=== Ganz egal, mit welcher Einstellung man gerade liest, durch die intelligente Silbentrennung wird die Seite immer mit optimalem Schriftbild und bestmöglichem Zeilenumbruch dargestellt. Das ist einfach super. Bei anderen Readern hat es manchmal furchtbar genervt, wenn der Text zwar noch lesbar, aber völlig zerrissen dargestellt wurde. ===Menü - Symbole=== An dieser Stelle will ich noch kurz auf die weiteren Symbole eingehen, die sichtbar werden, hat man erst einmal auf den mittleren Displaybereich getippt. Schriftgröße- und Art hatten wir ja schon. Oben im Menü ist ganz links ein Pfeil zu sehen. Tippt man hier drauf, ist man zurück auf der Startseite. Das nächste Icon - 4 Querlinien – öffnet das Inhaltsverzeichnis des Tolinos. Um in diesem zu blättern, navigieren, muß man die Pfeile am unteren Displayrand verwenden. ===Flaggen - Symbol=== Das Icon, welches wie eine kleine, hängende Flagge aussieht, dient dazu, um Einfach Lesezeichen zu setzen. z.B wichtige Text - Passagen, Lieblingsstellen im Buch. Diese werden nach markieren gespeichert und man findet diese Stellen jederzeit wieder. Nicht nur auf dem Reader, sondern auch auf dem PC, Smartphone., Tablet. Denn über die T-Kom - Cloud werden die markierten Seiten mit diesen Geräten automatisch synchronisiert. Perfekt!! f“ -Symbol /Facebook Share Funktion === Das ist für Facebook –User. Drauftippen, Facebook – Kennwort eingeben und der Tolino postet automatisch das Buch, welches du gerade liest und den Link des Anbieters gleich mit dazu. Schwachsinn, dein Name ist Facebook! ===Das „Sonnen“ – Symbol=== Dürfte jedem klar sein, dass man hier die Helligkeit des Displays einstellen kann. ===Lupensymbol=== Das ist die Suchfunktion. Hier kann man in die eBooks nach Schlagworten oder kompletten Textpassagen durchsuchen. Das geht schnell, und unkompliziert. Tippt man dieses Symbol an, öffnet sich auch gleich eine virtuelle Tastatur. TIP: Finger länger auf Punkt – oder Kommataste lassen und es öffnet sich ein Menü mit Sonderzeichen. Am unteren Seitenrand werden dann die gefundenen Ergebnisse angezeigt. Navigieren in den Ergebnissen mit den Pfeiltasten, die sich links/rechts davon befinden. Beenden der Suchfunktion über die obere Pfeiltaste nach links. ===PDFs in Text umwandeln=== Auch das ist hier kein großes Problem , mit der Funktion "pdf2Text" Text aus PDF- Dateien in Fließ-Text umwandeln. Das funktioniert aber nicht besonders gut. ===Bibliothek=== Mit das Wichtigste bei einem Reader ist wohl die Bibliothek. Also alle Bücher in einem riesengroßem Regal, virtuell natürlich. Bei der Bibliotheken – Ansicht hat man die Wahl zwischen Cover- und Listen – Ansicht. Ich bevorzuge die letzte Variante, denn diese hat den Vorteil, dass man über das jetzt zu sehende i – Icon noch zusätzlich Infos zu dem Buch abrufen kann. Die Anordnung, Sortierung sämtlicher Bücher geht hier einfach und schnell. Dafür verwendet man den Sortierknopf, welche mit AZ und einem Pfeil gekennzeichnet ist. Tippt man diesen „Knopf“ an, kann man sich entscheiden, festlegen, wie die Bücher in der Bibliothek angeordnet sein sollen: Autor, Titel, Aktualität oder Zuletzt hinzugefügt. Um die Biblithek auf dem PC und Reader zu verwalten, nutze ich die Freewar CALIBRE. Die aktuelle Version 0.9.36 (64bit) erkennt den Tolino sofort, das Einrichten ist einfach und selbsterklärend. ===Fazit=== Wie praktisch und vorteilhaft so ein eReader ist, habe ich im letzten Jahr erst richtig schätzen gelernt. Zuerst im Sommerurlaub ( viel weniger Gewicht ) und dann fast 2 Monate Klinikaufenthalt. Mit dem Tolino sehe, außer jede Menge Lesestoff dabei, ich noch einen weiteren Vorteil : Das eingebaute Leselicht! Von mir bekommt dieser Reader alle 5 * und eine klare Kaufempfehlung!!! So, nun habe fertig. Wollte eigentlich nur ein Kurzbewertung schreiben, doch nun ist es doch ein klein wenig mehr geworden!! In diesem Sinne : Immer schön munter bleiben. Euer Target p.s. Hier noch ein Hinweis in eigener Sache: Wer sich für einen eReader interessiert: Ich verkaufe meine beiden bei Ebay. Den Sony, sowie auch den KOBO. Sind beide Top erhalten, ein Jahr alt, mit Rechnung und wenn`s sein muß mit ein parr tausend BüchernïŠ Kurze Mail reicht. Hallo, Leute Wie ja einigen von Euch bekannt sein dürfte, bin auch ich des Lesens und Schreibens mächtig, da jahrelang verschiedene Schulbänke gedrückt. Übrigens die gleiche Schule, in der auch unser Philip Rösler ein paar Jahre war! Nur mit dem Unterschied, dass aus mir was VERNÜNFTIGES“ geworden ist! Aber ich will hier jetzt kein politsches Geschwafel von mir geben, denn dafür habe wir genug andere Leute FREI im Land herumlaufen(siehe P. Rösler) Letztes Jahr, kurz vor meinem Urlaub, hatte ich mir den Sony und auch den Kobo eReader zugelegt. Letzteren später wieder verkauft. War mit dem Sony sehr zufrieden, denn der hatte und konnte so ziemlich alles, was ein Leser braucht. Nur eines hatte er nicht: LICHT! Diesen Umstand versuchte ich zu umgehen, indem ich mir verschiedene Leselampen zulegte, welche aber alle, ausnahmlos, ihren Zweck nur sehr schlecht ,bzw gar nicht erfüllten. Vor ein paar Wochen sah ich dann zufällig im TV die Werbung über den Tolino shine eReader, was mich dazu veranlasste, mir dieses Gerät mal näher anzusehen, denn der hatte „eingebautes“ Licht! Ja,ja, ich weiß! Gibt`s schon länger im Kindle von Amazon. Doch kommen mir Geräte von Amazon und auch Apple NICHT IN`S HAUS! BASTA! Darum finde ich es sehr gut, dass Bertelsmann , Thalia, Telekom, Weltbild und Hugendubel diesen Amazoniern mal zeigen, wo der Hammer hängt! Hat wohl auch was mit Politik zu tun?? Und hier ist er: Der beste DEUTSCHE eReader auf dem Markt, der ===TOLINO shine=== ===Preis=== 99,00€ bei Thalia in Minden/ Deutschland . Minden liegt zwar in NRW , – da, wo der Balkan anfängt – aber wir Schaumburger Fürstenkinder sehen das nicht sooo eng!! Obwohl manchmal…. === Kaufgrund=== 1.Der Superpreis, da der Tolino derzeit der günstigste Reader mit engebautem Licht ist. 2.Ich kann eBooks von jedem Anbieter kaufen, leihen , downloaden, außer von Amazon. === Der Tolino shine=== Der Tolino ist in einem Karton verpackt, der widerum in einem Karton steckt. Im Lieferumfang ist noch ein USB – Kabel, welches zum Aufladen des Akkus und übertragen von eBooks (PC>Reader) gedacht ist, sowie eine Kurzanleitung. ===Verarbeitung=== Der Reader macht einen hochwertigen Eindruck, ist leicht und liegt sehr gut in der Hand. ===Anschlüsse/Schalter=== Oben am Gehäuse sind zwei kleine Schalter. Der rechte Schalter dient zum EIN/AUSschalten