A4Tech X7 X-710BH Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 07/2011

Erfahrungsbericht von Hollgo

Mit der Mouse spielen - nicht "Mäuschen" spielen

Pro:

+ gelungenes Gesamtkonzept: verstellbare dpi - zusätzliche Mousetasten - Mouse-Memory

Kontra:

- dpi- Einstellung "nur" bis 2000 dpi max - "Profi Gamer" werden mehr wollen..

Empfehlung:

Ja

"Mäuschen spielen" - das geht bekanntlich nicht, auch , wenn es bei einigen Situationen vielleicht mal wünschenswert wäre. "Mit der Mouse spielen" - das dagegen schon - zumindest stellt sich A4Tech dies eben mit ihrer "X7 Gaming Mouse" so vor. Doch wie klappt es in realiter mit diesen angedachten Funktionen des Modells X-710 BH tatsächlich ?

=== So kam ich zur "X7 Gaming Mouse X-710 BH" ===

Passend zu meiner bereits vorhandenen Gaming-Tastatur von Zowie suchte ich nun nach einer passenden "Gaming Mouse". Nach meinen Recherchen im Netz stand für mich ungefähr fest, was eine "Gaming Mouse" für mich genau leisten sollte - das Modell von A4 Tech entsprach dabei für mich einem guten Kompromiss aus Preis und Funktion - für 22,50 € bestellte ich sie so versandkostenfrei bei Amazon.


=== Lieferumfang ===

Bei der A4-Tech Gamingmouse handelt es sich um eine optische Lasermouse, die mit einem 1,50 m langen, fest verdrahteten USB-Kabel ausgestattet ist. Ein USB auf PS2-Adapter lag der Mouse, die in der recht futuristischen und schon fast an eine Verpackung für ein Computer-Ballerspiel erinnernden Mischung aus Blister- und Pappumverpackung eingepackt war, nicht bei. Dazu gab es lediglich noch eine MiniCD, auf der sich das Programm "Anti Vibrate Oscar Editor" befand - dazu später mehr.

== Praxis ==

=== Installation ===

Die Mouse habe ich mangels beiliegendem PS2-Adapter folgerichtig an einen freien USB-Port angeschlossen. Windows 7 erkannte die neue Mouse unmittelbar, nachdem der Stecker der Mouse im USB-Port angeschlossen war - alle vorhandenen Mousetasten hatten bereits "Funktion" und sogar die dpi-Umschaltung lief schon ohne die Installation des Programms von der beiliegenden CD. Jedoch ist es für den Fall des Falles, dass die voreingestellten Tastenfunktionen der Mouse noch geändert werden sollen, unerlässlich, den "Anti Vibrate Oscar Editor" von der CD zu installieren. Die Installation des Programms verlief vollkommen automatisch per Autostart, nachdem ich die CD eingelegt hatte und dauerte knapp 2 min. Danach war der "Oscar Editor" schon einsatzbereit.

=== Tasten und Funktionen ===

'''Zusatztasten'''

Von einer "normalen" Mouse, die ich mal mit den Tasten "linker + rechter Mousebutton" plus mittig sitzendem Scrollrad ("Mousewheel") umschreiben möchte, unterscheidet sich die "X7 Gaming Mouse X-710BH" sichtbar durch mehrere Details. Da ist vor allem die beleuchtete Taste zu nennen, die oben auf der Mouse - direkt hinter dem Mousewheel sitzt. Je nach Farbe, in der diese Taste beleuchtet ist, liegt die "dpi"-Auflösung der Mouse zwischen max. 2000 dpi x 2000 dpi und kann in 400´er Stufen auf bis 400 dpi x 400 dpi durch jeweils einen Druck auf diese Taste abgesenkt werden. Eine weitere, rote Taste befindet sich links neben dem Mousewheel. Diese Taste kann ich - genauso wie die beiden weiteren, links an der Mouse eingelassenen schwarzen Tasten über den "Oscar Editor" mit Funktionen meiner Wahl belegen. Dazu gleich mehr.

'''Eine Mouse mit "Memory"'''

Über den "Oscar Editor" kann ich die Mousetasten (auch den linken und rechten Mousebutton) mit Zusatzfunktionen belegen, die mir über ein Pulldown-Menu allerdings vom Programm vorgegeben werden. In meinem Fall entschied ich mich für die Belegung der beiden seitlichen Tasten der Mouse mit der Funktion "vor" und "zurück" - so kann ich während des Internetsurfens eine zuvor angewählte Seite durch Druck auf den entsprechenden Mousebutton wieder aufrufen und mich so ggf. durch im Cache liegende Internetseiten klicken. Den roten Button habe ich dagegen durch den Aufruf des "Taschenrechner"-Programms belegt - wenn ich mal schnell etwas rechnen möchte, brauche ich nur kurz auf die rote Taste zu drücken. Frelich kann ich die Belegung durch sog. "Makros" noch komplexer gestalten. Was mir jedenfalls besonders gut beim "Oscar Editor" gefallen hat, ist die Tatsache, dass das Programm nach vorgenommener Tastenbelegung auf die Mouse überträgt und die Einstellungen so im 64 kB großen "Memory"-Speicher der Mouse selber abgespeichert werden. So ist die Mouse - auch an einem anderen PC oder System betrieben - ganz ohne Treiber so eingestellt, wie zuletzt über das Programm abgespeichert wurde. Das Programm kann überdies die auf dem Speicher der Mouse abgespeicherten Funktionen einladen und unter einem Profil ggf. abspeichern - eine Belegung der Mousetasten kann ich so ggf. recht schnell wieder herstellen.