der Beleuchtung, welche sich auch noch stufenlos einstellen lässt. Der linke Schiebe – Schalter ( Power ) dient zum Ein/ Ausschalten der Gerätes, aber auch zum Erwecken des Tolinos, wenn er schläft! Soll heißen: Er ist im Standby. Hält man den Schalter länger gedrückt, bietet der Tolino drei Optionen an: Ausschalten, Neustart, Abbrechen. Der Unterschied zwischen Stanby und Ausschalten besteht darin dass sich der Tolino merkt, welches Buch ich gerade, an welcher Stelle ich gelesen habe und mich nach dem Erwecken direkt wieder da hin bringt. Habe ich das Gerät ganz ausgeschaltet, komme ich nach dem einschalten IMMER erst auf die Startseite. Hier ist dann aber auch das zuletzt gelesene Buch zu sehen, ein kurzer Tip darauf und ich bin wieder da, wo ich mit lesen aufgehört habe. Unten im Gehäuse sind - hinter einer kleinen Plastikkappe - der Anschluß für das USB – Kabel und der Speicherplatz für die Micro – Speicherkarte angebracht. Fall`s es mal vorkommen sollte und der Reader „sich aufhängt“, sich nichts mehr tut, befindet sich neben der USB – Buchse ein Reset – Knöpfchen. Mit diesem kann man dann das Gerät „zurücksetzen“. Bei`m PC nennt man das Restart. Der HOME – Button ist, gut erreichbar – auch im unteren Bereich des Readers angebracht. Mit diesem Button kommt man immer wieder zur Startseite des Readers zurück. ===AKKU=== Ich habe den Akku einmal vor ca 4 Wochen aufgeladen, per USB/PC und ist immer noch zu einem drittel voll, was man an am Akkusymbol, oben rechts im Display, erkennen kann. Der Tolino lässt sich allerdings auch mit Netzladerät aufladen, dieses ist aber nicht mit im Lieferumfang. Hier passen aber auch die Ladegeräte, USB- Kabel von meinen Samsung, Nokia Smartphones. Eine komplette Neuladung dauert so ca. 4 Stunden! === Speicherplatz=== Auf diesen Gerät beträgt der Speicher zwei Gb. Der Speicher lässt sich aber per Micro- sd – Karte bis zu 32 GB erweitern. Letzteres wird aber nicht nötig sein, der auf zwei GB ganz locker 2000 eBooks passen. Anders als beim Sony kann dieser Reader keine Bilder oder Musik wiedergeben, was natürlich mehr Speicherplatz erfordern würde. Der Tolino arbeitet auch mit der eInk – Technik. Wer mehr über diese Technik wissen möchte : Google. ===Der Touchscreen=== Auch anders als bei`m Sony: Der Sony hatte ausser Touch auch noch eine physische Tastatur, welche das Umblättern mit einer Hand erleichterte, möglich machte. Also im Urlaub am Strand in der linken Hand den Reader, mit Daumen auf der Taste zum weiterblättern und die rechte Hand am Bären…starken Cuba Libre.. Allerdings ist das Blättern mit einer Hand auch bei diesem Gerät möglich, denn es reicht wirklich ein ganz kurzer Wischtip nach rechts mit dem Daumen und man ist auf der nächsten Seite. Oder „Wischtip“ nach links, auch Seite(n) zurück. Ist wirklich nur ein ganz kurzer , wischender Tip. Darstellung, Lesbarkeit ist hier ebenfalls hervorragend. "Wolkenbildung" gibt's nicht und geht auch alles sehr zügig, ohne hakeln oder ähnlichem. ===Menü – Punkte=== 1 . Geräteeinstellungen: Ruhemodus, Helligkeit, Zeitanzeige und auf Werkseinstellung Im Ruhe ( Schlaf)modus werden WLan und Beleuchtung deaktiviert, zwecks Ernergie sparen. Die Zeitanzeige kann man die aktuelle Zeit per Netzwerk automatisch einstellen lassen (Standard – Einstellung). Ist man in einer anderen Zeitzone ( Urlaub) geht das genauso, lässt sich aber auch manuell von Hand festlegen. Den Tolino auf Werkseinstellung zurücksetzen ist eigentlich nur notwendig, wenn man das Gerät verkauft, verschenkt, denn damit löscht man alle eBooks, Kontodaten, Passwörter. Allerdings nur auf dem Gerät selbst, NICHT auf der externen Speicherkarte!! 