'''Das "Arbeiten mit der Mouse...'''

_ ... unter Windows an sich: _

Am meisten wirken sich generell , egal, ob unter dem Arbeiten von Windows bzw. Programmen, die unter der Arbeitsoberfläche von Windows arbeiten oder bei Spielen die verschiedenen dpi-Stufen aus, die ich durch Druck auf die spezielle, beleuchtete DPI-Einstelltaste an der Mouse jederzeit verändern kann. In der höchsten Auflösung von 2000 x 2000 dpi, welche die Taste mit durch im Wechsel dunkelgrün/gelbe Beleuchtung sigalisiert, reicht mir beim Fahren der Mouse um eine Distanz von wenigen Zentimetern aus, um den Mousecursor z.B. vom rechten zum linken Rand des Bildschirms zu bewegen. Senke ich die DPI-Auflösung dagegen ab, wird die dafür benötigte Distanz immer größer - in der Auflösung von 400x400 dpi muss ich hier die Mouse schon 20 cm auslenken, um den Cursor von einem Bildschirmrand zum gegenüberliegenden zu befördern.

_ ... in Spielen: _

Die Belegung der Tasten habe ich auf verschiedene Spiele angepasst - allgemein unterscheidet sich die Bedienung von PC-Games bekanntlich durch verschiedene Tastenbedienkonzepte und - belegungen schon recht gewaltig. Die wichtigsten und häufigsten "Kommandos", die per Tastenkürzel oder Tastendruck gesteuert werden , habe ich so - abhängig vom jeweiligen Game - in verschiedenen Configdateien mit dem "Oscar"-Programm abgespeichert - diese Settings muss ich freilich vor dem Start des entsprechenden Spiels erst wieder auf Speicher der Mouse laden - was allerdings eine Sache von knapp 10 sec. ist.
So dient die rote Mousetaste z.B. im Spiel "Need for Speed" z.B. zum Aktivieren des "Boosts" während einer Fahrt. Aber auch die einstellbare Reaktionszeit der Mousetasten ist in dieser Beziehung noch erwähnenswert - einstellbar sind Zeiten ab 3 ms. Reaktionszeit aufwärts - "normale" Mousetasten reagieren erst am 15 ms aufwärts auf Eingaben. Das "antirutsch"-Design der Oberfläche lässt meine Finger während der mal hektischen Bedienung des Eingabegerätes dazu nicht abrutschen - hier hat sich A4Tech also einiges von dem "Razer"-Mäusen abgeschaut, die designtechnisch zumindest teilweise zum verwechseln ähnlich konzipiert sind, freilich auch einen Gutteil mehr kosten.
Die Herabsenkbarkeit der dpi-Auflösung in Spielen kam mir in der "Praxis" besonders bei Spielen wie "Civilization 5" zu Gute - hier kann ich lässig ganz langsam durch die Spielekarte scrollen, ohne, dass ich vielleicht für meine Strategie nicht ganz unwichtige Details übersehe. Auch das in seiner dpi-Auflösung einstellbare Scrollwheel ist in diesem Zusammenhang sehr sinnvoll einzusetzen.

=== Ergonomie ===

Die Mouse an sich finde ich recht groß für ein Gerät ihrer Art. Die Mouse ist klar eher auf Rechtshänder abgestimmt - als Beleg dafür soll die bereits geschilderte Anordnung der zusätzlichen Mousetasten dienen, die für Linkshänder wohl eher ein wenig umständlicher zu erreichen sein dürften. Nun, die Gehäuseform der Mouse ist schon symmetrisch, wobei designtechnisch der Übergang vom Mouserücken zu den beiden großen Mousebuttons fließend gestaltet ist. Die Oberfläche der Mouse ist überwiegend aus einem stark angerauhtem, schwarzen Kunststoff gefertigt worden - dadurch rutschen, wie sich später im Einsatz der Mouse zeigen sollte, die Finger auch dann nicht ab, wenn sie mal ein wenig durch Schweiß "angefeuchtet" sein sollten. Die Erreichbarkeit der beiden Mousetasten kommt dank des guten an die Handmulde sich orientierenden Designs auf jeden Fall sehr gut gegeben - auch die Zusatztasten sind zumindest nach meiner Meinung als "Rechtshänder" sehr sinnvoll angeordnet. Den roten Zusatzbutton erreiche ich spielend mit dem Zeigefinger meiner rechten Hand, während die beiden seitlichen Mousetasten einfach vom Daumen meiner rechten Hand erreicht werden können. Auch die eher kleine, beleuchtete dpi-Umschalttaste haben die Designer recht clever so angeordnet, dass ich sie nicht einmal aus Versehen drückan - Fazit für die Ergonomie der X7 Gaming-Mouse: klares und logisch durchdachtes Designkonzept und sehr gute ergonomische Eigenschaften.