2.Geräteinfos: Batterie, Hard- Software Hier sieht ma alle Infos zum Gerät: Batterieanzeige, Software – Version mit Updatesuche, die Seriennummer des Gerätes und eine WIFI – MAC – Adresse. 3.Speicher, SD – Karte, Speicher freigeben Hier gibt’s nicht viel zu sagen, dürfte allen klar sein. Außer vielleicht die Bezeichnung : Speicher freigeben. Heißt nämlich nichts anderes, als Bücher löschen! 4. Telekom Cloud, Upload, Titel wieder herstellen Das ist relativ neu für Reader dieser Art, Kindle – Nutzern dürfte es aber schon länger bekannt sein: Wie der Name schon sagt, stellt die Telekom hier 25 GB Online – Speicher zur Verfügung. ( Google – Drive, Dropbox). Amazon hat nur 5 GB, ääätsch! Hier landen dann meine Bücher ( wenn ich es denn will ) nicht nur auf meinem Gerät, sonder auch im Online – Speicher. Hat durchaus Vorteile: Datensicherung, Zugriff auf den Lesevorrat nicht nur vom Tolino, sonder auch vom PC, Tablet oder Smartphone. Die Cloud ist aber auch wichtig bei`m Bücherkauf, denn diese landen hier automatisch, wenn man Bücher über den PC gekauft hat und dann anschließend auf dem Tolino. Ich kann n atürlich auch Bücher vom Tolino in die Cloud „überspielen“, was Platz auf dem Gerät schafft.Das ganze ist einfach, simpel: eBooks mit „Ankreuzen“ markieren, Startknopf drücken und ab geht’s. Hierbei stellt man dann fest, das der Download immer schneller ist , als der Upload. Aber das ist ja meistens und überall der Fall. Um diese Funktionen nutzen zu können, ist natürlich eine vorherige Registrierung, Einrichtung der T – Cloud notwendig. Geht aber relativ schnell und einfach, da selbsterklärend, automatisch. 5. Adobe Kopierschutz Hierzu benötigt man eine Adobe ID. Wer noch keine hat, muß diese neu einrichten, in Form einer Mailadresse, die man selbst nutzt. Diese ID benötigt man, um eBooks verwenden zu können, die auf das Adobe (DRM) System basieren. Diese ID sollte man allerdings NICHT per TOLINO - READER bei Adobe.com beziehen, sonder sich hier mit PC auf der Seite einwählen. Davor wird man aber früh genug vom Tolino gewarnt. Wer es trotzdem versucht, wird mit einem richtig schönen Browser – Crash belohnt! Es geht natürlich auch ohnen Adobe – ID, dann allerdings nur für Bücher ohne Kopierschutz, oder von Anbietern, die auf DRM ganz verzichten. 6. Web – Browser Mit dem Browser hat man hier bei diesem Gerät natürlich DEN großen Vorteil, dass man alle, im ganz Deutschland verteilten Hotspots der Telekom nutzen kann. Bei Webseiten, die Java oder Flash benutzen, funktioniert der Seitenaufbau allerdings NICHT! Javascript klappt. Und es lässt sich auch immer nur EIN Fenster bei`m surfen öffnen. Webadressen werden mit eine virtuellen Tastatur eingegeben, welche sich automatisch öffnet, tippt man in de leere Adresszeile des Browsers. Zum surfen im Netz brauch ich einen Reader aber nun wirklich nicht, allerdings lassen sich auch Bücher ( z.B. PDFs) downloaden, welche der Tolino auch lesen kann. Zum beenden , schließen des Browsers einfach die Hometaste einmal drücken. 7. Hilfe Hier befindet sich die Bedienungsanleitung 8. Open Source Lizenzen Hier stehen die einzelnen Software – Lizenzen vom Tolino. Dürfte aber wohl kaum jemanden interessieren. ===Was kann/hat das Gerät noch Man kann mit dem Tolino Bücher lesen. Und das sehr, sehr gut! Hierzu tippt man auf der Startseite einfach auf ein Buch, welches man lesen möchte. Voraussetzung ist natürlich, dass sich auch Bücher auf dem Gerät befinden. Bei meinem waren drei Bücher bereits drauf, die mich, bis auf Max und Moritz, aber nicht interessierten. Weiter blättern ist immer wisch nach rechts, zurück nach links. ===Die Schrift=== Hier hat man die Wahl zwischen 7 Schriftgrößen. Um diese für den persönlichen Bedarf einzustellen, einfach auf den mittleren Bereich des Displays tippen. Jetzt öffnen sich zwei Fenster mit verschieden großen Aa – Symbolen. NUN EINFACH DAS PASSENDE Symbol antippen und fertig. Mit den 5 Schriftarten wird genauso verfahren. Zum Schluß nur noch auf „Übernehmen“ tippen, fertig. Zu erwähnen wäre hier auch noch die ===Intelligente Silbentrennung=== Ganz egal, mit welcher Einstellung man gerade liest, durch die intelligente Silbentrennung wird die Seite immer mit optimalem Schriftbild und bestmöglichem Zeilenumbruch dargestellt. Das ist einfach super. Bei anderen Readern hat es manchmal furchtbar genervt, wenn der Text zwar noch lesbar, aber völlig zerrissen dargestellt wurde. ===Menü - Symbole=== An dieser Stelle will ich noch kurz auf die weiteren Symbole eingehen, die sichtbar werden, hat man erst einmal auf den mittleren Displaybereich getippt. Schriftgröße- und Art hatten wir ja schon. Oben im Menü ist ganz links ein Pfeil zu sehen. Tippt man hier drauf, ist man zurück auf der Startseite. Das nächste Icon - 4 Querlinien – öffnet das Inhaltsverzeichnis des Tolinos. Um in diesem zu blättern, navigieren, muß man die Pfeile am unteren Displayrand verwenden. ===Flaggen - Symbol=== Das Icon, welches wie eine kleine, hängende Flagge aussieht, dient dazu, um Einfach Lesezeichen zu setzen. z.B wichtige Text - Passagen, Lieblingsstellen im Buch. Diese werden nach markieren gespeichert und man findet diese Stellen jederzeit wieder. Nicht nur auf dem Reader, sondern auch auf dem PC, Smartphone., Tablet. Denn über die T-Kom - Cloud werden die markierten Seiten mit diesen Geräten automatisch synchronisiert. Perfekt!! f“ -Symbol /Facebook Share Funktion === Das ist für Facebook –User. Drauftippen, Facebook – Kennwort eingeben und der Tolino postet automatisch das Buch, welches du gerade liest und den Link des Anbieters gleich mit dazu. Schwachsinn, dein Name ist Facebook! ===Das „Sonnen“ – Symbol=== Dürfte jedem klar sein, dass man hier die Helligkeit des Displays einstellen kann. ===Lupensymbol=== Das ist die Suchfunktion. Hier kann man in die eBooks nach Schlagworten oder kompletten Textpassagen durchsuchen. Das geht schnell, und unkompliziert. Tippt man dieses Symbol an, öffnet sich auch gleich eine virtuelle Tastatur. TIP: Finger länger auf Punkt – oder Kommataste lassen und es öffnet sich ein Menü mit Sonderzeichen. Am unteren Seitenrand werden dann die gefundenen