"Anti Vibrate"

Eine Mouse kann doch nicht vibrieren, oder ? Nein, kann sie auch nicht. Mit "Anti Vibrate" wird abgezielt auf eine eher unschöne Eigenschaft optischer Lasermäuse: einmal von der Unterlage abgehoben, muss die Mouse meistens wieder neu "kalibriert" werden, um den Mousecurser nach Verlust des "Bodenkontaktes" der Mouse wieder sinnvoll steuern zu können. Dank "Anti Vibrate" merkt sich die Mouse quasi die letzten, gültigen Vorgaben, sodass ich auch ohne Neukalibration den Cursor so steuern kann, wie vor dem "Abbruch" der Verbindung - der Cursor wird - anders ausgedrückt - nach dem Abheben der Mouse von der Unterlage einfach auf dem Bildschirm "fixiert" - das klappt in realiter auch wirklich sehr gut - sobald ich die Mouse nur kurz um 1-2 mm von der Arbeitsoberfläche des Schreibtisches abhebe, "rührt" sich der Cursor gar nicht mehr.

=== Auf einen Blick ===

* Modellnummer: X-710BH
* Hersteller: A4-Tech
* Typ: optische Gaming-Lasermouse mit einstellbarer dpi-Auflösung
* Größe: 25 x 20 x 8 cm ; Gewicht: 281 g
* DPI-Auflösungstufen: 400 x 400 / 800 x 800 / 1200 x 1200 / 1600 x 1600 / 2000 x x 2000
* einstellbare Reaktionszeiten der Mousetasten ab 3 ms aufwärts
* 64 kB interner Speicher für Einstellungen / Tastenbelegungen der Mousefunktionen, die so ohne Treiber abrufbar sind
* unterstützte Betriebssysteme: Windows 2000 / XP(X64 )/2003 / Vista / Windows7

=== FAZIT ===

Für das vergleichsweise wenige Geld bietet die Gaming-Mouse von A4Tech aus der "X7"-Serie eine Menge an Features, die sonst nur die hochpreisigeren Geräte von Firmen wie Razer oder dergleichen geboten werden. Für mich als "Gelegenheits"-Gamer reicht die X7- 710BH absolut aus. Die Mouse ist auch nicht derart mit Funktionen überladen, sodass ich etwa Schwierigkeiten hätte, mich mit ihr neben "Games" auch durch eher gewöhnliche "Arbeitskost"-Programme wie z.B. den Firefox oder Word durchzuarbeiten. Sehr gut umgesetzt finde ich das Konzept der einstellbaren DPI-Auflösungen der Mouse - die zusätzlich in einem in der Mouse selbst eingebauten Speicher abspeicherbaren Tastaturbelegungen machen die Mouse dazu weitgehend unabhängig von jedwedem Treiber - die Tasten funktionieren so auch auf Rechnern, wo der "Oscar Editor" eben nicht installiert wurde. Dazu sieht die Mouse m.E. auch optisch chic aus und liegt ergonomisch perfekt in der Hand - ich gebe daher eine Empfehlung für alle "Gelegenheitsgamer" wie mich aus, die nur gelegentlich mal mit der Mouse steuerbare Games am PC zocken und dafür einen guten Kompromis aus Preis und Leistung suchen. Fünf Sternchen gebe ich dazu.

49 Bewertungen, 7 Kommentare

  • zuckermausbiene

    15.09.2011, 20:27 Uhr von zuckermausbiene
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh und lg von zuckermausbiene

  • anonym

    20.07.2011, 02:06 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW.Erstklassig.LG Quacky

  • mima007

    19.07.2011, 10:49 Uhr von mima007
    Bewertung: besonders wertvoll

    bw. Viele Gruesse, mima007

  • Miraculix1967

    19.07.2011, 00:27 Uhr von Miraculix1967
    Bewertung: besonders wertvoll

    Super gemacht - BW von mir! Schönen Abend und LG aus dem gallischen Dorf Miraculix1967

  • Clarinetta2

    18.07.2011, 21:39 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: besonders wertvoll

    sehr gut vorgestellt-bw

  • morla

    18.07.2011, 21:14 Uhr von morla
    Bewertung: besonders wertvoll

    lg. ^^^^^^^^^^^^^petra

  • katjafranke

    18.07.2011, 16:02 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele liebe Grüße KATJA