Ergebnisse angezeigt. Navigieren in den Ergebnissen mit den Pfeiltasten, die sich links/rechts davon befinden. Beenden der Suchfunktion über die obere Pfeiltaste nach links. ===PDFs in Text umwandeln=== Auch das ist hier kein großes Problem , mit der Funktion "pdf2Text" Text aus PDF- Dateien in Fließ-Text umwandeln. Das funktioniert aber nicht besonders gut. ===Bibliothek=== Mit das Wichtigste bei einem Reader ist wohl die Bibliothek. Also alle Bücher in einem riesengroßem Regal, virtuell natürlich. Bei der Bibliotheken – Ansicht hat man die Wahl zwischen Cover- und Listen – Ansicht. Ich bevorzuge die letzte Variante, denn diese hat den Vorteil, dass man über das jetzt zu sehende i – Icon noch zusätzlich Infos zu dem Buch abrufen kann. Die Anordnung, Sortierung sämtlicher Bücher geht hier einfach und schnell. Dafür verwendet man den Sortierknopf, welche mit AZ und einem Pfeil gekennzeichnet ist. Tippt man diesen „Knopf“ an, kann man sich entscheiden, festlegen, wie die Bücher in der Bibliothek angeordnet sein sollen: Autor, Titel, Aktualität oder Zuletzt hinzugefügt. Um die Biblithek auf dem PC und Reader zu verwalten, nutze ich die Freewar CALIBRE. Die aktuelle Version 0.9.36 (64bit) erkennt den Tolino sofort, das Einrichten ist einfach und selbsterklärend. ===Fazit=== Wie praktisch und vorteilhaft so ein eReader ist, habe ich im letzten Jahr erst richtig schätzen gelernt. Zuerst im Sommerurlaub ( viel weniger Gewicht ) und dann fast 2 Monate Klinikaufenthalt. Mit dem Tolino sehe, außer jede Menge Lesestoff dabei, ich noch einen weiteren Vorteil : Das eingebaute Leselicht! Von mir bekommt dieser Reader alle 5 * und eine klare Kaufempfehlung!!! So, nun habe fertig. Wollte eigentlich nur ein Kurzbewertung schreiben, doch nun ist es doch ein klein wenig mehr geworden!! In diesem Sinne : Immer schön munter bleiben. Euer Target p.s. Hier noch ein Hinweis in eigener Sache: Wer sich für einen eReader interessiert: Ich verkaufe meine beiden bei Ebay. Den Sony, sowie auch den KOBO. Sind beide Top erhalten, ein Jahr alt, mit Rechnung und wenn`s sein muß mit ein parr tausend BüchernïŠ Kurze Mail reicht. BW und noch einen schönen Abend

  • anonym

    25.06.2013, 16:38 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, liebe Grüsse

  • nudelsuppe

    24.06.2013, 19:54 Uhr von nudelsuppe
    Bewertung: besonders wertvoll

    Liebe Grüße!

  • mausi1972

    24.06.2013, 16:53 Uhr von mausi1972
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüße Marion.

  • monagirl

    24.06.2013, 15:51 Uhr von monagirl
    Bewertung: besonders wertvoll

    Mona läßt liebe Grüße da

  • monagirl

    24.06.2013, 15:50 Uhr von monagirl

    Mona läßt liebe Grüße da

  • anonym

    24.06.2013, 15:22 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Damaris

  • bella.17@live.de

    24.06.2013, 14:32 Uhr von bella.17@live.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Annabelle

  • Little-Peach

    24.06.2013, 14:27 Uhr von Little-Peach
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh ;)

  • katjafranke

    24.06.2013, 14:14 Uhr von katjafranke
    Bewertung: besonders wertvoll

    Einen lieben Gruß KATJA

  • Lale

    24.06.2013, 14:14 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*